Umfrageergebnis anzeigen: Welche Geräte sollen in einem Krafttrainingsbuch für Kampfsportler enthalten sein?

Teilnehmer
58. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Körpergewicht

    53 91,38%
  • Schlingentrainer

    12 20,69%
  • Medizinball

    24 41,38%
  • Blackroll/Grid

    10 17,24%
  • Physioball

    6 10,34%
  • Hanteln

    36 62,07%
  • Kettlebell

    23 39,66%
  • Sandbag

    23 39,66%
  • Theraband

    16 27,59%
  • Ropes

    11 18,97%
  • Griffe

    12 20,69%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 27

Thema: Neues Buch: Krafttraining für Kampfsportler

  1. #1
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    1.032

    Standard Neues Buch: Krafttraining für Kampfsportler

    Hallo,

    ich plane ein neues Buch zum Krafttraining für Kampfsportler. Es sollen Kräftigungsübungen aus dem funktionellen Bereich sein; aber es gibt ja sehr viele Möglichkeiten und Bücher müssen bzgl. Seitenzahl finanziell kalkulierbar sein.

    Möglichkeiten für Kraftübungen gibt es natürlich nicht nur die in der Umfrage, aber ist halt fraglich, wer was zur Verfügung hat.
    Wichtig erscheint mir, dass viele Übungen Zuhause durchführbar sind, also mit Geräten, die nicht zu teuer sind.

    Was für Geräte zur Körperkräftigung sind für Euch in einem solchen Buch besonders wichtig?

    In diesem Thread möchte ich konkret auf das Buch eingehen, nachdem in einem anderen Thread schon angefangen wurde generell über Buchthemen zu sprechen:
    http://www.kampfkunst-board.info/for...ml#post3280518

    Ich freue mich sehr, dass man sich in diesem Forum so gut austauschen kann.

    Gruß
    Christoph

    Christoph Delp
    Geändert von Christoph Delp (27-06-2016 um 07:28 Uhr)

  2. #2
    Registrierungsdatum
    09.11.2006
    Beiträge
    369

    Standard

    Zitat Zitat von Christoph Delp Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich plane ein neues Buch zum Krafttraining für Kampfsportler.
    Hi Christoph,

    darf ich hier auch Kritik äußern?

    Ich habe einige Deiner Bücher.
    Wirklich gut gefällt mir dein Buch "Perfektes Bodyweight Training".
    Es ist sehr übersichtlich, da kann man zuhause gut nach trainieren.
    Auch das Buch "Dehnen für Kampfsportler" ist ganz okay.

    Was ich allerdings nicht verstanden habe:
    Wozu dient der Zusatz "für Kampfsportler"?
    Es ist ein gutes solides Buch mit Dehnübungen. Nicht mehr und nicht weniger.
    M.E.n. für jeden geeignet - genauso wie das erstgenannte Buch.

    Jetzt planst Du ein Buch über Krafttraining für Kampfsportler.
    Was soll da das Besondere sein, das es speziell für Kampfsportler interessant macht?
    Du suchst dir ein paar Übungen zusammen, die wahrscheinlich schon in deinen bisherigen Büchern auftauchen - und einen Bezug zum Kampfsport wird es nicht geben, oder? Kann man den Titel vielleicht allgemeiner halten?

    Ich mag Kampfsport, bin fasziniert davon. Und ich mag Bücher.
    Kampfsport begeistert mich mit seiner Vielseitigkeit, auch seiner Vielseitigkeit, wie der Körper gefordert wird. Was liegt näher, als ein vielseitiges, abwechslungsreiches Übungsbuch für das Krafttraining (nicht über Kampfsport - denn den kann man aus Büchern niemals lernen) zu schreiben?

    Aber leider ist es unpraktisch nach so einem vielseitigen Buch zuhaus zu trainieren, denn man hat nunmal nicht alle notwendigen Hilfsmittel. Darum willst Du dein neues Buch ja auch beschränken, auf eine Auswahl an Hilfsmitteln...die aber auch nicht jeder KS hat. Jeder hat verschiedene.

    Aus meiner Trainigspraxis kann ich nur sagen:
    Mir helfen die Bücher am meisten, die sich auf ein Spezialgebiet oder ein Trainingshilfsmittel beschränken. Da kann ich mir genau die Bücher zusammenkaufen, die ich benötige - dessen Trainingshilfsmittel ich besitze oder mir kaufen möchte.
    Dann habe ich keine Abschnitte im Buch, die für mich sinnlos sind, oder sich schon in anderen deiner Bücher finden.

    Ich hoffe, Du nimmst mir mein kritisches Feedback nicht übel.
    Andere, die sich nur ein Buch kaufen wollen, sind vielleicht begeistert von deiner Idee.
    Du kommst hier sehr sympathisch rüber. Darum wünsche ich Dir viel Erfolg zu deinem neuen Projekt.

    Gruß Kyra

  3. #3
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    1.032

    Standard

    Hallo Kyra,

    danke Dir sehr für Deine ausführliche Rückmeldung.

    Welche Auflage hast Du von "Dehnen für Kampfsportler" - die neue oder die 1. Auflage? Ich hoffe, dass die zweite Auflage etwas deutlicher auf Kampfsportler ausgerichtet ist.

    Du triffst genau die Problematik mit der Übungsauswahl bei dem Krafttrainings-Buch. Ich habe versucht dieses zu umgehen, indem ich mich auf die zu Bewegungen konzentriere und dann zeige, wie man diese trainieren kann. Die nutzbare Geräte sind dann nur zweitrangig und zum Teil austauschbar. Leider wurde das Skript trotzdem über 300 Seiten lang und ist momentan nicht kalkulierbar. Muss ich noch weiter dran arbeiten.

    Einige Bewegungen finden sich in jedem Fitnessprogramm, andere sind speziell für Kampfsportler. Es lässt sich schon differenzieren, aber nur wenn man es ausführlich macht, dann ist aber eben das Problem, dass die Herstellung sehr teuer wird bei farbigen Büchern.
    Auch die enthaltenen Themen wie Blackroll und Übersäuerung lassen sich bei einem speziellen Krafttrainingsbuch deutlicher auf die Bedürfnisse von Kampfsportlern ausrichten als bei einem Grundlagen-Fitnessbuch.

    Generell finde ich auch Spezialgebiete einfacher zu schreiben. Momentan schreibe ich über Medizinball-Training. Man muss aber auch hier immer abwegen, wie weit man ins Detail geht, damit Verlage es kalkulieren können. Gerade bei Bodyweight wurde mehrfach kritisiert, dass ich nicht ins Detail gehe - der Verlag war aber glücklich, da die Kalkulation aufging. Manchmal nicht einfach als Autor :-)

    Danke Dir, dass Du Dir die ganze Mühe gemacht hast. Solche Rückmeldungen helfen mir immer sehr über meine Arbeiten nachzudenken und anzupassen.

    Gruß
    Christoph

  4. #4
    Registrierungsdatum
    09.11.2006
    Beiträge
    369

    Standard

    Zitat Zitat von Christoph Delp Beitrag anzeigen
    Hallo Kyra,

    danke Dir sehr für Deine ausführliche Rückmeldung.

    Welche Auflage hast Du von "Dehnen für Kampfsportler" - die neue oder die 1. Auflage? Ich hoffe, dass die zweite Auflage etwas deutlicher auf Kampfsportler ausgerichtet ist.
    Ich habe die erste Auflage.

    Zitat Zitat von Christoph Delp
    Du triffst genau die Problematik mit der Übungsauswahl bei dem Krafttrainings-Buch. Ich habe versucht dieses zu umgehen, indem ich mich auf die zu Bewegungen konzentriere und dann zeige, wie man diese trainieren kann. Die nutzbare Geräte sind dann nur zweitrangig und zum Teil austauschbar. Leider wurde das Skript trotzdem über 300 Seiten lang und ist momentan nicht kalkulierbar. Muss ich noch weiter dran arbeiten.
    Hört sich interessant an...

    Zitat Zitat von Christoph Delp
    Auch die enthaltenen Themen wie Blackroll und Übersäuerung lassen sich bei einem speziellen Krafttrainingsbuch deutlicher auf die Bedürfnisse von Kampfsportlern ausrichten als bei einem Grundlagen-Fitnessbuch.
    Zum Thema Sportbiologie / Sportphysiologie/ Trainingslehre/ Krafttraining usw besitze ich ausreichend spezifische Fachliteratur.

    Das ist wohl der Grund, warum ich bei Übungsbüchern mit den reinen, übersichtlichen Übungsbeschreibungen und welche körperlichen Effekte damit erzielt werden sollen - welche Muskelgruppen angesprochen werden - zufrieden bin.

    Gruß Kyra

  5. #5
    m.l.l. Gast

    Standard

    Ich sehe im Moment nur die Möglichkeiten Reduzieren, Spezialisieren oder Hybridisieren.

    Reduzieren, reduzieren, reduzieren. Alles raus. Alles raus, was ein Gerät braucht, dass nicht jeder anschaffen kann oder will - also nur noch KH und das, was jeder da hat, Stühle o. ä. Für die meisten Geräte braucht es ja schon sehr gute Wohnbedingungen, andere werden als zu soft angesehen (Physioball, Theraband, Griffe).

    Alles raus, was alles bis dorthinaus ausführt. Wer mehr wissen will, muss weiterführende Literatur/ Quellen heranziehen. Einfach, übersichtlich, griffig, fertig. Qualität statt Quantität, Fokussieren nicht Dozieren.

    Spezialisieren. Schwerpunkt, Thema, Ausrichtung, Perspektive, Aufänger, Verwendungszweck auswählen. Rumpf ist Trumpf oder so was.

    Hybridisieren. Das wichtigste und Grundlegende im Buch, alles weitere im Netz auf Homepage, Blog oder YT. Wenn Dir online-Formate bzw. das Erstellen dieser nicht zuwider ist, schaff Dir ein Netzangebot: einen Blog, YT, oder idealerweise beides. Da kannst Du dann alles reinpacken, was für das zu bezahlende Buch zu lang, zu banal, zu persönlich, mit dem Medium nicht möglich usw. usf. ist.

    URL oder Kurzlink + QR-Code fürs Smartphone an den Stellen, an denen Du mehr schreiben würdest, wenn es der Verlag hergäbe. Und dann geht's online weiter. Oder bestimmte Kapitel oder Themen ausgliedern, fehlende Geräte und das Training damit auf YT vorstellen. Bei Bedenken zu kostenlos: Anderson, Chris: free - kostenlos. | Ecobookstore

    Viel Spaß und viel Erfolg, ebenfalls Christoph

  6. #6
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    1.032

    Standard

    Vielen Dank für die hilfreichen Tipps! Ich werde das bei der Arbeit gerne berücksichtigen.
    Ich lasse das Buch mal einige Zeit ruhen und werde es danach unter deinen Vorschlägen nochmal bearbeiten und anpassen.

    @ Kyra, danke Dir. Ich hoffe 2. Auflage ist da etwas spezialisierter gelungen. Habe aber noch nicht so viele Rückmeldungen dazu.

  7. #7
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    1.032

    Standard

    Buch erscheint im Januar oder Februar - danke für die Anregungen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #8
    Registrierungsdatum
    28.11.2011
    Ort
    Offenbach
    Alter
    30
    Beiträge
    3.436

    Standard

    Hi Christoph,

    ich wolte nur mal hören, wie es so um das Buch steht ?

    VG
    Geändert von clkblack (01-02-2016 um 13:37 Uhr)
    Für klassisches Kickboxen führt kein Weg an der Wako vorbei: http://www.wako-deutschland.de/Die-W.../Portrait.html

  9. #9
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    1.032

    Standard

    Hi, das Buch kommt Mitte März heraus.
    Danke für Deine Interesse.

    https://www.motorbuch-versand.de/pro...k81kfkm7hlk1o6

    Gruß

  10. #10
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    1.032

    Standard

    Hallo,
    das Buch "Krafttraining für Kampfsportler" ab nächste Woche im Handel.
    192 Seiten, 19,95 EUR.

    Inhalte:
    - Körpergewichtsübungen
    - Funktionelle Übungen mit Geräten wie Hanteln, Medizinball, Schlingentrainer und Kettlebells
    - Massage mit Hartschaumrolle

    Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

    Krafttraining für Kampfsportler: Amazon.de: Christoph Delp: Bücher

  11. #11
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    1.032

    Standard

    Wenn es jemand das Buch schon gelesen hat, über Rückmeldungen bin ich immer dankbar.

    Auch über Kritik und Verbesserungsvorschläge :-)

  12. #12
    Registrierungsdatum
    09.03.2016
    Alter
    32
    Beiträge
    105

    Standard

    Hallo Christoph,

    ich habe dein Buch gelesen und jetzt auch den Vorgänger "Fitness für Kampfsportler" halb durch. In der Schule hat mir Sport gar nicht gefallen, außer Judo, das ich aus Kostengründen leider nur ein Jahr machen konnte. Nach der Schule gab es ein Jahr, in dem ich regelmäßig gejoggt und geschwommen bin, aber das ist auch schon etwas her. Gerade habe ich wieder mit Kampfsport angefangen (Kickboxen + Hapkido), und deine beiden Bücher geben mir einen guten Überblick, worauf zu achten ist, was ich essen sollte, wie ich abnehmen und gleichzeitig Muskeln aufbauen kann, wie ich Fitness und Kraft aufbaue, welche Übungen ich (neben denen, die man im Schulsport so lernt) machen kann. Damit habe ich mich noch nie beschäftigt, ich bin also totale Anfängerin. Ich finde, du hast zwei gute Bücher für Einsteiger geschrieben, und für Fortgeschrittene scheint mir auch noch einiges dabei zu sein. So müssen Bücher sein - danke!

    Du ahnst es vielleicht schon: Mir sind die Überschneidungen zwischen beiden Büchern aufgefallen. Ich finde das nicht so schlimm, denn da liegen ja ein paar Jahre dazwischen und du hast dir die Texte nochmal vorgenommen und umformuliert, statt 1:1 zu übernehmen (mit wenigen Ausnahmen, aber dann in Situationen wo es auch nicht nötig war.) Insbesondere der Teil "Krafttraining" im Fitness-Buch erübrigt sich teilweise, wenn man das Krafttraining-Buch hat. Ein kleiner Trost ist, dass du teilweise andere Übungen eingebaut hast.

    Was mir beim Fitness-Buch allerdings besser gefällt als bei dem Krafttraining-Buch: Bei den Workout-Übersichten sind noch kleine Fotos der Übungen dabei, so kann man die Doppelseiten ideal als Übersicht nutzen und muss nicht wieder zurückblättern, um sich die Übungen ins Gedächtnis zu rufen. Ebenfalls habe ich im Krafttrainings-Buch eine Übersicht über die Muskelgruppen vermisst. Da beide Bücher als eigenständige Werke funktionieren, hätte ich es hilfreich gefunden, das drinzuhaben.

    Im Ernährungsteil habe ich bei beiden Büchern ein paar Informationen vermisst, die Einsteigern helfen können, sich richtig zu ernähren, z.B. in welchem Verhältnis Proteine, Fette und Kohlenhydrate zueinander stehen sollten. (Das ist mir noch unklar, vielleicht hast du einen Tipp? ) Sicher ist das auch eine Glaubensfrage, und es ist ein Unterschied ob jemand abnehmen oder zunehmen möchte, und dafür gibt es ja sicher auch verschiedene Ansätze. Aber hier gibt es bisher leider keinen roten Faden, vielleicht könntest du auf weitergehende Literatur verweisen?
    Beim Krafttraining fände ich ein paar Worte hilfreich, nach welchen Kriterien man die Gewichte für Kurz-/Langhanteln und andere Hilfsmittel auswählen sollte, oder ob es Mindest-/Höchstgewichte gibt, die du (je nach Fitnesszustand, Geschlecht etc.) empfehlen kannst. Das findet man alles auch im Internet, aber darum hab ich mir deine Bücher ja gekauft: Um mir nicht alles selbst zusammenzusuchen.

    Und was ich ebenfalls vermisse: Einen Index!

    Ich fände es sinnvoll, wenn es von dem Fitness-Buch eine Neuauflage gäbe, die das Krafttraining-Buch ergänzt. Möglich wäre dann: Dopplungen raus und mehr ins Detail gehen/mehr neue Übungen. Eine Ausgabe, die beide Bücher (plus "Dehnen für Kampfsportler", wobei ich das noch nicht kenne) zusammenfasst, oder ein Verkauf der Bücher als Teil I-III, fände ich auch gut und wird sicher seine Kundschaft finden.

    Hast du eigentlich schon was neues in Planung?
    Geändert von tempeh (16-06-2016 um 19:19 Uhr)

  13. #13
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    1.032

    Standard

    Hallo,

    danke für die ganze Mühe, die Du Dir mit der Rezension gemacht hast. Ich freue mich, dass Dir die Bücher gefallen.

    Ich hatte leider bei dem Krafttrainingsbuch zu viele Seiten und habe dann reduzieren müssen. So sind die Bilder bei den Workouts weggefallen. In Zukunft werde ich das wieder machen.

    Mit Überschneidungen ist es immer etwas schwierig; bei einer eventuellen Neuauflage "Fitness für Kampfsportler" werde ich dann darauf achten, soviel wie möglich neue Übungen zu verwenden.

    Meinst Du einen Übungsindex? Was ist für Dich in einem Index interessant? Ich persönlich nutze Index eigentlich nie, deshalb verzichte ich zumeist darauf :-)

    Ich fände auch gut, wenn die Bücher als I-III vermarket würden. Auch hätte ich nichts gegen großes Buch. Ist leider aber immer Verlagsabhängig.

    Es ist ganz schwer Gewichtsempfehlungen für Hanteln, Kettlebell etc. zu geben, wenn man die Person nicht persönlich kennt. Es besteht dann einfach die Gefahr, dass Leute mit Gewalt das Gewicht erreichen wollen und so mit Ausweichbewegungen und Fehlstellungen trainieren. Ich schreibe deshalb lieber die korrekte Übungsbewegungen und dass man sich an das Gewicht herantasten soll.

    Ernährung dachte ich eigentlich, dass ich das alles abgedeckt habe über "Ernährungsprinzipien". Genau in Prozenten zu schreiben, ist schwer einzuhalten und auch bestehen viele unterschiedliche Meinungen. Ich finde es besser, die Ernährungsprinzipien zu verstehen und sich daran zu orientieren. Für Eiweißmenge habe ich Empfehlung gegeben und auch ist es wichtig, diese Menge auszugleichen.
    Weiterführende Literatur: alles zu Übersäuerung zu lesen.

    Welche Auflage "Fitness für Kampfsportler" hast Du?

    Neue Bücher "Medizinball-Training" (Riva), "Funktionelles Hanteltraining" (Riva) und ein Buch für DMAX/Pietsch "Fitness für echte Kerle".

    Gruß
    Christoph
    Geändert von Christoph Delp (18-06-2016 um 09:11 Uhr)

  14. #14
    Registrierungsdatum
    08.10.2015
    Beiträge
    911

    Standard

    Ich habe jetzt nicht alle Beiträge gelesen, aber geht es in diesem Buch primär um BWEs, Hanteltraining, oder ist für jeden etwas dabei?

  15. #15
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    1.032

    Standard

    Die Übungen sind nach Bewegungsrichtungen geordnet. Es ist für jede Bewegungsrichtung zumindest eine Übung mit Körpergewicht enthalten, so dass man nicht von Geräten abhängig ist. Ergänzend sind dann zu den Bewegungsrichtungen Übungen mit verschiedenen Geräten (Hanteln, Medizinball, Schlingentrainer, Kettlebell, Gymnastikball etc.) zugeordnet, die sich besonders gut für Kampfsportler eignen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Joe Defranco Krafttraining für Kampfsportler
    Von iYork im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23-11-2010, 14:32
  2. Krafttraining für Kampfsportler?!
    Von .... im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02-06-2008, 20:49
  3. Krafttraining für Kampfsportler
    Von Andreas im Forum Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02-03-2007, 12:37
  4. Kernspechtbuch über Krafttraining für Kampfsportler
    Von shenzhou im Forum Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06-04-2006, 20:07

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •