Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 76 bis 90 von 98

Thema: Video: kenjutsu im aikidô

  1. #76
    Registrierungsdatum
    23.09.2009
    Ort
    CH-Basel
    Beiträge
    2.175

    Standard

    Zitat Zitat von karate_Fan Beitrag anzeigen
    Erstmal möchte ich für das OT entschuldigen, aber hätte da eine Frage.

    Kann mit dem Buch von Friday trotzdem etwas anfangen auch wenn ein schulfremder ist? Also um sich einen Überblick über die historische Entwicklung der Schule zu machen? ist das Buch auch für so jemanden empfehlenswert?
    Naja, was ist in diesem Thread schon OT...

    Natürlich kann man was mit dem Buch anfangen, wenn man an der Materie interessiert ist. Es gibt schon auch einen Teil, der etwas sehr ins Metaphysische schwenkt. Trotzdem sollte man es sich gönnen.
    Und die Paperpack-Ausgabe kostet ja fast nichts.

  2. #77
    Registrierungsdatum
    03.05.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.367

    Standard

    Zitat Zitat von carstenm Beitrag anzeigen
    Übt man die Techniken der KSR im Geiste des aikidô - so wie es bei Inaba sensei der Fall ist - verlieren sie ihren Charakter, sind nicht mehr die Techniken der KSR sondern sehen nur noch so aus. Und auch das nur für den uneingeweihten Beobachter.
    Ich greife nochmal diese Aussage auf.

    Du behauptest ja, durch das Üben der Schwertarbeit, wie sie von Inaba herkommt, die Kashima Shin Ryu, und somit die Aussagen Karl Fridays verstehen zu können, jedenfalls besser als ich, den du ja als uneingeweiht betrachtest.

    Im obigen Zitat stellst du aber klar, dass das von Inaba unterrichtete Schwert nicht mehr den Charakter der KSR enthält, und nur noch "so aussieht" wie KSR.
    Da ist deine Argumentation für mich mal wider ziemlich widersprüchlich.

    Wie kann es dann sein, dass durch Üben von etwas, was nur aussieht wie KSR ein Verständnis dessen entsteht, was im KSR geübt wird, du bist ja doch irgendwie der Meinung inhaltlich dass zu üben, (und sogar zu unterrichten) was Karl Friday beschreibt? Wie kann das sein, bei wem hast du das gelernt?

    - Deine Schwertarbeit kommt über Tissier von Inaba
    - Inaba unterrichtet Zeug, was nur so aussieht wie KSR
    - Uneingeweihte sehen den Unterschied nicht.
    - Trotzdem soll man in den Lehrvideos von Inabas Schwertarbeit die Inhalte der KSR erkennen können

    Wer ist denn "eingeweiht"? Du? Ja, durch wen denn bitte, wo hast denn diese tiefen Weihen erhalten? Das hat doch alles keine Hand und kein Fuß was du da schreibst.

  3. #78
    Registrierungsdatum
    21.05.2013
    Beiträge
    2.138

    Standard

    Zitat Zitat von Inryoku Beitrag anzeigen
    Benutzt du ihn nicht mehr, oder Christian Tissier?
    Ich habe aufgehört, diesen Namen zu gebrauchen, während Christian ihn zunächst noch weiterhin benutzt hat.

    Dann habe ich es immer so verstanden, dass du seit Jahren nicht mehr bei ihm trainierst, und somit auch nicht mehr seine Schwertsachen, ...
    Ich meine, immer wieder deutlich gemacht zu haben, daß ich dieses kenjustu von Beginn an geübt habe. Und zwar technisch betrachet unabhängig von meinem aikidô - Üben. Darüber hatten wir sogar eine Diskussion in diesem Forum.
    Ich habe dieses ken jutsu weder erst durch Christian kennengelernt, sondern durch einen anderern Lehrer. Noch habe ich aufgehört, es zu üben, als ich zu Endô sensei gewechselt bin. Sondern es auch weiterhin gelernt. Die Lehrer, bei denen ich geübt habe, waren bzw. sind Schüler von Christian, aber auch von Inaba sensei.

    Jetzt hast du plötzlich Jahrzehntelange Unterrichts- und Übungspraxis?
    Ich habe 1995 begonnen und vor etwas über einem Jahr habe ich aufgehört. Unterrichtet habe ich seit 2005.

    Aber wenn du so einen vertieften Einblick und ein vertieftes Verständnis in die Schule der KSR hast, solltest du doch die Frage nach dem unterschiedlichen Geist der KSR und des Aikido beantworten können, oder sehe ich das falsch?
    Ich habe dazu natürlich eine Meinung.
    Die Meinung von Karl Friday, der für die KSR spricht, habe ich oben zitiert.

    Zitat Zitat von Inryoku Beitrag anzeigen
    Ich greife nochmal diese Aussage auf.
    Diese Aussage stammt nicht von mir. Sondern sie gibt die Ansicht von Karl Friday wieder. Wenn du sie mir in den Mund legst, führt das natürlich zu Widersprüchen.

  4. #79
    Registrierungsdatum
    03.05.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.367

    Standard

    Zitat Zitat von carstenm Beitrag anzeigen
    Diese Aussage stammt nicht von mir. Sondern sie gibt die Ansicht von Karl Friday wieder.
    Deine "Ansicht" ist also eine andere als die von Karl Friday, (der ja nur shihan dieser Schule ist)?

    Sind das jetzt echt zwei sich gleichwertig gegenüberstehende Meinungen?

  5. #80
    Registrierungsdatum
    24.01.2014
    Alter
    33
    Beiträge
    1.909

    Standard

    Zitat Zitat von ryoma Beitrag anzeigen
    Naja, was ist in diesem Thread schon OT...

    Natürlich kann man was mit dem Buch anfangen, wenn man an der Materie interessiert ist. Es gibt schon auch einen Teil, der etwas sehr ins Metaphysische schwenkt. Trotzdem sollte man es sich gönnen.
    Und die Paperpack-Ausgabe kostet ja fast nichts.
    Das ist auch wieder wahr. Hier wird sich ohnehin schon quer durch den Gemüsegarten unterhalten.

    Danke für deine Antwort. Dann werde ich mir das Buch sicher heute noch bestellen. Kostet wirklich nicht die Welt und scheint wirklich interessant zu sein.

  6. #81
    Registrierungsdatum
    03.05.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.367

    Standard

    Zitat Zitat von carstenm Beitrag anzeigen
    Wenn du sie mir in den Mund legst, führt das natürlich zu Widersprüchen.
    Es ist auf jeden Fall ein Widerspruch, es ist eigentlich ziemlich skurril.
    Du interpretierst Friday, glaubst, über Dein Üben zu verstehen was er schreibt, gleichzeitig entzieht er dir aber den Boden jeglichen Verständnisses, in dem er sagt, dsss deine Quelle dieses Verständnis gar nicht ermöglicht.
    Wie gehst du damit um? Auf eine irgendwie lustige Art, indem du ihm da nämlich die Kompetenz absprichst, zu beurteilen, was KSR ist und was nicht.
    Irgendwie muss man sich da doch einen Knoten ins Gehirn machen.
    Geändert von Inryoku (13-06-2018 um 21:12 Uhr)

  7. #82
    Registrierungsdatum
    21.05.2013
    Beiträge
    2.138

    Standard

    Zitat Zitat von karate_Fan Beitrag anzeigen
    Hier wird sich ohnehin schon quer durch den Gemüsegarten unterhalten.
    Auch wenn ich nicht sicher bin, ob dir an der Empfehlung eines Gartenfreundes (wenn auch eher nicht Gemüse, sondern mehr Wild- und Waldblumen ...) gelegen ist, kann ich der Empfehlung von ryoma nur beipflichten.

    Legacies of the sword ist ein außerordentlich informatives und ertragreiches Werk, das man auch aus der Außenperspektive mit großem Gewinn lesen kann. Die historischen Abschnitte ja ohnehin. Und auch die Überlegungen zu bestimmten Konzepten japanischer budô, wie etwa das Verständnis von kata o.ä.. M.E. sind aber auch die Abschnitte, in denen es um die grundlegenden esoterischen Aspekte der Schule geht, so gehalten, daß man daraus sehr viel über das Theoriegebilde der Schule lernen kann.

    Nicht daraus ableiten oder lernen kann man die konkrete technische Umsetzung dieser Aspekte. Die erschließt sich nur Lesern, die eine Innenperspektive einnehmen können. Das gilt aber genauso auch für viele andere Abschnitte des Buches, etwa die Beschreibung der kata u.a..
    Das Buch hat also selbst auch gewissermaßen ein Innen und ein Außen. So spiegelt in dieser Hinsicht selbst auf spannende Weise einen Aspekt der japanischen Kultur wieder.

    Aus meiner Sicht jedenfalls ein sehr wertvolles Werk, das sich unbedingt lohnt.

  8. #83
    Registrierungsdatum
    24.01.2014
    Alter
    33
    Beiträge
    1.909

    Standard

    Zitat Zitat von carstenm Beitrag anzeigen

    Nicht daraus ableiten oder lernen kann man die konkrete technische Umsetzung dieser Aspekte. Die erschließt sich nur Lesern, die eine Innenperspektive einnehmen können. Das gilt aber genauso auch für viele andere Abschnitte des Buches, etwa die Beschreibung der kata u.a..
    Das Buch hat also selbst auch gewissermaßen ein Innen und ein Außen. So spiegelt in dieser Hinsicht selbst auf spannende Weise einen Aspekt der japanischen Kultur wieder.

    Aus meiner Sicht jedenfalls ein sehr wertvolles Werk, das sich unbedingt lohnt.

    Auch danke für deine Empfehlung. Mir geht es dabei primär nur darum mehr von den theoretischen Hintergründen dieser Schule zu erfahren.

    Technisches möchte dabei nicht erlernen, ist meiner Meinung nach auch nicht möglich ohne einen Lehrer zu haben der es einen zeigen kann.

  9. #84
    Registrierungsdatum
    21.05.2013
    Beiträge
    2.138

    Standard

    Zitat Zitat von karate_Fan Beitrag anzeigen
    Mir geht es dabei primär nur darum mehr von den theoretischen Hintergründen dieser Schule zu erfahren.
    So hatte ich dich auch verstanden. Und dafür ist Legacies of the sword allerbestens geeignet.

  10. #85
    Registrierungsdatum
    21.05.2013
    Beiträge
    2.138

    Standard

    Zitat Zitat von Inryoku Beitrag anzeigen
    Irgendwie muss man sich da doch einen Knoten ins Gehirn machen.
    Den Knoten kann man recht einfach auflösen, indem man sich vor Augen führt, daß Karl Friday in seinem Buch schlicht ganz grundlegende Aspekte des Lehrgebäudes der KSR darstellt, die auch Inaba sensei von Kunii Zen'ya und während seiner Zeit danach in der KSR so gelernt hat.
    Das, was ich oben in Bezug auf die Ausführung von omote/ura in den kihon dachi erläutert habe, ist die Basis der Basis. Ich habe dargestellt, was die Lehrer, von denen ich dieses Schwert gelernt habe, vermittelt haben. Und mindestens einer hat das auch so in dôjô der KSR gelernt. Das ist also nicht meine persönliche phantasievolle Interpretation geheimnisvoller mystischer Lehren, sondern das ist schlicht und einfach das, was man als Anfänger mit als erstes erklärt bekommt und übt. Und es ist eben auch das, was zu unterrichten Inaba sensei offiziell erlaubt worden war.
    Dieses Thema, zu dem ich meine Erfahrungen mitgeteilt habe, liegt also der Frage, ob Inaba sensei's Jahre in der KSR ihn zu einem tiefen und umfassenden Verständnis der Inhalte der Schule geführt haben, oder ob er ganz und gar keine tieferes Verständnis erlangt hat, wie Karl Friday es sagt, zunächst einmal voraus.

  11. #86
    Registrierungsdatum
    09.09.2007
    Beiträge
    1.204

    Standard

    Zitat Zitat von Inryoku Beitrag anzeigen
    I asked him once why he continued to teach aikido taijutsu rather than the taijutsu of KSR, and his response was about the benefits of the relaxation and soft body (yawarami) of aikido.
    OK, ist als andersherum, dass Aikido stimmiger und subtiler als das Yawara der KSR ist bzw. angenommen wird. Hätte ich nicht erwartet. Dann klingt es so, als hätten die Aikidoleute das sofort gesehen und nur Waffenanwendungen gesucht.

    Zitat Zitat von carstenm Beitrag anzeigen
    Natürlich. Aber im Fall von Inaba sensei ist eben häufig nicht bewußt, in welchem Umfang er das System tatsächlich selbst erlernt hat im Laufe der Jahre. So hat er zwar z.B. den Speer, Stab und auch das battô jutsu durchaus im informellen gemeinsamen Üben geteilt. Aber das yawara eben nie. Und soweit ich weiß, hat das auch Tanaka sensei nicht, obwohl er andere Aspekte gezeigt hat. Und obwohl es im Curriculum relativ früh unterrichtet wird. - Und es scheinbar interessante Parallelen zum daitô ryû, bzw. aikidô hat.
    Das ist dann doch wieder erstaunlich, da das Yawara der KSR ja auf deren Waffenanwendungen zugeschnitten sein muss und damit erst in diesem Kontext zu verstehen ist. Und meines Wissens ist die KSR keine Schule, die Takeda Sokaku wie Morihei Ueshiba erlernt haben.

    Interessant finde ich, dass Inaba Inhalte der KSR außerhalb der Schule vermitteln durfte.

    Zitat Zitat von carstenm Beitrag anzeigen
    Nein, es ist tatsächlich so, daß man lernt und übt, eine bestimmte Technik zu beginnen und dann, sollte ein Widerstand in Form einer Verteidigungsreaktion auftreten, diese selbst auf eine Weise weiter auszuführen, so daß sie durch die Re-Aktion des Gegners "hindurch" arbeitet. ...
    Ich denke, ich verstehe, was du meinst, zumindest in dem Beispiel. Aber soll das ein Grundkonzept der KSR sein? Die Mitte auf Teufel komm raus zu besetzen? Ich glaube, eine Itto Ryu-Linie arbeitet so.

    Hier ist mal ein Video von Seki Humitake.



    Ich könnte mir vorstellen, dass die ersten Kata ab 1:41–2:04 das von dir Beschriebene zeigen. Tori zieht seinen Angriff durch, egal, was Uke macht.

    Bei den Infight-Techniken ab 5:52 wiederum werden klar Varianten geübt, bei denen Uke verschieden agiert und Tori entsprechend eine andere Technik anwendet.

    Grüße

  12. #87
    Registrierungsdatum
    03.05.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.367

    Standard

    Zitat Zitat von carstenm Beitrag anzeigen
    Das, was ich oben in Bezug auf die Ausführung von omote/ura in den kihon dachi erläutert habe, ist die Basis der Basis.
    Also ist das, was ihr seit 20 Jahren übt, die Basis der Basis.
    Ok, nach Aussage Fridays hat Inaba etwas weniger als ein Jahr bei Kunii geübt.
    Das erklärt dann ja auch einiges.

  13. #88
    Registrierungsdatum
    21.05.2013
    Beiträge
    2.138

    Standard

    Ist offenbar doch nocht so einfach, den Knoten im Kopf zu lösen ...
    Na mach dir nichts draus. Du musstest den Kram ja nicht all die Jahre üben.
    Und da ich vor eineinhalb Jahren damit aufgehört habe, muss ich ja nun eigentlich auch nicht mehr versuchen, krampfhaft einen Sinn darin zu finden.

    Nur noch mal für's Protokoll, damit es nicht falsch hängen bleibt und anderen auch Knoten in die Köpfe macht.
    Inaba sensei war - wie oben schon erwähnt - auch nach Kuniis Tod noch mehrere Jahre "ganz normal" Schüler der KSR.

    Geändert von carstenm (15-06-2018 um 17:11 Uhr) Grund: Umlaute eingefügt

  14. #89
    Registrierungsdatum
    23.09.2009
    Ort
    CH-Basel
    Beiträge
    2.175

    Standard

    Zitat Zitat von carstenm Beitrag anzeigen
    I
    Inaba sensei war - wie oben schon erwähnt - auch nach Kuniis Tod noch mehrere Jahre "ganz normal" Schüler der KSR.
    Interessant. Das wäre dann unter Seki Fumitake gewesen, ja? Der Lehrer von Friday.

  15. #90
    Registrierungsdatum
    21.05.2013
    Beiträge
    2.138

    Standard

    Davon gehe ich bisher aus. Eine Alternative gab es ja nicht?
    Geändert von carstenm (14-06-2018 um 23:37 Uhr)

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Aikido-Video: Principles of Aikido (Moriteru Ueshiba)
    Von greenclarinet im Forum Japanische Kampfkünste
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05-05-2014, 22:27
  2. Aikido/Ono-ha Itto Ryu Kenjutsu Seminar in Heidenheim 21-23.Okt
    Von Kumbaja im Forum Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25-08-2011, 09:44
  3. Aikido/Kenjutsu in Nürnberg und Umgebung
    Von Crys im Forum Suche: Verein, Schule, Club, Trainingspartner, freie Gruppe
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28-01-2009, 13:40
  4. Kenjutsu Stahlschwert Demo - Video
    Von SamuraiForHire im Forum Japanische Kampfkünste
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27-08-2006, 01:42
  5. Kenjutsu Stahlschwert Demo & Aikido Video
    Von SamuraiForHire im Forum Video-Clip Diskussionen allgemein zu Kampfkunst und Kampfsport
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26-08-2006, 11:11

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •