Seite 8 von 12 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 106 bis 120 von 177

Thema: Eltern gegen den Kampfsport

  1. #106
    huebi Gast

    Standard

    Meine Tochter ist mit 6 Jahren eingestiegen beim Jiu Jitsu. Und ich hoffe das sie noch lange Spaß daran hat. Auch wenn es sich vielleicht doof anhört, aber ich bin der Meinung, Sie ist auf jedenfall selbstbewusster geworden ist. Das sehe ich jedoch auch bei anderen Kinder. Ich weiß nicht ob das auch so in einer Turngruppe oder beim Kindertanzen gewesen wäre. Ich denke nicht. Habe selber mit 6 Jahren mit Shotokan Karate angefangen. Mir hat es auch viel gebracht, wenn ich mal bedenke, was ich davor für ein
    Blalappen war. Ich hoffe das meine Kleine noch so lange dabei bleibt, das sie mit in die Erwachsenengruppe kommt.

    Was ich jedoch teilweise nervig finde sind Eltern die ihre Kinder zu uns bringen damit wir sie in zwei Stunden in der Woche erziehen. Das funzt nicht. Da versteht mancher Familienvorstand was verkehrt. Wir können so einiges vermitteln, aber 6 bis 8 Lebensjahre Erziehung nach holen ? Da ist mir die Stunde Trainingszeit zu schade für.

    Zitat Zitat von Bajiman Beitrag anzeigen
    nicht gegen, sondern mit
    Finde ich gut, das versuche ich auch zu vermitteln. Das wir miteinander trainieren nicht gegen einander.
    Mancher meint ja immer den großen Macker markieren zu müssen.
    Geändert von huebi (18-07-2016 um 04:39 Uhr)

  2. #107
    Registrierungsdatum
    13.09.2008
    Ort
    Dörfles-Esbach bei Coburg, Bayern
    Alter
    68
    Beiträge
    2.158

    Standard

    Morgen früh um 8 muss ich beim Schuldirektor antanzen
    und hat er dich gelobt??

  3. #108
    Gast Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Helmut Gensler Beitrag anzeigen
    und hat er dich gelobt??
    Nein, aber das hatte ich auch nicht erwartet.

    Er ist von der Sorte die noch die andere Backe hinhalten, ich bin eher von der "Auge um Auge, Zahn um Zahn" Fraktion.

  4. #109
    Registrierungsdatum
    25.12.2014
    Alter
    27
    Beiträge
    1.661

    Standard

    Zitat Zitat von Geheimrat Heinrich Beitrag anzeigen
    Nein, aber das hatte ich auch nicht erwartet.

    Er ist von der Sorte die noch die andere Backe hinhalten, ich bin eher von der "Auge um Auge, Zahn um Zahn" Fraktion.
    man muss sich nicht alles gefallen lassen.

  5. #110
    Asterix2 Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Geheimrat Heinrich Beitrag anzeigen
    Nein, aber das hatte ich auch nicht erwartet.

    Er ist von der Sorte die noch die andere Backe hinhalten, ich bin eher von der "Auge um Auge, Zahn um Zahn" Fraktion.
    Hehe, kenn ich.

    Hab der Direktorin daraufhin seinerzeit gesagt:

    1. Es gibt ein Lob für mein Kind, da man sich nicht alles gefallen lassen darf. (gab 'ne Vorgeschichte)
    2. Es gibt eine (ganz) kleine Moralpredigt, dass KS nur für den Notfall da ist.
    3. Ich bleib bei meinem Standpunkt!

    Danach war Ruhe.

  6. #111
    Registrierungsdatum
    25.12.2014
    Alter
    27
    Beiträge
    1.661

    Standard

    Zitat Zitat von Asterix2 Beitrag anzeigen
    Hehe, kenn ich.

    Hab der Direktorin daraufhin seinerzeit gesagt:

    1. Es gibt ein Lob für mein Kind, da man sich nicht alles gefallen lassen darf. (gab 'ne Vorgeschichte)
    2. Es gibt eine (ganz) kleine Moralpredigt, dass KS nur für den Notfall da ist.
    3. Ich bleib bei meinem Standpunkt!

    Danach war Ruhe.
    3. müsste sein: Das war ein Notfall.

  7. #112
    Asterix2 Gast

    Standard

    Das hat die auch so verstanden...

  8. #113
    Registrierungsdatum
    16.06.2012
    Alter
    30
    Beiträge
    1.330

    Standard

    Judo, Ringen, Taekwondo. Evtl. etwas später Karate und JJ. BJJ ist zu unbekannt.
    Wenn mein Kind sowas machen wollen würde dann würd ichs ins Ringen oder Judo schicken.
    Boxen, Kickboxen, Muay Thai, KM...MMA können sie dann mit 18 machen.
    Ich kenne den Unterschied zwischen Judokas und Kickboxern noch aus der Gesamtschule.

  9. #114
    Registrierungsdatum
    13.09.2008
    Ort
    Dörfles-Esbach bei Coburg, Bayern
    Alter
    68
    Beiträge
    2.158

    Standard

    die noch die andere Backe hinhalten
    dann hätte sie die Aussage von Jesus völlig mißverstanden. und von den damaligen Gepflogenheiten keine Ahnung.
    … als Spät68er kenne ich halt auch "Gutmenschen" als despektierliche Zuschreibung.

  10. #115
    SchnitzelHUNTER1982 Gast

    Standard

    Ich hab im Eishockeystadion weit mehr Verletzungen (durch Bandenchecks und Faustkämpfe) mitangesehen als bei sämtlichen Kampfveranstaltungen bei denen ich war.

    Die krasseste Sportverletzung die ich kenne hat sich ein Bergsteiger gefangen,
    der stand einer Schotterlawine im Weg. Der hat damals wohl ausgesehen als hätte er sich in Glasscherben gewälzt. Aber das war immer noch besser als von dem Ding aus der Wand geworfen zu werden und dann als Luftpost auf der Alm einzuschlagen...

  11. #116
    Registrierungsdatum
    01.02.2006
    Beiträge
    10.720

    Standard

    Zitat Zitat von Helmut Gensler Beitrag anzeigen
    dann hätte sie die Aussage von Jesus völlig mißverstanden. ...

    Wie wäre diese denn richtig zu verstehen?


    Gruss

  12. #117
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    6.424

    Standard

    Zitat Zitat von zocker Beitrag anzeigen
    Wie wäre diese denn richtig zu verstehen?


    Gruss
    Ach Zocki - mal wieder im Konfi/Kommunionsunterricht nicht aufgepasst?

    Man muss bei diesem Spruch den Kontext berücksichtigen. Gemeinhin wird es so interpretiert, dass Jesus keineswegs dazu aufgefordert hat sich gegen körperliche Gewalt nicht zu wehren.

    Vielmehr war die "Backpfeife" historisch gesehen quasi der Vorläufer des Fehdehandschuhs bzw. in unserer heutigen Zeit wohl dann das "Was glotzt Du so blöd?" oder das "Deine Mudda zieht Traktoren auf DSF..." wäre.

    Also war die Schelle eine Beleidigung / Provokation die den Geschlagenen dazu bringen sollte in den Streit einzusteigen aber kein Mittel um jemanden körperlich zu schaden.

    Indem Du jetzt (symbolisch) die andere Wange hin hältst zeigst Du, dass Du Dich eben nicht provozieren oder beleidigen lässt so nach dem Motto: "Da muss Du schon mehr bieten als das um mich zu reizen..." Du stehst also quasi gelassen über den Dingen.
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

    "Whoever said one person can’t change the world never ate an undercooked bat..."

  13. #118
    Gast Gast

    Standard

    Man kann doch erst zurückschlagen, und dann gelassen über den Dingen stehen, oder?

  14. #119
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    6.424

    Standard

    Zitat Zitat von Geheimrat Heinrich Beitrag anzeigen
    Man kann doch erst zurückschlagen, und dann gelassen über den Dingen stehen, oder?
    Theoretisch schon, aber vom philosophischen her hättest Du damit dann quasi ja "verloren" weil Du in der Situation genau die Reaktion gezeigt hast die der andere bei Dir erreichen/provozieren wollte. Er hat evtl. ein blaues Auge aber eben doch "gewonnen".

    Insofern könnte man eben symbolisch die andere Wange hinhalten, der Aggressor zieht bedröppelt von dannen und dann ein paar Tage später in einer dunklen Gasse wenn er schon längst nicht mehr an den Vorfall denkt...
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

    "Whoever said one person can’t change the world never ate an undercooked bat..."

  15. #120
    Registrierungsdatum
    25.12.2014
    Alter
    27
    Beiträge
    1.661

    Standard

    Zitat Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
    Theoretisch schon, aber vom philosophischen her hättest Du damit dann quasi ja "verloren" weil Du in der Situation genau die Reaktion gezeigt hast die der andere bei Dir erreichen/provozieren wollte. Er hat evtl. ein blaues Auge aber eben doch "gewonnen".

    Insofern könnte man eben symbolisch die andere Wange hinhalten, der Aggressor zieht bedröppelt von dannen und dann ein paar Tage später in einer dunklen Gasse wenn er schon längst nicht mehr an den Vorfall denkt...
    Man holt die Desert Eagle raus, und verpasst ihn paar löscher. Dann erinert er sich danach eh nicht mehr an den vorfall. Geht schneller und man muss die wange nicht hinhalten.

Seite 8 von 12 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kampfsport Gegen Mobbing
    Von Teranone im Forum Kampfkunst und Familie, Eltern & Kind Forum
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 11-08-2012, 13:02
  2. Kampfsport gegen Ladendiebe
    Von Swupps im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 16-10-2008, 21:48
  3. Eltern gegen Boxclub
    Von dohl im Forum Kampfkunst und Familie, Eltern & Kind Forum
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 13-07-2008, 17:49
  4. Kampfsport gegen Andere Kampfsport
    Von MATTHEW im Forum Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19-11-2005, 22:07
  5. Kampfsport gegen Selbstverteidigung
    Von jkdberlin im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27-06-2003, 23:41

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •