Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 38

Thema: Trainingstagebuch Teil2... Paleo, Convict Conditioning, Capoeira usw.

  1. #1
    Registrierungsdatum
    20.05.2009
    Ort
    Offenbach am Main
    Alter
    26
    Beiträge
    242

    Lightbulb Trainingstagebuch Teil2... Paleo, Convict Conditioning, Capoeira usw.

    Guten Tag liebe Kampfkunstboardleser,

    nachdem ich bereits einmal ein Trainingstagebuch angefangen habe (http://www.kampfkunst-board.info/for...lappen-150575/)
    wollte ich jetzt einen neuen Versuch starten, da ich mich gerade etwas in einerm Motivtaionsloch bzw einem Zustand von Orientierungslosigkeit befinde.

    In solchen Situationen stelle ich gerne ein paar Kleinigkeiten um, nicht um das Rad neu zu erfinden sondern etwas neuen Schwung in meinen Alltag zu bekommen.

    Mittlerweile hat sich vieles getan:

    Meine Selbstanschauung hat sich etwas verändert.
    Ich sehe mich nicht mehr als ganz so nutzlos an wie im alten Thread beschrieben. Ich war mittlerweile 3 mal in Brasilien um mein Capoeira zu verbessern und habe fließend portugiesisch gelernt.
    Darüberhinaus mache ich gerade meinen Übungsleiterschein und gebe parallel dazu schon Training.
    Einen gehörigen Motivationsschubkönnte auch von den zwei Tättowierungen kommen, welche ich in Brasilien machen lies.
    Einiges an Akrobatik, welche ich lernen wollte klappt bereits. (Backflip, Flickflack, 540° Kick, Aerial, Headspin)

    Hinzu kommen: Neue Freundin (mit Kind), gemeinsame Wohnung usw usw.

    Kurz gesagt, es hat sich einiges getan.

    Durch diesen Reifungsprozess hat sich auch einiges an meinen Anforderungen an mich selbst verändert. Ich will niemandem mehr etwas beweisen. capoeira macht mir Spaß und ich weiß was ich kann. Wenn ich mich verteidigen muss, verteidige ich mich damit was ich kann. Ein Mensch hat zwei Arme, zwei Beine. Ob das Capoeira ist, ist doch egal. Hauptsache man kommt einigermaßen unbeschadt aus der ganzen Sache raus.

    Meine Ziele im Training sind folgende:

    - Radwende + Backflip auf Hallenboden (Bis dato nur auf Sand, bzw Backflip ohne Radwende auch auf Hallenboden schon gemacht.)

    - Radwende + Flickflack + Salto

    - Die Masterlevel in Convict Conditioning erreichen

    - Effektiv gegen meine muskuläre Dysbalance in der Brustwirbelsäule trainieren

    Na klar wie immer wäre eine verbesserte Physis und optik auch nicht schlecht ;-)

    Ich bin offen für alle möglichen Bereiche.
    Also egal ob Kampfkunst, Kampfsport, Bewegungskünste (Turnen, Parkour usw)

    Ich habe meine Ernährung immer wieder mal auf "paleo" umgestellt für bestimmte Zeitintervalle, was aber manchmal etwas schwer umzusetzen ist mit Kind. Ich ernähre mich mittlerweile überwiegend Paleo, versuche aber das Thema nicht allzu dogmatisch zu sehen. Kurz gesagt eine gesunde Ernährung ist mir am wichtigsten.

    Zur Zeit folge ich dem BWE-Programm "Convict Conditioining" von Dragondoor. Ich habe bei allen Übungen auf der ersten Stufe angefangen und habe vor mindestens 4 Wochen auf jeder Stufe zu bleiben, wenn nicht sogar länger.
    Vor allen Trainingseinheiten mache ich mich ca 15 -20 Minuten warm (Herzkreislauf, Mobilisation und Dehnung). Nach der Trainingseinheit erfolgt Streching als Abwärmen. Jetzt beginnt meine 4te Woche CC.

    Informationen über mich:

    Größe: 173cm
    Gewicht: 73,3 kg
    KFA: ich habe keine Ahnung, kann aber Bauchmuskeln sehen

    Mein Training zur Zeit sieht so aus:

    Montags: CC (Liegestütze+Bauch)
    Dienstags: CC (Klimmzüge+Kniebeugen) oder draußen Capoeira (abhängig ob ich das Kind von der Schule holen muss)
    Mittwoch: Ich gebe Training als Übungsleiter
    Donnerstag: Draußen Capoeira (allein) und danach Cooldown beim Musik machen im Kindertraining in meinem Ursprungsverein
    Freitag: CC (Handstand+Brücke)
    Samstag: Manchmal morgens Kicks mit Elastikband oder Pratzentraining mit einem Bekannten. Mittags Capoeira (viel Musik)
    Sonntag: Manchmal Abends ins Akrobatiktraining meiner Gruppe

    Ich überlege das Training Samstag Morgens weg zu lassen um wenigstens 2 Tage die Woche ausschlafen zu können, da ich jeden Tag so gegen 5 aufstehen muss.
    Ich würde gerne 2 Tage die Woche zur Arbeit joggen (sobald ich da duschen kann).

    Das ist recht viel Training, welches aber durch das Convict Conditioning nicht zu intensiv ist. Ich komme Regenerationstechnisch hinterher.

    Ich halte euch über meine Sportgewohnheiten und Essensgewohnheiten auf dem Laufenden.

    Ansonsten schönen Start in die Woche wünsche ich euch.

    mfg Sorriso
    Geändert von papa_schlumpf (20-10-2015 um 07:13 Uhr)

  2. #2
    Registrierungsdatum
    20.05.2009
    Ort
    Offenbach am Main
    Alter
    26
    Beiträge
    242

    Standard

    Guten Morgen,

    bevor ich jetzt mit dem tatsächlichen Trainingstagebuch anfange, erkläre ich einige Begriffe aus meinem Text.

    Paleo:

    Paleo ist ein Begriff, für eine sogenannte Steinzeitdiät. Ich bin der Meinung Diäten sind schwachsinn, deshalb interpretiere ich es für mich als Ernährungsweise, wo ich darauf achte unverarbeitete Lebensmittel zu nutzen und parallel dazu so wenig Müll wie möglich zu produzieren. Das sollte ja eigentlich immer im Interesse des Einzelnen liegen. Jedenfalls wird man zunächst auf bestimmte Nahrungsmittel beschränkt.

    Gemüse
    Obst
    Fleisch
    Fisch
    Eier
    Nüsse
    Kräuter
    "Gute" Öle/Fette

    Genauso werden damit auch bestimmte Nahrungsmittel "verboten":

    Milchprodukte
    Weizenprodukte
    Rafinerierte Zucker
    Hülsenfrüchte
    "Schlechte" Öle/Fette
    Künstliche Zusatzstoffe

    Ich versuche das ganze aber nicht allzu dogmatisch anzugehen und mische auch mal hin und wieder einen Schluck frischer Vollmilch ins Essen, oder Esse meinen Quark/Joghurt.
    Bei dogmatischen Einhalten kann es bei mir leicht zu Calciummangel kommen.

    Convict Conditioning:

    Hinter dem Begriff Convict Conditioning verbirgt sich ein progressives Trainingssystem aus Eigengewichtsübungen.
    Es gibt 6 Grundbewegungen (Liegestütze, Klimmzüge, Beinheben, Kniebeugen, Brücke und Standliegestütze), welche jeweils in 10 Zwischenschritte unterteilt werden.
    Von der Vermarktung halte ich persönlich nicht viel. Mir geht es um das Produkt und nicht der Geschichte, die damit verkauft wird.

    Capoeira:

    Um die Belastung eines Capoeira-Trainingsetwas zu erläutern kommt jetzt eine kleine Belastungsbeschreibung.
    Capoeira ist eine brasilianische Kampfkunst, welche uas verschiedenen Teilelementen zusammengesetzt.

    Verschiedene Tritte und Verteidigungen durch ausweichen (Geschwindigkeiten variieren)
    Akrobatik (hierbei wird zwischen Bodenakrobatik und gesprungener Akrobatik grob unterschieden)
    Würfe/Fußfeger (spielen später eine immer wichtigere Rolle)
    Musik
    und zu guter Letzt das Spiel (Jogo) miteinander (Vergleich mit Sparring, das gemeinsame Lernen und Spaß haben bei dem Ausüben von Capoeira steht im Vordergrund. um den Lerneffekt zu maximieren, sollten die Kicks zwar kontrolliert, aber mit einer "gewissen Trefferabsicht" ausgeführt werden)

    Gruß Sorriso

  3. #3
    Registrierungsdatum
    20.05.2009
    Ort
    Offenbach am Main
    Alter
    26
    Beiträge
    242

    Standard

    Erster Post und los gehts:

    Sonntag, 18.10.2015:

    Am Abend ging ich zur Abwechslung in das Akrobatiktraining, welches Sonntags immer stattfindet.

    Warm Up: 30 minuten Fußball
    10 Minuten Gelenke mobilisiert und Gedehnt.
    Hauptteil: rantasten an FlickFlack und Salto auf Hallenboden.

    Hat dann nach so ca 40 minuten auch ganz gut geklappt.
    Sowohl Flick Flack als auch Rückwärtssalto.
    Zwischen drin Vorwärtssaltos mit Trampolin in verschiedenen Variationen.
    Abwärmen: Stretching und Ausschütteln des Körpers

    Ich poste die nächsten Videos von meinen Bewegungen, damit ihr mir vllt noch einen Tipp geben könnt.

    Ernährung:
    Großes Frühstück (7 kleine Wiener mit Speckmantel. Dazu eine Paprika + eine Handvoll Cherrytomaten)
    Halber Veganer Brownie und Espresso
    Bolognese mit Süßkartoffeln
    1 Beef-Protein Shake + 1 Banane (Nach dem Training)

    (Habe Freitag und Samstag jeweil gefuttert wie ein Ochse, deshalb heute etwas weniger)



    Montag, 19.10.2015:

    Schlaf: 6,5 h
    Training: CC (Liegestütze + Beinheben)

    20 Minuten WarmUp (Herzkreislauf, Mobilisation und Dehnung)
    3 x 50 Wandliegestütze (Stufe 1)
    2 x 40 Schräger Liegestütze (Stufe 2)
    3 x 40 Knieanziehen im Sitzen (Stufe 1)
    2 x 35 Knieanziehen im Liegen (Stufe 2)

    Ernährung:

    Salat mit Hünchenstücken und Honig Senf Soße
    1 Banane
    150 g Trockenfleisch
    Filetbraten mit Kaffeekruste und Feldsalat, dazu eine Blaubeersoße
    Nach dem Training dann noch 300 g Truthahnfleisch

    Ich habe mich jetzt sehr Fleischlastig ernährt. Die nächsten tagen werden wieder mehr gemüselastig.

    Bis später und frohes Schaffen heute
    Geändert von papa_schlumpf (11-11-2015 um 08:06 Uhr)

  4. #4
    Registrierungsdatum
    20.05.2009
    Ort
    Offenbach am Main
    Alter
    26
    Beiträge
    242

    Standard

    Moin Moin,

    Dienstag, den 20.10.2015,

    Ernährung:
    Thunfisch mit Avocado
    1 Kaki
    2 Bananen
    2 Paprika
    Eine Handvoll Cherrytomaten
    Eine Handvoll Paranüsse
    Salat mit Hähnchenstücken und Honig Senf Dressing
    Rosenkohl-Apfel-Speckpfanne
    2 Eiweißshakes
    1Stück dunkle Schokolade (85%)

    Training: CC
    Warmup
    3 x 40 Wandziehen
    3 x 50 Schulterstandkniebeugen
    1 x 25 liegendes Rudern
    1 x 40 Klappkniebeugen
    4 x 8 Hyperextensions (Füße auf dem Boden, kein Hohlkreuz!)

    Ich versuche alsbald als möglich mich in das Thema „Trifecta“ auch mal einzulesen.
    „Trifecta“ ist eine Mischung aus 3 Übungsreihen, in denen der Körper gedehnt und gleichzeitig gestärkt wird. Es werden folgende 3 Übungen kombiniert:
    L-Sit (Man sitzt mit ausgestreckten Beinen auf dem Boden und setzt seine Hände neben der Hüfte ab. Dann Drückt man den gesamten Körper weg vom Boden so das die Körpersilhouette einem „L“ gleicht.
    Brücke
    Körperdrehung im sitzen (Man sitzt mit einem aufgestellten und einem ausgestreckten Bein auf dem Boden. Nun Drückt man mit dem Arm auf der anderen Seiten der Körperachs von außen mit dem Ellbogen an das Knie umso eine Dehnung durch Rotation des Körpers zu erzeugen.

    Ich versuche das mal bei meinem nächsten Training mit einfließen zu lassen.


    Mittwoch, den 21.10.2015,

    Ernährung:

    1 Eiweißshake
    1 Banane
    100g Hähnchen
    2 gekochte Eier
    1 Handvoll Paranüsse
    1 Stück dunkle Schokolade (85%)
    1 Großer Salatteller mit (wenig) Thunfisch
    1 Dose Tintenfische ohne Haltbarmacher und künstliche Zusätze (Feinkostladen)
    1 Smoothie (Spinat+Grünkohl+Matcha)
    Ananas-Burger mit Guacamole (Anstatt Brötchen angebratene Ananasscheiben
    1 Glas Mandelmilch mit einem Stück dunkler Schokolade (85%)

    Training: Capoeira-Training gegeben
    An sich keine wirkliche Belastung.
    Ich fahre zum Training 3 km mit dem Rad hin
    Ansonsten keine großartige Belastung. (Kinder und Jugendlichen-Training)

    Ich habe das Gefühl besser aus dem Bett zu kommen seit dem ich wieder Weizen-Produkte meide (könnte aber auch meinem neuen Weckerton liegen )

  5. #5
    Registrierungsdatum
    20.05.2009
    Ort
    Offenbach am Main
    Alter
    26
    Beiträge
    242

    Standard

    Donnerstag, der 22.10.2015

    Ernährung:

    1 Banane
    1 Eiweisshake
    1 Birne
    2 gekochte Eier
    1 Handvol Paranüsse
    1 rote Paprika
    80 g Trockenfleisch
    Tomaten-Kokos Suppe
    100 g Cherry-Tomaten
    100 g rote Trauben
    1 Bauernwurst

    Training:
    Wegen verschiedener Planänderungen musste ich beim Kindertraining dauerhaft unterstützen. Dh kein Training für mich....


    Freitag, der 23.10.2015

    Ernährung:

    200 g Paleo Leberkäse mit Guacamole und Minipaprika
    1 Birne
    150 g Truthahnfleisch
    1 Teller Tomaten Kokossuppe
    250 g Garnelen mit Basilikum und Kokosschaum
    50 g rote Trauben
    1 Maracuja
    1 Banane

    Training: CC

    3 x 50 kurze Brücke (Stufe1)
    2 x 2 min Kopstand (Stufe 1 freistehend)
    2 x 1 min Krähenstand
    1 x 40 gerade Brücke
    3 x 8 Aufgestellte Liegestütze (Pike Pushups)
    1 x 26 liegendes Rudern
    1 x 20 liegendes Rudern

    Nach nun 4 Wochen Convict Conditioning ein kleines Fazit

    Durch das ausgeglichene Krafttraining in Kombination mit Stretching fühle ich mich wesentlich kräftiger und beweglicher.
    Flickflack und Rückwärtssalto klappen viel besser.
    Aber ich habe das Gefühl das meine Arme dünner aussehen...


    Samstag, der 24.10.2015

    Ernährung:

    Würstchen mit Speckmantel
    1 Paprika
    Unterwegs ein Mcdonalds Menü ohne Brot und mit Wasser (ein Schluck Fanta für den Schweinehund)
    Abends ein Dönerteller nur Fleisch und Salat
    750 ml frisch gepresster Saft mitFruchtfleisch
    500 ml Energydrink
    1 Birne

    Training:

    Capoeira Workshop in Nürnberg mit Gasttrainer aus Paris
    3 Stunden Training.
    In den Pausen habe ich ca 50 - 60 Flickflacks gemacht
    Am Ende vom Training dann noch Capoeira gespielt mit einem Meister und 2 Capoeira Lehrern und verschiedenen graduierten Schülern. Konnte dann den Flick Flack mit einbinden.

    Der Muskelkater am Tag drauf wird fürchterlich
    Geändert von papa_schlumpf (28-10-2015 um 06:41 Uhr)

  6. #6
    Registrierungsdatum
    20.05.2009
    Ort
    Offenbach am Main
    Alter
    26
    Beiträge
    242

    Standard

    Sonntag, der 25.10.2015
    Update: Der Muskelkater IST fürchterlich, hab es kaum geschafft aufzustehen (wegen der fehlenden Höhe bei meinem Futonbett … )

    Ernährung:
    500 ml Energy
    200 g Schweinesteak dazu Pilz-Zwiebelpfanne
    1 Handvoll Trauben
    1 kleine Portion Lasagne (musste ich essen, da sonst Ärger mit der Köchin)
    Rührei mit grüner Paprika
    1 Mango-Cashew-Riegel
    Ein wenig Popcorn (Kinobesuch)
    1 Maracuja

    Training:
    Nicht möglich

    Montag, der 26.10.2015

    Ernährung:
    300 ml Acai
    1 Banane
    200 g Leberkäse mit Paprika
    Blumenkohl-Orangensuppe
    Süßkartoffel mit Bolognese
    2 Pflaumen
    2 Stück Schokolade (85%)
    1 Birne
    1 Handvoll Paranüsse
    1 Eiweisshake

    Training: CC
    Ab jetzt gehe ich bei den Übungen eine Stufe hoch, dh die Belastung wird größer
    3 x 40 schräger Liegestütze (Stufe 2)
    1 x 40 Knieanziehen im Sitzen (Stufe 1)
    3 x 35 Knieanziehen im Liegen (Stufe 2)
    3 x 30 Situps mit fixiertem Hüftbeuger

    War schon gut anstrengend. Aber ein bisschen Dampf hab ich noch. Diesen spare ich mir noch für morgen auf, da ich früh von der Arbeit gehen kann. Will das nutzen um draußen vllt mal wieder was zu machen. Ich bin grad sehr motiviert

  7. #7
    Registrierungsdatum
    13.10.2013
    Ort
    Rhein-Main
    Beiträge
    758

    Standard

    hast du mal die makros deiner ernährung getrackt? sieht ziemlich wenig aus für dein sportpensum
    I got this.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    20.05.2009
    Ort
    Offenbach am Main
    Alter
    26
    Beiträge
    242

    Standard

    Getrackt bis dato noch nicht.
    Ich versuche es mal, ich tu mir ab einer solchen Tiefe etwas schwer.

    Aber vornweg eine Frage.
    Mit Makronährstoffen sind doch die verschiedenen Nährstoff-Gruppen (Fett, Protein, Kohlenhydrate) gemeint, oder ?

  9. #9
    Registrierungsdatum
    13.10.2013
    Ort
    Rhein-Main
    Beiträge
    758

    Standard

    ja und die Kalorien

    das muss auch nicht jeden tag sein, aber deine bisher geposteten tage könntest du mal nachträglich tracken und schauen, ob du genug isst und dann ggf mehr essen in zukunft
    I got this.

  10. #10
    Registrierungsdatum
    20.05.2009
    Ort
    Offenbach am Main
    Alter
    26
    Beiträge
    242

    Standard

    Harte Sache....

    Wenn die zuckerplörre an den letzten zwei Tagen nicht gewsen wäre, wäre ich ja ganz krass im Minus...

    Danke Ophie-SOA

    Ab jetzt werd ich wohl anfangen wenigstens einigermaßen rudimentär die Mengen an Nährstoffen festzuhalten bzw zu überprüfen.
    Ich hatte das Gefühl das ich mittlerweile wesentlich mehr esse.

    Also im Vergleich zu vor 2 jahren ist das auch der Fall.
    Aber da ist noch immer Platz nach oben.

  11. #11
    Registrierungsdatum
    20.05.2009
    Ort
    Offenbach am Main
    Alter
    26
    Beiträge
    242

    Standard

    Dienstag, 27.10.2015,

    Ernährung:

    1 Birne
    80 g Cashews
    1 Salat mit Hähnchen und Dressing
    1 Calcium Ergänzung
    Süßkartoffel mit Hackfleisch Bolognese (Reste)
    1 Brathähnchen
    2 Proteinriegel

    Training: CC
    Warmup (etwas länger wegen häufiger Unterbrechungen….)
    4 x 20 liegendes Rudern (letzter Satz 21) (Stufe 2)
    4 x 10 Hyperextensions mit Gewicht in den Händen
    4 x 40 Klappkniebeugen (Stufe 2)
    Brust, Schulter und Waden Muskulatur gedehnt

    Bei meinen bisherigen Anläufen von Convict Conditioning bin ich immer an dem liegenden Rudern gescheitert. Ich habe immer versucht die Sätze von Anfang an bis zum Muskelversagen durchzuführen. Das Ergebnis war meist ein erster Satz mit ~25 Wdh und ein zweiter Satz mit ~15 Wdh. Der dritte ging dann meist auch nur so um die ~12 Wdh. Ich versuche jetzt durch langsames erhöhen des Gesamtpensums meine Wiederholungen zu steigern und dieses Plateau zu überwinden.
    Darüber hinaus versuche ich meine Makrowerte immer mal zu überprüfen. Hierzu benutze ich einen Kalorienrechner aus dem Internet.
    Nachtrag; bei dem liegendem Rudern muss die Stange Hüfthoch angesetzt sein….bis dato war sie immer wesentlich tiefer (minimal mehr als eine Armlänge vom Boden entfernt)
    Ich bin gespannt wie es das nächste Mal mit hüfthoher Stange funktionieren wird. Wer lesen kann ist klar im Vorteil

    Hab mir bei der Gelegenheit habe ich mir das "CC-Super-FAQ" durchgelesen.




    Mittwoch, der 28.10.2015

    Ernährung:

    Thunfischsalat (1 Dose Thunfisch, 1 Paprika, 6 Radieschen, 1 Orange und Kapern)
    80 g Cashews
    2 Fruchtsmoothie
    200 ml Apfelschorle
    500 ml Kokosdrink (Vegan)
    2 Fruchtriegel (Ohne Zusätze)
    50 g Dunkle Schokolade (80%)
    Kalbgeschnetzeltes mit Salat (Tomate, Eisbergsalat, Rotkraut, Zwiebeln)
    2 Eiweißshakes

    Bin gefrustet, weil die Zulassung vom Auto nicht so ganz geklappt hat -.-
    Ich habe mir ein neues Eiweißpulver geholt. Wieder auf Rinderbasis.



    Training: Capoeira Training gegeben (Nach 60 Minuten Einzeltraining, habe ich mit der Anwesenden Person ausgemacht das wir in das Training in Offenbach gehen)
    Ja ja … die Ferien bemerkt man dann doch sehr stark 
    Danach noch ins Training in Offenbach und da viele Übungen gemacht, bei der eine starke Krümmung der Lendenwirbelsäule auftritt. Das ganze hab ich mit Flickflack und Salto üben ergänzt. Meinen Rücken bemerke ich heute schon :-P

  12. #12
    Registrierungsdatum
    20.05.2009
    Ort
    Offenbach am Main
    Alter
    26
    Beiträge
    242

    Standard

    Donnerstag, der 29.10.2015,

    Ernährung:

    330 ml Kokoswasser
    1 Banane
    1 Eiweißshake
    1 Mettbrötchen mit Zwiebeln
    1 Fischfrikadelle mit Zwiebeln
    2 Gläser heißen Apfelsaft
    1 Avocado
    1 Dose Thunfisch
    1 Grüner Smoothie
    Schnitzel mit Krautsalat und Zwiebeln
    70 g Schokolade
    1 kleine Schüssel selbstgemachten Apfelkompott

    Training: Ruhetag

    Freitag, der 30.10.2015

    Ernährung:
    2 Bananen
    1 Eiweißshake
    2 Paprikaschoten
    1 Birne
    1 gekochtes Ei
    1 Döner
    150 g Truthahnfleisch
    1 Salat mit Hähnchenfleisch

    Training:
    10 Min Warmup
    5 Min Mobilisation und Dehnen
    60 Min Capoeira, Draußen (FlickFlack, Salto, 540° Kick (Schlechte Seite angefangen zu üben)
    Ich muss mich immernoch bei jeder Trainingseinheit erst wieder an den Flickflack rantasten
    Mal schauen ob ich das beheben kann.

    Samstag, der 31.10.2015

    Ernährung:
    Rührei mit Speck
    Eine Papaya Hälfte mit Haferflocken und Honig
    1,5 Portionen Gebratenen Reis mit Hühnchen und Gemüse beim Asiaten in der Innenstadt
    Rumpsteak mit Gedünstetem Gemüse
    1 Eiweißshake
    1 Tafel Schokolade (85%)

    Training:
    Capoeira (sehr locker), Nur Musik für mich

    Sonntag, der 01.11.2015

    Ernährung:
    1 Schüssel Müsli mit Soja Milch
    1 Eiweißshake
    2 Scheiben Brot mit Käse und Schinken
    2 Stück Kuchen
    2 Teller Gulasch mit Rotkraut (ein paar Nudeln waren auch dabei ;-), aber nicht viele)
    500 ml Energydrink

    Training: CC
    Warmup
    4 x 40 Gerade Brücke (Stufe 2)
    1 x 2 Min Kopfstand (Freistehend) (Stufe 1)
    3 x 1 Min Krähenstand (Stufe 2)
    3 x 10 Pikepushups
    1 x 25 Liegendes Rudern (Stufe 2)
    Testweise Im Kopfstand mit gestreckten Beinen die Füße zum Boden Führen und ohne Schwung in die Ausgangsposition. Sehr anstrengend für den Rücken

    Montag, 02.11.2015,

    Ernährung:
    1 Teller Gulasch
    2 Teller Süßkartoffel-Kürbissuppe
    1 Eiweißshake
    1 Banane
    1 Pflaume
    100g Paranüsse
    1 Dose Frühstücksfleisch

    Training: Capoeira
    Hartes Training, da mein Trainer aus Brasilien zu Besuch in Deutschland ist.

    Dienstag, 03.11.2015

    Ernährung:
    2 Teller Süßkartoffel-Kürbissuppe mit Hackbällchen
    1 kleiner Teller mit Kartoffeln und Erbsen
    1 Salatteller mit Hähnchen
    750 ml Direktsaft (Mandarine)
    2 Bananen
    1 Fleischkäsebrötchen
    1 Eiweißshake
    80 g Trockenfleisch

    Training: CC
    3 x 40 Schräge Liegestütze (Stufe 2)
    1 x 35 kniende Liegestütze (Stufe 3)
    1 x 40 Knieanziehen im Sitzen (Stufe 1)
    1 x 30 Knieanziehen im Sitzen (Stufe 1)
    3 x 35 Knieheben im Liegen (Stufe 2)
    3 x 30 Situps mit aufgestellten Füßen
    Geändert von papa_schlumpf (04-11-2015 um 08:05 Uhr)

  13. #13
    Registrierungsdatum
    18.07.2012
    Ort
    bei Köln
    Alter
    49
    Beiträge
    115

    Standard

    Zitat Zitat von papa_schlumpf Beitrag anzeigen
    Dienstag, 27.10.2015,


    Bei meinen bisherigen Anläufen von Convict Conditioning bin ich immer an dem liegenden Rudern gescheitert. Ich habe immer versucht die Sätze von Anfang an bis zum Muskelversagen durchzuführen. Das Ergebnis war meist ein erster Satz mit ~25 Wdh und ein zweiter Satz mit ~15 Wdh. Der dritte ging dann meist auch nur so um die ~12 Wdh. Ich versuche jetzt durch langsames erhöhen des Gesamtpensums meine Wiederholungen zu steigern und dieses Plateau zu überwinden.
    Vielleicht hilft auch die 80% Regel:

    Was ist die 80% Regel fürs Training?

  14. #14
    Registrierungsdatum
    20.05.2009
    Ort
    Offenbach am Main
    Alter
    26
    Beiträge
    242

    Standard

    Mittwoch, 04.11.2015

    Ernährung:
    2 Banane 30 g Trauben
    2 Eiweißshakes
    Sauerkraut Kartoffel Auflauf mit verschiedenen Gemüsesorten
    200g Leberkäse mit Paprika
    1 Teller Nudeln mit Thunfisch Bolognese
    1 Salat mit Hähnchen
    30 g Cashews
    2 gekochte Eier

    Training:
    Morgens eine Laufeinheit von 7,5 km in knapp 45 Minuten.
    Abends hab ich Training gegeben, es hat so gut geklappt, dass ich sogar selbst etwas ins Schwitzen geraten bin.

    Donnerstag, der 05.11.2015

    Ernährung:
    Pilzpfanne mit einem Fladenknödel und einem Berg an frischen Petersilie oben drauf
    Spinat mit Ei
    1 Proteinriegel
    2 Bananen
    2 Eiweißshakes
    1 Avocado mit 1 Dose Thunfisch
    1 Schüssel Müsli
    3 Stück Schokolade (85%)

    Training:
    Beim Training geben vom Kindertraining geholfen
    Abends dann noch CC

    Warmup, mit kleiner Selbstkonzipierter Tae Bo Einheit, da ich jetzt am WE eben diese präsentieren muss….. Aerobic ist nicht so meins..
    Dann noch Variationen von Spinning Back Kick (portugiesisch: Chapiada) oder Spinning Hook Kick (portugiesisch: Rabo da Arraia) auf kleinem Raum.
    4 x liegendes Rudern (21/21/21/25) (Stufe 2)
    4 x 12 Hyperextensions mit Gewicht in den Händen
    4 x 40 Klappliegestütze (Stufe 2)

    @Judoka70
    Das mit der 80% Prozent-Regel versuche ich mal mit einzubringen.
    Das hab ich gleich beim liegenden Rudern gemacht und siehe da, ich habe insgesamt mehr Wdhl. gemacht als sonst, ich konnte sogar am Ende einen Satz mit einer meiner Höchstzahlen raushauen.
    Danke für den tipp.
    Dieses Prizip kann ja eigentlich auf alle Arten von Fähigkeitstraining übertragen werden.
    Geändert von papa_schlumpf (09-11-2015 um 16:14 Uhr)

  15. #15
    Registrierungsdatum
    20.05.2009
    Ort
    Offenbach am Main
    Alter
    26
    Beiträge
    242

    Standard

    Freitag, der 06.11.2015

    Ernährung:

    Fischfilet mit Krautsalat
    1 Banane
    2 Eiweißshakes
    1 Avocado
    1 Dose Tunfisch
    200 g Leberkäse
    Hühnerpfanne mit Reis

    Training:
    Ich hab dieses WE Übungsleiterkurs
    2 Stunden Aerobic
    1 Stunde Koronarsport
    Danach CC
    4 x 40 Gerade Brücken (Stufe 2)
    1 x 2 Min Kopfstand frei (Stufe 1)
    3 x 1 Min Krähenstand (Stufe 2)
    4 x 12 Pike Pushups

    Ich hab einmal probiert aus dem Stand in die Brücke zu kommen.
    Also ich habe es hinbekommen, aber nur mit einem relativ unsanftem Aufkommen des Kopfes auf dem Boden.


    Samstag, der 07.11.2015

    Ernährung:
    2 Vollkornbrötchen mit Schinken und Käse belegt.
    1 Banane
    1 Frühstücksei
    Rindswurst mit Bohnen
    1 Magerquark mit Haferflocken
    2 gemischte Salate
    Schweinebraten mit Kohlgemüse
    1 Joghurt
    500 ml Energydrink

    Training:
    Ich glaube ca. 3-4 Stunden Aerobic und verschiedene Stationen zum Verbessern der Koordinativen Fähigkeiten


    Sonntag, der 08.11.2015

    Ernährung:
    Rührei mit Speck
    Hähnchen mit Wirsinggemüse
    1 Teller Nudeln mit Bolognese
    1 Pizza mit Mozzarella und Basilikum

    Training:
    2 Stunden Aerobic
    1 Stunde Koordinationstraining


    Nach dieser Woche fühle ich mich gut fertig, aber trotzdem war es mir möglich das CC durchzuziehen.
    Ich bleibe bei der Routine fürs erste.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Convict Conditioning - Fragen
    Von Chrizzt im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01-06-2016, 09:33
  2. Convict Conditioning, Kettlebells und fiese Zirkel
    Von Tuborgjugend im Forum Trainingstagebücher und Trainingspläne
    Antworten: 170
    Letzter Beitrag: 09-07-2013, 20:44
  3. Paleo on TEDx
    Von Pustekuchen im Forum Video-Clip Diskussionen zu Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 12-06-2013, 11:21
  4. Convict Conditioning Rückenproblem zu schneller Abbau
    Von mattenschlampe im Forum Trainingslehre
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05-01-2013, 14:24
  5. [SUCHE] "Convict Conditioning" und "Never Gymless"
    Von guenther im Forum Kauf, Verkauf und Tausch
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11-09-2011, 14:51

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •