Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 16 bis 30 von 48

Thema: Yoga (speziell für BJJ)

  1. #16
    Registrierungsdatum
    31.05.2009
    Ort
    Berlin
    Alter
    32
    Beiträge
    1.222

    Standard

    (Wo sind deine Fragen?)
    Dann würde ich dich nach dem amazon-link für deine DVD fragen.
    "So I came back and I had a good talk to the guy and I hit him a couple more times you know" -Renzo Gracie

  2. #17
    Pustekuchen Gast

    Standard

    (Wo sind deine Fragen?)
    Na in meinem ersten Post:
    1. Warum nennt sie das Yoga, wenn es doch von allen Yoga-typischen Elementen befreit wurde?

    2. Inwiefern ist es BJJ-spezifisch, vor allem in Hinblick darauf, dass alle Dehn- und Beweglichkeitsübungen irgendwie fürs BJJ wichtig sind, da es so eine universell-beanpsruchende Sportart ist. Hab jetzt beim Schnelldurchblick auch keine Drillähnlichen Sachen gesehen, die sonst als BJJ-typisch gelten.

    Dann würde ich dich nach dem amazon-link für deine DVD fragen.
    www.strohmann-argument.de

  3. #18
    Mata-Leon Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Pustekuchen Beitrag anzeigen
    Na in meinem ersten Post:
    1. Warum nennt sie das Yoga, wenn es doch von allen Yoga-typischen Elementen befreit wurde?

    2. Inwiefern ist es BJJ-spezifisch, vor allem in Hinblick darauf, dass alle Dehn- und Beweglichkeitsübungen irgendwie fürs BJJ wichtig sind, da es so eine universell-beanpsruchende Sportart ist.

    www.strohmann-argument.de

    1.
    Dehnübungen die aus dem Yoga kommen werden doch in jedem Gym als Yoga bezeichnet was gibts es da rum zu diskutieren?
    Du nennst es doch auch Judo wenn du in nen Sportverein gehst und werfen lernst ohne nach einem Bushido Kodex zu leben und dich in Budo Philosophie weiter zu bilden.

    2.
    Beweglichkeit der Beine und unteren Rücken sind deutlich wichtiger im BJJ als zB Beweglichkeit des Nackens der Handgelenke, der Finger oder der Arme.
    Frage beantwortet, gern geschehen.

  4. #19
    Pustekuchen Gast

    Standard

    1. Nur weil alle Scheisse als Gold verkaufen heisst das nicht, dass das richtig ist. Ausserdem rede wir hier über ein ganz bestimmtes Video.
    (und wie kommst du darauf, dass der "Bushido Kodex" teil des Judos ist?)

    2. Ich habe nicht gefragt, was wichtig ist, sondern warum diese Übungen, die ganz klar aus den Standardübungen aus dem Yoga entlehnt sind, BJJ spezifisch sind! Spezifisch, as in: für das BJJ speziell angepasst.

    Fragen nicht beantwortet, 6, setzen.

    Was soll denn überhaupt diese ätzende Ton hier?
    Könnt ihr auch normal oder welche Laus ist euch über die Leber gelaufen??

  5. #20
    Registrierungsdatum
    31.05.2009
    Ort
    Berlin
    Alter
    32
    Beiträge
    1.222

    Standard

    Na also, es geht ja auch freundlich (Edit: ging wohl doch nicht freundlich!)

    1) Sie kommt aus dem Yoga und lernt nebenher noch Akrobatik und Turnen.
    Weiter wurde sie gebeten ein paar Videos zu machen, womit man schlichtweg einen Spagat erlernen kann, sowie eine Abfolge für die Hüfte.
    In der BJJ Akademie Berlin unterrichtet sie eine "straight to the point"-Version ihres Yogas, weil uns nichts außer das Ergebnis interessiert (Atem-Kram ist trotzdem dabei).
    Klar ist es immer noch Yoga, denn daher hat sie schließlich ihre Fähigkeiten.

    2) Stimmt soweit aber bei uns wird immer wieder fest gestellt, dass die Hüfte das Hauptproblem darstellt. Außerdem (es wird im Video erwähnt, schau es doch mal) kam die Anfrage aufgrund von Roylers Beweglichkeit im electric-chair. Darauf ist sie eingegangen.
    Klar ist Yoga gut für den gesamten Körper aber hier wird eben nur ein kleiner Teil angesprochen.

    Fragen beantwortet?

    Edit: Pustekuchen, den ätzenden Ton hast du eingeführt. Niemand anderes sonst.
    "So I came back and I had a good talk to the guy and I hit him a couple more times you know" -Renzo Gracie

  6. #21
    Registrierungsdatum
    06.12.2013
    Beiträge
    399

    Standard

    Wer hier wen als erstes angemacht hat, wurde von mir aber anders empfunden.

  7. #22
    Mata-Leon Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Pustekuchen Beitrag anzeigen
    1. Nur weil alle Scheisse als Gold verkaufen heisst das nicht, dass das richtig ist.

    .
    .
    .

    Fragen nicht beantwortet, 6, setzen.

    .
    .
    .

    Was soll denn überhaupt diese ätzende Ton hier?
    Könnt ihr auch normal oder welche Laus ist euch über die Leber gelaufen??
    ?

  8. #23
    Pustekuchen Gast

    Standard

    Na also, es geht ja auch freundlich.
    Schau dir mal deine Antwort auf meinen ersten Post an, besonders deine seltsamen Unterstellungen. Du kannst dir also ruhig selber an die Nase fassen.

    1) Es gibt doch zB Ashtanga Yoga, bei dem der Fokus auch stark auf der Atmung und dem physischen Aspekt liegt. Warum also nicht etwas trainieren, dass in einer traditionellen Linie liegt, erschaffen von jemandem, der das sein Leben lang studiert hat?
    Mein Kritikpunkt ist ja schließlich, dass hier ganz konkrete Übungen falsch etikettiert werden, um - wie ich mal denke - einen bestimmten Trend abzugreifen. Es bleibt halt der fade Beigeschmack, dass da jemand einen Wochenendkurs im Yoga gemacht hat und die "effektivsten" Übungen rausnimmt, ohne den Zusammenhang zu verstehen.

    2)Ja, aber die Hüfte wäre ja auch bei ganz "normalem" Yoga Mittelpunkt der Übungen.

    Seine eigenen Lehrer betrachtet man ja meist weniger kritisch, auch natrlich, wenn man den Hintergrund kennt usw.
    Schlicht als youtube-vid finde ich es ziemlich fragwürdig und wrde auch vermuten, dass das hier kaum einer schauen würde, hätte er es schlicht bei youtube gefunden. Von daher verstehe ich den "Gegenwind" nicht.

  9. #24
    Registrierungsdatum
    07.07.2012
    Ort
    BaWü, 40 km südlich von Stuttgart
    Beiträge
    340

    Standard

    Zitat Zitat von Pustekuchen Beitrag anzeigen
    Na in meinem ersten Post:
    1. Warum nennt sie das Yoga, wenn es doch von allen Yoga-typischen Elementen befreit wurde? ...
    Ich habe mir das zweite (kürzere) Video angesehen. Dort macht sie den Sonnengruß. Ja und obwohl du beim Sonnengruß weder den wechselseitigen Kobra-Atem praktizieren noch ein Mantra dazu singen musst, gehört der Sonnengruß ganz klar zum Yoga.

  10. #25
    Pustekuchen Gast

    Standard

    ätzender Ton:

    Mein erster Post:
    Ich versteh das nicht: Yoga ist doch ein komplexes System aus Körperübungen, Atmung und den spirituellen Aspekten. Wenn man jetzt nur die körperlichen Übungen nimmt und diese auch noch willkürlich aneinanderreiht, dann ist das doch kein Yoga mehr, sondern schlicht Gymnastik oder Dehnübungen?

    Ich verstehe auch nicht ganz, was da speziell fürs BJJ gemacht wird, schließlich ist jede Art des Grappling so fordernd, dass jede Körperpartie beansprucht wird und die Spezialisierung dann mMn keinen Sinn macht?!
    ich sage:'s Antwort:

    [...] Mal als Anmerkung meinerseits, wenn du sowas wie Spiritualität suchst, dann wäre es schonmal ein guter Anfang nicht immer alles (was nur im Entferntesten mit BJJ zu tun hat) irgendwie blöd machen zu wollen! Das nervt erstens (demnächst schreibt Flibb hier nochwas, kann ich drauf wetten!) und nützt auch niemandem.
    Man kann sowas einfach positiv nutzen in dem man z.B. selber mitmacht oder einfach nur immer meckern, weil man selbst zu faul ist.
    a) was mache ich denn bitte "immer wenns um BJJ geht blöd"??
    b) Wo habe ich geschrieben, dass ich Spiritualität suche?
    c) Meine Fragen nerven und nützen niemandem
    d) ich meckere "immer"
    e) bin zu faul, selbst was zu machen

  11. #26
    Registrierungsdatum
    31.05.2009
    Ort
    Berlin
    Alter
    32
    Beiträge
    1.222

    Standard

    Es war nett gemeint und wäre einfach nur in unserem Dunstkreis umher geflogen und ich dachte mir, dass vielleicht auch hier ein paar profitieren könnten/möchten. Da sie Hatha und Ashtangs seit 5 Jahren lernt, können Leute, die eben einfach nur flexibel werden wollen gute Ergebnisse erzielen.
    Haben auch welche, du nicht und damit ist es gut.

    Wie gesagt, danke für deine Meinung.
    Wenn ich 5-6 mal die Woche BJJ trainiere, bin ich dankbar, wenn mir jemand bei der Flexibilität hilft. Wenn du ein ganz toller Yogi bist, dann ist das doch gut für dich.

    Danke für deine Meinung und es gibt sicher noch andere Fäden, die deine Meinung gut gebrauchen können.
    "So I came back and I had a good talk to the guy and I hit him a couple more times you know" -Renzo Gracie

  12. #27
    Pustekuchen Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Tallisker
    Ich habe mir das zweite (kürzere) Video angesehen. Dort macht sie den Sonnengruß. Ja und obwohl du beim Sonnengruß weder den wechselseitigen Kobra-Atem praktizieren noch ein Mantra dazu singen musst, gehört der Sonnengruß ganz klar zum Yoga.
    Es geht eben um die Willkür, selbst zusammengewürfelte Sachen irgendwie ein Etikett zu geben, was normalerweise ein Zeichen für minderwertige Qualität ist.

  13. #28
    Registrierungsdatum
    25.08.2010
    Ort
    Tirol, Österreich
    Alter
    38
    Beiträge
    1.577

    Standard

    Danke fürs posten der Videos .

    Ich probiers heute mal aus und schaue wie beweglich ich im Vergleich zu ihr bin .

    (Tracer der trotz viel hauen gerne mal meditiert und weiß dass Yoga sehr cool und sau-anstrengend sein kann)
    Es sind nicht unsere Fähigkeiten, die zeigen wer wir wirklich sind, sondern unsere Entscheidungen.

  14. #29
    Registrierungsdatum
    15.10.2009
    Ort
    Nähe Heidelberg
    Beiträge
    316

    Standard

    Jetzt zofft euch doch weiter, ihr Kindsköpfe.
    Was die junge Dame zeigt sind Standardübungen aus dem Yoga, die auch bei nicht als Yoga bezeichneter Dehnungsgymnastik ausgeführt werden, manchmal in minimalen Abwandlungen.
    Diese Übungen sind nicht speziell für BJJ, sondern für jedermann und jederfrau gedacht.

  15. #30
    Registrierungsdatum
    28.09.2009
    Beiträge
    3.966

    Standard

    Zitat Zitat von Pustekuchen Beitrag anzeigen
    Ich versteh das nicht: Yoga ist doch ein komplexes System aus Körperübungen, Atmung und den spirituellen Aspekten.
    Yoga-Richtungen gibt es schon länger, die nur auf den körperlichen Teil spezialisiert sind. Ashtanga/Power Yoga, Hatha Yoga.
    "The man who is at the peak of his success, and the man who has just failed are in exactly the same position. Each must decide what he will do next." - Jigoro Kano

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Yoga + BJJ
    Von Ceofreak im Forum Grappling
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 20-12-2013, 10:32
  2. Yoga in Berlin (speziell für BJJ)
    Von Ich sage: im Forum Schulen, Clubs, Vereine, Trainingsgruppen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14-11-2013, 12:24
  3. Einsteigerkurs in T.S.D. speziell für Frauen
    Von Quickkick im Forum Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04-09-2012, 08:43

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •