Seite 4 von 28 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 46 bis 60 von 416

Thema: Gewalt beschnittenes natürliches Lernfeld im Aufwachsen ?

  1. #46
    Registrierungsdatum
    21.05.2013
    Beiträge
    2.249

    Standard

    Zitat Zitat von KAJIHEI Beitrag anzeigen
    ... Pilates Stunden für die durch das Sitzen überforderten ? ...
    Es gibt seit vielen Jahren schulische Konzepte und Programme, die mit den durch das Sitzen verursachten Problemen umgehen. Jedenfalls kenne ich das hier aus unseren Kontexten so.

  2. #47
    KAJIHEI Gast

    Standard

    Zitat Zitat von carstenm Beitrag anzeigen
    Es gibt seit vielen Jahren schulische Konzepte und Programme, die mit den durch das Sitzen verursachten Problemen umgehen. Jedenfalls kenne ich das hier aus unseren Kontexten so.
    Da fallen mir zwei sich widersprechende Kommentierungen ein.
    Schiene eins
    Zu meiner Zeit gab es das nicht trotzdem haben wir gut und erfolgreich gelernt trotz zu kleiner Stühle und Tische.
    Das war partial wirklich nicht lustig, hat einen aber irgendwie darauf vorbereitet trotz nervtötender Umstände immer noch gute Leistung zu bringen.
    Das hilft einem , einmal gelernt, das restliche Leben lang.

    Denkschiene zwei.
    Ich hätte mir damals gewünscht mal aufstehen zu dürfen, denn als hochgewachsener Knabe macht es keine Spaß Stundenweise als humanes Origami da zu hocken. Da tut einem vom Rücken bis zum Kopf irgend wann Alles weh.
    Besonders schlimm war es zum Schluß, wo ich das Verbrechen beging deutlich breiter und größer als der Euro-Normzwerg zu werden.
    Dann auf diesen Winz-Dingern; nein es war nicht lustig.
    Das hatte sie gleiche Qualität wie die alten Berliner Busse wo man nur gebückt stehen konnte....

    Wie man sieht die Situation einer Waage. Aber wo ist das beste Mittel ?

  3. #48
    Gast Gast

    Standard

    Hat der nicht an anderer Stelle behauptet, er wäre auf Schmerzmittel angewiesen, um seinen Alltag zu bewältigen?

  4. #49
    KAJIHEI Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Aruna Beitrag anzeigen
    Hat der nicht an anderer Stelle behauptet, er wäre auf Schmerzmittel angewiesen, um seinen Alltag zu bewältigen?
    Ja, das was ich gerade erwähne du Spezialist ohne Erinnerungsvermögen ist deutlich länger her. In mehreren Jahrzehnten die darauf folgen kann man sich auch noch üble Schäden zufügen die über ein Unwohlsein ala "Oh der Stuhl ist zu klein" hinausführen.
    Insofern kein Widerspruch...
    Komisch, immer wenn ich deine Beiträge mal trotz "ignore "aus Jux lese, es steht immer nur Mumpf drin. Irgendwie witzig.
    Also du brauchst nicht mehr zu antworten simple...
    Geändert von KAJIHEI (26-07-2015 um 12:35 Uhr)

  5. #50
    Registrierungsdatum
    12.04.2009
    Ort
    Mitteleuropas größtes Vulkangebiet
    Beiträge
    1.383

    Standard

    Zitat Zitat von KAJIHEI Beitrag anzeigen
    ...
    Ich hätte mir damals gewünscht mal aufstehen zu dürfen, denn als hochgewachsener Knabe macht es keine Spaß Stundenweise als humanes Origami da zu hocken. Da tut einem vom Rücken bis zum Kopf irgend wann Alles weh.
    Besonders schlimm war es zum Schluß, wo ich das Verbrechen beging deutlich breiter und größer als der Euro-Normzwerg zu werden.
    Dann auf diesen Winz-Dingern; nein es war nicht lustig.
    ...
    ... och mit den 'ergonomischen' Schulmöbeln ist dieses Problem eigentlich zumindest in unserer Schule selbst für die 2m-Jungs ganz gut gelöst. Im Gegenteil, die Dinger sind so bequem, dass wir Schwierigkeiten haben, die Schüler in den großen Pausen auf den Schulhof zu schicken, damit sie sich ein bisschen mehr bewegen
    Und 'stundenlanges Stillsitzen' sieht bei uns (Klassenstufen 5-13) so aus:
    90 Minuten sitzen, anschließend 20 Minuten (Pause) Bewegung nach freier Wahl in stetem Wechsel. Die Pausen gibt es aber auch nach dem Sportunterricht.
    Ich glaube ja, dass viele Kinder nachmittags und abends mehr 'sitzen' als am Vormittag, aber nicht wegen der vielen Hausaufgaben ...

    gruß hafis
    Alles, was lediglich wahrscheinlich ist, ist wahrscheinlich falsch. (Descartes)
    Life is complex. It has real and imaginary components. (Rich Rosen)

  6. #51
    KAJIHEI Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Hafis Beitrag anzeigen
    ... och mit den 'ergonomischen' Schulmöbeln ist dieses Problem eigentlich zumindest in unserer Schule selbst für die 2m-Jungs ganz gut gelöst. Im Gegenteil, die Dinger sind so bequem, dass wir Schwierigkeiten haben, die Schüler in den großen Pausen auf den Schulhof zu schicken, damit sie sich ein bisschen mehr bewegen
    Und 'stundenlanges Stillsitzen' sieht bei uns (Klassenstufen 5-13) so aus:
    90 Minuten sitzen, anschließend 20 Minuten (Pause) Bewegung nach freier Wahl in stetem Wechsel. Die Pausen gibt es aber auch nach dem Sportunterricht.
    Ich glaube ja, dass viele Kinder nachmittags und abends mehr 'sitzen' als am Vormittag, aber nicht wegen der vielen Hausaufgaben ...

    gruß hafis
    Dann sind die Kiddis heute in dieser Hinsicht beneidenswert.

  7. #52
    Registrierungsdatum
    12.04.2009
    Ort
    Mitteleuropas größtes Vulkangebiet
    Beiträge
    1.383

    Standard

    ... und dann gibt es da ja auch noch den Unterricht 'draußen':
    nicht nur die Biologie- und Erdkundekollegen machen so etwas,
    das geht auch in allen anderen Fächern, selbst in der Mathematik ...

    aber ich wehre mich dagegen, als Lehrerin auch noch Ergotherapeutin zu sein!


    gruß hafis
    Alles, was lediglich wahrscheinlich ist, ist wahrscheinlich falsch. (Descartes)
    Life is complex. It has real and imaginary components. (Rich Rosen)

  8. #53
    Gast Gast

    Standard

    Zitat Zitat von KAJIHEI Beitrag anzeigen
    Ja, das was ich gerade erwähne du Spezialist ohne Erinnerungsvermögen ist deutlich länger her. In mehreren Jahrzehnten die darauf folgen kann man sich auch noch üble Schäden zufügen die über ein Unwohlsein ala "Oh der Stuhl ist zu klein" hinausführen.
    Insofern kein Widerspruch...
    Wenn man von klein auf lernt, die Bedürfnisse seines Körpers zu vernachlässigen, kann das dazu führen, dass man langfristig die Quittung präsentiert bekommt.
    Daher finde ich es gut, wenn Kindern in der Schule heutzutage durch Kopfschmerzprävention, Haltungsschulungen oder entsprechende Ausgleichsmaßnahmen frühzeitig einen sinnvollen Umgang mit sich selbst lernen, oder zumindest das Angebot erhalten.
    Die Inhalte haben eventuell noch Verbesserungspotential.

  9. #54
    Registrierungsdatum
    12.04.2009
    Ort
    Mitteleuropas größtes Vulkangebiet
    Beiträge
    1.383

    Standard

    Zitat Zitat von Aruna Beitrag anzeigen
    ...
    Daher finde ich es gut, wenn Kindern in der Schule heutzutage ... frühzeitig einen sinnvollen Umgang mit ... lernen, oder zumindest das Angebot erhalten.
    ...
    oh ja, die Schule ist eine eierlegende Wollmilchsau,
    oder warum sonst zahlen wir so hohe Steuern, um sie zu finanzieren?

    gruß hafis
    Geändert von Hafis (26-07-2015 um 13:46 Uhr)
    Alles, was lediglich wahrscheinlich ist, ist wahrscheinlich falsch. (Descartes)
    Life is complex. It has real and imaginary components. (Rich Rosen)

  10. #55
    KAJIHEI Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Hafis Beitrag anzeigen
    ... und dann gibt es da ja auch noch den Unterricht 'draußen':
    nicht nur die Biologie- und Erdkundekollegen machen so etwas,
    das geht auch in allen anderen Fächern, selbst in der Mathematik ...

    aber ich wehre mich dagegen, als Lehrerin auch noch Ergotherapeutin zu sein!


    gruß hafis
    Mein Gott die Kiddis haben ja echt paradiesisch heute. Warum wimmern die so viel rum ?????

  11. #56
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.142

    Standard

    Kopfschmerzen kommen ja entweder aus einer seelischen Überforderung, aus muskulären Problemen, aus Sauerstoffmangel oder schlicht Gifte im Klassenraum. Viel mehr Möglichkeiten gibt es da ja nicht, und die kann man, wer hätte es gedacht, tatsächlich alle einzeln abklären. Muskuläre Probleme durch viel Rumsitzen und ständig auf das Smaatfon glotzen und Daddeln ohne körperliche Betätigung kann ich mir gut vorstellen, dass man da Rückenprobleme bekommt und am Ende der Kopf weh tut. Die hatte ich auch wenn ich stundenlang vor dem PC gesessen und Ballerspiele gezockt hatte, da habe ich mich aber nicht "gewundert" sondern das tatsächlich einfach mal mit dem stundenlang rumsitzen und Ballerspiele zocken in Verbindung gebracht. Und keine Logoergopeutin zu Rate gezogen sondern schlicht mal das Zocken gelassen.

    Schwierig wird es, wenn es um seelische Überforderung in den tollen "Klassenverbänden" geht, die mehr mit nem KZ 1939 als mit freundlichem Zusammensein zu tun haben.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  12. #57
    Registrierungsdatum
    14.05.2013
    Beiträge
    10.215

    Standard

    Inwieweit ist eures Erachtens Gewalt eine nötige/nützliche Lernerfahrung im Aufwachsen ?
    Sie ist schlicht eine unumgängliche Erfahrung. Das Lernen setzt erst dann ein, wenn man sich zu fragen beginnt, wie man damit umgeht.
    Du sollst am Sabbat keine Fledermäuse rasieren.

  13. #58
    Registrierungsdatum
    13.10.2005
    Beiträge
    8.824

    Standard

    Ein Mädchen bekam neulich von einer Klassenkameradin eine aufs Auge, weil diese sie als auch andere immer ärgert, Beschwerden hagelte es schon zu Hauf. Die Mutter des Kindes hat gut reagiert, denn sie wies zwar darauf hin, dass aufs Auge hauen auch "ins Auge gehen kann", aber sie hat ihre Tochter ebenso zurecht gewiesen, warum sie andere immer ärgern muss. Auch die Erzieherin hat in diesem Tonus sachlich darüber gesprochen mit den Kindern. Kurzfassung war: Wenn man immer ärgert, muss man sich nicht wundern, wenn man ein aufs Maul bekommt, aber man muss auch vorsichtig sein, dass man nicht unnötig verletzt. Fand ich gut. 1. Klasse.

    Aggressionen ausleben gehört in Grenzen dazu, wie eben auch eine Rauferei. Es muss nur eben in Maßne bleiben.

  14. #59
    Registrierungsdatum
    12.04.2009
    Ort
    Mitteleuropas größtes Vulkangebiet
    Beiträge
    1.383

    Standard

    Zitat Zitat von Terao Beitrag anzeigen
    Sie ist schlicht eine unumgängliche Erfahrung. Das Lernen setzt erst dann ein, wenn man sich zu fragen beginnt, wie man damit umgeht.
    ... so ist das ...

    @ Klaus: Wo steht denn geschrieben, dass der Umgang unter gleichaltrigen Kindern stets freundlich sein muss, schließlich handelt es sich bei einer Schulklasse ja nicht um einen freiwilligen Zusammenschluss.
    Ansonsten halte ich Deinen 'historischen' Vergleich doch für etwas unpassend ...

    gruß hafis
    Alles, was lediglich wahrscheinlich ist, ist wahrscheinlich falsch. (Descartes)
    Life is complex. It has real and imaginary components. (Rich Rosen)

  15. #60
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.142

    Standard

    Unpassend wäre wenn ich sage dass ich für eine Zeit den Plan hatte, meinen Kindern alles beizubringen was ich mal gelernt habe. Damit die irgendwelchen mobbenden Ar$chlöchern die bei manchen die heimlichen Stars sind den Hintern bis zu den Haarspitzen aufreissen können und das auch tun, jedes ver****te mal wenn die mit ihrem Mist ankommen. Die Option behalte ich mir auch vor.

    Oder mal von letzter Woche aus einer Begegnung meiner Mutter mit dem modernen Aufwachsen wie sich das die Leute vorstellen. Junge A, etwas grösser bzw. älter, drangsaliert an der Bushaltestelle den kleineren Jungen B für 10 Minuten, schubst erst rum, schlägt, klaut dann das Smartphone, und reisst ihm abschliessend den Ranzen runter und schmeisst ihn auf die Strasse. Erst an dem Punkt hat es meine Mutter gewagt mal mit dem zu schimpfen, und dann fingen auch andere an der Bushaltestelle an endlich einzugreifen. Vorher sehen die sich das 10 geschlagene Minuten an, inklusive einer Straftat (Handydiebstahl). Aber ja, die müssen diese Erfahrung ja machen ...
    Geändert von Klaus (27-07-2015 um 12:01 Uhr)
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

Seite 4 von 28 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Karate und Gewalt
    Von hashime im Forum Karate, Kobudō
    Antworten: 785
    Letzter Beitrag: 22-09-2013, 16:48
  2. Gewalt
    Von Hongmen im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 30-11-2009, 06:56
  3. Sport und Gewalt
    Von Mitch96 im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 21-02-2007, 18:03
  4. Dehnung mit Gewalt
    Von Duncan Leung im Forum Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 16-06-2006, 12:02

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •