Seite 4 von 20 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 46 bis 60 von 293

Thema: Der Rocker Thread

  1. #46
    Registrierungsdatum
    11.03.2006
    Beiträge
    535

    Standard

    Zitat Zitat von Rene Beitrag anzeigen

    Streetgangs, die sich wie in Berlin oder sonst wo Kutten vom MCs oder ähnlich umhängen, haben mit Bikern nun gar nichts zu tun. Aber damit hat man ein schönes Feindbild, das es zu pflegen gilt.
    Naja, die 1% haben schon immer "Supporter"-Gangs, die die Drecksarbeit für sie machen. Und im Verteilungskampf HH vs. Banditos hat man eben alles aufgenommen, was sich beworben hat.

    Dieses Heldengeschwätz ist doch eh Fuppes, die großen 1% in Deutschland sind doch alles übergetretene alte Gangs, die HHs bestanden zum größten Teil aus übergetretenen "Bones", die medial ghypten "Satudara" bestanden aus "Brotherhood Clown-Town" und haben sich mittlerweile wieder aufgelöst usw. Also mit "Kutte vor ever" usw ist es doch eh nicht weit her...

  2. #47
    Registrierungsdatum
    16.09.2005
    Ort
    Duisburg
    Alter
    51
    Beiträge
    1.135

    Standard

    Ganz ordentlicher Bericht in der SZ:
    Organisierte Kriminalität - Stoppt die Rockerbanden! - Panorama - Süddeutsche.de

    Grds. ist nicht jeder Biker Rocker und auch nicht jede Rockergruppierung "OMCG". Die sich aber zu den OMCG zurechnen - HA, Bandidos, Gremium, Satudarah, Mongols, Black Jackets, United Tribunes nur um mal ein paar zu nennen - sind nunmal der organisierten Kriminalität zuzurechnen. Bei der Durchsetzung der Gebietsansprüche geht es in der Regel um handfeste Dinge wie Prostitution, Drogenhandel und Waffenhandel, da bleibt wenig Raum für Männerromantik. Wenn man sich mal die Mühe macht, das Urteil des LG Duisburg vom 23.01.2014, Az.: 36 KLs 1/13 gegen Yidiray K. alias Ali Osman zu lesen, stellt man eine erstaunliche kriminelle Energie fest. Obwohl der Mann kooperativ war, hat er über 6 Jahre bekommen - vermutlich ein Justizirrtum
    Kurz und (nicht) gut, bei den Angehörigen von OMCG's handelt es sich schlicht um Kriminelle, nicht mehr aber auch nicht weniger. Da sich die Geschäfte aber auf Grund der Vielzahl der Spieler nicht mehr so diskret abwickeln lassen, wird das Problem erst jetzt so richtig wahrgenommen.

    Just my two Cents,

    der herbie
    Lieber Gott, gib mir Ruhe und Gelassenheit. Aber um Himmels willen keine Kraft, denn wenn ich Kraft habe, haue ich ihnen aufs Maul...

  3. #48
    Registrierungsdatum
    24.06.2007
    Ort
    3. ebene 2.tür links
    Alter
    38
    Beiträge
    5.176

    Standard

    Zitat Zitat von Terao Beitrag anzeigen
    ...bis auf die, deren Torso irgendwo im Fluss schwimmt.


    .
    auch fleischer sind handwerker

  4. #49
    Registrierungsdatum
    14.05.2013
    Beiträge
    10.215

    Standard

    Und bevor hier ein falsches Bild entsteht, ich hab nix über für Verbrecher, egal ob in Kutte, oder im Anzug. Aber was hier in den letzten 3 Jahren so ablief lässt sich gut mit Hexenverfolgung gleich setzen.
    Na, dann klär uns doch mal auf, wie sich diese "Hexenverfolgung" in den letzten drei Jahren geäußert hat.

    Dabei haben die meisten Leute, die sich genötigt fühlen ihre Meinung kund zu tun, ihr gesammeltes Fachwissen aus der Tagespresse.
    Nö.
    Du sollst am Sabbat keine Fledermäuse rasieren.

  5. #50
    Registrierungsdatum
    16.09.2005
    Ort
    Duisburg
    Alter
    51
    Beiträge
    1.135

    Standard

    Zitat Zitat von terao Beitrag anzeigen
    nö.
    :d:d
    Lieber Gott, gib mir Ruhe und Gelassenheit. Aber um Himmels willen keine Kraft, denn wenn ich Kraft habe, haue ich ihnen aufs Maul...

  6. #51
    Registrierungsdatum
    27.08.2001
    Alter
    56
    Beiträge
    3.073

    Standard

    Doch. Das musste mit dem Thread nur bewiesen werden. Der nächste war doch schon da und schmeisst irgendwelche Strassengangs in die Suppe. Dabei wissen die wenigsten was ein 1% ist, selbst wenns kurz vorher im Thread gepostet wurde. Dass 99% aller Kuttenträger ganz normale Leute sind, wird geflissentlich ignoriert.

    Ein Beispiel für Hexenverfolgung ist zum das Mitglied der Bandidos, der in der Osnabrücker Feuerwehr ständig seine Unversehrtheit für die Gesellschaft auf das Spiel setzt, aber von der Presse verfolgt wurde, bis die Feuerwehr sich klar zu dem Mann positioniert hat.

    MCs, die seit Jahrzehnten hier im Umkreis ihre Feste feiern, werden plötzlich von Hundertschaften gegängelt und Partys gestört. Strafverfahren kommen da in den seltensten Fällen zustande, die meisten Kampfkünstler hier sind besser bewaffnet, ich erinnere mich an die Diskussion zum Beschlagnahmebeschluss zu einer wahrhaft mörderischen Stichwaffe, und alles heult hier, weil die zurecht verboten wurde. Aber Rocker sind böse. Durchschaubarer und blöder geht kaum. Die Presse freut's, mit HA oder Ähnlichem kann man immer Leser generieren. Und die Polizei, die ihren Fehler, (siehe oben zum Thema Toter SEK Mann) in einem Racheplan gegen alle Biker Bundesweit verfasste. Das PDF findet man im Netz. Dass man, um vllt. 250 tatsächliche Straftäter dingfest zu haben, auf tausende Biker los geht, die eben keine Verbrecher sind, sondern tatsächlich nur ihr Leben so gestalten, wie es ihnen passt, wird gern und freudig in Kauf genommen. Und solche Leute, die das Vorbehaltlos übernehmen, sind eben nichts besser.

    Vllt. Einfach mal die Publikationen wechseln, hier mal ein Tip, mit Hintergrundinfos zur Bikerszene. ride-free-mag.com
    Geändert von Rene (20-06-2014 um 13:06 Uhr) Grund: Linksschreibfehler

  7. #52
    Registrierungsdatum
    03.01.2013
    Alter
    27
    Beiträge
    381

    Standard

    Zitat Zitat von Rene Beitrag anzeigen
    .....Dabei wissen die wenigsten was ein 1% ist...
    1% sind 1 von 100.

    Bei weiteren mathematischen Fragen bitte per PM an mich.

  8. #53
    Registrierungsdatum
    14.05.2013
    Beiträge
    10.215

    Standard

    Zitat Zitat von Wuozup Beitrag anzeigen
    1% sind 1 von 100.

    Bei weiteren mathematischen Fragen bitte per PM an mich.
    250 von "Tausenden" sind eher so im Bereich 5-10%.

    Und den Bandidos muss man wenigstens lassen, dass sie nicht so dämlich sind, ihre Rachepläne ins Internet zu stellen.
    Du sollst am Sabbat keine Fledermäuse rasieren.

  9. #54
    Bero Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Rene Beitrag anzeigen
    Doch. Das musste mit dem Thread nur bewiesen werden. Der nächste war doch schon da und schmeisst irgendwelche Strassengangs in die Suppe. Dabei wissen die wenigsten was ein 1% ist, selbst wenns kurz vorher im Thread gepostet wurde. Dass 99% aller Kuttenträger ganz normale Leute sind, wird geflissentlich ignoriert.
    Zunächst einmal sind natürlich die wenigsten Biker (ob mit Kutte oder ohne) und Motoradclubs kriminell.

    Auch längst nicht jeder HA, Bandido, Satudarah, Mongol, usw., also ein Mitglied der Clubs die sich selbst als OMC bezeichnen, hat Dreck am Stecken.
    Da sind tatsächlich auch ganz normale Menschen Mitglied, die einfach nur die viel beschworene Kameradschaft suchen.

    Doch das sollte einen nicht bei aller Nostalgie und Sympathie darüber hinwegtäuschen, dass die OMC´s nun mal ein Sammelbecken für zwielichtige Gestalten sind.

    Natürlich nutzen die ihren Ruf um kriminelle Unternehmungen durch zu führen, Grenzen abzustecken und ihre Interessen durchzusetzen.
    Da muss sich auch keiner Wundern, dass die Polizei mit aller härte gegen sie vorgeht.

    Wenn denen wirklich daran gelegen wäre ihre Reputation zu verbessern, würden sich die entsprechenden Leute rauswerfen, tun sie aber nicht.

    Auch diese neue Strategie: "Kuttenverbot betrifft alle Biker" ist pure Heuchelei.
    Lange haben die großen Clubs versucht andere "nicht-OMC´s" von tragen selbiger abzuhalten, da dies nur ihnen zustehen würde.
    Da gab es zur genüge Fälle von Körperverletzungen und Kuttenraub bei so genannten "Feierabendrockern".

  10. #55
    Registrierungsdatum
    14.05.2013
    Beiträge
    10.215

    Standard

    Lange haben die großen Clubs versucht andere "nicht-OMC´s" von tragen selbiger abzuhalten, da dies nur ihnen zustehen würde.
    Da gab es zur genüge Fälle von Körperverletzungen und Kuttenraub bei so genannten "Feierabendrockern".
    Ach, ich bin sicher, das ist nur üble Nachrede seitens der Presse. Schließlich stand davon gar nix auf deren Website.
    Du sollst am Sabbat keine Fledermäuse rasieren.

  11. #56
    Registrierungsdatum
    01.02.2014
    Beiträge
    172

    Standard

    Der hat sich verteidigt, zurecht, wie vor Gericht festgestellt wurde.
    Was ich für ein krasses Fehlurteil und einen Justizskandal sonder gleichen halte (von der sachlichen Unrichtigkeit deiner Formulierung mal abgesehen, die ist ja schon angesprochen worden). Woher kam denn wohl die "Notwendigkeit", durch eine geschlossene Tür blind auf vermeintliche Bandidos zu ballern? Sicherlich nicht daher, daß die seine Croissants nicht mochten.

    Klar gibts in den OMC Leute, denen bislang keine Straftat nachgewiesen werden konnte (sonst hätte der erwähnte Bäcker ja niemals seine Waffenbesitzkarte genehmigt bekommen). Und es gibt da natürlich auch Einzelpersonen, die tatsächlich nie straffällig geworden sind. Aber der Anteil derjenigen, die tatsächlich kriminell sind, ist jedenfalls hoch genug, daß man das Auftreten strafrechtlich relevanter Phänomene von den Cluborganisationen nicht strukturell trennen kann.

    Wer unter diesen Umständen darüber meckert, daß er als Rocker vom Staat gegängelt wird, muß sich ernsthaft fragen, ob er den (diesmal metaphorischen) Schuß nicht gehört hat. Kameradschaft kann man auch bei diversen Vereinen und Organisationen mit einem untadeligen Ruf haben, und wer diese besagten lästigen bürgerlichen Normen nicht mag, kommt ums Auswandern halt nicht herum. Oder derjenige macht eben einfach sein Ding, sitzt beim Erwischtwerden seine Zeit ab und nölt nicht ständig rum, daß der repressive Bullenspießerstaat ihn auf dem Kieker hat. Das ist in meinen Augen auch scheiße, aber wenigstens konsequent und ehrlich.

  12. #57
    Registrierungsdatum
    16.09.2005
    Ort
    Duisburg
    Alter
    51
    Beiträge
    1.135

    Standard

    ... zumal nicht gegen alle kuttentragenden Biker vorgegangen wird, sondern gegen "die üblichen Verdächtigen". Die Messlatte für Vereinsverbote liegt in Deutschland historisch bedingt aus gutem Grunde sehr hoch, gleichwohl haben bisher alle Vereinsverbote gegen OMCG's einer richterlichen Überprüfung stand gehalten.

    Glück auf
    der herbie
    Lieber Gott, gib mir Ruhe und Gelassenheit. Aber um Himmels willen keine Kraft, denn wenn ich Kraft habe, haue ich ihnen aufs Maul...

  13. #58
    Registrierungsdatum
    03.06.2014
    Alter
    46
    Beiträge
    222

    Standard

    gelöscht
    Geändert von bilbo (20-05-2015 um 14:41 Uhr)

  14. #59
    Registrierungsdatum
    14.05.2013
    Beiträge
    10.215

    Standard

    Zitat Zitat von der herbie Beitrag anzeigen
    Die Messlatte für Vereinsverbote liegt in Deutschland historisch bedingt aus gutem Grunde sehr hoch
    ...was man allein daran erkennen kann, dass sogar so seit Jahrzehnten berüchtigte Vereine wie die "Bandidos" lediglich chapterweise und lediglich bei konkreten Belegen für organisierte kriminelle Aktivitäten verboten werden. Und selbst das ist denselben Leuten noch zu restriktiv, die sich sonst gerne über den zahnlosen Rechtsstaat aufregen...

    Kameradschaft kann man auch bei diversen Vereinen und Organisationen mit einem untadeligen Ruf haben
    Jeder kann solche Vereine gründen. Niemand ist gezwungen, sich ausgerechnet einem anzuschließen oder ne Zweigstelle von einem zu gründen, der völlig zu Recht und aus vergangenen Vorfällen wohlbegründet unter besonderer Beobachtung steht.


    Und, Leute: Dieses Argumentationsmuster "Ja, Don Antonio ist zwar bei der Mafia, aber der ist ein ganz Patenter und hat neulich sogar fürs Kinderheim gespendet..." ist eben das Mittel und der Nährboden, auf dem organisierte Kriminalität wirklich stark wird.
    Du sollst am Sabbat keine Fledermäuse rasieren.

  15. #60
    panzerknacker Gast

    Standard

    Ihr könnt von mir aus ja Rocker Scheiße finden, aber wer von Euch ist denn Szene und weiß überhaupt wovon er redet?
    Der gleiche Unsinn wie Skinheads sind alles Nazis.
    Soldaten sind alles Mörder, Jäger sowieso.
    Bullen sind alle Bastarde.
    Libanesen sind alles Verbrecher.
    Zigeuner sind alles Wegelagerer.
    Russen sind sowieso alle böse.
    Beamte sind alle arbeitsscheu.
    Handwerker sind alle geldgierig und dreckig.
    ....
    Vielleicht mal nicht soviel Bild lesen, sondern ´mal Gehirn einschalten.
    Wer Randgruppen beurteilen will, sollte sich dann schon mal informieren,
    nebenbei bemerkt, sind Kampfsportler auch Randgruppe.
    Abgesehen davon, daß wir hier ja keine (noch nicht) Sippenhaft haben.
    Straftätern muß jeweils im Einzelnen Ihre Straftat nachgewiesen werden, das mag der Volksseele zwar nicht gefallen, ist aber Rechtsstaatprinzip.
    Wenn Randgruppen sich nun wegen Auffälligkeiten Einzelner verfolgt fühlen, ist das legitim, muß dann halt geklärt werden.
    Etwas albern natürlich, einem Outlaw MC beizutreten und sich zu wundern, wenn die Exekutive einen observiert.

Seite 4 von 20 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Rocker wingchun
    Von Jim im Forum Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 160
    Letzter Beitrag: 08-06-2013, 09:12
  2. Doku über Rocker
    Von Primo im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25-12-2008, 22:03
  3. Der echte Rocker(könig)!!!
    Von Andreas Stockmann im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13-07-2007, 13:09
  4. Rocker gesucht!
    Von ps3ud0nym im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13-06-2005, 11:43
  5. Rocker-der Film
    Von andyy im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21-10-2004, 09:02

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •