Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 45 von 139

Thema: Tommy Carruthers Line Sparring

  1. #31
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    41.630
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Ach so, wenn wir schon wieder das "ursprüngliche JKD" bemühen:

    "The combatant should be alive in sparring, throwing punches and kicks from all angles, and should not be a co-operative robot."

    "To develop proper distance and penetration against a moving target, use a partner ..."

    "To me totality is very important in sparring."

    Rate mal, wer das geschrieben hat...
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  2. #32
    Registrierungsdatum
    07.01.2014
    Alter
    30
    Beiträge
    327

    Standard

    Zitat Zitat von Phönixauge Beitrag anzeigen
    Das Konzept des JKD war im Ursprung primär das Intercepten. Will heissen das naheste, schnellst erreichbare,lohnende Ziel muss unabdinglich angegriffen werden. Aus der En-Garde Stellung. Im Standup ist das normalerweise das Knie.. Bin mir allerdings nicht sicher ob das jedes JKD-System noch so konsequent verfolgt...
    Bin ganz sicher kein Experte, aber das Primärziel des JKD war nie das Intercepten. Dazu muss man nämlich auf einen Angriff warten, und das wäre sehr undirekt für JKD. Intercepten ist sicher wichtig, aber kann nicht das Hauptziel sein.


    Der Carruthers ist halt auch ein verblendeter Vollidiot, weil sein System darauf ausgelegt ist zu kämpfen (Regelloser Kampf, schnellst möglichst beendet) und nicht Sparring zu machen. Er sollte sich wirklich primär auf Sparring konzentrieren und nicht mehr darauf möglichst schnell die Punkte zu treffen welche es in sich haben... So ein Anfänger.. Am besten er würde sich primär auf MMA konzentrieren und JKD in die Tonne treten.

    Vielleicht hat er ja Trainingsformen entwickelt welche seinen Zielen besser dienlich sind. Nö das kann nicht sein. Ich bleibe beim MMA-Vorschlag...
    Hast du den Thread gelesen? Wessen JKD ist "darauf ausgelegt", Sparring zu machen? Die Fragen richteten auch eher danach, wie diese Trainingsformen, von denen du sprichst, genau aussehen...

    Als WTler dermaßen allergisch auf Sparring zu reagieren ist ja fast schon klischeehaft.

  3. #33
    Registrierungsdatum
    19.11.2008
    Alter
    40
    Beiträge
    329

    Standard

    Zitat Zitat von Eskrima-Düsseldorf Beitrag anzeigen
    Ich habe da mal irgendwann meine Gedanken dazu zusammengefasst: Sparring in den philippinischen Kampfkünsten
    Zitat Zitat von KeineRegeln Beitrag anzeigen
    Habe nie verstanden warum Leute mit Interesse an SV nicht sparren.
    Adam Chan liefert IMO in seinem Video eine gute Erklärung dafür, weshalb es bei TC im Unterricht kein Sparring gibt. Für jene, die TC seit Jahren online auf Schritt und Tritt verfolgen (davon scheint es ja doch so einige hier im Forum zu geben), müssten ja mittlerweile wissen worin er den Unterschied zu "fighting" sieht.

    Ob man generell Kontakttraining als Sparring bezeichnet oder man nur den "schachspielerischen" Teil des Kontakttrainings als Sparring bezeichnen will, das lass ich im Raum stehen (ich gehe davon aus, dass auch dies hier ordentlich durchgekaut wurde).

    Weshalb TC von letzterem für SV Training nichts hält, darüber könnte dieses Video, wie schon erwähnt, mehr Aufschluss geben.



    Sparring - Video
    Geändert von bäm!! (30-04-2015 um 12:37 Uhr)

  4. #34
    Registrierungsdatum
    23.10.2010
    Alter
    30
    Beiträge
    9.423

    Standard

    Zitat Zitat von Phönixauge Beitrag anzeigen
    Der Carruthers ist halt auch ein verblendeter Vollidiot, weil sein System darauf ausgelegt ist zu kämpfen (Regelloser Kampf, schnellst möglichst beendet) und nicht Sparring zu machen. Er sollte sich wirklich primär auf Sparring konzentrieren und nicht mehr darauf möglichst schnell die Punkte zu treffen welche es in sich haben... So ein Anfänger.. Am besten er würde sich primär auf MMA konzentrieren und JKD in die Tonne treten.
    Und du denkst, dass man das einfach so Schaft ohne es je gegen nen unkooperativen Partner geübt zu haben?
    I'm here to kick ass and chew bubblegum and I'm all out of bubblegum.

  5. #35
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    41.630
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    "There is nothing better than free-style sparring in the practice of any combative art. In sparring you should wear suitable protective equipment and go all out. Then you can truly learn the correct timing and distance for the delivery of the kicks, punches, etc. It is a good idea to spar with all types of individuals--tall, short, fast, clumsy. Yes, at times a clumsy fellow will mess up a better man because his awkwardness serves as a sort of broken rhythm. The best sparring partner, though, is a quick, strong man who does not know anything; a madman who goes all out, scratching, grabbing, grappling, punching, kicking, and so on."

    und vielleicht sein berühmtestes:

    "A fighter who trains without sparring is like a swimmer who hasn’t immersed in the water."
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  6. #36
    Registrierungsdatum
    27.05.2002
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    8.781
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen

    "A fighter who trains without sparring is like a swimmer who hasn’t immersed in the water."
    Ja, aber das hat doch bloß dieser Bruce Lee gesagt... was der so gesagt hat, hat doch keinerlei Relevanz für JKD

  7. #37
    Suriage Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Phönixauge Beitrag anzeigen
    Das Konzept des JKD war im Ursprung primär das Intercepten. Will heissen das naheste, schnellst erreichbare,lohnende Ziel muss unabdinglich angegriffen werden. Aus der En-Garde Stellung. Im Standup ist das normalerweise das Knie.. Bin mir allerdings nicht sicher ob das jedes JKD-System noch so konsequent verfolgt...

    Der Carruthers ist halt auch ein verblendeter Vollidiot, weil sein System darauf ausgelegt ist zu kämpfen (Regelloser Kampf, schnellst möglichst beendet) und nicht Sparring zu machen. Er sollte sich wirklich primär auf Sparring konzentrieren und nicht mehr darauf möglichst schnell die Punkte zu treffen welche es in sich haben... So ein Anfänger.. Am besten er würde sich primär auf MMA konzentrieren und JKD in die Tonne treten.

    Vielleicht hat er ja Trainingsformen entwickelt welche seinen Zielen besser dienlich sind. Nö das kann nicht sein. Ich bleibe beim MMA-Vorschlag...
    Sparring nicht verstanden. Setzten. 5.

  8. #38
    Registrierungsdatum
    19.11.2008
    Alter
    40
    Beiträge
    329

    Standard

    Zitat Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
    Ach so, wenn wir schon wieder das "ursprüngliche JKD" bemühen:

    "The combatant should be alive in sparring, throwing punches and kicks from all angles, and should not be a co-operative robot."

    "To develop proper distance and penetration against a moving target, use a partner ..."

    "To me totality is very important in sparring."

    Rate mal, wer das geschrieben hat...
    in einem der fighting method bücher dreht sich alles um Szenarien. Du siehst Bruce in sitzender, liegender, laufender Ausgangslage, Überfallsituation mit Pistole, oder steigt aus dem Auto und wird attackiert. Welche Trainingsmethode ist zielgerichteter um sich auf solche oder ähnliche Situationen vorzubereiten? Sprich, man wird aus heiterem Himmel ohne Vorwarnung attackiert. Bruce erwähnt den Teil der Vorbereitung nicht, wird aber in den fighting method Bücher festgehalten.

  9. #39
    Registrierungsdatum
    27.05.2002
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    8.781
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von bäm!! Beitrag anzeigen
    Sprich, man wird aus heiterem Himmel ohne Vorwarnung attackiert.
    Das kannst Du halt nicht wirklich trainieren, es sei denn Du benutzt die Trainingsmethoden des weisen Inspekteur Clouseau aus dem Rosaroten Panther.

  10. #40
    Registrierungsdatum
    07.01.2014
    Alter
    30
    Beiträge
    327

    Standard

    Zitat Zitat von Eskrima-Düsseldorf Beitrag anzeigen
    Das kannst Du halt nicht wirklich trainieren, es sei denn Du benutzt die Trainingsmethoden des weisen Inspekteur Clouseau aus dem Rosaroten Panther.
    Die könnte allerdings teuer kommen.

  11. #41
    Suriage Gast

    Standard

    Zitat Zitat von bäm!! Beitrag anzeigen
    in einem der fighting method bücher dreht sich alles um Szenarien. Du siehst Bruce in sitzender, liegender, laufender Ausgangslage, Überfallsituation mit Pistole, oder steigt aus dem Auto und wird attackiert. Welche Trainingsmethode ist zielgerichteter um sich auf solche oder ähnliche Situationen vorzubereiten? Sprich, man wird aus heiterem Himmel ohne Vorwarnung attackiert. Bruce erwähnt den Teil der Vorbereitung nicht, wird aber in den fighting method Bücher festgehalten.
    Warum trennt ihr Szenariotraining und Sparring eigentlich immer? Es geht nicht um zielgerichteter sondern um zwei Trainingstools die sich gegenseitig komplementieren. Willst du ordentlich Kämpfen lernen brauchst du beides. Mit Sparring alleine wird auch keiner weit kommen.
    Im japanischen wären das die 3 Ks: Kihon(Grundschule), Kata(Form), Kumite(Freikampf). Jedes einzelne ist gleichbedeutend wichtig da das Haus zusammenfällt wenn man eines weglässt.

  12. #42
    Registrierungsdatum
    04.06.2009
    Beiträge
    11.706

    Standard

    Zitat Zitat von bäm!! Beitrag anzeigen

    Weshalb TC von letzterem für SV Training nichts hält, darüber könnte dieses Video, wie schon erwähnt, mehr Aufschluss geben.



    Sparring - Video
    Nein, denn am Ende wird aufgezählt, wofür Sparring ein "great drill" ist, nur halt nicht für alles, da sind sich aber sicher alle hier einig...^^

  13. #43
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    41.630
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von bäm!! Beitrag anzeigen
    in einem der fighting method bücher dreht sich alles um Szenarien. Du siehst Bruce in sitzender, liegender, laufender Ausgangslage, Überfallsituation mit Pistole, oder steigt aus dem Auto und wird attackiert. Welche Trainingsmethode ist zielgerichteter um sich auf solche oder ähnliche Situationen vorzubereiten? Sprich, man wird aus heiterem Himmel ohne Vorwarnung attackiert. Bruce erwähnt den Teil der Vorbereitung nicht, wird aber in den fighting method Bücher festgehalten.
    kein Problem damit. Ich halte grade Szenario Drills für ein extrem wichtiges Tool in der SV. Genau so sehe ich auch die Drills von TC, sie sind ein extrem wichtiges Tool. Habe nie etwas anderes gesagt.

    Man muss auch nicht entweder...oder...trainieren. Man kann beides! Sparring ist nämlich ebnso ein wichtiges Tool. Wofür steht ebenfalls in den Büchern...timing, distance, penetration with kicks and punches while the opponent moves...usw.
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  14. #44
    Registrierungsdatum
    27.05.2002
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    8.781
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
    Man kann beides!
    Das habe ich auch nie verstanden... warum sollte die eine Trainingsmethode die andere ausschließen.

  15. #45
    Registrierungsdatum
    23.06.2011
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    7.411

    Standard

    Bequemlichkeit?
    Ich bin ein Blinder der das Sehen erklären will.
    http://www.youtube.com/watch?v=Z02P1...ature=youtu.be

Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. tommy carruthers
    Von casiopeia im Forum Jeet Kune Do
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26-02-2008, 08:26
  2. tommy carruthers
    Von natasha123 im Forum Jeet Kune Do
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24-09-2005, 18:43
  3. Tommy Carruthers
    Von A.M. im Forum Termine & Infos, Lehrgänge, Seminare, Turniere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04-10-2003, 16:11
  4. Tommy Carruthers
    Von Pantha im Forum Jeet Kune Do
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 09-04-2003, 12:59
  5. Tommy Carruthers-Videoclips
    Von A.M. im Forum Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 06-09-2002, 21:49

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •