Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 16 bis 30 von 43

Thema: Neuer IPF Rekord: 1200kg Total, 485 kg Squat

  1. #16
    Registrierungsdatum
    18.04.2011
    Beiträge
    2.684

    Standard

    Zitat Zitat von Fips Beitrag anzeigen
    Ich bleibe dabei, ne 80 kg beuge ist für jeden gesunden, ausgewachsenen Mann ne Schande.
    Naja für manche ist eine Kniebeuge ohne Gewicht schon eine Leistung. Schämen würde ich mich deshalb nicht

  2. #17
    Kugelblitz. Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Fips Beitrag anzeigen
    Ich wiege selbst nur 75 kg und mache Krafttraining nur als Ergänzung zum MT, trotzdem sind 80 kg ein schlechter Witz. Ich müsste auf mein Körpergewicht bezogen trotzdem über 300 kg beugen um da mitzuhalten... Ich bleibe dabei, ne 80 kg beuge ist für jeden gesunden, ausgewachsenen Mann ne Schande.
    Gut, ich kann da nur für mich sprechen, aber Beuge ist ja nicht gleich Beuge.
    Ich eiere selbst bei grademal 80 Kilo Beuge rum, einfach weil ich viel zu unrgelmäßig mit der LH trainieren kann, als dass da großartige Gewichte bei rumkommen.
    Ich denke, das kommt immer auf den Trainingsstand an. Man kann von nem Anfänger halt nicht das selbe Niveau erwarten wie von nem Powerlifter oder einem der sonstwie schon länger am Eisen ist.
    Traurig wirds dann wenn man über Jahre hinweg trainiert und immernoch bei 1xBW rumtingelt...

    Meine Meinung dazu.

    Bester Gruß,

    Kugelblitz.

  3. #18
    Ralph22 Gast

    Standard

    Zitat Zitat von period Beitrag anzeigen
    Auch wenn ich mich nur für raw-Powerlifting begeistern kann: starke Leistung!
    RAW Powerlifting

  4. #19
    Registrierungsdatum
    02.07.2012
    Ort
    Mitten im Pott
    Beiträge
    324

    Standard

    Ich nehme Rekorde im geared powerlifting grundsätzlich nicht besonders ernst. Die IPF ist zwar in der Beziehung noch zurückhaltend, aber auch hier wird mit single ply Shirt, und massiven wraps gearbeitet. Wenn man das Equipment wegnimmt, geht da eine Bankdrück Leistung auch schon mal von 400(!) auf 280 kg. zurück. Was wohlgemerkt immer noch brutal ist. Die Elite IPF Lifter sind natürlich Tiere vor dem Herrn. Ich würde mit wünschen, dass sich künftig der Kraftdreikampf in der 100% Raw Variante durchsetzt.

  5. #20
    Registrierungsdatum
    21.02.2008
    Ort
    Ingenbohl
    Alter
    29
    Beiträge
    18.774

    Standard

    Zitat Zitat von musclesnatch Beitrag anzeigen
    Ich würde mit wünschen, dass sich künftig der Kraftdreikampf in der 100% Raw Variante durchsetzt.
    Dito! Nur das kann man wirklich numerisch ernst nehmen.

    Ansonsten wird sich irgendwann das pneumatisch unterstützte Exoskeleton als "Equipment" durchsetzen.

  6. #21
    Registrierungsdatum
    14.01.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    370

    Standard

    Zitat Zitat von musclesnatch Beitrag anzeigen
    Ich würde mit wünschen, dass sich künftig der Kraftdreikampf in der 100% Raw Variante durchsetzt.
    Das wär dasselbe wie "ich kann Mr. O-Bodybuilder nicht ernst nehmen, weil die auf Stoff sind, Stoff sollte verboten werden"
    Sowas ersetzt hartes Training nicht und schmälert daher auch nicht die Leistung.
    "Erwin, ich kann nich pennen!"
    "Datt iss normal! Datt Böse schläft nie!"

  7. #22
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    51
    Beiträge
    3.356
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Yip-Man Beitrag anzeigen
    Das wär dasselbe wie "ich kann Mr. O-Bodybuilder nicht ernst nehmen, weil die auf Stoff sind, Stoff sollte verboten werden"
    Sowas ersetzt hartes Training nicht und schmälert daher auch nicht die Leistung.
    hmh. ein Freund hat mal sein Wettkampfdrückerhemd mitgebracht. mit dem Teil (was mir noch nicht einmal richtig gepasst hatte ) bin ich, bei 77kg Körpergewicht, auf 165 kg Bankdrücken gekommen. das ist schon ein wenig wie ein Exoskelett. und eben auch Materialabhängig.

    hab mich schon ein bissel verarscht gefühlt. er selber Drückte frei maximal 180 kg. im Wettkampf mit Hemd dann 205 kg.

  8. #23
    Registrierungsdatum
    11.02.2005
    Ort
    Zürich
    Alter
    31
    Beiträge
    2.078

    Standard

    Zitat Zitat von Yip-Man Beitrag anzeigen
    Das wär dasselbe wie "ich kann Mr. O-Bodybuilder nicht ernst nehmen, weil die auf Stoff sind, Stoff sollte verboten werden"
    Sowas ersetzt hartes Training nicht und schmälert daher auch nicht die Leistung.
    Nicht zwingend. Die am häufigsten unterschätzte Wirkung von leistungssteigernden Substanzen ist, dass sie die Regenerationszeit verkürzen und man somit de facto mehr und härter trainieren könnte... Allerdings macht es sowas m.E. unmöglich, die Leistung X einigermaßen objektiv zu bewerten, nachdem der Kontext einfach nicht mehr einschätzbar wird (zumindest für den Laien). Mit Stoff oder Equipment kommt mindestens ein Faktor dazu, nämlich wie gut der / diejenige damit klar kommt. Wer sich mit seinem Hemd optimal arrangiert, kriegt vielleicht 100 kg mehr dabei raus, anderenfalls sinds vielleicht nur 20.
    Sicher ist die Verwendung von Equipment im Sport legitim, wenn es standardisiert ist. Aber wenns niemanden interessiert, wie schnell ich die 100 m laufen kann, wenn ich mir zur Unterstützung am Start ein langes Gummiseil spanne, durch das ich 50 kg weniger wiege, und sich stattdessen lieber Usain Bolt anschaut, dann brauche ich mich m.E. auch nicht darüber aufzuregen.

    Period.
    Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1

  9. #24
    Gast Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Yip-Man Beitrag anzeigen
    Das wär dasselbe wie "ich kann Mr. O-Bodybuilder nicht ernst nehmen, weil die auf Stoff sind, Stoff sollte verboten werden"
    Sowas ersetzt hartes Training nicht und schmälert daher auch nicht die Leistung.
    Die Leistung wird doch nicht am Training gemessen, das man investierte, sondern eben an der Leistung im Wettkampf.
    Wenn dann der gleiche Mann mit Shirt mehr drückt, als ohne, dann wird, im beim Vergleich zum drücken ohne, die Leistung eben um diesen Betrag geschmälert.

    -------

    hier ein Beitrag über moderne Athleten in altem Equipment.
    (100m-Lauf, Bahnradfahren, Schwimmen, Speerwurf)
    (Die Vergleiche mit den alten Sportgrößen sind natürlich nur bedingt aussagekräftig, da die modernen Sportler nicht unbedingt in ihrer Wettkampfform sind.)

    Interessant fand ich (ab ca. 17:00) den Teil mit dem deutschen Schwimmer
    Paul Biedermann, der 2009 in einem Spezialschwimmanzug noch bestehende Weltrekorde über 400m und 200m Freistil aufstellte und bei letzterem Micheal Phelbs 1,2s hinter sich ließ.
    Seit 2010 sind solche Anzüge im Schwimmen verboten.
    Im Film tritt er mit der Badehose von Mark Spitz in einem Schwimmbad von damals an, allerdings ohne Schnauzbart,

    Geändert von Gast (18-09-2016 um 17:25 Uhr)

  10. #25
    Registrierungsdatum
    02.07.2012
    Ort
    Mitten im Pott
    Beiträge
    324

    Standard

    Zitat Zitat von Kraken Beitrag anzeigen
    Dito! Nur das kann man wirklich numerisch ernst nehmen.

    Ansonsten wird sich irgendwann das pneumatisch unterstützte Exoskeleton als "Equipment" durchsetzen.
    Für genau solche Äußerungen bin ich auf Facebook aus mehreren Powerliftinggruppen geflogen. Das Problem ist eben auch die Mentalität der Szene. Man macht sich lieber was vor, als sich den im wahrsten Sinne des Wortes "nackten" Tatsachen zu stellen. Ich bleibe dabei: 100%RAW oder zumindest Anzug entsprechend wie im olympischen gewichtheben. Sonst kommt der Sport nie aus seiner Nische raus.

  11. #26
    Registrierungsdatum
    14.01.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    370

    Standard

    Zitat Zitat von period Beitrag anzeigen
    Nicht zwingend. Die am häufigsten unterschätzte Wirkung von leistungssteigernden Substanzen ist, dass sie die Regenerationszeit verkürzen und man somit de facto mehr und härter trainieren könnte... Allerdings macht es sowas m.E. unmöglich, die Leistung X einigermaßen objektiv zu bewerten, nachdem der Kontext einfach nicht mehr einschätzbar wird (zumindest für den Laien).

    Stimmt, der Vergleich mit dem Stoffen war nicht ganz passend gewählt.


    Mit Stoff oder Equipment kommt mindestens ein Faktor dazu, nämlich wie gut der / diejenige damit klar kommt. Wer sich mit seinem Hemd optimal arrangiert, kriegt vielleicht 100 kg mehr dabei raus, anderenfalls sinds vielleicht nur 20.
    Genau darum gehts mir, und das kann man doch recht gut mit Stoff vergleichen: nur weil man sich so ein Teil anzieht, heißt es nicht gleich, dass man damit Weltrekorde bricht. Man muss trotzdem Zeit und Anstrengung investieren, um das volle Potenzial des Equipments ausschöpfen zu können.
    .

    Die Leistung wird doch nicht am Training gemessen, das man investierte, sondern eben an der Leistung im Wettkampf.
    Wenn dann der gleiche Mann mit Shirt mehr drückt, als ohne, dann wird, im beim Vergleich zum drücken ohne, die Leistung eben um diesen Betrag geschmälert.
    Verstehe ich am ehesten, wenns ums Bankdrücken geht, denn das Bankdrückerhemd sorgt tatsächlich dafür, dass man die Bewegung nicht über die volle ROM ausführen kann.
    Beim Kreuzheben und Kniebeugen ist das aber nicht so, da wird die Bewegung nicht abgefälscht.
    Ausserdem kommt noch der von Period angesprochene Faktor hinzu, wie gut derjenige mit Equipment umgehen kann. Mag sein dass A raw mehr hebt als B, dafür B im equipped mehr heben kann als A.
    Das sind zwei verschiedene Disziplinen die man kaum miteinander vergleichen kann.
    "Erwin, ich kann nich pennen!"
    "Datt iss normal! Datt Böse schläft nie!"

  12. #27
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    51
    Beiträge
    3.356
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Yip-Man Beitrag anzeigen
    Genau darum gehts mir, und das kann man doch recht gut mit Stoff vergleichen: nur weil man sich so ein Teil anzieht, heißt es nicht gleich, dass man damit Weltrekorde bricht. Man muss trotzdem Zeit und Anstrengung investieren, um das volle Potenzial des Equipments ausschöpfen zu können.
    ..
    gut erkannt. du schöpfst das Potential deines Equipe aus , aber nicht dein eigenes. ^^
    und ja, es heisst daß man Recorde bricht. nämlich die eigenen , welche aber ohne den Stoff nie kommen würden. (bei gleichem Körpergewicht)

    Verstehe ich am ehesten, wenns ums Bankdrücken geht, denn das Bankdrückerhemd sorgt tatsächlich dafür, dass man die Bewegung nicht über die volle ROM ausführen kann.
    Beim Kreuzheben und Kniebeugen ist das aber nicht so, da wird die Bewegung nicht abgefälscht.
    Ausserdem kommt noch der von Period angesprochene Faktor hinzu, wie gut derjenige mit Equipment umgehen kann. Mag sein dass A raw mehr hebt als B, dafür B im equipped mehr heben kann als A.
    Das sind zwei verschiedene Disziplinen die man kaum miteinander vergleichen kann
    die Bewegung beim Bankdrücken geht immernoch über den vollen Weg, aber die Brustphase wird dermaßen unterstützt, daß es so ist als wenn einer hinter dir steht und von unten gegen deine Ellenbogen schiebt.

    anders gesagt: das Gewicht mit dem du konfrontiert wirst nimmt nach unten hin ab. ein Segen für alle Trizepsdrücker , also die, welche da einen großen Überschuss haben.

  13. #28
    Gast Gast

    Standard

    Ryan Kennelly drückte 2008 mit Hemd mehr, als der Christensenhat im Eingangsvideo beugt: 487.6 kg



    Seine Raw-Bestleistung (294.8 kg, 2010) ist um 192,8 kg geringer.

    Hier der aktuelle Weltrekord ohne Hemd (335 kg):

    Geändert von Gast (18-09-2016 um 23:05 Uhr)

  14. #29
    Registrierungsdatum
    14.01.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    370

    Standard

    Zitat Zitat von Cam67 Beitrag anzeigen
    gut erkannt. du schöpfst das Potential deines Equipe aus , aber nicht dein eigenes. ^^
    und ja, es heisst daß man Recorde bricht. nämlich die eigenen , welche aber ohne den Stoff nie kommen würden. (bei gleichem Körpergewicht)
    Mhm, das ist ein gutes Argument. Aber ist es nicht auch eigenes Potenzial, das man nutzen muss, damit sich das Potenzial des Equipments überhaupt erst entfalten kann?


    die Bewegung beim Bankdrücken geht immernoch über den vollen Weg, aber die Brustphase wird dermaßen unterstützt, daß es so ist als wenn einer hinter dir steht und von unten gegen deine Ellenbogen schiebt
    Meines Wissens kann man je nach Hemd die Stange nicht ganz zur Brust ablassen, weil sie vorher schon "abgefedert" wird.
    Auf jeden Fall leistet das Hemd beim Bankdrücken mehr Arbeit als der Anzug beim Kreuzheben/Kniebeugen. Gut, da kommt dann noch anderes Zeug wie Knee Wraps und Straps dazu, aber das dient ja nicht unbedingt der Kraftsteigerung.
    "Erwin, ich kann nich pennen!"
    "Datt iss normal! Datt Böse schläft nie!"

  15. #30
    Registrierungsdatum
    14.01.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    370

    Standard

    @Aruna
    Mich würde als Vergleich mal interessieren, wie sich der Raw-Weltmeister mit Hemd machen würde.
    Aber muss dir zustimmen, der Unterschied ist wirklich krass.
    "Erwin, ich kann nich pennen!"
    "Datt iss normal! Datt Böse schläft nie!"

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Brazilian Jiu-Jitsu Academy in Graz. Neuer Standort! Neue Matte! BJJ-Total!
    Von Gchris im Forum Schulen, Clubs, Vereine, Trainingsgruppen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26-08-2013, 15:32
  2. Goblet Squat
    Von Polymorph im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23-06-2013, 17:36
  3. Probleme mit Zercher Squat
    Von Stoiker im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11-12-2008, 20:18
  4. total "tv total" stefan raab kampfsport?
    Von StefanS. im Forum Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29-12-2006, 14:40

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •