Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 38

Thema: Vorkampfstellung Wing Revolution.

  1. #1
    Tacman Gast

    Standard Vorkampfstellung Wing Revolution.

    Hallo Leute,

    sagt mal, warum ist es um Wing Revolution eigentl. so still geworden?
    Folgendes Video hat mich jedenfalls sehr beeindruckt, auch, wenn ich betr. der Vorkampfstellung etwas skeptisch bin. Habt ihr Info, wie man diese (Wing-)Vorkampf-stellung nennt oder Erfahrung damit. Wing Revolution scheint jedenfalls kampfpraktischer orientiert zu sein als das, was die EWTO derzeit anbietet, auch, wenn es dem Aussehen nach ein sehr ungewöhnliches System ist!

    wing revolution - Bing Videos

  2. #2
    Registrierungsdatum
    24.01.2012
    Ort
    Duisburg
    Alter
    37
    Beiträge
    4.256

    Standard

    Das sollte mMn. besser im Wing Chun / Yong Chun Unterforum diskutiert werden.

    Dort wird ja auch das EWTO WT (als Hybrid auf Wing Chun Basis) samt seiner anderen Ableger diskutiert.

  3. #3
    Tacman Gast

    Standard

    Zitat Zitat von StaySafe Beitrag anzeigen
    Das sollte mMn. besser im Wing Chun / Yong Chun Unterforum diskutiert werden.

    Dort wird ja auch das EWTO WT (als Hybrid auf Wing Chun Basis) samt seiner anderen Ableger diskutiert.
    Das hab ich mir auch gedacht. Allerdings scheint Wing Revolution kein reiner WT-Ableger zu sein, was sich darin äußert, dass es anscheinend Elemte von Escrima u BJJ enthält;ergo: es hat mit WT nicht mehr wirkl. viele Gemeinsamkeiten, daher hab ich dieses Unter-Forum gewählt. Mal schauen, wie die anderen User das sehen; ansonsten stell ich die Frage im WT-Forum.

  4. #4
    Registrierungsdatum
    24.01.2012
    Ort
    Duisburg
    Alter
    37
    Beiträge
    4.256

    Standard

    Zitat Zitat von Tacman Beitrag anzeigen
    Das hab ich mir auch gedacht. Allerdings scheint Wing Revolution kein reiner WT-Ableger zu sein, was sich darin äußert, dass es anscheinend Elemte von Escrima u BJJ enthält;ergo: es hat mit WT nicht mehr wirkl. viele Gemeinsamkeiten, daher hab ich dieses Unter-Forum gewählt. Mal schauen, wie die anderen User das sehen; ansonsten stell ich die Frage im WT-Forum.
    Das ist beim EWTO WT ebenso der Fall (Einflüsse aus NCKF, Escrima, BJJ)
    Gleiches gilt bspw. für das AVCI WT mit seinen Einflüssen aus Escrima und Ringen oder das Wing Tai mit Escrima und was da sonst noch verbaut wurde.

    Es sind Hybride die sich auf der Basis des Leung Ting Wing Tsun entwickelt haben.

    Da man sich bis zur Stunde noch nicht dazu durchringen konnte, das EWTO WT und seine Ableger aus dem Wing Chun / Yong Chun Forum auszugliedern, wird es dort weiter diskutiert und wäre sicher der geeignetere Diskussionsort, da dort auch Nutzer zu finden sind die sich mit Wing Revolution und seinem Ursprung auskennen.

  5. #5
    Registrierungsdatum
    08.05.2003
    Ort
    Bayern
    Alter
    48
    Beiträge
    13.726

  6. #6
    Registrierungsdatum
    24.01.2012
    Ort
    Duisburg
    Alter
    37
    Beiträge
    4.256

    Standard

    Zitat Zitat von Franz Beitrag anzeigen
    Was soll NCKF sein?
    Non Classical Kung Fu von Jesse Glover. Kernspecht hat damit in den 80ern innerhalb des WT experimentiert.

  7. #7
    Registrierungsdatum
    27.08.2003
    Beiträge
    4.054

    Standard

    Zitat Zitat von Franz Beitrag anzeigen
    Was soll NCKF sein?
    Non Classical Kung Fu

    Gruß

    Alef

  8. #8
    ~Wolf´s Den~ Gast

    Standard

    Ich sehe Wing Revolution kritisch.

    Für mich handelt es sich um einen weiteren Marketing-Hybriden, den niemand - außer Sifu Gutiérrez selbst - benötigt.

    Grob gesagt möchte man Wing Tsun auf die Bedürfnisse des Konsumenten des 21. Jahrhunderts herunterbrechen, mit etwas Brazilian Jujitsu verbinden und einige Fitnesselemente beimengen.

    Wing Revolution als logische (technische) Weiterentwicklung von Wing Tsun zu betrachten ist wohl sehr vermessen und dient (logischerweise) eher dem Verkauf dieses Systems.

    Ich schätze Herrn Gutiérrez als starken Wing Tsun´ler, aber das was er hier zusammengeschustert hat ist nunmal für den Verbraucher gedacht, der keine Lust auf ein klassisches Kung Fu (hartes Training, harte Übung) hat, welches doch ein paar Jahre intensiven Trainings benötigt, um damit was zu reißen, wobei sich diese Investition (damit meine ich Trainingszeit und -schweiß) dann meistens in technischer Präzision und Adaptionsfähigkeit auszahlt.

    Man merkt meistens wer ein klassisches und ein sportives System parallel trainiert, um beiden Anforderungen gerecht zu werden und um daraus kämpferisches Potenzial zu ziehen und wer anstelle dessen einfach nur einen Hybriden trainiert als würde man eine Einbahnstraße befahren.

    Skills erwachsen aus einem guten Fundament und der Hingabe zum Training, auch wenn dieses nicht immer Hip ist, sondern zuweilen auch anstrengend, weil Details verbessert und Dinge unermüdlich wiederholt werden müssen.

    Was hier geboten wird, ist zum Aufreißen, Anmelden, Naschen und Abmelden gedacht, ganz so wie es unsere globalisierte Gesellschaft eben mag.

    Wenn man manche Videos ansieht, dann kann man sogar technisch die konsequente Abkehr von Wing Tsun-Prinzipien beobachten.

    Ich sage nicht, dass Wing Revolution insgesamt schlecht ist. Aber es ist nichts Neues und schon garnichts Revolutionäres.

  9. #9
    Tacman Gast

    Standard

    Zitat Zitat von ~Wolf´s Den~ Beitrag anzeigen
    Ich sehe Wing Revolution kritisch.

    Für mich handelt es sich um einen weiteren Marketing-Hybriden, den niemand - außer Sifu Gutiérrez selbst - benötigt.

    Grob gesagt möchte man Wing Tsun auf die Bedürfnisse des Konsumenten des 21. Jahrhunderts herunterbrechen, mit etwas Brazilian Jujitsu verbinden und einige Fitnesselemente beimengen.

    Wing Revolution als logische (technische) Weiterentwicklung von Wing Tsun zu betrachten ist wohl sehr vermessen und dient (logischerweise) eher dem Verkauf dieses Systems.

    Ich schätze Herrn Gutiérrez als starken Wing Tsun´ler, aber das was er hier zusammengeschustert hat ist nunmal für den Verbraucher gedacht, der keine Lust auf ein klassisches Kung Fu (hartes Training, harte Übung) hat, welches doch ein paar Jahre intensiven Trainings benötigt, um damit was zu reißen, wobei sich diese Investition (damit meine ich Trainingszeit und -schweiß) dann meistens in technischer Präzision und Adaptionsfähigkeit auszahlt.

    Man merkt meistens wer ein klassisches und ein sportives System parallel trainiert, um beiden Anforderungen gerecht zu werden und um daraus kämpferisches Potenzial zu ziehen und wer anstelle dessen einfach nur einen Hybriden trainiert als würde man eine Einbahnstraße befahren.

    Skills erwachsen aus einem guten Fundament und der Hingabe zum Training, auch wenn dieses nicht immer Hip ist, sondern zuweilen auch anstrengend, weil Details verbessert und Dinge unermüdlich wiederholt werden müssen.

    Was hier geboten wird, ist zum Aufreißen, Anmelden, Naschen und Abmelden gedacht, ganz so wie es unsere globalisierte Gesellschaft eben mag.

    Wenn man manche Videos ansieht, dann kann man sogar technisch die konsequente Abkehr von Wing Tsun-Prinzipien beobachten.

    Ich sage nicht, dass Wing Revolution insgesamt schlecht ist. Aber es ist nichts Neues und schon garnichts Revolutionäres.
    @stay safe, das wirft die Frage auf, was ein Hybrid-System ist. Bist Du denn der Ansicht KM ist ein solches?

    Zu o.s., Du magst in mancher Hinsicht recht haben. Ich glaube allerdings nicht, dass Gutierrez das nur aus kommerziellen Gründen entwickelt hat. Schon zu EWTO-Zeiten zeichnete sich ab, das seine Interpretation sich erheblich unterscheidet von KRKs Doktrin. Wenn man sich die Vorkampf-Stellung/Deckung anschaut, muss man sich schon fragen, was das mit dem "ursprünglichen"System noch zu tun hat. "Wing" bezieht sich mE auch nicht direkt auf WT, sondern auf die Deckung s-bzw. Vorkampfstellung, ähnlich wie "Wing-Tai". Der Unterschied zwischen KRK und Gutierrez dürfte insb. darin liegen, dass Gutierrez kein neues Wing-Tsun-System entwerfen wollte (auch, wenn der Name das suggeriert), während das auf KRK nicht zutrifft; KRK nimmt immerhin Allein-Geltungsansprüche auf WT für sich in Anspruch. mE wollte Gutierrez einfach ein neues SV-System mit auch sportlichen Ambitionen entwickeln, das mehr an der Praxis als an der Theorie orientiert ist- das passte KRK nicht! Daher mE eher (ungewöhnliches) Hybrid-System. Man muss G. zugute halten, dass er im Unterschied zu KRK wenigstens die Erprobung seines Systems nicht scheut!! Soweit ich weiß haben schon einige seiner Schüler erfolgreich an MMA-Wettkämpfen teilgenommen. Aber was ist nun das Spezielle an dem System, warum diese merkwürdige Deckung, macht diese eurer Ansicht nach Sinn?

  10. #10
    Registrierungsdatum
    20.03.2006
    Ort
    München, Bayern
    Alter
    47
    Beiträge
    3.766

    Standard

    Sorry, aber am ehesten wirst Du eine Antwort im Wing Chun Forum darauf finden.

    Ich verschiebe.

    Gruß
    John

  11. #11
    Registrierungsdatum
    18.10.2009
    Ort
    zwischen Düsseldorf & Köln
    Alter
    40
    Beiträge
    2.553

    Standard

    Ich fand Wing Revolution immer etwas sehr rund an Bewegung, aber schlecht ist es eigentlich nicht. Man muss sich halt viel bewegen mit den Armen und richtige Schrittarbeit machen.

    Das Video was es mal gab in Bezug auf Victor mit einem anderen hat er alles andere als gut ausgesehen.

    Man hat in den letzten Videos von Victor bereits gesehen das er immer mehr in diese Rundbewegungen einsteigt und hat es dann bei Neugründung dann konsequent umgesetzt. Das Sie BJJ mit rein genommen haben, finde ich gut.

    Bodenkampf sollte jeder lernen auch wenn es nur Basistechniken sind.
    Egal ob Sambo, Judo, BJJ oder Luta Livre (letzteres finde ich am Besten , wer hat schon nen Gi an draussen)

    Es ist tatsächlich still geworden um Ihn aber hören wir den viel von den anderen ?? Giese, Remmel, Ataseven, Avci, Emin, Biröl, Reimers, Dragos, Niko und und und ? Nein..... die haben alle mal das Gleiche gemacht. Jeder nun für sich in seiner Interprätation.

    Die Szene ist so satt. Lieber mal boxen gehen oder zum MT.

  12. #12
    Registrierungsdatum
    03.02.2010
    Beiträge
    1.570

    Standard

    Mich würde allgemein mal interessieren ob in jeder KK soviel herumgedoktort und verändert wird, wie im Wing Chun. Warum wollen soviele auf Gedeih und Verderb alles mögliche abdecken und integrieren?
    WC ist WC, fertig. Wem etwas fehlt kann doch nebenher noch andere Dinge trainieren. So manchmal kann ich diese ganzen Mischorgien nicht nachvollziehen. Klar, Bodenkampf z. Bsp. ist einigen wichtig, aber muss man aus Wing Chun gleich Wing Jitsu machen? Was sind die Beweggründe dafür?
    Gibt es solche Auswüchse auch in anderen Stilen? Boxen, Judo, Karate, Aikido etc.?
    Ich finde im Wing Chun ist der Drang zum Mixen schon auffällig groß.

    Besten Gruss

  13. #13
    Registrierungsdatum
    14.05.2013
    Beiträge
    10.215

    Standard

    Zitat Zitat von mst78 Beitrag anzeigen
    Mich würde allgemein mal interessieren ob in jeder KK soviel herumgedoktort und verändert wird, wie im Wing Chun. Warum wollen soviele auf Gedeih und Verderb alles mögliche abdecken und integrieren?
    WC ist WC, fertig. Wem etwas fehlt kann doch nebenher noch andere Dinge trainieren. So manchmal kann ich diese ganzen Mischorgien nicht nachvollziehen. Klar, Bodenkampf z. Bsp. ist einigen wichtig, aber muss man aus Wing Chun gleich Wing Jitsu machen? Was sind die Beweggründe dafür?
    Gibt es solche Auswüchse auch in anderen Stilen? Boxen, Judo, Karate, Aikido etc.?
    Ich finde im Wing Chun ist der Drang zum Mixen schon auffällig groß.

    Besten Gruss
    Im JuJutsu gibts ähnliche Tendenzen. Ist halt die Vorstellung, dass SV, um effektiv zu sein, nicht etwa besonders simpel, sondern besonders "komplett" sein muss.

    Meiner Ansicht nach verzettelt sich der durchschnittliche Trainierende da völlig und kann am Ende gar nix (zumindest nicht "anwendungsreif"). Aber das ist nur meine ganz persönliche Meinung.
    Du sollst am Sabbat keine Fledermäuse rasieren.

  14. #14
    Registrierungsdatum
    04.06.2009
    Beiträge
    12.030

    Standard

    Kannst Du das Video welches Du meinst mal wirklich verlinken statt einer bing-Suche? So macht das keinen Sinn über ein Video zu diskutieren...^^

    Ich finde WR scheiße, besonders die wackelige Schrittarbeit und das Gependel ohne Fundament und halte das nicht für "anwendungsorientiert".

  15. #15
    Registrierungsdatum
    09.02.2011
    Beiträge
    1.722

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. The Wing Revolution-Wing fight
    Von die Chisau im Forum Wing Chun Videoclips
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 29-03-2016, 12:28
  2. Wing Fight Wing Tsun Altea Kung Fu Aikido Wing Revolution
    Von mykatharsis im Forum Archiv Wing Chun Videoclips
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 16-06-2012, 10:00
  3. Wing Revolution
    Von icken im Forum Archiv Wing Chun Videoclips
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22-01-2011, 18:20
  4. Wing Revolution
    Von Zhijepa im Forum Archiv Wing Chun Videoclips
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 02-09-2010, 21:48
  5. Wing Revolution
    Von Grav im Forum Archiv Wing Chun Videoclips
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 08-03-2010, 03:14

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •