Seite 2 von 15 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 16 bis 30 von 222

Thema: "Ich bin der Papa, ich darf beim training mit meinen Kind reden"

  1. #16
    Registrierungsdatum
    01.01.2013
    Ort
    Südwestpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    560

    Standard

    Zitat Zitat von Mahmut Aydin Beitrag anzeigen
    das sind für mich die schlimmsten von allen
    Da hast du recht !

    allerdings ging mein Post ja noch weiter als dein Quote

    Und Kompetenzgerangel gibts keins ,da 2 von 4 unserer Übungsleiter schon mich als "Kind" trainiert haben

    Die "dummen Sprüche" von mir kommen höchstens nach dem Training in der Umkleide,da kann man gemeinsam drüber lachen,niemals im Training selbst,gerade weil da viele Kinder und Jugendliche sind,die nehmen sich das dann als Beispiel...

    Ich hab eher das Gefühl,unsere Trainer sind froh,wenn ich dabei bin um mal am Partner etwas zu zeigen,was natürlich leichter geht,wenn der Partner weiss was man zeigen will bzw. wenn man die Gruppe aufteilt und ich (nach Aufforderung) eine davon übernehme.

    gruss cave

  2. #17
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    21.807

    Exclamation

    Zitat Zitat von Sven K. Beitrag anzeigen
    Wir haben die Eltern räumlich getrennt. Wir haben eine Lounge, die als Wartebereich her hält. Tür zu und Ruhe ist. Ist ne Glastür. Da können sie gucken. Was aber gerade auch gerade neue und/oder kleinere stark Ablenkt.
    Wir erlauben das Zusehen nur bei bestimmten Situationen, wie Prüfungen, Vorführungen, "Tag der offenen Tür" usw.
    schöne lösung !

  3. #18
    m.l.l. Gast

    Standard

    Zitat Zitat von KeineRegeln Beitrag anzeigen
    Finde ich nicht. [...]
    Die Frage ist aber auch: macht Zugucken Sinn?

    Sinn macht es für den Fortgeschrittenen, der allein durchs Zuschauen das Geschehen einschätzen kann. Nur: der Fortgeschrittene kann auch einfach mittrainieren.

    Für jemanden, der keine Ahnung hat, und noch Hemmungen hat, macht Zugucken keinen Sinn. Davon werden die Hemmungen nämlich noch größer. Der guckt dann zu, wie die, die schon eine Zeit lang da sind, gedrillt werden, und denkt sich, ach Du lieber Gott.

    Hätte er selbst mitgemacht, wüsste er: alles halb so schlimm, wie es aussieht, keiner muss mehr leisten als er kann, jeder wird im Rahmen seiner Erfahrung gefordert von Trainer und Mittrainierenden.

    Und noch 'mal zurück zu den Trainierenden. Nervös ist deswegen glaub ich keiner. Ob jetzt Dein Mittrainierender denkt, dass Du 'ne Flasche bist, oder der Zuschauer denkt, dass Du ein Vollpfosten bist, nimmt sich nicht viel - außer dass Du den Zuschauer vielleicht nie wieder siehst.

    Was bleibt?
    1. Als Trainierender bin ich kein Zirkusaffe.
    2. Dem Zuschauer wird langweilig, wenn er 1,5 Std. Training und länger sieht.
    3. Dem Zuschauer wird nicht langweilig, weil der Trainer dem Zuschauer ab und an was zu den Übungen sagt und dadurch der Trainingsfluss und die Kommunikation zwischen Trainer und Trainierenden eine andere ist.

    Mein Vorschlag: gucken auf YT, probetrainieren im Verein/ Dschümm/ Dooscho.

    Zurück zum Thema:

    Finde, das passt hervorragend zu den offtopic-Threads der letzten Zeit, und dazu, dass Kinder heute keinen Raum mehr haben, wo sie Kinder sein können.
    Da wird nicht mehr zum Sport gegangen aus Spiel, Sport und Spaß, sondern da sitzt dann gleich der amtierende Qualitätskontrolleur und personal trainer und zukünftige Manager am Rand.

    Oder: einfach mal allein in die 'Welt' hinaus.
    Was hätte ich als Kind abgekotzt, wenn Mutti und Vati überall mit hin gegangen wären. Na, muss Mutti Dir wieder den ***** hinterhertragen und Händchen halten? hätte das früher geheißen.

    Beim Fußball früher hatte der Trainersohn immer die Arschkarte. Da war Vati immer da und hat das gemacht, was heute anscheinend Gang und Gäbe ist. Früher gab's dafür das Mitgefühl der ganzen Truppe.

  4. #19
    Registrierungsdatum
    03.07.2012
    Beiträge
    700

    Standard

    Ich finde die Probleme hier spannend...

    Hatte ich alles in 13 Jahren KinderTraining noch nie...

    Bei den ganz Kleinen 4-6 Jahre, werden diese von den Eltern gebracht, die Eltern sitzen dann im Eingangsbereich trinken Tee, lesen, stricken oder gucken zu... Das einzige was die erwarten, ist dass die Kinder wenn sie zuviel kaspern zurecht gewiesen werden...

    Den ganz Kleinen muss man eben mehrfach sagen, guck nicht immer zu Mama, aber das ist für die auch erstmal schwierig... Mit der Zeit vergeht das...

    Die "Größeren" kommen allein oder werden gebracht. Da bleiben eigentlich keine Eltern... die gehen meistens einkaufen und freuen sich, dass die Kinder untergebracht sind... ganz selten sitzen die auch mal mit dabei, aber finde ich nicht störend... die haben mir noch nie ins Training geredet...

    Bei Prüfungen werden die Eltern sogar explizit eingeladen, dass sie zugucken sollen, damit die Kinder auch Anerkennung von ihren Eltern kriegen... Ist in der heutigen Zeit ja leider selten...

    Da haben Eltern die Kinder wohl schonmal angefeuert, dass sie schneller und doller in die Pratzen hauen sollen, da ich das dann aber auch mache, finde ich das eher gut und motivierend, aber ist auch da die absolute AUsnahme und kommt meistens von Eltern, die selbst trainieren. Die Eltern sollen das Ganze auch gern filmen oder auf Bildern festhalten, damit die Kinder später mal ne nette Erinnerung haben.

    Lg

  5. #20
    Pustekuchen Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Mahmut Aydin
    Ach und, mit 21 werd ich anfangs grundsätzlich nicht ernst genommen
    Dann weisst du ja, wo das Problem liegt.

  6. #21
    Registrierungsdatum
    21.07.2010
    Ort
    Köln
    Alter
    27
    Beiträge
    1.295

    Standard

    Zitat Zitat von Pustekuchen Beitrag anzeigen
    Dann weisst du ja, wo das Problem liegt.
    es handelt sich ja nicht darum mich zu verbessern, sondern der meinung zu sein, seinen kindern beim training zu "helfen" indem man den mund nicht hält

  7. #22
    Pustekuchen Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Mahmut Aydin
    es handelt sich ja nicht darum mich zu verbessern, sondern der meinung zu sein, seinen kindern beim training zu "helfen" indem man den mund nicht hält
    Dies ist ja dann ein Autoriätenproblem, da die Väter denken, sie wüssten es besser, bzw, deiner Anweisung nicht folgen. Da bleibt dir nix anderes übrig, als deine Autorität zu untermauern.

  8. #23
    Registrierungsdatum
    10.09.2013
    Ort
    Südwestpfalz
    Alter
    49
    Beiträge
    483

    Standard

    Ich finde Eltern beim Training auch etwas peinlich. Gut, vielleicht will man ja mal wissen, was die Kinder da so machen. Ansonsten sollten die Eltern draußen bleiben oder mitmachen.

  9. #24
    Registrierungsdatum
    30.07.2012
    Beiträge
    102

    Standard

    Wir hatten bisher keine heftigen Störungen, aber bei uns sehen immer iwelche Eltern zu. Teils, weil die Eltern für das Stündchen Kinder-Training nicht wieder heimfahren und lieber stricken/zusehen.

    Vereinspolitisch sind aber die Eltern unsere Prävention sexueller Gewalt und auch die Einbindung eben dieser Eltern für das Auf und Abbauen oder Kuchenbacken/verkaufen bei Ereignissen klappt besser.

    Wir arbeiten ja nicht gegen die Eltern, sondern für ihre Kinder.

  10. #25
    Registrierungsdatum
    24.07.2010
    Beiträge
    4.231

    Standard

    Wir hatten auch schon solche Eltern da.

    Ein Papa kam mitten in der Stunde auf die Idee, lautstark telefonieren zu müssen. Hab alle Kinder neben ihn gescheucht und dann mit ordentlich lautem Kiai die Pratze treten lassen. Und zwischen drin immer: "Tret mal ordentlich mit Power! Lauter! Fester! Lauter!!" Der ist nach einer Minute gegangen und hat dann immer fein draußen gewartet.

    Eine Oma hatte mal ihrem Enkel sehr harsch und garstig quer durch die Halle zugerufen, dass er sich gefälligst benehmen soll. Der Bub hatte aber überhaupt nix schlimmes gemacht. Es hatte ihm nur bei nem Tritt das Standbein weggezogen gehabt und er ist dabei hingefallen. Er hat auch nur bisl verlegen gelacht und da hat die Oma ihn gleich angebrüllt. Ich hab der guten Frau nach der Stunde gesagt, dass es mir lieber wäre, wenn sie im Wartebereich warten würde, der Bub ordentlich mittrainiert und es reicht, wenn ich ihn im Training zurechtweise, sofern dies nötig ist. Sie (und auch die Mutter) warten jetzt immer draußen.

    Grundsätzlich ists bei uns so, dass die Eltern beim Probetraining dabei sein können, bei den ganz kleinen auch noch ein oder zweimal danach. Die meisten vertrauen uns dann aber ihre Kids ganz normal an. Eine Mutti meinte mal zu mir, dass sie gern zuschaut. ( wir sind doch kein Kino ) Ich denke sie wollte einfach nur ihrem Sohnemann zusehen, wie er Spaß an einer Sache hat. Ich versteh das ja auch. Aber wenn alle Eltern zusehen würden, dann wäre das Dojo voll. Auch sie blieb dann draußen im Wartebereich.

    Manchmal lassen wir die Tür offen, dann schauen schon mal die ein oder anderen neugierigen Köpfe rein. Aber es kommt keiner rein. Sie lassen den Kids schon ihren Freiraum. Die meisten sind eher von unserem Kaffee und den Keksen im Wartebereich angetan.

    Einmal hatten wir ne Stunde, da kam alle zwei Minuten einer zur Tür rein. Erst zwei Zuspätkommer. Dann die Eltern von jenen, weil sie noch irgendwelche Trinkflaschen übergeben mussten und dann ein Kollege von mir, der noch irgendwas einem Kind geben sollte. Alle waren schon leicht genervt. Wie mein Kollege den Raum verlässt, hab ich vor zur Tür gerufen "Der nächste der hier rein kommt, macht 10 Liegestütze!!" (Mein Kollege hat es noch gehört). Kurz darauf klopfte es und der Cheftrainer kam rein und es wurde mucksmäuschenstill im Raum. Alles starrte mich erwartungsvoll an. Ich mit nem Grinsen zu ihm hin. "Tja, sorry. Aber ich hab grad gesagt, der nächste der hier rein kommt, macht 10 Liegstütze." Der Cheftrainer hat auch nur gegrinst und ist runter in LS. Nach den ersten 5 hab ich ihn unterbrochen und eins der Kids rangerufen. LS sind einfach zu leicht für ihn, und so hab ich ihm noch bisl Gewicht hinten drauf gepackt. Aber ich glaub die 30 Kilo hat er nicht weiter gemerkt. Dafür wollten dann alle Kids hinten drauf. Meinen Kollegen hab ich draußen stehen sehen, mit nem fetten Grinsen im Gesicht. Er hatte den Cheffe also unter irgendnem sinnlosen Vorwand rein geschickt

    Edit: Seit dem ist unter den Kindern bekannt, dass er sogar mit Kids auf seinem Rücken LS machen kann und die locker flockig wegschrubbt als wäre das überhaupt nix. Einige haben jetzt sogar massig Respekt davor, von ihm geprüft zu werden. - Wir haben eine Legende erschaffen

    Edit2: Seit wann gibts hier ne Begrenzung, wieviele Smilies man in einen Beitrag machen darf? - So viele sinds nun auch wieder nicht. ... Einer geht noch
    Man darf den Trainer, während des Trainings ruhig hassen.

  11. #26
    m.l.l. Gast

    Post


  12. #27
    Registrierungsdatum
    13.09.2008
    Ort
    Dörfles-Esbach bei Coburg, Bayern
    Alter
    67
    Beiträge
    2.157

    Standard

    Wir haben eine Legende erschaffen
    wie jeder Entwicklungspsychologe weiß brauchen das diese Kinder.
    Und danach flutscht es, denn die Erkenntnis kommt rüber: Auch für diesen Oberboss gelten die Regeln unseres Trainers..... einfach perfekt!

  13. #28
    centaurus Gast

    Standard

    Wenn sie nach höflicher Aufforderung, trotzdem nicht die Klappe halten können, würde ich wie die meisten hier zum "Rausschmiss" tendieren.

  14. #29
    Gast Gast

    Standard

    Zitat Zitat von marq Beitrag anzeigen
    eltern , die zuschauen sind das schlimmste.
    Das liegt aber auch an dem was trainiert wird. Da kommen dann die passenden Eltern mit :-)

  15. #30
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    21.807

    Standard

    Zitat Zitat von Kendama-Ki Beitrag anzeigen
    Das liegt aber auch an dem was trainiert wird. Da kommen dann die passenden Eltern mit :-)
    nö daran liegt das nicht . scheinbar verstehst du nicht, was ich meine.....

Seite 2 von 15 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Dynamik" beim Training in den SV-Systemen
    Von Punkt im Forum Hybrid und SV-Kampfkünste
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06-11-2012, 16:24
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11-10-2010, 07:48
  3. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30-11-2005, 13:57
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09-11-2003, 18:00
  5. Zusätzliche "Safeties" zu den Schienbeinschonern beim Training
    Von Guido Reimann im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20-07-2003, 00:04

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •