Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 40

Thema: Kampfsport-Witze

  1. #1
    ITF_Trainer Gast

    Standard Kampfsport-Witze

    Kampfsport im Vergleich:
    Kampfsportler ziehen oft auch im ganz normalen Alltag Nutzen aus ihrem Training. Abhängig von dem ausgeübten Kampfsport begegnen sie Problemen des täglichen Lebens mit teilweise sehr unterschiedlichen Lösungsstrategien.
    Ein qualifizierter Vergleich läßt sich hier gut durchführen, wenn Kampfsportler unterschiedlichster Disziplinen vor die Aufgabe gestellt werden sich in den Fuß zu schießen:

    Karate
    Du übst es bis zur Perfektion die Pistole zu ziehen und auf Deinen Fuss zu schießen, stoppst aber den Finger am Abzug kurz vor dem Schuss ab, weil die Technik sonst tödlich sein könnte. Außerdem entwickelst Du eine Kata, in der Du so tust als ob Du Dir in den Fuss schießen würdest (natürlich ohne Pistole). Dann lernst du die Waffe ehrerbietig zu grüßen. Als Danträger darfst Du dann auf ein Brett schießen.

    Taekwondo
    Du schießt auf deinen Fuß, der sich zu diesem Zeitpunkt in 2,5 m Höhe befindet - und verfehlst. Beim Landen verstauchst Du Dir dafür den anderen Knöchel.

    Judo
    Du schießt einen Softball auf deinen Fuß. Das macht Dir soviel Spaß, daß Du das „in den Fuß schießen“ in dein tägliches Trainingsprogramm integrierst. Nachdem ein japanischer Name für die Technik gefunden wurde, wird sie in das Prüfungsprogramm für Blaugurte integriert.

    Hapkido
    Du versuchst dir aus einer eleganten, rotierenden Bewegung in den Fuß zu schießen. Du wirst Dich in jedem Fall verletzten. Die Wahrscheinlichkeit für eine Schußverletzung beträgt 50 % und ist damit genau halb so hoch wie die für das Eintreten eines Schleudertraumas.

    Ving Chun (*****)
    Du ruinierst dich bereits beim Kauf der Pistole finanziell so sehr, daß Du dir keine Munition mehr leisten kannst und springst aus dem Fenster.

    Wing Tsun (Leung Ting)
    Du erfährst, daß diese Technik zu einem höheren Programm gehört. Du verbringst den Rest deines Lebens mit Seminaren, die Dich auf dieses Programm vorbereiten.

    Wing Chun
    Auf Grund Deiner unerreichten technischen Überlegenheit lehnst Du die Pistole ab und versuchst die Kugel mit Kettenfauststössen in Deinen Fuss zu prügeln. Die einzigen Verletzungen, die Du damit verursachst, sind Schürfwunden an Fäusten und Füssen. Schnell gibst Du Dein Vorhaben auf und zeigst diese Verletzungen allen als Beweis dafür, dass Dein Körper hart und widerstandsfähig genug ist, um Pistolenkugeln aufzuhalten.

    Ving Tsun (Wong Shun Leung)
    Du schießt Dir in den Fuß. Wegen deines extrem stabilen, tiefen Standes durchdringt die Kugel dabei zuvor einen Oberschenkel, ein Kniegelenk und einen Unterschenkel. Du fällst nach vorne und schlägst Dir die oberen Schneidezähne ein. Für den Rest deines Lebens führst Du diese Verletzungen als Beweis für die Effizienz deines Stils an.

    Tai Chi
    Du übst in einer einzigen fließenden Bewegung die Waffe zu ziehen und zu schießen. Nach einigen Jahren wirst du eins mit der Waffe, hast aber dein ursprüngliches Vorhaben vergessen.

    Iaido
    Du übst in einer einzigen fließenden Bewegung die Waffe zu ziehen und zu schießen. Den Rest deines Lebens verbringst Du damit, Dir vorzustellen, wodurch sich das Geräusch eines Schusses den keiner hört von dem eines einhändigen Klatschens (während der Pfirsichernte in Kioto) unterscheidet.

    Shaolin Kung Fu
    Du entwickelst 108 unterschiedliche Bewegungsabläufe die Waffe zu ziehen und 108 damit harmonierende Fußstellungen. Aus religiösen Gründen lehnst Du den eigentlichen Schuß jedoch ab.

    Ultimate Fighting
    Du baust zunächst einen 8 m durchmessenden Drahtkäfig und schießt Dir dort öffentlich und gegen Eintritt mit einer Kugel durch beide Füße. Du setzt eine Belohnung für denjenigen aus, der mit weniger Kugeln größere Löcher in mehr Füße schießt.

    K1
    Du suchst als erstes einen Promoter, der dann für dich aushandelt, das du dir in einem Ring für eine hohe Gage von Anderen in die Füsse schießen lässt. Nach diesem einmaligem Vergnügen ziehst du dich vom aktiven Sport zurück, gründest ein Gym und verhandelst die Gage für Andere.

    Ninjitsu
    Du schießt Dir in den Fuß. Niemand hat einen Knall gehört, eine Verletzung ist nicht erkennbar. Das ist genau deine Absicht. Da es sich um eine Dim Mak Technik handelt, ist mit dem ersten Anzeichen einer Verletzung nicht vor Ablauf von 2 Wochen zu rechnen.

    Aikido
    Du schießt etwa 40 cm neben deinen Fuß in den Boden. Den Rest deines Lebens verbringst Du damit, deine Handstellung während des Schusses so zu verändern, daß die Kugel einen Kreisbogen beschreibt, der sie zum Mittelpunkt deines Fußes führt.

    Boxen
    Du hast beim Training zunächst Schwierigkeiten den Abzug mit den Handschuhen zu betätigen. Die Aktion wird daher 6 mal wegen Verletzungen verschoben und schließlich abgesagt, da die Pistole keinem bekannten Boxverband angehört.

    Krav Maga
    Du schießt Dir mit einer Maschinenpistole jeden Zeh einzeln ab. Dann schaltest Du auf Dauerfeuer und trennst deine Füße mit kurzen, kontrollierten Salven von den Unterschenkeln ab. Zur Sicherheit springst du danach auf eine arabische Tretmine.

    WenDo
    Du steckst auf jede Zehe deines rechten Fußes eine Fingerpuppe. Dann richtest Du die Pistole auf deinen rechten Fuß. Die Fingerpuppen verwickeln jetzt die Pistole in ein Gespräch. Dabei wenden sie geschickt psychologisch motivierte Deeskalationsstrategien an, was in raffinierten Äußerungen wie „Bitte nicht schießen“ oder einfach „NEIN!!!“ Ausdruck findet. Zum Abschluß schießt Du in deinen linken Fuß (Alternativ schließen Deine Füße mit der Pistole Freundschaft und alle sind glücklich)

    Capoeira
    Du versuchst dir in den Fuß zu schießen, verfehlst diesen aber zunächst. Nach dem 40. Nachladen wird Dir klar, daß du überhaupt keine Kampfkunst erlernt hast und schießt Dir in den Kopf.



    Kennt ihr welche?

  2. #2
    Sven K. Gast

    Standard

    Suchfunktion?

  3. #3
    tornadokicker Gast

    Standard

    Wing Tsun (Leung Ting)
    Du erfährst, daß diese Technik zu einem höheren Programm gehört. Du verbringst den Rest deines Lebens mit Seminaren, die Dich auf dieses Programm vorbereiten.




    Ultimate Fighting
    Du baust zunächst einen 8 m durchmessenden Drahtkäfig und schießt Dir dort öffentlich und gegen Eintritt mit einer Kugel durch beide Füße. Du setzt eine Belohnung für denjenigen aus, der mit weniger Kugeln größere Löcher in mehr Füße schießt.
    Die beiden besten

  4. #4
    Registrierungsdatum
    13.09.2008
    Ort
    Dörfles-Esbach bei Coburg, Bayern
    Alter
    69
    Beiträge
    2.158

    Standard

    wie wäre es mit der Ergänzung:
    Im Kae-In-Sog-in ist es dir wurst, was mit deinen Füßen geschieht, schließlich sitzt du im Rollstuhl. Du versuchst mit deinen Kumpels ein passendes Holster am Rollo so zu konstruieren, dass es niemand auffällt , aber du schnell greifen und schießen kannst. An diesem unlösbaren Problem arbeitet ihr euch die nächsten 1000 Rotweinflaschen durch.

  5. #5
    Vagabund Gast

    Standard

    Das trifft genau meinen Humor

    Habe versucht, eine Ergänzung zu Taekkyon zu schreiben, bin aber bisher mit den Ergebnissen nicht zufrieden...

  6. #6
    Registrierungsdatum
    05.09.2002
    Ort
    Monaco di Baviera
    Alter
    42
    Beiträge
    2.985

    Standard

    HEMA (Historical European Martial Arts), speziell aus der Reenactment-Ecke:
    Zunächst verbringst du ein paar Jahre damit nachzulesen wie schon lange Verstorbene beschrieben haben, wie man sich damals in den guten alten Zeiten mannhaft in den Fußgeschossen hat.
    Dann bastelst du dir laienhaft eine Pistole selber von der du anhand grober Höhlenmalereien glaubst, dass sie einer alten Schußwaffe stark ähnelt.
    Danach stellst du ohne Munition eine Zeit lang Bewegungen nach, die laut der alten Meister geeignet sind, sich in den Fuß zu schießen.
    Diese Bewegungen führst du in stimmungsvoller Gewandung dann auf diversen Jahrmärkten vor.
    Den eigentlichen Schuß lehnst du ab, da wir heute ja zivilisatorisch viel weiter sind und es deshalb heute nicht mehr zu derart barbarischen Verletzungen kommen muss.
    "Natürlich bewegen kannst du dich, wenn es egal ist." - ein Fechtlehrer
    Scuola d'Armi Tigre di Giada - Duellkunst italienischer Tradition in München

  7. #7
    paka Gast

    Standard

    Etarak
    Du brauchst keine Pistole, mit deinen 180kg Körpergewicht haust du dir auf den Fuß. Du filmst die Aktion und stellst es als Lehrvideo bei Youtube rein.



  8. #8
    Registrierungsdatum
    04.06.2009
    Beiträge
    12.391

  9. #9
    Registrierungsdatum
    04.06.2009
    Beiträge
    12.391

    Standard

    Zitat Zitat von paka Beitrag anzeigen
    Etarak
    Du brauchst keine Pistole, mit deinen 180kg Körpergewicht haust du dir auf den Fuß. Du filmst die Aktion und stellst es als Lehrvideo bei Youtube rein.





    Die anderen beiden sind auch gut...

  10. #10
    KeineRegeln Gast

    Standard

    Zitat Zitat von paka Beitrag anzeigen
    Etarak
    Du brauchst keine Pistole, mit deinen 180kg Körpergewicht haust du dir auf den Fuß. Du filmst die Aktion und stellst es als Lehrvideo bei Youtube rein.


    Ich kann mir bildlich vorstellen wie Fruckti das macht
    @Fruckti: mach dass doch mal. Als Realsatire! Fänd's cool

  11. #11
    Registrierungsdatum
    29.12.2006
    Ort
    im Nordwesten
    Alter
    46
    Beiträge
    2.489

    Standard

    Weil der BJJ-Teil bei AngHell doch eher auf MMA abhebt, hier eine Alternative:

    Du schiesst in den Boden. Bei dem Versuch, die Kugel mit Händen und Füssen aus der Matte zu basteln entwickelst Du Verrenkungen, welche mit potugiesischen oder wahlweise englischen Namen versehen werden. Sobald Du lernst, daß mehr als zwei Hände und Füsse notwendig sind, erteilst Du Deinem Körper den Befehl, sechs weitere Tentakeln und die störenden Ohren eher als Beule am Kopf auszuformen, um die Gesamterscheinung einer Krake zu erlangen. Auf dem Höhepunkt der Verwandlung angelangt, wechselst Du die Farben, um am Ende wieder schwarz zu werden und in sitzender Position darauf zu warten, daß Dein Gegenüber sich um die Kugel im Boden bemüht.
    "We don' t break boards, we break people."

  12. #12
    Registrierungsdatum
    04.06.2009
    Beiträge
    12.391

    Standard

    Ihr seid echt kreativ.

    Bald muss ich ja den Link hier verlinken, aber dann sieht es so aus als hätte ich den Witz erst 2013 gefunden.

    ;-D

  13. #13
    itto_ryu Gast

    Standard

    Eskrima:
    Du übst mit der Pistole die Figure-8, wobei du dir nicht sicher über die genaue Definition der Numerada bist. Sicherlich hat ein Grand-Tuhon-Guro irgendwann damit ein Death-Match ausgeführt. Natürlich übst du die Übertragbarkeit auf Doppel-Pistole und Cadena de Mano. Da es letztendlich egal ist, welche Waffe du nutzt, haust du dir auf den Fuß, die Übertragbarkeit auf den Schuss ist ja logisch.

    Historisches europäisches Fechten:
    Du suchst in den Quellen nach Hinweisen auf eine Pistole und den dazu korrekten Schuss. Du diskutierst die nächsten fünf Monate mit anderen historischen Fechtern weltweit über dieses Experiment, wegen Verletzung der Netiquette werden diverse Subforen dicht gemacht und Mitglieder gelöscht. Nachdem dir keine Primärquelle dazu Auskunft gegeben hat, lehnst du die Aufgabe zunächst aufgrund mangelnder historischer Korrektheit ab. Doch dank eines Hinweises aus dem niederländischen Drillbuch beschließt du das Experiment als "educated guess" mit einer historisch akuraten Replik einer Radschlosspistole durchzufühen. Diese wurde bei einem tschechischen Meisterbüchsenmacher in Auftrag gegeben, das Experiment bis auf weiteres verschoben, denn die Replik wird ca. 6 bis 12 Jahre dauern.

    Systema:
    Du schießt einem russischen Streetfighter bei einem Seminar völlig entspannt von schräg oben volle Wucht mit einer Kalaschnikov in den Solarplexus. Da der Streetfighter vorher bevor die Kamera lief einem anderen Systematen dreißig mal in den Bauch schießen durfte, dem das gar nichts ausmachte, aber er nun selbst zuckend durch die Turnhalle fliegt, ist damit die Effektivität von Systema bewiesen. In diversne Foren behaupten Unwissende das Gegenteil, zumal das Ziel ja der Fuß war, nicht der Bauch.

    Savate:
    Du schießt dir in eleganter Streckung mit einem coup-de-pistollete-a-pais-du-bas in den Fuß. Leider prallt der die Kugel an deinen Savate-Schuhen ab und trifft als Querschläger Umstehende. Merde!

    Muay Thai:
    Du verpasst der Kugel Lowkicks bis sie in deinem Fuß steckt.

    Kyusho-Jitsu:
    Du schießt mit der Pistole auf einen anatomischen Punkt bei einem Assistenten. Dieser bricht zuckend zusammen und bleibt steif liegen. Nachdem du ihn an anderen anatomischen Punkten wieder locker gemacht hast, wiederholst du die Übung an 50 Gegnern gleichzeitig.

    koryu bujutsu:
    Da die Pistole über kein menkyo-kaiden verfügt, nimmst du am Experiment nicht teil. Allerdings weist du darauf hin, dass sich die alten Samuraischulen schon seit 2000 Jahren unverändert in den Fuß schießen, was ja in den kata sichtbar ist, daher muss niemand wirklich schießen.

    Haidong Gumdo:
    Du schießt mit der sog. traditionellen altkoreanischen Pistolang inklusive Flic-Flacs und Salti in deinen Fuß. Du weist darauf hin, dass die alten Samurang das sich in den Fuß schießen schon seit 4000 Jahren kennen und es in Japan einführten.

    Kendo:
    Du schießt dir in den Fuß. Weil du dabei fumikomiashi vergessen hast, ist der Schuss ungültig. Dass dein kiai formvollendet war und du getroffen hast, spielt dabei keine Rolle.

    Kyudo:
    Du übst 20 Jahre lang, wie man die Pistole lädt in 250 verschiedenen Formen bis jede perfekt sitzt. Den Fuß triffst du danach immer noch nicht, aber da der Weg das Ziel ist und nicht das Ziel, lächelst du milde in zen-philosophischem Einklang mit dir selbst.

    Griechisch-Römisch Ringen:
    Da du nicht unterhalb der Gürtellinie angreifen darfst, schießt du dir in die Hand.

    Streetfighting:
    Du ballerst einem anderen in den Fuß und drohst ihm Schläge an, wenn er nicht behauptet, dass es dein eigener Fuß ist.

  14. #14
    Kata Girl Gast

    Standard

    Hahaha, Ihr seid ja alle bekloppt. Bei Euch fühle ich mich wohl.

  15. #15
    Registrierungsdatum
    25.08.2010
    Ort
    Tirol, Österreich
    Alter
    40
    Beiträge
    1.579

    Standard



    wie geil ,
    erhellt meinen verregneten Arbeitsnachmittag.
    Es sind nicht unsere Fähigkeiten, die zeigen wer wir wirklich sind, sondern unsere Entscheidungen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Witze und Anekdoten
    Von Teashi im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04-03-2010, 14:46
  2. KK-Witze ?
    Von Sven K. im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01-03-2007, 21:10
  3. Witze!
    Von BoxinsGesicht im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27-01-2006, 10:03
  4. Witze im Budosport
    Von Goemon im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17-06-2003, 16:05
  5. Kampfsport Witze
    Von Tare im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14-08-2002, 12:17

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •