Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 45 von 168

Thema: Hausaufgaben

  1. #31
    Dragon7 Gast

    Standard

    Wichtig ist es, stress zu vermeiden, denn der nimmt auf dauer die Motivation.

    Deshalb sollte man, wenn man mal überhaupt keine Lust zum Training hat, es auch besser lassen, bevor man sich in einen Konflikt mit sich selbst begibt und dadurch sich selbst stresst.

  2. #32
    Flo $ Gast

    Standard

    Man kann auch im Horse Stance(Pferdestellung) Zähneputzen,
    Kartoffeln schälen...



    Flo $

  3. #33
    Registrierungsdatum
    30.09.2002
    Beiträge
    99

    Standard Alltagsübungen

    Aus dem Bujinkan ist mir eine Kampagne von Trainings geläufig, die den ganzen Alltag einbezieht und sich auf die Erweiterung der Wahrnehmung bezieht.

    Für jeweils eine Woche nehme man sich einen Sinn vor ...
    zum Beispiel Geruch ... wenn man morgens erwacht, hält man die Augen geschlossen, versucht sich aller Gerüche bewußt zu werden, woher sie kommen, sie zu idnetifizieren und auch, was sie aussagen.
    Den ganzen Tag über sollte man bewußt an allen Dingen riechen, herausfinden, welche Bedeutung der Gerucht als Attribut für ein beliebiges Objekt hat. Wichtig ist, bei der Wahrnehmung die Gerüche nicht zu bewerten. Wahrnehmen, auch und gerade unangenehme Gerüche, aber sie nicht als unangenehm zu klassifizieren, sondern zu erfahren, wie und wo sie auf die Geruchsnerven wirken ... und daraus den Schluß ziehen, warum diese Gerüche negativ gewertet werden ...

    Über einige Wochen hinweg sollte man das jeweils für Augen, Gehör, Tastsinn, Geschmack, Geruch, Balance, Wärmewarmnehmung und auch Schmerz unternehmen ...

    Ich habe dabei festgestellt, daß es die bewußte wahrnehmung erheblich steigert, man wird sich bewußt, daß man die Position einiger Gegenstände ohne hinzusehen anhand ihrer Wärmeabstrahlung erkennen kann, man lernt eine umfassendere Wahrnehmung.

    Liebe Grüße,
    Aethien

  4. #34
    Bokuto Gast

    Standard

    Hervorragende Übung, Aethien. Dieses Training schärft den sogenannten "Stirnsinn", so wie bei Menschen, denen beispielsweise die Sehfähigkeit fehlt.

    Gruß
    Dirk

  5. #35
    Registrierungsdatum
    24.06.2002
    Beiträge
    11.116

    Standard

    Original geschrieben von Bokuto
    Achte mal mehr auf die Füsse beim laufen. Setz die Sohlen bewusst auf den Boden. Lauf, ohne zu trampeln, leise und geschmeidig. Drehe die Fuss-Spitzen nach vorn. Sieht besser aus und verbessert Haltung sowie Koordination.

    Gruß
    Dirk
    Bzgl. des Gehens ... sollte eh jeder mal ne Fußinnendruckmessung machen lassen ... bewirkt Wunder wenn man weiß was man beim gehen verkehrt macht. Von Schädigungen am Fußgelenkt bis zum Bandscheibenvorfall in der Halswirbelsäule ist da das falsche Gehen und das falsche Schuhwerk Auslöser Nr. 1 ... Hab mir jetzt MBT gekauft, sind zwar teuer, aber man lernt wieder richtig gehen ... der MBT (MassaiBarfußTechnik) ist eher ein Übungsgerät als ein Schuh ... is wirklich voll der Hammer! Gute Schuster und Schuhläden bieten sowohl die Fußinnendruckmessung als auch den MBT Test kostenlos an!

    Gruß
    Mike
    www.nikolaus-budo-lehrgang.de NBL #20 am 07. + 08. Dezember 2019 www.warriors.de www.psds.de

  6. #36
    Registrierungsdatum
    24.06.2002
    Beiträge
    11.116

    Standard

    Original geschrieben von hanzaisha
    ich laufe sämtliche treppen, die ich so laufen muß, auf zehenspitzen, so leise wie möglich-stärkt die waden/den stand und das geschick beim laufen

    ausserdem gehe ich sämtliche techniken mit geschlossenen augen durch-manchmal auch nur im kopf ohne mich zu bewegen, stärkt die konzentrationsfähigkeit/abläufe werden "automatisiert"
    Dabei aber nicht vergessen ... die meisten laufen eh schon zu viel auf dem Vorfuß ... d.h. später stellen sich hier Veränderungen ein ... schlechtere durchblutung des Fußes, Beinprobleme usw.

    Gruß
    Mike
    www.nikolaus-budo-lehrgang.de NBL #20 am 07. + 08. Dezember 2019 www.warriors.de www.psds.de

  7. #37
    Registrierungsdatum
    24.06.2002
    Beiträge
    11.116

    Standard

    Hab mir angewöhnt täglich Übungen in den Alltag einlaufen zu lassen ... hier mal ein paar

    Ich versuche Türen nicht mit der Hand sondern mit den Füßen zu öffnen und zu schließen, u.a. auch Schranktüren ...

    Beim Autofahren versuche ich nicht zu starren (Tunnelblick), sondern schweife zwischendurch mit meinem Blickfeld umher ... versuche Veränderungen in der Landschaft oder in Orten auszumachen ... auch Spiegelungen in anderen Fahrzeugen oder Fenstern wahrzunehmen hilft ungemein ...

    Alle Arbeiten die ich stehend ausführe, wie z.B. Morgenhygiene, Kochen, Putzen usw. versuche ich in der Horse-Stellung zu erledigen ...

    Mehrmals am Tag versuche ich auf einem Bein stehend ein Bein längere Zeit vor-, seit- und rückwärts hoch zu halten ...

    Oftmals stell ich mich an Fensterbänke oder halte mich an Türklinken oder einfach an der Wand fest und versuche auf einem Bein stehend so häufig wie möglich zu treten ... verschieden Formen ...

    Hinternisse wie Möbel (Tische, Arbeitsplatten usw) versuche ich mit Crescent-, Roundhouse-, Hook- und Heelkick zum umlaufen ...

    Das was erst mal ...

    Gruß
    Mike
    www.nikolaus-budo-lehrgang.de NBL #20 am 07. + 08. Dezember 2019 www.warriors.de www.psds.de

  8. #38
    Bokuto Gast

    Standard

    Beim nächsten Randori oder freundschaftlichen Zweikampf schnappt Euch doch mal einen Stuhl und kämpft gegen Euren Partner im Sitzen.
    Schliesslich kann es ja immer mal passieren, dass Ihr in der Kneipe (oder sonstwo) sitzend überrascht werdet. Es ist eine interessante Erfahrung, mal auf einen Teil des Körpers im Kampf zu verzichten. Eigentlich wird man dadurch nicht wehrloser (also hütet Euch vor marodierenden Rollstuhlfahrern )

    Gruß
    Dirk

  9. #39
    Registrierungsdatum
    21.10.2002
    Beiträge
    16

    Standard

    versucht mal, einen tag lang mehrere aktionen blind auszuführen.
    blind duschen, blind zähneputzen, blind anziehen, usw.
    ist mal eine ganz witzige erfahrung.
    aber NICHT blind autofahren!!!

  10. #40
    Bokuto Gast

    Standard

    Hinweis: Wer hier Ideen für Hausaufgaben postet, sollte sich erstmal die anderen Beiträge durchlesen: Mittlerweile stehen fast alle Ideen doppelt hier. Vorerst lösche ich doppelte Ideen noch nicht, aber im Wiederholungsfall wird sich das ändern.

    Gruß
    Dirk

  11. #41
    Sir Lothar Gast

    Standard

    Aber was könnte man denn zB machen, um Reflexe zu schulen ?
    Hier ein tipp(nicht ganz ungefährlich):besorgt euch nen großen, gut hüpfenden flummi und sucht euch nen möglichst kleinen raum indem man (so gut wie) nichts beschädigen kann. Dann donnert den ball mit foller kraft gegen wand/boden/decke und versucht dem herumflitzenden ball auszuweichen.
    Fördert ungemein reflexe und beweglichkeit.

  12. #42
    Sir Lothar Gast

    Standard

    manchmal kann es auch gut sein sich einfach in die freie natur zu setzten, den gerauschen zu lauschen,sich zu entspannen,und über den tag nachzudenken.
    Geändert von Sir Lothar (17-11-2002 um 21:15 Uhr)

  13. #43
    mart Gast

    Standard

    Ich geb´zu dass ich nicht alle Posts dieses Themas vorher gelesen habe, weil mein Mitteilungsdrang momentan größer ist als mein Lese-Sitzfleisch, kann also sein dass mein Beitrag wenig Neues enthält - bitte großzügig drüber hinwegsehen...

    Vor dem Computer sitze ich auf dem Boden und mache alle denkbaren Dehnübungen dabei.

    Von der Zimmerdecke hängen Bindfäden mit daran befestigten Flaschen-Schraubverschlüssen auf Kopf-, Bauch- oder Beinhöhe herab. Daran übe ich immer mal zwischendurch Ausweichen oder punktgenaues Schlagen / Kicken.

    Jeden Morgen wird, noch im Bett liegend, umfangreich gedehnt.

    Fuß-Auge-Koordination mit Hacky-Sack spielerisch üben.

    Lichtschalter betätige ich mit dem Fuß (leider sind schon etliche dabei kaputt gegangen, auch an meinem Arbeitsplatz...peinlich...)

    In der Arbeit werden kleine Papierknäuel an die Wand oder in die Luft geworfen und wieder gefangen, oder mit der Faust getroffen, dabei wird auf Beinarbeit, Sidesteps, Gewichtsverlagerung usw. geachtet.

    Auf der Toilette (ehrlich) werden Meidbewegungen und Schlagen aus der Doppeldeckung geübt...

    Irgendwie lässt sich alles überall üben, wenn gerade keiner hinguckt. Wenn man mal doch "ertappt" wird - cool bleiben...

  14. #44
    Tigerbär Gast

    Standard

    Ich habe jetzt ehrlich gesagt nicht alle beiträge vollständig gelesen, wenn es also doppelt damit drinn is tuts mir leid

    Es gibt eine gute Sam Sing übung die man überall machen kann und für Blocks ungemein gut ist...

    Ich meine das Schlagen der Unterarmknochen anneinander (die knochen knapp über dem Handgelenk). Jeden Tag in der Früh 50 mal, das kann man immer mal machen wenn einem langweilig ist, und das blocken eines Schlages tut einem untrainiertem Gegner so weh das man garnichtmehr angreifen muss

  15. #45
    mar1us` Gast

    Standard

    kennt einer denn was anderes als mit dem flummi um Reflexe und Reaktion zu trainieren ?

Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •