Seite 41 von 41 ErsteErste ... 31394041
Zeige Ergebnis 601 bis 612 von 612

Thema: WT-Studium

  1. #601
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    1.288

    Standard

    Zitat Zitat von Alexa91 Beitrag anzeigen
    Zig Tausenden? Kannst du mal 2 oder 3 aufzählen, bitte. Aber nur die, die es wirklich als Grundlage genommen haben. Nicht die, die lediglich eine Arbeit "dagegen" abgeliefert haben.
    er spricht ja von "Arbeiten" und von "usw."
    Und die Bücher von K. bezeichnet er auch als Arbeiten.
    Es sind also wohl nicht nur wissenschaftliche Arbeiten gemeint.
    Eventuell muss man ja in der EWTO ab einem bestimmten Grad eine schriftliche Arbeit anfertigen über WT, da liegt es natürlich nahe, die entsprechende Literatur zu zitieren oder wieder zu geben...

    hier ein Artikel des genannten Herrn Pfeifer, in dem "Vom Zweikampf" als Quelle angegeben wird:

    Die 4 Prinzipien des Wing Tsun

  2. #602
    Registrierungsdatum
    07.06.2018
    Ort
    Erde
    Alter
    28
    Beiträge
    156

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    er spricht ja von "Arbeiten" und von "usw."
    Und die Bücher von K. bezeichnet er auch als Arbeiten.
    Es sind also wohl nicht nur wissenschaftliche Arbeiten gemeint.
    ...
    Ja, hast recht.
    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    ...
    hier ein Artikel des genannten Herrn Pfeifer, in dem "Vom Zweikampf" als Quelle angegeben wird:

    Die 4 Prinzipien des Wing Tsun
    Oh mein Gott
    Das ist ja sehr verkopft.

  3. #603
    Registrierungsdatum
    13.03.2010
    Beiträge
    4.466

    Standard

    Zitat Zitat von Mario Mikulic Beitrag anzeigen
    Wie auch immer, ich sprach von "vom Zweikampf" und den anderen arbeiten von prof. Kernspecht.
    Nein. Du sprichst von "Arbeit".

    Zitat Zitat von Mario Mikulic Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht warum man sich hier amüsiert. Es gibt in Deutschland zig Veröffentlichungen die auf dem wt bzw. Kernspechts Arbeit beziehen.

    Bspw. "Mechanik und Struktur in den Kampfsportarten" ist eine Doktorarbeit von Ralf Pfeiffer ...
    Ich selber kenne zig weitere Arbeiten, wo nur ein Bruchteil der Arbeit von Prof. Kernspecht als Vorlage/ Idee ausreicht/ anregt ... zig Arbeiten.

    Neulich hat hier erst eine Userin wieder eine Arbeit veröffentlicht.

    Dies betrifft zig Studiengänge. Von Sportwissenschaft, Soziologie, Biomechanik, Philosophie usw usw

    Tztztz
    Das ist dein Original-Post. Zuvor wurde hier über diverse "WT-Dissertationen" diskutiert. Zudem ist der Titel des Threads "WT-Studium".

    Hierzulande wird gemeinhin, wenn man in diesem Kontext von der "Arbeit" eines Prof. spricht, natürlich dessen WISSENSCHAFTLICHE Arbeit verstanden.
    Und damit hat "Vom Zweikampf" nun mal nichts zu tun.
    Geändert von Raging Bull (30-12-2018 um 00:28 Uhr)

  4. #604
    Registrierungsdatum
    08.05.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    40
    Beiträge
    1.739

    Standard

    Er hat ja auch geschrieben

    "Vom Zweikampf dient u.a. zig Tausenden als Grundlage für Dissertationen"

    (Hab's abgekürzt, daher kein wörtliches Zitat, ähnlich der nachfolgenden aus "Vom Zweikampf". Kann man aber alles nachlesen )

    Da möchte ich mal den Bezug sehen. Neben Blitzdefense eines der beiden Ergüsse, die ich mir tatsächlich durchgelesen habe. Das ist ja fast parallel: wenn man in jedem Buch die Selbstbeweihräucherungen ("Der Autor drückt 200kg", "Der Autor stemmt mit 17 Jahren seinen 70kg schweren Freund auf einem Arm", "Weltmeister XYZ war nicht in der Lage, einen WT-Fauststoß abzuwehren"...), zusammenhanglosen Fotos und Texte (meistens mit schicken Axel-Schweißflecken, die Texte von irgendwelchen zusammengesuchten Kiez-Größen: "Pass auf, den nennen sie den Killer, das ist der gefährlichste Mann, den es gibt... und sein Bruder, der ist sogar noch gefährlicher" ) und Abwertungen anderer Systeme außer Acht lässt, passt der Rest auf eine DIN-A4-Seite.

    Sind lustige Werke. Hab mal ne Strichliste gemacht, was der Autor alleine in Blitzdefense alles besser kann und weiß, als der Rest der Welt: kam schon mal auf 43 Textpassagen.

    Selbst wenn jemand dort irgend etwas gehaltvolles (stehen ja durchaus theoretische Hintergrundinformationen drin) mitnehmen sollte, kann man bei dem Geschwafel nicht ernsthaft von einer seriösen Quelle sprechen.
    Geändert von MCFly (30-12-2018 um 08:23 Uhr)
    It 's not who I'm underneath but what I do that defines me. Bruce Wayne

  5. #605
    Registrierungsdatum
    12.09.2008
    Ort
    Augsburg/Ansbach
    Alter
    46
    Beiträge
    778

    Standard

    Leute, es ist Mario! Flachwelt-Anhänger!!

    Viel absurder finde ich es, dass eben besagter Karateka an dieser "Universität" ad hoc zum Prof. Emeritus ernannt worden sein soll, ohne dass es überhaupt nur eine einzige Seite von ihm zu lesen gibt.
    Das Leben ist groß.

  6. #606
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    1.288

    Standard

    Zitat Zitat von Alexa91 Beitrag anzeigen
    Zig Tausenden? Kannst du mal 2 oder 3 aufzählen, bitte. Aber nur die, die es wirklich als Grundlage genommen haben. Nicht die, die lediglich eine Arbeit "dagegen" abgeliefert haben.

    Hier eine Dissertation, die sich in größeren Teilen auf Aussagen von Kernspecht aus "mein Zweikampf" bezieht:

    Singen und Kämpfen
    Die Kunst des Klassischen Gesangs
    und die Kunst des waffenlosen Vollkontakt Nahkampfstils
    Wing Tsun Kuen
    im Vergleich ihrer Körpertechniken
    im Hinblick auf ihre Analogien und
    einer gemeinsamen holistisch-generischen Tiefenstruktur


    und hier eine Arbeit, die sich mit Kernspechts Lebenswerk beschäftigt:

    Der Aufstieg des WingTsun – Fallstudie Deutschland

  7. #607
    Registrierungsdatum
    12.09.2008
    Ort
    Augsburg/Ansbach
    Alter
    46
    Beiträge
    778

    Standard

    Puh, den Teil "die Kunst des waffenlosen Vollkontakt Nahkampfstils Wing Tsun Kuen" muss ich erst mal verdauen.
    Das Leben ist groß.

  8. #608
    Registrierungsdatum
    08.05.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    40
    Beiträge
    1.739

    Standard

    Zitat Zitat von Mario Mikulic Beitrag anzeigen
    Mir ist qualitativ nix an deutscher kampfkunstliteratur bekannt, was den arbeiten (Büchern) von prof. Kernspecht das Wasser reichen kann ... (vom zweikampf, der letzte wird der erste sein) ...

    Auch inspiriert kernspecht durch die umfangreiche quellenangabe, aktuelle forschung usw (bspw. aus der Gehirnforschung usw)
    Hab ich ganz übersehen, jetzt kommste auch noch mit sowas. Und mit dem krassen wt4um

    Also, Kernspecht isst Kinder? Das ist aber ne krasse Diffamierung, uiuiui. War bestimmt ein Schreibfehler, damit war doch Schlappen gemeint

    Gibt bekanntlich wenig gute Deutsche Literatur zu diesem Thema. Aber Dein Zitat ist schon der Hammer. Inspiriert durch umfangreiche Quellenangabe...
    Hast Du dich jemals mit Fachliteratur zu irgendwelchen Dingen beschäftigt oder selber eine wissenschaftliche Arbeit verfasst? Ist ne rhetorische Frage, Deine Aussagen beantworten das. Bevor Du mir ein Anwaltschreiben zustellst: nein, das ist kein haten. Keine Angst.

    Nein, das ist einfach meine Meinung. Ich finde es sowieso fragwürdig, wenn jemand permanent dummes Zeug schreibt (wie z.B. der Bärtige), dass man die Dinge nicht mal im Ruhe benennen kann, ohne dass direkt wieder irgendwer aus der Ecke springt und hier derart die Hose runterlässt.
    Da vermisse ich ein wenig das wt4um, gab da zwar auch Spinner und Kindergarten, aber man pflegte doch deutliche Worte

    Anwaltschreiben
    It 's not who I'm underneath but what I do that defines me. Bruce Wayne

  9. #609
    Registrierungsdatum
    07.06.2018
    Ort
    Erde
    Alter
    28
    Beiträge
    156

    Standard

    Zitat Zitat von Mario Mikulic Beitrag anzeigen
    ...
    Mir ist qualitativ nix an deutscher kampfkunstliteratur bekannt, was den arbeiten (Büchern) von prof. Kernspecht das Wasser reichen kann ... (vom zweikampf, der letzte wird der erste sein) ...
    Du beziehst dich nur auf SV oder kämpfen im besonderen?
    Denn wenn du KK Literatur im allgemeinen meinst, gibt es einiges was besser ist.
    Ich hatte über die Feiertage das Glück bei einem Freund mit großem Bücherschrank zu wohnen.
    Die Bücher (Karate) von Hennig Wittwer finde ich sehr gut. Auch die von Martin Bödicker (Tai Chi Chuan) sind ganz klasse. Oder Andreas Quast (Kobudo).
    Zitat Zitat von Mario Mikulic Beitrag anzeigen
    ...
    Auch inspiriert kernspecht durch die umfangreiche quellenangabe, aktuelle forschung usw (bspw. aus der Gehirnforschung usw)
    ...
    Du meinst, ER lässt sich inspirieren! Härter ausgedrückt. Er bedient sich bei anderen.
    Und wo hat er eine umfangreiche Quellenangabe? Wie ich gelesen habe, doch nur in Kampflogik3 . Ansonsten bestehen seine Bücher aus unzähligen Seiten Werbung für seine Organisation, anstelle von umfangreichen Quellenangaben.
    Geändert von Alexa91 (31-12-2018 um 04:39 Uhr) Grund: genauer

  10. #610
    Registrierungsdatum
    13.03.2010
    Beiträge
    4.466

    Standard

    Zitat Zitat von Julian Braun Beitrag anzeigen
    Leute, es ist Mario! Flachwelt-Anhänger!!

    Viel absurder finde ich es, dass eben besagter Karateka an dieser "Universität" ad hoc zum Prof. Emeritus ernannt worden sein soll, ohne dass es überhaupt nur eine einzige Seite von ihm zu lesen gibt.
    Nuja...die Berliner Charité hat bis kürzlich die Wirkung homöopathischer Höchstpotenzen in der Krebstherapie ganz öffentlich als "aus empirischer Sicht (...) unbestritten" bezeichnet. Die unterhalten seit Jahren einen Lehrstuhl für Homöopathie, der tatsächlich einmal herausgefunden hat, dass sich Wassererbsenpopulationen erholen, wenn man aufhört sie mit Arsen zu vergiften....

    Da pumpt die Karl-und Veronika Carstens-Stiftung eine Menge Geld rein.

    Da muss man sich über die bulgarischen EWTO-Professoren und -Doktoren nicht wirklich wundern.

  11. #611
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.305

    Standard

    ...
    Und wo hat er eine umfangreiche Quellenangabe? Wie ich gelesen habe, doch nur in Kampflogik3
    Quellenangaben bedeuten für mich ganz gezielt anzugeben woher eine bestimmte Information / Aussage stammt - normalerweise mit Verweisen im Text (um den Leser die Chance zu geben sich weiter zu informieren oder diese zu überprüfen). In Kampflogik 3 gibt es mit wenigen (an eine kann ich mich erinnern) Ausnahmen aber keine gezielten Quellenangaben. Anstelle dessen eine lange Literaturliste (teils mit fragwürdigen Bezug um Buch) im Anhang.

  12. #612
    Registrierungsdatum
    07.06.2018
    Ort
    Erde
    Alter
    28
    Beiträge
    156

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    ... In Kampflogik 3 gibt es mit wenigen (an eine kann ich mich erinnern) Ausnahmen aber keine gezielten Quellenangaben. Anstelle dessen eine lange Literaturliste (teils mit fragwürdigen Bezug um Buch) im Anhang.
    Danke für die Info.

Seite 41 von 41 ErsteErste ... 31394041

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Studium
    Von Willi von der Heide im Forum Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22-08-2015, 06:28
  2. Studium im Ausland
    Von Willi von der Heide im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07-10-2013, 13:12
  3. Wie läufts mit dem Studium?
    Von Kannix im Forum Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 08-01-2013, 13:37
  4. Savate im Studium
    Von renard1304 im Forum Kickboxen, Savate, K-1.
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 27-04-2010, 21:58

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •