Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 16 bis 30 von 148

Thema: Hohe Kicks / Tritte in der Selbstverteidigung

  1. #16
    Registrierungsdatum
    25.12.2014
    Ort
    Berlin
    Alter
    26
    Beiträge
    1.425

    Standard

    Es kommt immer auf die Situation an und was man kann. Wenn man gut hoch treten kann, wird dagegen nichts sprechen.

    Aktuell würde ich selber eher mein Bein unten halten und eher nur im bereich bein bis Bauch gehen.

    Zudem wird es evtl. auch eine Frage der Kleidung sein.
    Shinkyokushin. Mehr braucht man nicht.
    https://www.youtube.com/watch?v=MaVNpWZPpY8

    OSU

  2. #17
    Registrierungsdatum
    28.11.2011
    Ort
    Offenbach
    Alter
    32
    Beiträge
    3.735

    Standard

    Ich trete ein Guten und schnellen Sidekick zum Kopf, warum sollte ich ihn nicht benutzen? Wenn jemand auf mich zu gestürmt kommt, bietet es sich doch an. Es würde auch weniger kipp Gefahr bestehen als beim Roundkick in der Rückwärtsbewegung.

    Den Roundkick kann man mMn aber auch gut treten wenn man den Angreifer im Rückwärtsgang hat.

    Ich selbst würde aber eher Faustschläge bevorzugen.

  3. #18
    Registrierungsdatum
    08.05.2003
    Ort
    Bayern
    Alter
    48
    Beiträge
    13.721

    Standard

    Wenn man beim Krav Maga auf den militärischen Ursprung zurück schaut macht es keinen Sinn. Man hat dann Hindernisse am Boden durch Trümmer oder unwegsames Gelände evtl. Noch Gepäck am Rücken, das alles würde zu unsicherem Stand und leichtem Konter führen, z.B durch einfaches hineinlaufen. Daher sehe ich es bei militärischen Systemen deplatziert.

  4. #19
    Registrierungsdatum
    01.04.2007
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.201

    Standard

    Man kämpft mit allen Kicks die über die eigene Hüfte gehen mit dem Gleichgewicht. Ich konnte es selbst 1x in einer SV Situation anwenden. Im Nachhinein würde ich es aber nicht wieder tun. Ein Tritt zwischen die Beine wäre effektiver und sicherer gewesen.

    Daher wäre heute das höchste was ich empfehlen würde der Tritt zwischen die Beine, oder wenn es sich anbietet ein Teep.

  5. #20
    Registrierungsdatum
    16.06.2012
    Alter
    29
    Beiträge
    1.330

    Standard

    Nein nicht wirklich, selbst wenn es passen sollte erhöht man das Risiko zu Fallen.

  6. #21
    Gast Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Korkell Beitrag anzeigen
    Nein nicht wirklich, selbst wenn es passen sollte erhöht man das Risiko zu Fallen.
    Ich behaupte jetzt einfach mal, dass ein guter High-Kicker während seines Trittes auf einem Bein sicherer steht als manch ein betrunkener, untrainierter Angreifer auf beiden Beinen, der jedoch trotzdem eine Gefahr darstellen kann.

    Und ja, ich denke, dass ein High-Kick, wenn man ihn wirklich gut beherrscht, durchaus sinnvoll in der SV sein kann.
    Ich selber würde wohl außer Frontkicks in den Magen keine Tritte über Hüfthöhe ausführen, obwohl ich im Sparring ganz gerne hoch trete, jedoch nur weil ich mich mit Schlagkombinationen und Kniestößen sicherer fühle.

    Ein Bekannter von mir, ein Danträger im Taekwondo und zu der Zeit auch auf Wettkämpfen aktiv, hat mal vor meinen Augen jemanden mit einem Sidekick ins Gesicht zu Boden geschickt und der Tritt war wirklich so schnell wie andere jabben.
    Er selber wäre mit Schlagkombinationen sicher nicht so gut beraten gewesen, das sagte er selber im Nachhinein.

  7. #22
    Registrierungsdatum
    23.06.2011
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    7.411

    Standard

    Wo ich das mit Hüfthöhe immer lese. In zwei Situation wollte ich dem jeweiligen anderen in den Bauch treten. Mawashi geri.

    Der erste war so groß wie ich, der zweite deutlich größer. Beide male hat mich die Jeans behindert und die kicks sind nicht zum Bauch gegangen sonder haben auf ihre Hüfte eingeschlagen.

    Die Jeans nimmt dadurch auch Kraft raus. Ergebnis war, dass sie beide male längst nicht den Effekt ausgelöst haben, den sie bei einem Treffer in Bauch bzw Rippenhöhe gehabt hätten.

    Und ich finde auch, dass ein high kick auch automatisch einen middle kick mit verbessert. Ein low kick ist wieder was anderes.
    Ich bin ein Blinder der das Sehen erklären will.
    http://www.youtube.com/watch?v=Z02P1...ature=youtu.be

  8. #23
    Gast Gast

    Standard

    Zitat Zitat von KeineRegeln Beitrag anzeigen
    Und ich finde auch, dass ein high kick auch automatisch einen middle kick mit verbessert. Ein low kick ist wieder was anderes.
    Das denke ich auch, High-Kicks zu trainieren schadet auf jeden Fall nicht und das Training kann die Körperkontrolle auch bei tiefer angesetzten Tritten verbessern.

  9. #24
    freakyboy Gast

    Standard

    Zitat Zitat von KeineRegeln Beitrag anzeigen
    ....
    Und wie ging es dann weiter nachdem die Tritte ja mehr oder weniger wirkungslos waren?

  10. #25
    Registrierungsdatum
    23.06.2011
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    7.411

    Standard

    Bei dem einen haben wir uns dann erst böse angeschaut (sprich Kampf war kurz unterbrochen), dann ist er auf mich los gestürmt und ich habe ihn ringerisch auf den Bauch geklatscht und beim 2. ist er danach zurück gewichen, um mich rum gelaufen und mir mit dem Tode gedroht. Dann war die Polizei da. ^^

    Hätte ich beide da getroffen, wo ich wollte, dann wären beide kämpfe vorbei gewesen. Habe ich aber nicht.

    Heute denke ich, dass ein low kick in Jeans die bessere Möglichkeit wäre.

    So sehr ich auch in der SV für tiefe kicks bin, wenn aber jemand einen Kampf mit nem high kick beendet, dann war es in dem Moment gut.

    Trotzdem ist mMn klar, dass ein high kick mehr Gefahr für einen selbst bietet als ein middle oder low kick.
    Ich bin ein Blinder der das Sehen erklären will.
    http://www.youtube.com/watch?v=Z02P1...ature=youtu.be

  11. #26
    freakyboy Gast

    Standard

    Zitat Zitat von KeineRegeln Beitrag anzeigen
    Kampf mit nem high kick beendet, dann war es in dem Moment gut.
    Die Frage ist halt wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass das klappt. Man kann nämlich ganz schnell auf dem Boden landen und das ist eine Position die man unter allen Umständen versuchen sollte zu vermeiden...

  12. #27
    Gast Gast

    Standard

    Ich denke bei einem Wettkampf-TKDin oder überhaupt VK-Wettkämpfern, die sich auf High-Kicks spezialisiert haben ist ein Volltreffer gegen einen untrainierten Angreifer, der außerhalb der Schlagdistanz steht und die Gefahr noch nicht wittert, gar nicht so unwahrscheinlich, erst recht nicht, wenn erstgenannter eine Trainingshose trägt und/oder zweitgenannter ordentlich getankt hat.

  13. #28
    hans-charles Gast

    Standard

    Hallo,

    nur meine Ansichten dazu, ich gebe Schnueffler recht, wenn ich es drauf habe, dann sollte ich es auch machen.

    Zitat Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
    Sehe ich anders. Wenn ich schnell und hart kicken kann, nutze ich es, wenn sich die Möglichkeit bietet.
    Warum einen guten Kick nicht einsetzen, wenn es die Hose ermöglicht und ich den Angreifer richtig hart treffen kann?

    Gruß
    Geändert von hans-charles (06-04-2015 um 13:59 Uhr)

  14. #29
    Registrierungsdatum
    23.06.2011
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    7.411

    Standard

    Edit: @FB: Habe ich auch schon erlebt. Wollte einer ne Schlägerei mit nem Pandae-Dolly-Chagi einleiten.
    Ist auch sehr schön hoch gekommen, hat sich aber direkt auf die Fresse oder genauer, auf den ***** gesetzt.

    Tendieren klar zu den tiefen Tritte aber wenn es passt, dann passt es.
    Ich bin ein Blinder der das Sehen erklären will.
    http://www.youtube.com/watch?v=Z02P1...ature=youtu.be

  15. #30
    Registrierungsdatum
    24.01.2012
    Ort
    Duisburg
    Alter
    37
    Beiträge
    4.244

    Standard

    Zitat Zitat von N.B. Beitrag anzeigen
    Ich denke bei einem Wettkampf-TKDin oder überhaupt VK-Wettkämpfern, die sich auf High-Kicks spezialisiert haben ist ein Volltreffer gegen einen untrainierten Angreifer, der außerhalb der Schlagdistanz steht und die Gefahr noch nicht wittert, gar nicht so unwahrscheinlich, erst recht nicht, wenn erstgenannter eine Trainingshose trägt und/oder zweitgenannter ordentlich getankt hat.
    Viele "wenn´s" und "aber´s" nicht wahr

    Im Grunde hast du ja Recht. Aber das kann man natürlich nicht zur Basis machen wenn das Training auf SV ausgerichtet ist.

    Aber jetzt kommt´s: Jemand schrieb schon, dass das Training von High Kicks sich positiv auf andere Kicks auswirkt. Und exakt das ist der Fall und ist auch der Grund warum sich bspw. in den klassischen Krav Maga Lehrplänen (im Gegensatz bspw. zu den Combatives) auch hohe Kicks finden.

    Es geht um generelles Skilltraining ab einem gewissen Level. Unter diesem Gesichtspunkt wird bei uns auch hoch getreten oder auch ganz fancy gegrappelt.

    Da wir ne gute Mischung aus Skill- und Szenariotraining (Outdoor) haben, wissen die Leute schon ganz gut was man wann, wie machen kann und was besser nicht.

Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hohe Tritte
    Von Todai94 im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 21-07-2011, 17:49
  2. Hohe Tritte sinnvoll?
    Von Breitling im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22-12-2006, 15:59
  3. Meiner hat den xten Dan aus:Allround Kicks hohe Kicks schnelle Kicks
    Von Schitzo im Forum Koreanische Kampfkünste
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27-09-2004, 21:03
  4. Allround Kicks hohe Kicks schnelle Kicks
    Von Schitzo im Forum Koreanische Kampfkünste
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05-09-2004, 19:15
  5. Hohe Tritte in den FMA?
    Von Moritz im Forum Arnis, Eskrima, Kali
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01-02-2003, 18:41

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •