Umfrageergebnis anzeigen: Gewaltopfer?

Teilnehmer
2158. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ich wurde Opfer einer Vergewaltigung

    55 2,55%
  • Ich wurde Opfer einer sexuellen Nötigung

    104 4,82%
  • Ich wurde Opfer "häuslicher" Gewalt

    243 11,26%
  • Ich wurde Opfer eines Überfalls/Raub

    353 16,36%
  • Ich wurde Opfer eines/mehrerer Schläger/s (Körperverletzung)

    1.097 50,83%
  • Ich wurde Opfer eines Diebstahls

    662 30,68%
  • Ich wurde Opfer eines Hausfriedensbruchs

    151 7,00%
  • Ich wurde Opfer einer falschen Verdächtigung

    554 25,67%
  • Ich wurde Opfer eines Meineides

    47 2,18%
  • Ich wurde Opfer eines sexuellen Mißbrauchs als Kind (Schutzbefohler)

    58 2,69%
  • Ich wurde zur Prostitution gezwungen

    27 1,25%
  • Ich wurde Opfer übler Nachrede

    600 27,80%
  • Ich wurde Opfer einer Verleumdung

    304 14,09%
  • Ich wurde Opfer eines Mordanschlages

    55 2,55%
  • Ich wurde Opfer einer versuchten Entführung bzw. Entführung

    40 1,85%
  • Ich wurde Opfer einer Geiselnahme

    26 1,20%
  • Ich wurde Opferr einer Bedrohung meines Lebens/des Lebens meiner Familie/Angehöriger

    347 16,08%
  • Ich wurde Opfer eines Betruges

    420 19,46%
  • Ich wurde Opfer einer Urkundenfälschung

    76 3,52%
  • Ich wurde Opfer einer Sachbeschädigung/Brandstiftung

    465 21,55%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 5 von 50 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 75 von 744

Thema: Wer hat dies schon SELBST erlebt?

  1. #61
    Baphomet Gast

    Standard

    ...
    Geändert von Baphomet (08-12-2004 um 19:38 Uhr)

  2. #62
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.077

    Standard

    Kleiner Tip: Die "höhere Erklärung" weshalb auch böse Sachen irgendwarum toll sind, oder nicht wichtig, liegt meistens an der Angst vor der eigenen Reaktion - vor dem wütend werden. Genau der Wut die eigentlich angebracht ist. Man hat Furcht das zu fühlen was man eigentlich fühlt, und erfindet dann irgendwelche Abschwächungen, dabei hilft das Empfinden der Wut ungemein, auch im stillen Kämmerlein - da geht sie nämlich weg. Allerdings hat mir auch der Satz geholfen daß sich NIE einer bei mir dafür entschuldigen wird was passiert ist. Ich musste lernen, daß ich gut oder böse selbst entscheiden muß, und nicht auf Leute hören darf die es für mich auslegen. Es gibt immer Idioten die eigentlich normale Verhaltensweisen verteufeln, oder falsches normal finden, sprich, lügen, und nicht helfen. Das schlimmste was einem passieren kann, ist wenn man mit einer schweren Sache zu jemandem geht um sich moralisch unterstützen zu lassen, und der erzählt einem einen unheimlichen Stuß in der Richtung man ist selber schuld, was hast Du denn auch... Das hat mich in Momenten wo ich eigentlich schon fast wieder drüber weg war runtergezogen bis in den Keller.

    P.S.: Als ich das erste Mal Wut gezeigt habe, als ich fünf war, hatte ich hinterher ein paar Narben mehr im Gesicht. Es ist also manchmal schlau, nicht zu protestieren. Das darf nur nicht der Normalzustand sein sobald man sich ärgern kann ohne daß was passiert. Ist aber ein langer, schwieriger Weg, auf dem man sich auch in Ruhe lassen muß. Die Wahrheit ist manchmal eine schwierige Sache, mit vielen kleinen Wahrheiten.
    Geändert von Klaus (15-10-2004 um 23:40 Uhr)

  3. #63
    AMOK! Bernd Gast

    Standard

    Ich hab auch ein paar Sachen angekreuzt:

    Ich bin mal einem jungen Maedchen zu Hilfe gekommen, dass von ihrem Freund oder wer weiss was auf brutalste Weise und gnadenlos mit einem Lederguertel bearbeitet wurde. Ich bekam eine ungeheure Wut, als ich das arme Opfer sah, hab den Armleuchter gepackt (war problemlos, denn er hat nicht damit gerechnet, angegriffen zu werden und er war sicher etwa 30kg leichter als ich) und ihn so auf den Boden geschmettert, dass er nur noch davonkriechen konnte. Das arme Maedchen hab ich dann ins Krankenhaus gebracht. Das war das einzige mal in meinem Leben, dass ich ausserhalb des Dojos einen Menschen angegriffen habe.

    An einem Geldautomat hat einer mal versucht, mir meine Brieftasche, die ich offen in meiner Hand bereit hielt, im Vorbeigehen zu entreissen. Gluecklicherweise war der Junge nicht schnell und geschickt genug und ich konnte ihn am Arm packen und zu mir ziehen. Ein trockener Kopfstoss ins Gesicht hat ihn dann genug aufgeweicht, sodass ich ihm meine Brieftasche wieder abnehmen konnte. Ich konte ihn dann ruhig sich selbst und seiner blutenden Nase ueberlassen.

    Leider musste ich mit ansehen, wie ein guter Freund von einem englischen Hooligan mit einer abgebrochenen Flasche lebensgefaehrlich verletzt wurde. Ich war waffenlos, hatte noch kein Training, mit irgendeiner Waffe umzugehen und sah keine Chance meinem Freund zu Hilfe zu kommen - es ging auch eh zu schnell. Trotzdem hat mich dieses Gefuehl von Hilflosigkeit ungeheuer genervt und mir schlaflose Naechte bereitet - ich habe mich wie ein laecherlicher Feigling gefuehlt. Dies war dann auch ein wichtiger Grund fuer mich, den Kampf mit Messer und improvisierten Waffen zu lernen.

    Eine Gruppe pubertierender Schnoesel wollte mich mal mit ihren billigen Messerchen beeindrucken. Als ich mein Messer zog und sie begriffen, dass sie mit mir keinen Spass haben werden, haben sie brav ihre Klingen eingesteckt und sind mit dem beruehmten Thai-Smile abgezogen.

    Meine Frau hat sich bereits einmal erfolgreich mit ihrem Messer gegen einen Vergewaltiger zur Wehr gesetzt. Wir erfuhren dann, dass der Unhold bereits zweimal in seinem Leben wegen Vergewaltigung hinter Gitter sass. Zuvor wurde ihr schon mehrmals ihre Handtache und einmal ihr Handy entrissen.

    Geschaeftlich bin ich durch den betruegerischen Konkurs einer meiner Klienten um einen hoeheren sechsstelligen Betrag gebracht werden.

    "Shit happens"

  4. #64
    ps3ud0nym Gast

    Standard

    Sind ja krasse Sachen bei hier. Bei mir sind's eher kleine Jugenderinnerungen wie:

    - 2x Fahrräder geklaut worden (zum Glück beide Male versichert)
    - ins Haus wurde eingebrochen; sah verdammt wüst aus als ich nachhause kam
    - ein seltsamer Opa, den ich nicht mal kannte, hat mal behauptet ich hätte seine Scheiben eingeschmissen *lol* Hauptsache random Story über mich erfind
    - ein Bekannter hat sich ein Part von meinem Drumset "ausgeliehen" und seitdem nicht wieder zurückgegeben (mittlerweile ca. 5 Jahre her), die Sau!
    - noch so 'n paar andere Kleinigkeiten...wird aber langweilig

    Was bischen ernster war, hatten eigentlich meine Mutter und Schwester mal zusammen erlebt und mir erzählt. Zwei Skinheads laufen an denen vorbei und einer rotzt und trifft meine Schwester im Gesicht. Sie schreit sofort: "Bist Du noch ganz dicht!?!" Daraufhin kam ein Spruch zurück: "Haha, und was willst Du machen?" Das haben sie natürlich sofort meinem Dad erzählt, der gerad im Auto auf sie gewartet hat. Er dreht durch - heizt mit der karre hinter den beiden her, hält mitten auf der Strasse, steigt zu den beiden aus, brüllt: "Hast Du meiner Tochter ins Gesicht gerotzt!?!" Und bevor eine Antwort oder irgendeine Reaktion kam - BAM! Schwinger sitzt, und ein Skinhead lag am Boden. Der zweite hatte irgendwie gar keine Lust auf Schlägerei und ist nur rumgehüft und meinte: "Aufhören! Aufhören!"
    Dad hatte den am Boden dann nochmal einen Tritt verpasst und meinte (jaja, bestimmt vom Fernsehen geklaut ): "Das macht keiner mit meiner Familie!" Er macht übrigens keine KK.

  5. #65
    Vampire Gast

    Standard

    Bei mir waren es zum Glück auch nur eher kleinere Sachen.

    In der 8ten Klasse von drei Typen abgepasst und zusammen getreten,
    weil mir einer vorher Geld abnehmen wollte und ich ihm n Haken aufs
    Kinn geschlagen hab und weg gerannt bin. Lehrer hat nur gemeint die
    kommen aus einem Land wo sie nur Gewalt kennen, dass muss man doch
    verstehen; keine Konsequenzen für die Täter.

    An der Bushaltestelle n Platzwunde kassiert weil ich "geguckt" hab. Polizei
    fährt vorbei und macht nichts, andere Peronen drehen sich nur weg .

    Auf m Schulweg von einem in ne Tiefgarage gezogen um mich "fertig" zu machen, weil ich gegen ihn ausgesagt hab. Zum Glück is mir mein Taschenmesser aus der Tasche gefallen; der Typ hat sofort die Beine in die Hand genommen und nie wieder was gemacht.

    Im Urlaub mit nem Kumpel in der Dorfdisko von ca 10 Österreichern angegriffen
    worden. Türsteher hat auch noch mitgemacht, allerdings gegen uns.
    Gebrochene Nase, Gehirnerschütterung, Hausverbot in der Disko und uns wurde dringend davon abgeraten die Polizei einzuschalten um weiteren Ärger zu vermeiden.

    Auf Grund der Hilflosigkeit und Ungerechtigkeit die mir widerfahren ist, da die Täter immer ungestraft davon gekommen sind und einem niemand hilft, habe ich mit Kampfsport angefangen.

  6. #66
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.077

    Standard

    Zitat Zitat von Vampire
    Lehrer hat nur gemeint die
    kommen aus einem Land wo sie nur Gewalt kennen, dass muss man doch
    verstehen; keine Konsequenzen für die Täter.

    An der Bushaltestelle n Platzwunde kassiert weil ich "geguckt" hab. Polizei
    fährt vorbei und macht nichts, andere Peronen drehen sich nur weg .

    Auf m Schulweg von einem in ne Tiefgarage gezogen um mich "fertig" zu machen, weil ich gegen ihn ausgesagt hab. Zum Glück is mir mein Taschenmesser aus der Tasche gefallen; der Typ hat sofort die Beine in die Hand genommen und nie wieder was gemacht.

    Im Urlaub mit nem Kumpel in der Dorfdisko von ca 10 Österreichern angegriffen
    worden. Türsteher hat auch noch mitgemacht, allerdings gegen uns.
    Gebrochene Nase, Gehirnerschütterung, Hausverbot in der Disko und uns wurde dringend davon abgeraten die Polizei einzuschalten um weiteren Ärger zu vermeiden.

    Auf Grund der Hilflosigkeit und Ungerechtigkeit die mir widerfahren ist, da die Täter immer ungestraft davon gekommen sind und einem niemand hilft, habe ich mit Kampfsport angefangen.
    Kleinigkeiten sind aber was anderes. Erwarte aber nie von einem Fairness und Recht. Um Gerechtigkeit drückt sich jeder so gut wie möglich, insbesondere Lehrer. Im Zweifelsfall selbst anzeigen, nicht auf Lehrer bauen, und deren Meinung wohlwollend ignorieren wenn es nicht wirklich sinnvoll ist. Leute die irgendjemanden "abpassen" und ihm "nur Geld abnehmen wollen" und ihn dann "nur zusammentreten", gehören in den Knast. Und jeder Staatsanwalt gibt Dir recht, nur pseudoliberale 68er mit Che-Guevara-Komplex nicht. Da musst Du dann noch die Abnutzung der Schuhe bezahlen, weil, die Armen haben ja nichts.

  7. #67
    Ligeirinho Gast

    Standard

    Mich würde mal interessieren, wer hier mal Täter in der einen oder anderen Sparte war, und warum es dazu gekommen ist.

  8. #68
    Registrierungsdatum
    23.05.2002
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    46
    Beiträge
    595

    Standard

    Zitat Zitat von Ligeirinho
    Mich würde mal interessieren, wer hier mal Täter in der einen oder anderen Sparte war, und warum es dazu gekommen ist.
    Ich glaube kaum, dass sich hier Kriminelle outen werden.


    Oder doch?

    Also in Bezug auf Sachbeschädigung, kann ich micht outen.
    Ich habe mal im Jugendalter im Fluss ein Floss versenkt, weil ich den Besitzer nicht mochte.


    Gruss

  9. #69
    Baphomet Gast

    Standard

    naja.. ich kann mich auch ein bisschen outen. ich hab in meinen schlimmen jugendjahren desöfteren mal wände beschmiert, bin auf kaufhaus- und garagendächer geklettert und hab dort die eine oder andere nacht verbracht, was dem wachpersonal nicht gefallen hat.

    aber mehr war da nie


    ich glaub irgendwann mal in der schule hab ich die unterschrift meiner mutter gefälscht damit ich die turnstunde schwänzen kann loooooooool

  10. #70
    malte-la Gast

    Standard

    joa also outen kann ich mich auch ganz gut - will ich hier aber gar nicht
    also ich habe zumindestens niemanden verletzt, angemacht etc. eben nur was man als "kleiner Junge" gemacht hat.

    Aber ich hab mal ne Frage und zwar, mir ist neulich was passiert und ich würde gerne wissen wie ihr in der Situation gehandelt hättet oder besser gesagt was man tun soll.
    Also da war sone kleine Disco in ner komischen Scheune oder so irgendwo aufm Land. So, ich bin deutscher und mein Freund ist Türke und wir stehn da also rum und warten auf ein paar chicks tja aber statt dessen kommen ungefähr um die 40 bis 50 nazis und umkreisen uns. Nun war es gottseidank so, dass die polizei einen Tipp bekommen hatte und mit ca. 10 autos ankamen mit ca 30 polizisten, die Hackfressen ham zwar noch rumgemosert aber die helden in grün-weiß hat die situation geklärt.
    Meine Frage an euch ist jetzt, was man machen soll wenn die polizei nicht kommt!
    um hilfe rufen? Oder provoziert die das nur?
    weglaufen? Geht schlecht wenn sie dich umzingelt haben!
    kämpfen? Dann bist du wohl ganz schnell tot.....mindestens
    also was tun in solch einer situation??

    gruß


    malte

  11. #71
    AMOK! Bernd Gast

    Standard

    ...selber ein Nazi sein - dann wirst du nicht angegriffen.

    Wenn 40 oder 50 Schlaeger Dich erst einmal angreifen und Du nicht weglaufen kannst, dann versuchs vielleicht noch mit beten.

  12. #72
    nickless Gast

    Standard

    Also es gibt zwei (THEORETISCHE!!!) Auswege die ich da in betracht ziehen wuerde

    1. Halte ich zwar bei Nazis nicht fuer Wirkungsvoll, bzw. nicht wenn es so viele sind: Geoff Thompsons 1 out of 10 Regel. Will heißen: Such dir den der da wohl der Chef zu sein scheint und mach ihn richtig platt, also ein kleiner, netter Wurf oder so, hilft da wohl nicht

    2. Such dir den Schwaechlichsten und durchbrech den Kreis dort. Wuerd volle Kanne einfach durch ihn durch, wenn er klein ist ueber ihn drueber und dann laufen was des Zeug haelt

    Ich mein besser kommst du mit beten auch net davon
    (Vieleicht koennte man sie auch mit dem Hitlergruß grueßen, sich einschleimen und dann weglaufen, ich glaub aber nicht, dass ich das tun wuerde, es sei denn es kommt gaaaaaaanz uebel :/ naja konntest du ja aber nicht machen, one deinen freund im Stich zu lassen...)

  13. #73
    Registrierungsdatum
    23.05.2002
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    46
    Beiträge
    595

    Standard

    Also ich würde folgendes machen:

    "Scotty, beam me up, there is no intelligent life on this planet!"


    Gruss

  14. #74
    mariana Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Zambo
    Also ich würde folgendes machen:

    "Scotty, beam me up, there is no intelligent life on this planet!"


    Gruss
    Ich wage anzuzweifeln, dass das bei denen so gut ankommt *g
    (ausser natürlich das non-intelligent Leben kann kein Englisch)

  15. #75
    Kazuko Gast

    Standard

    Zitat Zitat von nickless
    1. Halte ich zwar bei Nazis nicht fuer Wirkungsvoll, bzw. nicht wenn es so viele sind: Geoff Thompsons 1 out of 10 Regel. Will heißen: Such dir den der da wohl der Chef zu sein scheint und mach ihn richtig platt, also ein kleiner, netter Wurf oder so, hilft da wohl nicht
    Meinen Erfahrungen aus der Szene nach müsste das gerade bei Nazis funktionieren... sind doch oft stark militärisch und hierarchisch ausgelegt

    Kazuko

Seite 5 von 50 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. freefights im eskrima/arnis/kali?
    Von highblood im Forum Arnis, Eskrima, Kali
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19-10-2002, 10:56
  2. Kata im Wettkampf
    Von Black Fire im Forum Karate, Kobudō
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 02-02-2002, 15:33

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •