Seite 3 von 28 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 45 von 416

Thema: Gewalt beschnittenes natürliches Lernfeld im Aufwachsen ?

  1. #31
    KAJIHEI Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach muss man da dringend eingreifen, und eben soziales Denken unterrichten. Ein Mädchen in der 4. Klasse kann auch stärker sein als ein Junge, und das ist eine fatale Erfahrung für Verlierer wenn der Mobber auch noch gewinnt weil er stärker ist. Das darf man nicht sich selbst überlassen nach dem Motto "ach das wächst sich schon noch aus". Im schlechtesten Fall hat man dann einen heranwachsenen Mann der sich dafür rächt indem er wenn er selbst stärker ist Frauen gewaltsam dominiert, bis zum Verbrechen.
    Nur weil jemand stärker ist muß er nicht automatisch ein Mobber sein, auch wenn er einem Schwächeren mal gründlich zeigt wo der Bartel den Most hohlt.
    Daraus späte Folgen abzuleiten ist schon richtig, blos die sehen eher so : Es entsteht die Erkenntnis das es zumeist immer einen gibt der einem irgendwo über ist und man nicht seine Klappe auf Grund vermeintlicher Überlegenheit, hier "Ich bin ein Junge", zuweit auf reissen sollte.
    Diese Lektion ist überlebens wichtig, bei ernsthaften Auseinandersetzungen geht es eben nicht mehr nur um ein gekränktes Egolein.
    Soziales Denken ist eben leider in der Breite nicht verbreitet.

  2. #32
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.156

    Standard

    Häh ? Er hat eine Situation beschrieben in der eine Viertklässlerin nicht nur einmal sondern unentwegt um einen anderen Viertklässler rumschlich um den ständig zu treten und "zu sehen was passiert". Oder einfach so. Dem Jungen kann emotional alles mögliche passieren, entweder weil man ihm eingetrichtert hat er darf niemals nie zurückschlagen, oder weil er sowieso Angst, oder weil tatsächlich das Mädchen auch noch stärker ist. Wie kann man das allen Ernstes eskalieren lassen nach dem Motto "er soll dem Mädchen halt zeigen wo der Frosch die Locken hat" ? Da kann es ihm sogar passieren WENN er das tut dass er noch vor versammelter Mannschaft und riesengrossformatig vom Direktor öffentlich hingerichtet wird weil er es gewagt hat ein Mädchen zu hauen. Das habe ich nicht nur einmal gesehen dass es solchen Leuten völlig egal war wer im Recht war oder wer angefangen hat, das hat man sich dann halt im Zweifel irgendwie zurechtgelegt. Nach dem Motto "ich wollte ja immer schon mal", und dann hat der Junge dem ein anderer die Finger in der Tür eingeklemmt hat mit Absicht auch noch prudahl unrächt wenn er sich mit Gewalt wehrt. Da werden dann Karrieren geschaffen, zumindest was die Psyche betrifft.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  3. #33
    KAJIHEI Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
    Häh ? Er hat eine Situation beschrieben in der eine Viertklässlerin nicht nur einmal sondern unentwegt um einen anderen Viertklässler rumschlich um den ständig zu treten und "zu sehen was passiert". Oder einfach so. Dem Jungen kann emotional alles mögliche passieren, entweder weil man ihm eingetrichtert hat er darf niemals nie zurückschlagen, oder weil er sowieso Angst, oder weil tatsächlich das Mädchen auch noch stärker ist. Wie kann man das allen Ernstes eskalieren lassen nach dem Motto "er soll dem Mädchen halt zeigen wo der Frosch die Locken hat" ? Da kann es ihm sogar passieren WENN er das tut dass er noch vor versammelter Mannschaft und riesengrossformatig vom Direktor öffentlich hingerichtet wird weil er es gewagt hat ein Mädchen zu hauen. Das habe ich nicht nur einmal gesehen dass es solchen Leuten völlig egal war wer im Recht war oder wer angefangen hat, das hat man sich dann halt im Zweifel irgendwie zurechtgelegt. Nach dem Motto "ich wollte ja immer schon mal", und dann hat der Junge dem ein anderer die Finger in der Tür eingeklemmt hat mit Absicht auch noch prudahl unrächt wenn er sich mit Gewalt wehrt. Da werden dann Karrieren geschaffen, zumindest was die Psyche betrifft.
    Glatte Nö.
    ich habe nirgens was von "Ultra brutal" gesagt. Also lassen wir die Kirche erstmal im Dorf.
    Desweiteren : Wenn wir hier schon wissen was dieses reizende kleine Mädchen anstellt, wissen es die Schulztuständigen auch.
    D.h. Wenn der Junge sich wehrt wird genau gar nichts passieren. Sollte es trotzdem zu einer parteiischen Schuldzusprechung zu Ungunsten des Jungen kommen, dann liegt es an den Eltern mal den Zuständigen die Hammelbeine lang zu ziehen.
    Wir sind hier ja nicht mehr in einem Erziehungsheim der DDR oder einem katholischen Kinderschändungsversuchanstalt.

    Übrigens wer als Kind nicht lernt sich zu wehren gegen Ungerechtigkeiten kann später auch nur schwerlich für seine Kinder einstehen.

  4. #34
    Registrierungsdatum
    17.06.2004
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    3.149

    Standard

    Ist nicht immer so Kaji. Manchmal kommt man eben erst dazu, wenn die Kac** schon am dampfen ist und die Kids sich schon rumkeilen. Dann noch rauszukriegen wieso, weshalb, warum ist oft nicht einfach.

    Hab' auch schon erlebt, dass ein Mobber so lange gestichelt hat, bis der Gemobbte den halt wegboxte. Da ist für Aussenstehende erstmal nicht ganz klar, wer nun Täter und Opfer ist.

    Oder wie ein 9. Klässer einen 7. Klässler an die Wand drückte, und der flennte wie ein Schloßhund. Auf Intervention meinerseits kam dann raus, dass der die Supergroßklappe war und die älteren Jungs laufend dumm vollpöbelte. Dass es denen dann auch irgendwann mal reicht, und die auch 'nen Schwächeren wegklatschen, ohne dass es dabei was zu gewinnen gäbe, ist blöd, aber irgendwo verständlich. Nur, hätte ich das nicht rausbekommen über andere "Zeugen", hätte ich den 9. Klässler zur Sa* gemacht.

  5. #35
    Registrierungsdatum
    12.04.2009
    Ort
    Mitteleuropas größtes Vulkangebiet
    Beiträge
    1.383

    Standard

    ... das eigentliche Problem fängt doch damit an, dass die Kinder solche Auseinandersetzungen niemals wirklich austesten dürfen/können, weil bereits im zarten Kindergartenalter die Eltern und die Gärtnerinnen darauf achten, dass gerade das nicht geschieht ...
    und weil wir hier gerade bei Gewalt von Mädchen waren:
    ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich als 8-Jährige einen ziemlich üblen Klassenkameraden an den Haaren über den ganzen Schulflur geschleift habe, weil er mich so in Rage gebracht hatte;
    wenn wir damals so pingelige Eltern und Lehrer gehabt hätten wie heute,
    nicht auszudenken, was daraus geworden wäre ...

    kritisch wird die Lage, wenn die Kontrahenten schon länger mit ihresgleichen zusammen waren, ohne wirklich kapiert zu haben, wie der andere tickt, weil immer alles im 'geschützten' Raum stattfand ...

    gruß hafis
    Geändert von Hafis (24-07-2015 um 18:40 Uhr)
    Alles, was lediglich wahrscheinlich ist, ist wahrscheinlich falsch. (Descartes)
    Life is complex. It has real and imaginary components. (Rich Rosen)

  6. #36
    KAJIHEI Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Hafis Beitrag anzeigen
    ... das eigentliche Problem fängt doch damit an, dass die Kinder solche Auseinandersetzungen niemals wirklich austesten dürfen/können, weil bereits im zarten Kindergartenalter die Eltern und die Gärtnerinnen darauf achten, dass gerade das nicht geschieht ...
    und weil wir hier gerade bei Gewalt von Mädchen waren:
    ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich als 8-Jährige einen ziemlich üblen Klassenkameraden an den Haaren über den ganzen Schulflur geschleift habe, weil er mich so in Rage gebracht hatte;
    wenn wir damals so pingelige Eltern und Lehrer gehabt hätten wie heute,
    nicht auszudenken, was daraus geworden wäre ...

    kritisch wird die Lage, wenn die Kontrahenten schon länger mit ihresgleichen zusammen waren, ohne wirklich kapiert zu haben, wie der andere tickt, weil immer alles im 'geschützten' Raum stattfand ...

    gruß hafis
    Besser hätte ich es nicht sagen können my Lady.

  7. #37
    Registrierungsdatum
    17.06.2004
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    3.149

    Standard

    Was heißt denn "wie heute"? Ich schätze dich mal etwa in meinem Alter hafis, und zu unserer Schulzeit stand der Pauker auch nicht seelenruhig daneben wenn die Kinder sich gehauen haben.

    Ich rieche in deinem Beitrag ein klein wenig von "früher war alles besser..." Bullshitsu.

  8. #38
    Registrierungsdatum
    12.04.2009
    Ort
    Mitteleuropas größtes Vulkangebiet
    Beiträge
    1.383

    Standard

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
    Was heißt denn "wie heute"? Ich schätze dich mal etwa in meinem Alter hafis, und zu unserer Schulzeit stand der Pauker auch nicht seelenruhig daneben wenn die Kinder sich gehauen haben.
    ...
    nun, zumindest haben die Pauker uns nicht ständig überwacht und unsere Freizeit war nicht so durchorganisiert wie heute. Ich zumindest hatte in meiner Kindheit sehr viele Freiräume, die ich auch nutzte.

    gruß hafis
    Alles, was lediglich wahrscheinlich ist, ist wahrscheinlich falsch. (Descartes)
    Life is complex. It has real and imaginary components. (Rich Rosen)

  9. #39
    Registrierungsdatum
    17.06.2004
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    3.149

    Standard

    Das mit der "durchorganisierten Freizeit" ist auch immer so eine Phrase. Ich erlebe solche und slche Kinder bzw. Elternhäuser. Ob das heute mehr ist als früher, keine Ahnung. Gibt auch Elternhäuser die sich überhauptnicht kümmern weil sie keinen Bock haben oder den ganzen Tag auf Arbeit sind. Da machen die Kids dann was sie wollen.

    Ich weiß nicht ob solche Allgemeinplätze uns hier in der Diskussion weiterbringen hafis.

  10. #40
    Registrierungsdatum
    12.04.2009
    Ort
    Mitteleuropas größtes Vulkangebiet
    Beiträge
    1.383

    Standard

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
    ...
    Hab' auch schon erlebt, dass ein Mobber so lange gestichelt hat, bis der Gemobbte den halt wegboxte. Da ist für Aussenstehende erstmal nicht ganz klar, wer nun Täter und Opfer ist.

    Oder wie ein 9. Klässer einen 7. Klässler an die Wand drückte, und der flennte wie ein Schloßhund. Auf Intervention meinerseits kam dann raus, dass der die Supergroßklappe war und die älteren Jungs laufend dumm vollpöbelte. Dass es denen dann auch irgendwann mal reicht, und die auch 'nen Schwächeren wegklatschen, ohne dass es dabei was zu gewinnen gäbe, ist blöd, aber irgendwo verständlich. ...
    Bleiben wir doch gerade mal bei diesen beiden schönen Beispielen:
    Was glaubst Du wohl, warum ein 'Mobber' so lange 'stichelt' oder warum ein 7.Klässler sich traut, mehrere ältere Jungs 'dumm vollzupöbeln'?
    Er hat auf Grund unserer glorreichen Erziehung gelernt, dass ihm nichts passieren wird, denn Schlagen ist ja verboten ...

    gruß hafis
    Alles, was lediglich wahrscheinlich ist, ist wahrscheinlich falsch. (Descartes)
    Life is complex. It has real and imaginary components. (Rich Rosen)

  11. #41
    Registrierungsdatum
    17.06.2004
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    3.149

    Standard

    Nö, die Erziehung ist in dem Alter ja noch in vollem Gange.

    Und ob der "Mobber" sich zuhause bei seinen Eltern traut, die zu "mobben" oder "vollzupöbeln" ist zumindest in dem Alter mal fragwürdig.
    Man lernt halt mit Gleichaltrigen anders als mit Eltern/Lehrern. Deswegen halte ich z.B. "Homeschooling" auch für Quatsch, weil da die Erlebniswelt der Mitschüler eben fehlt und bestimmte Erfahrungen gar nicht gemacht werden können.

    Dass es heute mehr Elternhäuser mit liberalerem Erziehungsstil gibt als früher, da würde ich mitgehen. Nur so Allgemeinplätze Marke "alle Eltern heute..., alle Schüler heute..." mag ich nicht, weil sie meiner Erfahrungswelt und meinem Erleben widersprechen.
    Und ich bleibe dabei, auch "früher" hat man die Schüler als Lehrer nicht tatenlos machenlassen wenn's auf dem Schulhof mal geknallt hat.

  12. #42
    Registrierungsdatum
    12.04.2009
    Ort
    Mitteleuropas größtes Vulkangebiet
    Beiträge
    1.383

    Standard

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
    Nö, die Erziehung ist in dem Alter ja noch in vollem Gange. ...
    ..., was ich ja auch gar nicht bezweifle,
    ich meine bloß, dass ein 13-Jähriger (7. Klasse, wie Du sagtest) bereits im Kindergarten gelernt haben sollte, dass es böse Konsequenzen hat, wenn man eine ganze Gruppe stärkerer Kinder einfach nur mal so anpöbelt ...,
    wenn das nicht so ist, dann erleichtert das meinen Erziehungsauftrag nicht gerade

    gruß hafis
    Geändert von Hafis (25-07-2015 um 12:47 Uhr)
    Alles, was lediglich wahrscheinlich ist, ist wahrscheinlich falsch. (Descartes)
    Life is complex. It has real and imaginary components. (Rich Rosen)

  13. #43
    Registrierungsdatum
    12.04.2009
    Ort
    Mitteleuropas größtes Vulkangebiet
    Beiträge
    1.383

    Standard

    ... Bemerkung am Rande:
    in der 7. Klasse sollen die Schulen sich mittlerweile auch damit beschäftigen,
    dass Mütze Kopfweh hat, ohne dass er von Mitschülern oder Lehrern eins auf die Mütze gekriegt hätte ...
    und nein, es geht auch nicht darum, dass die 'Köpfe rauchen', weil die Matheaufgabe mal wieder zu schwer war ...

    gruß hafis
    Alles, was lediglich wahrscheinlich ist, ist wahrscheinlich falsch. (Descartes)
    Life is complex. It has real and imaginary components. (Rich Rosen)

  14. #44
    KAJIHEI Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Hafis Beitrag anzeigen
    ... Bemerkung am Rande:
    in der 7. Klasse sollen die Schulen sich mittlerweile auch damit beschäftigen,
    dass Mütze Kopfweh hat, ohne dass er von Mitschülern oder Lehrern eins auf die Mütze gekriegt hätte ...
    und nein, es geht auch nicht darum, dass die 'Köpfe rauchen', weil die Matheaufgabe mal wieder zu schwer war ...

    gruß hafis
    Davon bekomm ich Kopfschmerzen...Das kann ja wohl nicht wahr sein. Was kommt als Nächstes ? Pilates Stunden für die durch das Sitzen überforderten ?
    Wäre logisch, körperliche Fehlhaltungen verursachen ebenfalls Kopfschmerzen...

  15. #45
    Registrierungsdatum
    21.05.2013
    Beiträge
    2.249

    Standard

    Zitat Zitat von KAJIHEI Beitrag anzeigen
    ... Das kann ja wohl nicht wahr sein. ...
    Seit Ich habe mit großem Erstaunen und noch größerem Erschrecken wahrgenommen, daß seit etwa Anfang 5. Klasse (inzwische Ende Klasse 7) Kopfschmerz, teilweise bis hin zu Erbrechen, bei ausnahmlos allen weiblichen Schülerinnen (bei Jungen deutlich weniger), mit denen ich in meinem privaten Umfeld zu tun habe, mindestens einmal pro Woche auftritt, in sehr vielen Fälle aber sogar täglich.

    Was ich aber wirklich bedenklich finden, ist, daß das sowohl von den Kindern als auch den Eltern als Normalzustand erlebt wird. Während es die Lehrkräfte schlicht und einfach nicht glauben.

    Ich habe keine Ahnung, ob Schule Prävention im Sinne von Mütze betreiben muß.
    Ich bin aber sehr wohl der Meinung, daß es nicht als Normalzustand gelten kann bzw. darf, daß Kinder ab dem 12. Lebensjahr Kopfschmerz als gegeben hinnehmen.
    Schlimm genug, daß das im Berufsalltag inzwischen so ist ...

Seite 3 von 28 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Karate und Gewalt
    Von hashime im Forum Karate, Kobudō
    Antworten: 785
    Letzter Beitrag: 22-09-2013, 16:48
  2. Gewalt
    Von Hongmen im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 30-11-2009, 06:56
  3. Sport und Gewalt
    Von Mitch96 im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 21-02-2007, 18:03
  4. Dehnung mit Gewalt
    Von Duncan Leung im Forum Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 16-06-2006, 12:02

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •