Seite 3 von 15 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 45 von 223

Thema: Sexueller Mißbrauchsvorwurf im Kindertraining

  1. #31
    Registrierungsdatum
    04.03.2010
    Alter
    32
    Beiträge
    322

    Standard

    Zitat Zitat von Sven K. Beitrag anzeigen
    OK. Um den Disput zu beenden.

    Es gibt keine verlässlichen Zahlen.
    Es gibt sicher eine ziemlich hohe Dunkelziffer, von Übergriffen.
    (Aussage gegen Aussage, keine eindeutigen Beweise, im Zweifel FÜR den Angeklagten)
    Überall wo mit "vielen" Kindern oder Frauen gearbeitet wird, ist auch diese Gefahr latent vorhanden.

    Also daraus zu schlussfolgern ALLES wäre nur erfunden oder ALLES sind eindeutige Übergriffe führt uns hier nicht weiter. Es gibt beides.
    Nein, das war NIE meine Aussage: ,,alles sei nur erfunden " ,sonder die Feststellung dass der Vorwurf der Sexuellen-Belästigung, Vergewaltigung und dergleichen mitlerweile SEHR HÄUFIG als Waffe gebraucht wird und männliche Opfer solcher Anschuldigungen einen lebenslangen Rufschaden davontragen.
    (Kannix):
    ,,Übrigens ich würde nie behaupten Selbstbeherrschung zu trainieren oder zu deeskalieren. Das Denken vielleicht die Mädels beim Aikido"

  2. #32
    Registrierungsdatum
    20.06.2002
    Alter
    53
    Beiträge
    11.963
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Zitat Zitat von John.N Beitrag anzeigen
    Nein, das war NIE meine Aussage: ,,alles sei nur erfunden " ,sonder die Feststellung dass der Vorwurf der Sexuellen-Belästigung, Vergewaltigung und dergleichen mitlerweile SEHR HÄUFIG als Waffe gebraucht wird und männliche Opfer solcher Anschuldigungen einen lebenslangen Rufschaden davontragen.
    Entschuldige, aber das ist Blödsinn. Was ist denn SEHR HÄUFIG? Solche Aussagen helfen niemanden. Du magst jetzt in ZWEI? Fällen mitbekommen haben, das es sich "vermutlich" um Falschanschuldigungen handelte. Allein in den letzten Jahren wurden hier im KKB schon einige Fälle besprochen, in denn es nachweislich zu Übergriffen kam. Wie also hilft uns deine "Beschwichtigung"?

  3. #33
    Kata Girl Gast

    Standard

    Danke Mod. Muss ja echt nicht sein, dass es hier noch ´ne Schlacht Männer gegen Frauen gibt. Aber einige Aussagen hier sind echt unerträglich.

  4. #34
    Registrierungsdatum
    19.03.2012
    Ort
    Wadiya
    Alter
    27
    Beiträge
    55

    Standard

    Sowas kann in die Hose gehen und ein ganzes Leben zerstören...
    Vermeintliche Vergewaltigung: Lehrerin hält an Vorwürfen fest - SPIEGEL ONLINE

  5. #35
    Registrierungsdatum
    26.09.2007
    Beiträge
    1.659

    Standard

    Zitat Zitat von John.N Beitrag anzeigen
    Und wenn ich mir die Fälle anschaue in denen nur behauptet wurde in Relation zu den Fällen wo wirklich etwas passiert ist ,wird mir ganz anders.
    Woher willst du wissen, in welchen Fällen die Anschuldigungen berechtigt sind und in welchen nicht?

  6. #36
    Registrierungsdatum
    20.06.2002
    Alter
    53
    Beiträge
    11.963
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Bitte, Leute. Auf dieser Ebene bringt die Diskussion nichts. Also kommt bitte wieder zum eigentlichen Thema.

  7. #37
    wauwau Gast

    Standard

    trotzdem stimme ich john zu, bei den fettärschigen kühen musste ich gleich lachen , die situation kam mier sehr bekannt vor und ist leider auch realität

  8. #38
    Registrierungsdatum
    17.02.2007
    Ort
    Kreis Steinburg
    Alter
    53
    Beiträge
    117

    Standard

    Moin,
    bei uns im Verband haben wir einen Verhaltenskodex erstellt.
    Natürlich bietet dieser Kodex keinen Schutz vor evtl Fehlbarkeiten der
    Trainer/Übungsleiter.
    Aber,man setzt sich mit der Thematik auseinander und das ist schon mal ein
    Schritt in die richtige Richtung,wie ich finde.

    Hier der Link...
    KVSH e.V. ::: Verhaltenskodex

    gruss Hai
    De Opresso Liber
    Freiheit den Unterdrückten

  9. #39
    Registrierungsdatum
    04.03.2010
    Alter
    32
    Beiträge
    322

    Standard

    Zitat Zitat von Sven K. Beitrag anzeigen
    Entschuldige, aber das ist Blödsinn. Was ist denn SEHR HÄUFIG? Solche Aussagen helfen niemanden. Du magst jetzt in ZWEI? Fällen mitbekommen haben, das es sich "vermutlich" um Falschanschuldigungen handelte. Allein in den letzten Jahren wurden hier im KKB schon einige Fälle besprochen, in denn es nachweislich zu Übergriffen kam. Wie also hilft uns deine "Beschwichtigung"?
    Das könnte ich genauso überheblich und herablassend als Blödsinn denuzieren.
    Wenn Du schreibst:,, alleine in den letzten Jahren wurden hier im KKB
    schon einige Fälle besprochen. " Ist das auch nur hören sagen.
    Wie weit sich da was nachweisen lässt ist dann auch noch fraglich,
    wenn schon zwei Richter meine Ansichten teilen.

    Das ,,vermutlich" in Anführungsstriche zu setzen ,DAS ist NICHT hilfreich denn in den von mir genannten Fällen war ich anwesend. Also lass diese Dppeldeutigkeiten wenn du mich nicht persönlich beleidigen willst.
    Und wie Leute beschuldigt wurden das habe ich mitlerweile 5mal erlebt. in der Schule, im Sportunterricht, beim Training und bei Bekannten..... und trauriger weise war es immer einfach nur geplanter Rufmord ,ne nette kleine Rache-Aktion oder eine Suggestion.
    Womit ich ganz sicher nicht abstreite das es sexuelle Übergriffe im Sport gibt,
    diese jedoch nicht an der Tagesordnung gehören wie es einige Medien gerne darstellen.

    Worüber genau sollen wir denn noch diskutieren?
    Wie man solchen Anschuldigungen entgeht ? Ich finde es ja schon lächerlich sich für seine Trainingsmethoden zu rechtfertigen. Sollen diejenigen die mit Berührungen ein Problem haben oder sich belästigt fühlen Zumba oder Wassergymnastik machen aber Kampfkunst oder kampfsport macht da kein Sinn.
    Alleine immer mit dem Gedanken zu unterrichten, das man sich für alles rechtfertigen MUSS oder dass irgendein sexueller Hintergedanke hinein interprätiert werden kann..... wer will da noch unterrichten ?
    Wenn ich mit denn weiblichen Anteil meines Dojo under Box-gym nicht so trainieren kann wie mit den männlichen Anteil aus falscher Scham oder falscher Rücksicht... was hat dann das Training für einen Sinn ? Erst recht wenn ich die Funktion eines Trainers einnehme? Wenn ich immer besondere Nachsicht mit einem Teil ausübe leidet am Ende die Moral und das komplette Leistungslevel der Gruppe. Genau soetwas ist Deskriminierung.
    (Kannix):
    ,,Übrigens ich würde nie behaupten Selbstbeherrschung zu trainieren oder zu deeskalieren. Das Denken vielleicht die Mädels beim Aikido"

  10. #40
    Tuborgjugend Gast

    Standard

    Zitat Zitat von John.N Beitrag anzeigen
    ....
    ich find's ziemlich unangemessen und selbstherrlich von dir, die beide Unrechte gegeneinander aufzuwiegen. Jeder Mensch hat ein Recht darauf, nicht sexuell belästigt zu werden, auch beim Grappling. Genauso wie jeder Mensch ein Recht dazu hat, nicht zu Unrecht einer Straftat beschuldigt zu werden.

    Außerdem solltest du die geschätzten 25% Fehlurteile nicht so hochstilisieren. Zu jedem Fehlurteil kannst du noch 3 Dunkelzifferstraftaten dazurechnen und 3 Fälle, die aus Mangel an Beweisen gar nicht erst verhandelt werden (und trotzdem geschehen sind)

  11. #41
    Registrierungsdatum
    26.09.2007
    Beiträge
    1.659

    Standard

    Zitat Zitat von John.N Beitrag anzeigen
    Und wie Leute beschuldigt wurden das habe ich mitlerweile 5mal erlebt. in der Schule, im Sportunterricht, beim Training und bei Bekannten..... und trauriger weise war es immer einfach nur geplanter Rufmord ,ne nette kleine Rache-Aktion oder eine Suggestion.
    Und du warst jedes Mal in der fraglichen Situation selbst persönlich anwesend um das beurteilen zu können? Das finde ich ausgesprochen erstaunlich.

    Worüber genau sollen wir denn noch diskutieren?
    Im Moment diskutieren wir darüber, ob man die völlig aus der Luft gegriffene Aussage "90 Prozent der diesbezüglichen Beschuldigungen sind frei erfunden" unwidersprochen so stehen lassen kann. Kann man nicht.

  12. #42
    Registrierungsdatum
    04.03.2010
    Alter
    32
    Beiträge
    322

    Standard

    Zitat Zitat von Tuborgjugend Beitrag anzeigen
    ich find's ziemlich unangemessen und selbstherrlich von dir, die beide Unrechte gegeneinander aufzuwiegen. Jeder Mensch hat ein Recht darauf, nicht sexuell belästigt zu werden, auch beim Grappling. Genauso wie jeder Mensch ein Recht dazu hat, nicht zu Unrecht einer Straftat beschuldigt zu werden.

    Außerdem solltest du die geschätzten 25% Fehlurteile nicht so hochstilisieren. Zu jedem Fehlurteil kannst du noch 3 Dunkelzifferstraftaten dazurechnen und 3 Fälle, die aus Mangel an Beweisen gar nicht erst verhandelt werden (und trotzdem geschehen sind)
    Keine Ahnung für dein persönliches Empfinden bin ich ja zum Glück nicht verantwortlich.

    Zum zweiten Absatz frage ich mich warum Du immer mit dieser ominösen Dunkelziffer kommst ? da könnte ich genauso gut behaupten auf jeden Fall kommen 3 Fälle die nicht vor Gericht landeten, die zu unrecht beschuldigten trozdem job ,Frau,Kind und ruf verlierten. ....weil wir den unbendigen Drang verspürren alles in die Öffentlichkeit zu ziehen scheissegal ob es wahr ist oder nicht aber alle sollen dran teilhaben, dann kochen im Vorfeld die persönlichen Empfindungen eines jeden Aussenstehenden hoch und am Ende kann von einer objektiven Wahrheitsfindung garnicht mehr die Rede sein.
    (Kannix):
    ,,Übrigens ich würde nie behaupten Selbstbeherrschung zu trainieren oder zu deeskalieren. Das Denken vielleicht die Mädels beim Aikido"

  13. #43
    Registrierungsdatum
    04.03.2010
    Alter
    32
    Beiträge
    322

    Standard

    Zitat Zitat von Kreuzkuemmel Beitrag anzeigen
    Und du warst jedes Mal in der fraglichen Situation selbst persönlich anwesend um das beurteilen zu können? Das finde ich ausgesprochen erstaunlich.


    Im Moment diskutieren wir darüber, ob man die völlig aus der Luft gegriffene Aussage "90 Prozent der diesbezüglichen Beschuldigungen sind frei erfunden" unwidersprochen so stehen lassen kann. Kann man nicht.
    Naja ich maße mir ja nicht an Richter und Henker zu spielen wenn jemand schreit ,,Vergewaltigung!" wie es viele gerne tun.
    Am Ende stelleten sich die Geschichten als das dar was sie waren ...., nämlich Geschichten. Interressierte bloss Niemanden mehr und für den Rest der Gesellschaft ist man gebrantmarkt.

    Wenn sich hier Jemand als Vergewaltigungsopfer outet würde absolut Jeder das als mutig empfinden und loben. Wenn sich jemand als Opfer einer Verleumdung outet würden viele zweifeln ob da nicht doch irgendetwas war.
    denk mal drüber nach.

    Wenn du meine Aussage als erfunden erachtest....,
    dann zum zweiten mal deine eigenen Fragen sofort beantwortest Zitat:

    ,,Im Moment diskutieren wir darüber, ob man die völlig aus der Luft gegriffene Aussage "90 Prozent der diesbezüglichen Beschuldigungen sind frei erfunden" unwidersprochen so stehen lassen kann. Kann man nicht."........

    dann stell doch einfach keine Fragen mehr und lebe glücklich in deiner Welt.
    (Kannix):
    ,,Übrigens ich würde nie behaupten Selbstbeherrschung zu trainieren oder zu deeskalieren. Das Denken vielleicht die Mädels beim Aikido"

  14. #44
    Kata Girl Gast

    Standard

    Man(n) John, was ist bloß los mit Dir???

    Wenn Dir ein Furz quer sitzt können wir nichts dafür. Hör auf hier rum zu pupen und Deinen Frust an uns auszulassen.

    Ich könnte ja auch mal von meinen schlechten Erfahrungen mit der Männerwelt erzählen und einfach mal die Behauptung aufstellen, dass 90 % von Euch mit dem Schw... denken. Habe ich schon häufig, ganz häufig, unzählige Male erlebt.
    Die Dunkelziffer ist höher.

    Mein Empfinden hat jedoch Gott sei Dank nichts mit der Realität zu tun. Wobei ich mir bei Dir nicht ganz so sicher bin.

  15. #45
    WingChun77 Gast

    Standard

    Hallo,

    habe selbst schon Klopper dieser Art hinter mir, wenngleich nicht in eine Strafanzeige sich ergebend. Was mir stets geholfen hat: Transparenz, Transparenz und nochmals Transparenz! Wenn dein Freund heil aus diesem Sumpf rausgekommen ist, dann gut gelaufen und daraus lernen!

    Für die Zukunft:
    Co-Trainiern mitnehmen und wenn es nur die Ehefrau oder aber ein weiblicher Elternteil ist. Selbst wenn die nur im Eck rumstehen - du hast nun einen Zeugen.

    Ach so: Dein Freund sollte sich einen Wadenbeißer nehmen und die geschätzte Kollegin auf Verleumdung, Rufschädigung et al verklagen. Die Sache dürfte recht sicher sein und ein Schmerzensgeld wäre hier doch sehr angebracht.


    LG

    Günther

Seite 3 von 15 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 08-12-2011, 15:24
  2. Kindertraining
    Von Samuraiofpain im Forum Trainingslehre
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02-07-2010, 23:35
  3. kindertraining
    Von shadowless im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 18-02-2009, 16:43
  4. Kindertraining
    Von karlo im Forum Karate, Kobudō
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24-09-2002, 07:30

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •