Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Jetzt aber wirklich!

  1. #1
    Registrierungsdatum
    05.12.2010
    Alter
    28
    Beiträge
    1.334

    Standard Jetzt aber wirklich!

    Hallo liebes Forum,

    nach Jahren des Dahindümpelns möchte ich nun auch endlich mal meinen ***** hoch bekommen und intensiver trainieren.
    Ziel ist es hauptsächlich abzunehmen und in 1-2 Jahren an einem WK, bzw. mehreren, teilzunehmen.
    Momentan trainiere ich 2-3 mal pro Woche BJJ. Manchmal 4 mal, manchmal nur 1 mal. Dies möchte ich auf 3-4 Trainingseinheiten pro Woche steigern und zusätzlich noch BWE/Krafttraining machen, falls das sinnvoll ist.

    Im Moment wiege ich bei einer Größe von 188cm ca. 114KG.
    Ziel sind 94KG, so dass ich beim BJJ im "normalen" Schwergewicht kämpfen kann.
    Meine Ernährung sieht so aus, dass ich ca. 2100 Kcal pro Tag zu mir nehme.

    Beim Trainingsplan hatte ich an Folgendes gedacht:

    Mo: BJJ (Gi)
    Di: Judo oder BWE/Krafttraining
    Mi: BJJ Rollen Gi/NoGi
    Do: BWE/Krafttraining
    Fr: BJJ (NoGi)
    Sa: Pause
    So: BJJ (NoGi)


    Ist das zu viel? Wie viel Pause braucht der Körper?
    Ist es sinnvoll damit sofort anzufangen oder nach und nach eine Trainingseinheit hinzuzufügen?
    Was kann ich an meiner Ernährung optimieren?

    Ernährung:
    Morgens: 1-2 Banenen, 100ml Milch, 30-40g Haferflocken, 15g Erdnüsse
    oder: Eiweißbrot mit Käse/Pute/Spiegelei, dazu Wasser

    Mittags:
    Oft: Gemüsepfanne, Chilli con Carne, Eiweißknäckebrote mit Frischkäse,
    Müsli (Haferflocken, Zartbitterschokolade, Erdnüsse, brauner Zucker, Milch etc.)
    Selten: Nudeln mit Gemüse und Frischkäse
    Sehr selten: In der Mensa der Uni

    Abends:
    Oft: Salat mit Chorizo, etwas Frischkäse, Tomaten etc.; Wurst-, Käse- und Gemüseplatte, Shake aus 2 Bananen 350ml Milch und etwas Honig
    Selten: Müsli, zusätzlich zu den o.g. Sachen ein Eis
    Sehr selten: Abends Salat mit Pizzabrötchen bestellen

    Das "Problem" ist glaube ich, dass ich sehr unregelmäßig esse.
    So habe ich keine festen Zeiten für Frühstück/Mittag/Abendessen und so kommt es manchmal vor, dass ich mir einfach ein Müsli mache, weil ich keine Lust habe zu kochen.
    Das würde ich gerne optimieren, falls notwendig.

    Was könnt ihr mir für Tipps geben um mein Ziel besser zu erreiche?
    Gerade in Hinblick auf Trainingsplan (ggfs. zu viel?) und Ernährung.
    Sie will Kopfhörer, ich frage welche, sie sagt bunt sollen sie sein, ich beende das Gespräch.

  2. #2
    Registrierungsdatum
    03.06.2015
    Ort
    NRW
    Alter
    27
    Beiträge
    722

    Standard

    Ich finde es gut, dass du so ambitioniert an die Sache herangehst, allerdings würde ich vorschlagen, dass du in kleinen Schritten dein Training erweiterst und optimierst. Soll heißen, du gehst regelmäßig ins BJJ Training, und das ziehst du mehrere Wochen durch, bis es zur Gewohnheit geworden ist und du dich an die stetige Belastung gewöhnt hast. Dann kannst du anfangen Krafttraining dazu zu nehmen.
    Oder du fängst mit zwei BJJ Einheiten und zwei Krafttrainingseinheiten an. Wenn du dich dafür entscheidest solltest du das Programm auch mehrere Wochen lang durchziehen, bevor du weitere Einheiten dazu nimmst.

    Wenn du von Anfang an jeden Tag eine Einheit einplanen würdest könnte es sein, dass du die Motivation verlierst. Indem du dir mehr Pausen gönnst, lässt sich diese Gefahr minimieren. In dieser Zeit kannst du daran arbeiten deine Ernährung zu optimieren, da diese eine sehr wichtige Rolle beim Gewichtsverlust spielt, wahrscheinlich noch mehr, als das Training an sich.

    Viel Spass und zieh es durch!


    Gruß,
    Magni
    Wir nennen Frieden, was doch nur Lethargie vor dem Tode ist, und ich fürchte, wir erwachen nur zu unserm Ende.-Johann Gottfried Seume-
    Was fällt, das soll man auch noch stossen.-Friedrich Nietzsche-

  3. #3
    Registrierungsdatum
    18.02.2015
    Ort
    MV
    Alter
    37
    Beiträge
    389

    Standard

    Ich kann mir in etwa vorstellen was dein Judo Trainer öfters denkt. In etwa so " die Bewegungen sind doch nicht Judo typisch das ist doch irgend etwas selbst entwickeltes "

    Bei dem Trainingsplan ist keine Regeneration Zeit mit drin. Meine Empfehlung ein bis zwei Tage mindestens frei nehmen und die Zeit zum Erholen nehmen. Eventuell mit Familie, Bekannte oder Freunde etwas unternehmen.

  4. #4
    Registrierungsdatum
    01.02.2006
    Beiträge
    10.720

    Standard

    wenn du schon 6x/ woche trainieren willst, dann 6x (richtig) kampfsport, jedenfalls meine meinung.

    wenn dir das dann zu wenig ist, kannst du zusätzlich noch was anderes machen.

    wenn´s dir zu viel ist, kannst du´s runterschrauben, bis es passt.

    mit den kalorien kenne ich mich nicht aus.

    könnte mir aber vorstellen, dass es schwierig wird, wenn du so voll trainierst, wenig zu essen.

    wenn du 6x die woche richtig kampfsport trainierst, kommst du m.e. auf dauer so oder so in form.

    solltest halt nicht zuviel süsszeug reinmampfen und genug trinken.


    gruss

  5. #5
    Registrierungsdatum
    18.02.2015
    Ort
    MV
    Alter
    37
    Beiträge
    389

    Standard

    Limettensaft ist zu dieser Jahreszeit empfehlenswert. Weil dieses Getränk auch in der Seefahrer Geschichte Auftaucht.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kann das wirklich sein?!
    Von Quirks im Forum Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 16-03-2012, 21:47
  2. Ist das wirklich WC
    Von Michael61 im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12-10-2007, 21:16
  3. Funktioniert SV wirklich?
    Von sparhawk im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 08-09-2007, 19:31
  4. Was WT wirklich ist...
    Von Sun Wu-Kung im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 08-04-2007, 20:48

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •