Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 71

Thema: Zu Kindgerecht ?

  1. #1
    KAJIHEI Gast

    Standard Zu Kindgerecht ?

    Ich frage mich manchmal ob es allmählich nicht übertrieben wird. Sinnvolle Änderungen wie die Abschaffung der Prügelstrafe in der Schule, schön und gut.
    Aber inzwischen soll sich die Schule zu einem Zuckertröteninstitut wandeln.
    Was man mit Zuckertröten macht sollte bekannt sein.
    Jetzt soll der Unterricht erst um 9 °° anfangen da die Kiddis da aufnahmefähiger sind.
    Wenn man noch die ganzen anderen Sachen so ansieht vom pädagogischen Ringelpietz, frage ich ich auf welches Takatukalandleben die Schüler so vorbereitet werden sollen.
    Wenn wenigstens die aus den Schulen kommen Resutlate besser geworden wären durch diese ganze hyperkindgerechte Erziehung ; sind sie aber nicht.
    In dieser Angelegenheit kommt mir wirklich Bombastus von Hohenheim in den Sinn : Die Dosis macht das Gift.
    Zu viel des Guten ist auch schädlich.

  2. #2
    Registrierungsdatum
    09.02.2011
    Beiträge
    1.722

    Standard

    echt komisch an dieses "pro" argument "ausgeschlafener" zu galuben. ausgeschlafen ist man die erste stunde nicht, egal wann sie anfängt

    oder klappt das etwa bei der uhrumstellung auf winterzeit? klar, die erste woche vielleicht.

    Pro-und Contra-Liste "Schule erst um 9?" ? SchulWiki Köln

  3. #3
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    5.367

    Standard

    Wie sagte jemand neulich so schön:

    "Na ja egal wie sehr die Politiker sich auch Mühe geben unser Schulsystem zu ruinieren - Gott sei Dank lernen die Kindern trotzdem immer noch was..."

    Jetzt mal vollkommen abgesehen davon ob denn die Kids ab 9 Uhr wirklich "aufnahmefähiger" sind oder nicht - solche Überlegungen gehen (wie üblich) eben vollkommen an der Lebensrealität von Familien vorbei.

    Also entweder die passenden Rahmenbedingungen schaffen damit die Eltern auch weiterhin ihrem Beruf nachgehen können (nicht jeder AN hat Gleitzeit und kann und darf beim Job auftauchen wann er will) - hier böten sich ja jetzt die freien Mittel aus dem Betreuungsgeld an, da kann man ja die Betreuung vor dem eigentlich Schulbeginn von finanzieren...

    Oder einfach mal solche "tollen" Ideen für sich behalten. Natürlich wäre es toll wenn man den Schulunterricht so "kindgerecht" wie möglich gestalten könnte - aber da gäbe es weiß Gott genügend andere Stellschrauben an denen man vorher drehen sollte. Lieber 2 Klassen a 15 Schüler die um 8 Uhr anfangen als 1 Klasse mit 30 Schülern die um 9 Uhr beginnen z.B.
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

  4. #4
    Registrierungsdatum
    05.10.2011
    Ort
    Hohenlohe
    Alter
    52
    Beiträge
    243

    Standard

    Und Training und Freizeit vor der Schule von 06:00 bis 08:30 oder nach 20:00
    Wie wäre es mit Plan Änderung, erst Sport, Kunst oder anderes, dann die trockne Fächer?
    man oh man

  5. #5
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    5.367

    Standard

    Zitat Zitat von Gerar Beitrag anzeigen
    Wie wäre es mit Plan Änderung, erst Sport, Kunst oder anderes, dann die trockne Fächer?
    man oh man
    Das geht ja mal gar nicht - dann müssten die armen Sport- und Kunstlehrer ja immer zu ersten Stunden antanzen währen die Mathematik und Physiklehrer noch an der Matratze horchen dürfen...
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

  6. #6
    KAJIHEI Gast

    Standard

    Ich wollte eigentlich auf etwas anderes hinaus.
    Es stimmt das dieser ganze Kram an der jetztigen Lebensrealität jetzt schon vorbeisteuert.
    Blos wir steuern weltweit auf härtere Zeiten zu, da braucht man kein Prophet zu sein.
    Der Konkurrenzkampf steigt stetig, ob es konveniert oder nicht.
    Da frage ich mich welchen Sinn es macht einem Kind eine butterweiche Realität beizubringen wo auf Alles und Jedes Rücksicht genommen wird.
    Es ist doch wie im Training an der Makiwara, Man lernt nur durch Unbequemlichkiet am Anfang.
    Es ist doch unser Job sie drauf vorzubereiten als Erwachsene das sie später halbwegs zufrieden leben können.

  7. #7
    Registrierungsdatum
    12.04.2013
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    30
    Beiträge
    672

    Standard

    Bist du zufrieden wenn du so früh aufstehen musst? Ich nicht

    Ich drücks mal aus meiner Schulerfahrung an "Hauptschulen" aus:
    Ob die nun um 8 oder um 9 anfangen ist in vielen Fällen egal, da sie eh übermüdet in die Schule kommen (entweder weil sie vorher die Nacht auf Party waren oder aber weil se die Nacht lang vorm PC und Fernseher verbracht haben). Ich frag mich auch gerade wie das dann mit der Verschiebung nach hinten im Ganztag aussieht, das dürfte dann auch interessant sein wenn Mutti und Papi evtl schon pünktlich um 16 Uhr zu Hause sind und das Kind ne Stunde später ankommt.

    Kenne mittlerweile auch Schulen, wo die Kinder bis 17 (!!!!) Uhr in der Schule sind. Das finde ich übertrieben. Kinder brauchen Zeit für sich und zum spielen und auhc mal rumhängen und nichts tun. Diese ganze Verinselung und Verplanung ist m.E. (und auch einiger Spezialisten auf dem Gebiet) überhaupt nicht gut.

    Früh Morgens um 8 zur Schule find ich i.O., ich hatte das Glück immer um 6 schon vor der Schule zu stehen und 1,5h auf den Unterricht warten zu müssen. In der Zeit hätte man auch schon Unterricht machen können oder ne schöne Sporteinheit
    The only easy day was yesterday!

  8. #8
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    5.367

    Standard

    Zitat Zitat von KAJIHEI Beitrag anzeigen
    Blos wir steuern weltweit auf härtere Zeiten zu, da braucht man kein Prophet zu sein.
    Der Konkurrenzkampf steigt stetig, ob es konveniert oder nicht.
    Da frage ich mich welchen Sinn es macht einem Kind eine butterweiche Realität beizubringen wo auf Alles und Jedes Rücksicht genommen wird.
    Und das würde jetzt was bedeuten?

    Den 6jährigen Abc-Schützen gleich mal am ersten Schultag klar machen, dass das Leben ja keine Ponyhof ist und ab sofort bitte nur noch mit Ellbogen gearbeitet werden soll?

    Oder noch besser gleich Internate wie in China mit Weckappel um 5 Uhr morgens?
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

  9. #9
    Registrierungsdatum
    05.10.2011
    Ort
    Hohenlohe
    Alter
    52
    Beiträge
    243

    Standard

    Zitat Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
    Das geht ja mal gar nicht - dann müssten die armen Sport- und Kunstlehrer ja immer zu ersten Stunden antanzen währen die Mathematik und Physiklehrer noch an der Matratze horchen dürfen...
    Sorry , die armen Lehrer, hab nicht daran gedacht.
    Hab schon vergessen, wann ich damals zur Schule musste, war es nicht 7 Uhr?
    Aber das waren noch Zeiten wo der Lehrer zuschlagen durfte

  10. #10
    KAJIHEI Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
    Und das würde jetzt was bedeuten?

    Den 6jährigen Abc-Schützen gleich mal am ersten Schultag klar machen, dass das Leben ja keine Ponyhof ist und ab sofort bitte nur noch mit Ellbogen gearbeitet werden soll?

    Oder noch besser gleich Internate wie in China mit Weckappel um 5 Uhr morgens?
    Sinnvoll wäre es, aber unmenschlich. Der Mitttelweg dürfte stimmen, blos wir tendieren immer mehr in die andere extreme Richtung, darin sehe ich das Problem.

  11. #11
    KAJIHEI Gast

    Standard

    @Alex : Ich stehe meistens um 5 °° oder ein halbes Stündchen früher auf und schnorchel zumeist nicht vor Mitternacht ein.
    Pure Lebensgier, war schon immer so bei mir.

    Was die späte Schulzeit angeht :
    Ja und ?
    Kenn ich auch noch. Da gab Vormittags und Nachmittagsunterricht. An einigen Tagen ist man dann halt zweimal angetrabt. Samstag war auch grundsätzlich Schule.
    Das war in der Grundschule, dem Einheitsbreikocher.
    Ich weis, ich bin dadurch ein ganz verdorbenes Mensch geworden.
    Geändert von KAJIHEI (24-08-2015 um 12:12 Uhr)

  12. #12
    Registrierungsdatum
    24.07.2010
    Beiträge
    4.231

    Standard

    Bei mir begann die Schule damals 7:15 Uhr. 8:00 Uhr war dann die Frühstückspause. Da mein Pa um 6 Uhr auf Arbeit sein musste, war Aufstehen um 5:00 Uhr angesagt. Als ich älter war, dann Aufstehen um 5:30 Uhr weil ich dann schon Schlüsselkind war. Warum meine Mum mich nicht zur Schule brachte? Tjaaa, die war schon um 4:30 aus dem Haus, wegen Schichtarbeit. Ich fands gut wie es war. Ich kann es bis heute nicht leiden, wenn die Leute erst um 9:00 mit Arbeiten anfangen und dann alle rumjammern und zetern wenn man selbst schon 15:00 Feierabend hat.
    Man darf den Trainer, während des Trainings ruhig hassen.

  13. #13
    Registrierungsdatum
    11.07.2010
    Alter
    30
    Beiträge
    3.499

    Standard

    Zitat Zitat von KAJIHEI Beitrag anzeigen
    Ich wollte eigentlich auf etwas anderes hinaus.
    Es stimmt das dieser ganze Kram an der jetztigen Lebensrealität jetzt schon vorbeisteuert.
    Blos wir steuern weltweit auf härtere Zeiten zu, da braucht man kein Prophet zu sein.
    Der Konkurrenzkampf steigt stetig, ob es konveniert oder nicht.
    Da frage ich mich welchen Sinn es macht einem Kind eine butterweiche Realität beizubringen wo auf Alles und Jedes Rücksicht genommen wird.
    Es ist doch wie im Training an der Makiwara, Man lernt nur durch Unbequemlichkiet am Anfang.
    Es ist doch unser Job sie drauf vorzubereiten als Erwachsene das sie später halbwegs zufrieden leben können.
    Du bist vielleicht ne Pflaume ...

    den Kindern Verbesserungen in Sachen Lebensqualität abzusprechen, mit dem Hinweis das Lebensquali in der Erwachsenenwelt unrealistisch ist, es somit besser sei sie gleich darauf zu trimmen sich mit weniger zufrieden zu geben, ist ein wenig.... naja ...albern

    Wenn jemand versucht 5 Eier auf 3 Körbe zu verteilen, dann solltest du ihn sofort durchlöchern.

  14. #14
    Registrierungsdatum
    19.12.2003
    Beiträge
    686

    Standard

    Wenn die Noten gut sind und das Kind lernt das/wie es funktionieren hat-ist doch alles in Ordnung
    Wenn man anfängt die optimale Techniken einzusetzen wie ein Kind wann am besten lernt und evtll ein glücklicher Mensch wird
    -das ist doch der Untergang des Abendlandes...
    Das mit der Schulbildung ist wie bei Scheidungen wo Erwachsene ihre Machtspielchen treiben -die Kinder fallen unter den Tisch
    " I'm sure it's only a glitch, a temporary setback. " Robocop 1987
    "Getting angry releases an enzyme- tryptophan hydroxylase- which can temporarily reduce the IQ. " Shoot em up

  15. #15
    KAJIHEI Gast

    Standard

    Zitat Zitat von F3NR1R Beitrag anzeigen
    Du bist vielleicht ne Pflaume ...

    den Kindern Verbesserungen in Sachen Lebensqualität abzusprechen, mit dem Hinweis das Lebensquali in der Erwachsenenwelt unrealistisch ist, es somit besser sei sie gleich darauf zu trimmen sich mit weniger zufrieden zu geben, ist ein wenig.... naja ...albern
    Man merkt immer wieder dein tiefes Textverständnis.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •