Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 16 bis 30 von 125

Thema: Selbstverteidigung verstehen

  1. #16
    parietalis Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Terao Beitrag anzeigen
    Nee, das stimmt schon so. Ein "cue" bezeichnet in der Psychologie einen Hinweisreiz.
    auch heimlich Daniel Kahnemann gelesen?

  2. #17
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    44
    Beiträge
    32.662

    Standard

    Gefällt mir auch sehr!
    Was das Thema "Uniformen" angeht, die gibt es auch ohne Soldat zu sein. Sei es Patches, bestimmte Kleidungsstücke, Kombinationen. Auch dafür brauch man ein Auge, bzw. Gruppen lassen sich so erkennen.

  3. #18
    thomas_k Gast

    Standard

    Video ist super geworden!

  4. #19
    Registrierungsdatum
    09.02.2011
    Beiträge
    1.722

    Standard

    gutes video, aaber ich glaube nicht, daß der mann die anzeichen nicht gesehen hat. sein instinkt hat ihm bestimmt verraten, daß von dem komischen vogel nichts gutes zu erwarten ist. daß er sich hinsetzt verstehe ich auch nicht, vlt. will er seine "coolheit" zeigen oder ist selbst sehr müde oder angetrunken. außerdem kann man so ein sucker angriff recht gut vorbereiten; oder wer von euch fällt nicht mehr darauf ein wenn jmd. einen angeblichen fleck auf euer hemd zeigt, gefolgt von einem wischer über die nase ? ... ja ja, ich auch nicht, alle hatten danach einen gebrochenen arm und ich lasse auch keine menschen auf weniger als 5m an mich ran

  5. #20
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    7.059

    Standard

    Also wenn ich mir das erste Video anschaue......

    keine Ahnung, aber ich würde so eine Situation nie so zerlegen.....

    Für mich fühlt sich das so an:

    Ich hocke da alleine. Da kommt irgendein Irrer mit freiem Oberkörper.

    Ich denke, o.k. Bekloppter, wenn er mir dumm kommt flatsch ich ihn weg, gibt ja eh keine Zeugen.....

    Der Kerl kommt stellt mir ne Frage, ich guck ihn an und antworte ihm sprachlich, aber auch mit meinem Blick. Und mein Blick sagt ihm:

    Versuchs doch, wir tragen beide die Konsequenz für unser Handeln.....


    Er überlegt es sich und geht. Er überlegt es ich nicht und setzt sich neben mich....

    Ich denke mir, o.k. jetzt wird er geflatscht, sobald er zuckt, wird er umgehauen.

    Er zuckt, kriegt eine aufs Maul, damit er auch genug Konsequenz für sein Handeln erfährt und dann hat er was gelernt.....

    Muss man sowas trainieren? Ich denke man hat die Wahl, auf eine Art und Weise Opfer oder Täter zu sein........

    Tschüß
    Björn Friedrich

  6. #21
    Registrierungsdatum
    21.03.2010
    Ort
    Wiesbaden
    Alter
    28
    Beiträge
    2.440

    Standard

    Cooles Video, gefällt mir

    Schade dass gleichzeitig zum NBL Toxicator ist, sonst hätte ich mir dein Zeug gern mal angesehen ... hast du auch vor mal im Raum FFM n Seminar zu geben?

    Edit:
    Ich habe das jahrelang eher so wie mein Vorposter gesehen, so a la : Wozu braucht man Szenariotraining und den ganzen anderen Quatsch, lernt halt euch richtig zu kloppen, dann passt es auch mit der Selbstverteidigung. Das lag aber wohl nur daran dass ich selber, durch verschiedene unschöne Erlebnisse, bereits eine gewissen 'Blick' habe, ein Gefühl dafür wann es 'rund gehen' kann, wer nur rumlabert und wer ernstlich was will etc.pp.
    Erst durch Gespräche & Erlebnisse von Freunden und Bekannten ist mir dann aufgefallen, dass längst nicht jeder diese Gefühl hat und weiß wann Aufpassen angesagt ist.
    Von daher finde ich momentan Methoden, wie man Leuten, die keinerlei eigene Gewalterfahrungen haben, so etwas nahe bringt sehr interessant.

  7. #22
    Registrierungsdatum
    22.07.2004
    Beiträge
    12.749

    Standard

    Zitat Zitat von Soldier Beitrag anzeigen
    Erst durch Gespräche & Erlebnisse von Freunden und Bekannten ist mir dann aufgefallen, dass längst nicht jeder diese Gefühl hat und weiß wann Aufpassen angesagt ist.
    Von daher finde ich momentan Methoden, wie man Leuten, die keinerlei eigene Gewalterfahrungen haben, so etwas nahe bringt sehr interessant.
    Eigentlich müssen die doch nur ein paar Videos ansehen. Zu trainieren gibts da eigentlich nichts, auch wenn das einem gerne verkauft wird

  8. #23
    Registrierungsdatum
    21.03.2010
    Ort
    Wiesbaden
    Alter
    28
    Beiträge
    2.440

    Standard

    Das kann ich nicht beurteilen, da ich, wie gesagt, dieses 'Problem' ja nicht habe.
    Ich hab oft genug auf die Schnauze bekommen, ich weiß wann es abgeht (ausser ich hab zuviel Alk intus ). Aber viele wissen das einfach nicht. Daher interessiert mich wie 'die' darauf vorbereitet werden.

  9. #24
    Dadu Gast

    Standard

    Sehr gutes Vid,
    für Menschen die noch nie schlechte erfahrungen gesammelt haben wird hier schön veranschaulicht was pasieren kann und wie es sich endwickelt.

    Jeder der schonmal eine negative Erfahrung hate, da klingeln wie hier schon beschrieben die Arlarmglocken wenn da nen halb nackter daherkommt mit ner flasche in der Hand!

    Danke fürs posten

  10. #25
    Registrierungsdatum
    31.01.2005
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    3.304

    Standard

    Zitat Zitat von Girevik Beitrag anzeigen
    Das kenne ich vom SPEAR/ PDR und auch von anderen wie KAPAP Academy/ Protect your neck oder auch Southnarc Craig Douglas (PUC), usw....
    Für mich sind immer noch Craig Douglas, Mick Coup und Lee Morrison ganz große Favoriten. Eigentlich fast jeder, der aufgrund von eigener Gewalterfahrung strukturiert aufbaut...

    Versteht man verbale und non-verbale Verhaltensindikatoren zu deuten, ist dieses im Bereich des Gefährder- und Kontaktmanagements von großem Nutzen.

    Meine Lieblingsfrage ist und bleibt bei entsprechender Positionierung des Gegenübers "Du machst ja eine Faust, willst Du mich schlagen?". Und siehe da, dass Verhaltensmuster wurde durchbrochen. Orthodoxe Gesprächsführungen erreichen übringens selbige Wirkung "Heute ist Montag, da darf ich nicht geschlagen werden".

    Hierzu bedarf es aber einiges an Realerfahrung. Videoauswertungen alleine reichen nicht aus (Ist jetzt kein Angriff auf Brodala sein Video!)

    Inwieweit ich solche Indikatoren überhaupt wahrnehme, hängt letztendlich neben Erfahrung und gutem Training von vielen weiteren Faktoren ab. Müdigkeit, Hunger, Durst, Erschöpfung, Krankheit, etc... und dann noch die psychische Stabilität.

    Beispiel Fallschirmsprung: Ist in der Theorie allen von uns klar. Verschafft aber doch einigen in der Praxis eine psychische Instabilität.


    Zum Video:
    Ist gut aufgearbeitet, aber die HG Drills finde ich nicht "beieindruckend".

    Nimmt man das Szenario vom Video und würde die ganzen Indikatoren als potentiellen Angriff deuten, bleibt man da einfach neben dem Gefährder sitzen und wartet?
    Oder bewegt man sich vielleicht sogar selbst und erlangt hierdurch vielleicht eine taktisch günstigere Position. Vielleicht auch sogar die Gewissheit, dass bei einem Folgen durch den Gefährder dessen Verhalten richtig gedeutet wurde.

    Stellt Euch mal vor: Ihr deutet dieses so, der sitzt alles neben Euch und Ihr wartet auf einen möglichen Angriff? Super Situation oder?


    Ich geben nächste Woche hierzu einen viertägige Kurs in NRW. Vielleicht finde ich abends mal die Zeit etwas ausführlicher zu schreiben.

  11. #26
    Registrierungsdatum
    31.01.2005
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    3.304

    Standard

    Zitat Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
    Gefällt mir auch sehr!
    Was das Thema "Uniformen" angeht, die gibt es auch ohne Soldat zu sein. Sei es Patches, bestimmte Kleidungsstücke, Kombinationen. Auch dafür brauch man ein Auge, bzw. Gruppen lassen sich so erkennen.
    Und dieses Auge bekommt man aber nur, wenn man mit diesen Personenkreisen zu tun hat

  12. #27
    Registrierungsdatum
    19.05.2002
    Ort
    bonn - bad godesberg
    Alter
    41
    Beiträge
    3.133

    Standard

    Zitat Zitat von FrAgGlE Beitrag anzeigen
    Zum Video:
    Ist gut aufgearbeitet, aber die HG Drills finde ich nicht "beieindruckend".
    das beeindruckend ist hier relativ zu sehen und wohl vor allem auf die trainingszeit der beiden protagonisten gemünzt, die in diesem video ihre ersten erfahrungen mit high gear überhaupt machen, beide keine drei monate pdr trainieren und auch keine "krasse" vorbildung aus anderen kk mitbringen (einer von beiden hat vorher meines wissens nach noch nie was in der art gemacht). dafür machen die ihre sache recht ordentlich. punkt.

    Nimmt man das Szenario vom Video und würde die ganzen Indikatoren als potentiellen Angriff deuten, bleibt man da einfach neben dem Gefährder sitzen und wartet?
    das video diente nur als aufhänger und grobe richtschnur -wir haben x-variationen dieses szenarios trainiert in dieser einheit-, in diesem szenario hier wurde man im sitzen überrascht und musste sich aus schlechter position zurückkämpfen...
    "Self defense, martial arts and fighting are as similar\different to each other as tennis, badminton and ping pong are." Rich Dimitri

  13. #28
    Registrierungsdatum
    31.01.2005
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    3.304

    Standard

    Zitat Zitat von Mr.Fister Beitrag anzeigen
    das beeindruckend ist hier relativ zu sehen und wohl vor allem auf die trainingszeit der beiden protagonisten gemünzt, die in diesem video ihre ersten erfahrungen mit high gear überhaupt machen, beide keine drei monate pdr trainieren und auch keine "krasse" vorbildung aus anderen kk mitbringen (einer von beiden hat vorher meines wissens nach noch nie was in der art gemacht). dafür machen die ihre sache recht ordentlich. punkt.
    Ich habe ja nicht die Leistung der beiden Alltagshelden kritisiert. Die ist doch okay. Sieht bei uns unter diesen Umständen entsprechend aus. Im Personaltraining sind die Fortschritte noch schneller festzustellen.

    Ich habe das Video an sich kritisiert bzw. dessen Ende. Ich hatte das Video als etwas komplettes bzw. in sich geschlossenes verstanden. Problemdarstellung und evtl. Lösungsansätze. Nicht Problemdarstellung und irgendein sitzendes Szenario.

    Aber wahrscheinlich geht es nur mir so...

  14. #29
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    21.578

    Standard

    ich verstehe das ganze nicht ...

    erkennung von gewaltbereiten personen wird hier proklamiert ....

    und im trainings video übt man dann den angriff eines gewaltbereiten abzuwehren , weil man eine erhöhte aufmerksameit hat und mit einem angriff rechnet....... ??

    wenn ich denke, ich könnte dem typ unterlegen sein oder ich bin in meinen besten klamotten unterwegs und habe eine date mit einer tollen frau, dann gehe ich doch der situation ganz aus dem weg und halte abstand von dem typen und suche notfalls die nähe von anderen personen .... das ist doch die erste wahl .

    oder ich strahle nach der ersten ansprache aus: wenn du mir doof kommst, dann tut dir das nicht gut


    ich glaube aber der angegriffene scheint in diesem beispielvideo auch angetrunken zu sein und erkennt die bedrohung einfach nicht... und in einer solchen situation nützt auch keine rechtzeitige gefahrenserkennung

  15. #30
    Registrierungsdatum
    22.07.2004
    Beiträge
    12.749

    Standard

    Zitat Zitat von FrAgGlE Beitrag anzeigen
    Ich habe das Video an sich kritisiert bzw. dessen Ende. Ich hatte das Video als etwas komplettes bzw. in sich geschlossenes verstanden. Problemdarstellung und evtl. Lösungsansätze. Nicht Problemdarstellung und irgendein sitzendes Szenario.

    Aber wahrscheinlich geht es nur mir so...
    Ich hab mich auch gefragt ob es ausdrücken soll dass die Übung am Ende die Antwort auf die Situation am Anfang sein soll. Das wäre kompletter Quatsch.
    aber irgendwas müssen die beiden Sachen ja miteinander zu tun haben

Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Iaido - Wie zu verstehen?
    Von vtsteff im Forum Japanische Kampfkünste
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19-10-2012, 14:05
  2. aggression > wer es verstehen will
    Von apachee im Forum Philosophie, Esoterik und Tradition
    Antworten: 137
    Letzter Beitrag: 26-01-2009, 03:17
  3. Verstehen wir *ing*un??
    Von zigarry im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28-05-2006, 12:33
  4. was soll ich unter vt wt vc verstehen
    Von amon im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 17-01-2004, 16:21

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •