Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 45 von 57

Thema: Biodiversität -- das sind Wir

  1. #31
    Registrierungsdatum
    27.08.2014
    Alter
    31
    Beiträge
    75

    Standard

    Interessantes und spannendes Thema. Die Videos im zu Beginn des Threads haben mich, von ihrer Machart her, nicht überzeugt. Trotzdem ist jedes ernst gemeinte Engagement in dem Bereich gut und wichtig. Aber vor allem wir Europäer müssen vor unserer eigenen Haustür kehren und Anfangen unser Verhalten zu ändern und auch bei uns Natur erhalten und wieder herstellen. Wir können, als recht wohlhabende Länder, nicht von deutlich ärmeren Ländern erwarten, dass sie ihre Natur schützen und auf mögliche Einnahmen aus Industrie verzichten, wogegen wir weiter unsere Einnahmen generieren, weil wir ja unsere Umwelt schon vor 100 Jahren zerstört haben.

    Und ich glaube, dass Zoos, als wissenschaftliche Institutionen, da viel erreichen und machen können. Wenn man ältere Bilder mit den heutigen Zuständen vergleicht ist da ja auch schon viel in der Tierhaltung passiert. Zukünftig kann im Bereich Bildung und Sensibilisierung für unsere Umwelt da noch einiges mehr passieren. Den Beitrag bei 3Sat zu "modernen" Konzepten für Zoos und Tierparks fand ich da sehr interessant, der hat da gute und interessante Ansätze geliefert.

    Da das Thema Wasser in diesem Thread auch schon angesprochen worden ist, möchte ich hier noch auf Virtuelles Wasser (www.virtuelles-wasser.de) hinweisen. Denn es geht bei weitem nicht nur um den Wasserverbrauch in unserem eigenen Haushalt.
    Geändert von Schlangenmensch (11-12-2015 um 10:08 Uhr)

  2. #32
    Smoo Gast

    Smile

    Ich habe zwei Monitore und lass nebenher immer mal nen Filmchen laufen.

    Danke Alfons für die Arte Doku, da freue ich mich schon drauf.

    ---------------

    Endlich mal ein Fred, der nicht dazu einlädt zu erklären, dass man sich der Idiotie genauso sinnvoll hingeben kann, wie dem Thema...


  3. #33
    Registrierungsdatum
    19.12.2001
    Ort
    FFM, Hessen
    Alter
    55
    Beiträge
    7.713

  4. #34
    Registrierungsdatum
    30.08.2014
    Alter
    68
    Beiträge
    28

    Standard

    Ich würde die Menschen, die die Zoo´s empfunden haben in die Käfige stecken. Glaube nicht, dass die frei laufenden Tiere Interesse an die Spezies in den Käfigen hätten, vielleicht nur kurz, als neue Affenart beäugt.

  5. #35
    Myth-Lee Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Fry_ Beitrag anzeigen
    Hier gibts Threads, die in jeder denkbaren Kategorie einen Preis für Irrelevanz verdient hätten, und dann wird einer angemeckert weil er mal was in Sachen Umwelt postet ?
    Geh mal lieber ins Ingsbumsforum heulen ...
    Ich wills nicht schreiben aber

    +1

  6. #36
    Registrierungsdatum
    19.12.2001
    Ort
    FFM, Hessen
    Alter
    55
    Beiträge
    7.713

    Standard

    Senckenberg Biodiversität und Klima
    Forschungszentrum (BiK-F)

    Biodiversitätsverlust und Klimawandel gehören zu den großen Herausforderungen unserer Zeit. Sie beeinflussen sich gegenseitig – um sie zu verstehen, muss die Forschung beide Felder einbeziehen. Dies tut das Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum (BiK-F)...
    Biodiversität und Klima - Forschungszentrum | Herzlich Willkommen
    Hap Ki Do - Schule Frankfurt - eMail - 합기도 도장 프랑크푸르트 - Daehanminguk Hapkido - HECKelektro-Shop
    ...Dosenbier und Kaviar...

  7. #37
    Registrierungsdatum
    24.10.2009
    Ort
    Schweiz, weiblich
    Alter
    51
    Beiträge
    262

    Standard

    Hallo zusammen

    Ein schöner und wichtiger Thread. Ich gehöre auch zu den Umweltschützern. Ich bin Mitglied in einem Ameisenschutzverbund, denn die Ameisen spielen eine zentrale Rolle für die Biodiversität.

    Zoos sind aus meiner Sicht tatsächlich immer mehr zentrale Stellen für den Erhalt von bedrohten Tierarten.

    Wenn es geht, schau ich mir aber Wildtiere lieber in freier Natur an, zur Not auch über Livecams, wie bei diesen Fischadlern:

    Geändert von Joyce (24-07-2016 um 12:51 Uhr)

  8. #38
    Registrierungsdatum
    24.06.2007
    Ort
    Fryway to hell
    Beiträge
    2.638

    Standard

    Zitat Zitat von Joyce Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen

    Ein schöner und wichtiger Thread. Ich gehöre auch zu den Umweltschützern. Ich bin Mitglied in einem Ameisenschutzverbund, denn die Ameisen spielen eine zentrale Rolle für die Biodiversität.
    Btw, hier scheinen sich kleine schwarze breit zu machen. die großen roten Waldameisen seh ich immer seltener. Ist das ein allgemeiner Trend ?
    Volenti non fit iniuria

  9. #39
    Registrierungsdatum
    24.10.2009
    Ort
    Schweiz, weiblich
    Alter
    51
    Beiträge
    262

    Standard

    Die Waldameisen sind deswegen geschützt. Aber das ist schon länger so. Es gibt sehr viele unterschiedliche Ameisenarten.

    Es gibt einen sehr schönen Ameisenwiki. Der Hauptautor A. Buschinger ist Myrmekologe: Formica sensu stricto ? Ameisenwiki

  10. #40
    Registrierungsdatum
    19.12.2001
    Ort
    FFM, Hessen
    Alter
    55
    Beiträge
    7.713

    Standard Rettet die Alpen, rettet den Alpenplan!

    Hap Ki Do - Schule Frankfurt - eMail - 합기도 도장 프랑크푸르트 - Daehanminguk Hapkido - HECKelektro-Shop
    ...Dosenbier und Kaviar...

  11. #41
    Registrierungsdatum
    19.12.2001
    Ort
    FFM, Hessen
    Alter
    55
    Beiträge
    7.713

  12. #42
    Registrierungsdatum
    19.12.2001
    Ort
    FFM, Hessen
    Alter
    55
    Beiträge
    7.713

    Standard Stadt Land Wildnis - 16. bis 18. März 2018

    Gespräche mit den Fachleuten aus 18 Frankfurter Organisationen, Quiz und Mitmach-Aktionen für die ganze Familie:
    Kommen Sie vorbei und erfahren Sie mehr über Naturschutz und Biologische Vielfalt in Stadt, Land, Wildnis!

    Die Vielfalt in Frankfurt boomt. Bienen auf dem Museum für Moderne Kunst, Wanderfalken auf dem Hochhaus der Commerzbank und Biber in der Nidda sind nur einige Beispiele...
    Quelle: https://www.biofrankfurt.de/aktivita...e-boerse-2018/
    Hap Ki Do - Schule Frankfurt - eMail - 합기도 도장 프랑크푸르트 - Daehanminguk Hapkido - HECKelektro-Shop
    ...Dosenbier und Kaviar...

  13. #43
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.434

    Standard

    Was lebt hier in D noch richtig frei ? Hier gibt es bis auf einzelene Gebiete kaum mehr echten Naturraum.
    Viele Arten die heute wieder häufiger anzutreffen sind waren in meiner Jugend in der BRD kaum noch vorhanden (Wanderfalken, Biber, Uhu's etc...) oder sogar ganz "ausgestorben" (Wolf). Und Baden in Flüßen war damals auch nicht gerade anzuraten.
    Man darf die negativen Entwicklungen sicher nicht ignorieren und jeder ist aufgefordert selbst etwas dagegen zu tun. Man sollte man aber auch anerkennen, dass es sich durchaus lohnen kann.

  14. #44
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.434

    Standard

    Weil ich den Biber als positives Beispiel erwähnte, zum ersten Mal durfte ich Biberspuren bei uns in freier Wildbahn sehen. Am Main bei Großwallstadt:
    IMG_4361.JPGIMG_4362.JPGIMG_4364.JPG

    Und so sah der Main in meiner Kindheit aus: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14327760.html

  15. #45
    Registrierungsdatum
    27.02.2018
    Ort
    Berlin
    Alter
    28
    Beiträge
    6

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    Weil ich den Biber als positives Beispiel erwähnte, zum ersten Mal durfte ich Biberspuren bei uns in freier Wildbahn sehen. Am Main bei Großwallstadt:
    IMG_4361.JPGIMG_4362.JPGIMG_4364.JPG

    Und so sah der Main in meiner Kindheit aus: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14327760.html
    Toll! Noch nicht gesehen..

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •