Seite 4 von 15 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 46 bis 60 von 222

Thema: "Ich bin der Papa, ich darf beim training mit meinen Kind reden"

  1. #46
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    21.578

    Standard

    Zitat Zitat von AndyLee Beitrag anzeigen
    Aus meiner Sicht haben Eltern immer und grundsätlich das Recht, sich in die Angelegenheiten ihrer Kinder einzumischen, so auch ins Training. Würde ich als Elternteil rausgeschickt werden, so würde ich mein Junior gleich mitnehmen
    sitzt du in der schule auch dier ganze zeit neben deinen kindern und gibts sie persönlich bei den lehrern ab ?

    im gegensatz zur schule kannst du dir die lehrer/ trainer deiner kinder sogar aussuchen. man sollte nach dem man ein paar mal beim probetraining zugeschaut hat, vertrauen zu den trainern und zu den eigenen kindern haben.


    ich finde kinder unterstützt man nicht durch anwesenheit im training, das sollte der freiraum der kinder sein. hat man bedenken, sie dort alleine zu lassen, sollte man sein kinder nicht dort ins training schicken, weil es dann nichts für sie ist.

  2. #47
    Mambo Kurt Gast

    Standard

    andylee "Aus meiner Sicht haben Eltern immer und grundsätlich das Recht, sich in die Angelegenheiten ihrer Kinder einzumischen, so auch ins Training. Würde ich als Elternteil rausgeschickt werden, so würde ich mein Junior gleich mitnehmen"
    das wäre bestimmt für alle das beste.
    obwohl, dem Junior würde es vielleicht ganz gut bekommen ein Mindestmaß an anstand und sozialem verhalten mitzukriegen

  3. #48
    Registrierungsdatum
    15.10.2009
    Ort
    Nähe Heidelberg
    Beiträge
    314

    Standard

    Zitat Zitat von Mambo Kurt Beitrag anzeigen
    andylee "Aus meiner Sicht haben Eltern immer und grundsätlich das Recht, sich in die Angelegenheiten ihrer Kinder einzumischen, so auch ins Training. Würde ich als Elternteil rausgeschickt werden, so würde ich mein Junior gleich mitnehmen"
    das wäre bestimmt für alle das beste.
    obwohl, dem Junior würde es vielleicht ganz gut bekommen ein Mindestmaß an anstand und sozialem verhalten mitzukriegen
    Nein. sie haben das Recht, sich zu informieren, was im Trainingsbetrieb passiert, aber nicht, sich in diese Kindesangelegenheit "Kindertraining" einzumischen. Wenn dem so wäre, dürfen in Zukunft die Eltern bei Mannschaftssportarten die Mannschaftsaufstellung machen, nicht mehr der Trainer. Das Kind will eigentlich in der Mannschaft spielen, also ist das doch auch eine Angelegenheit des Kindes?
    Mamas in der Umkleide er Jungs (bereits Schulgänger) vor und nach dem Training, ist ok? In der Schule auch?
    Gibts denn fast nur noch solche überbehüteten unselbständigen Kids?

  4. #49
    parietalis Gast

    Standard

    Zitat Zitat von DerGroßer Beitrag anzeigen
    Bei uns im Dojang musste ich schon öfters die Muddis aus der Herren Umkleide schmeißen. Ich finde diese A-Sexuellen Muddis so derbe zum Kotzen. Würde ich als Papa bei den Mädels reinlaufen, wäre der Aufschrei groß...
    Hehehe....so eine ist gestern bei uns in die Umkleide gestürzt. Ihr Jonas finde seine Socken nicht, und zudem habe man es ja eilig, schließlich muss der Kleine nach dem Judotraining direkt zum Geigenunterricht.

  5. #50
    Registrierungsdatum
    13.09.2008
    Ort
    Dörfles-Esbach bei Coburg, Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    2.157

    Standard

    In den meisten "normalen Grundschulen" hängt ein großes Blatt: "Ab hier ist elternfreie Zone!" In Eupen steht vor dem Eingang ein Verkehrsschild "kiss and go!" Das ist auch ganz gut so.

  6. #51
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    21.578

    Standard

    Zitat Zitat von Helmut Gensler Beitrag anzeigen
    In den meisten "normalen Grundschulen" hängt ein großes Blatt: "Ab hier ist elternfreie Zone!" In Eupen steht vor dem Eingang ein Verkehrsschild "kiss and go!" Das ist auch ganz gut so.

  7. #52
    Registrierungsdatum
    01.02.2006
    Beiträge
    10.720

    Standard

    Zitat Zitat von Helmut Gensler Beitrag anzeigen
    In Eupen steht vor dem Eingang ein Verkehrsschild "kiss and go!"
    können die da kein deutsch?

    gruss

  8. #53
    Registrierungsdatum
    11.01.2007
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    8.205

    Standard

    Ich finde die Tendenz, dass sich Eltern immer mehr in Training und Schule einmischen, eher beängstigend. Sie nehmen ihren Kindern damit auch die Gelegenheit zu lernen, ihre Angelegenheiten selbst zu regeln, wenn sie bei jedem "Problem" dem Kind die Sache aus der Hand nehmen.
    "Man kann wissen, wie man siegt, ohne fähig sein, es zu tun" Sunzi
    Kikai Tanden (Kendo, Iaido); ESV; Bushido Aying

  9. #54
    Registrierungsdatum
    13.09.2008
    Ort
    Dörfles-Esbach bei Coburg, Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    2.157

    Standard

    können die da kein deutsch?
    Doch, sehr gut sogar....schließlich ist das der deutschsprechende Teil des Landes.
    Aber eine Internationalisierung von Ausdrücken und Befehlen wirkt ganz anders ;-)))
    Und es funktioniert!!

  10. #55
    Registrierungsdatum
    01.02.2006
    Beiträge
    10.720

    Standard

    Zitat Zitat von Helmut Gensler Beitrag anzeigen
    Aber eine Internationalisierung von Ausdrücken und Befehlen wirkt ganz anders ;-)))
    läuft das dann unter multi-kulti, ,"one world", pädagogischen erkenntnissen oder was ganz anderem?


    gruss

  11. #56
    Registrierungsdatum
    23.11.2006
    Beiträge
    272

    Standard

    Zitat Zitat von parietalis Beitrag anzeigen
    [...]Ihr Jonas finde seine Socken nicht, und zudem habe man es ja eilig, schließlich muss der Kleine nach dem Judotraining direkt zum Geigenunterricht.
    Soll doch keiner wissen, dass ich Geige spiele... wie peinlich vor den Kumpels...

  12. #57
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    21.578

    Standard

    judo und geigenunterricht ist nicht auf langfristigen erfolg ausgelegt

  13. #58
    Registrierungsdatum
    13.09.2008
    Ort
    Dörfles-Esbach bei Coburg, Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    2.157

    Standard

    pädagogischen erkenntnissen oder was ganz anderem?
    Eine rein deutsche Aufschrift wie:
    "bitte nur einen schnellen Abschiedskuss geben und umgehend weiter fahren"
    könnte möglicherweise einige Fahrer mental oder lesetechnisch überfordern.

  14. #59
    Registrierungsdatum
    01.02.2006
    Beiträge
    10.720

    Standard

    Zitat Zitat von Helmut Gensler Beitrag anzeigen
    Eine rein deutsche Aufschrift wie:
    "bitte nur einen schnellen Abschiedskuss geben und umgehend weiter fahren"
    könnte möglicherweise einige Fahrer mental oder lesetechnisch überfordern.
    oder die schildermacher sind zb mit der anwendung der deutschen sprache überfordert.


    gruss

  15. #60
    Registrierungsdatum
    13.05.2012
    Beiträge
    2.127

    Standard

    Zitat Zitat von zocker Beitrag anzeigen
    oder die schildermacher sind zb mit der anwendung der deutschen sprache überfordert.


    gruss
    Nö das würde man dann einfach outsourcen
    http://www.stay-safe.at Facebook
    Selbstverteidigung / Personal Defense Readiness in Wien

Seite 4 von 15 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Dynamik" beim Training in den SV-Systemen
    Von Punkt im Forum Hybrid und SV-Kampfkünste
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06-11-2012, 16:24
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11-10-2010, 07:48
  3. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30-11-2005, 13:57
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09-11-2003, 18:00
  5. Zusätzliche "Safeties" zu den Schienbeinschonern beim Training
    Von Guido Reimann im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20-07-2003, 00:04

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •