Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Die beste Kampfsportart zur Selbstverteidigung

  1. #1
    Registrierungsdatum
    17.09.2016
    Alter
    20
    Beiträge
    1

    Standard Die beste Kampfsportart zur Selbstverteidigung

    Heutzutage ließt man oft die Frage "Welche Kampfsportart ist die beste zur Selbstverteidigung?". Anschließend kommen dann 50 Antworten von Personen die nicht mal Kampfsport betreiben "Auf jeden Fall Karate!" "Nein, Aikido ist viel besser!" usw. Ich möchte Euch kurz meine Meinung dazu sagen und mit euch diskutieren, was Eurer Meinung nach die Beste Selbstverteidigung ist.

    Ich trainiere seit meinem 5. Lebensjahr. Mit Jiu-Jitsu habe ich begonnen, anschließend kamen dann Taekwando, Judo und das Kickboxen hinzu. Heute trainiere ich nur Kickboxen und Jiu-Jitsu.

    Meiner Meinung nach gibt es keine perfekte Kampfsportart für die Selbstverteidigung, da keine Kampfsportart vermittelt dass man auch einstecken muss. Beim allen lernt man so viele Befreiungen aus Griffen und Schlägen die niemals in echt wirken würden! Oder glaubt Ihr im Ernst dass der Gegner sich nicht bewegt und Ihr 7 Schritte an ihm durchführen könnt?

    Klar, bei einem unerfahrenen Gegner geht das sehr wohl, aber sobald dieser auch den Hauch einer Ahnung hat wird der Euch nicht seine Hand eindrehen lassen sondern Euch sofort einen Punch oder einen Kick geben. Der wird auch nicht ruhig bleiben solange Ihr Eure Moves auspackt sondern der wird auch sehr hysterisch und hyperaktiv sein.

    Darüberhinaus bringen 90% der Kampfsportarten nicht bei dass man auch ein paar Schläge oder Tritte einstecken muss. Ich habe noch nie eine Befreiung aus einem Griff gesehen bei dem auch gesagt wird, mach dies und das falls er sich anfängt zu wehren.

    Daher ist meine Meinung dass das gute alte Boxen/Kickboxen das Beste für unsere Selbstverteidigung ist. Hier lernt man Schläge und Tritte einzustecken und auch auszuteilen.

    Ich persönlich trainiere (wie vorher schon erwähnt) Kickboxen und Jiu-Jitsu da dies meiner Meinung nach die perfekte Kombination aus Kampf auf den Beinen (Kickboxen) und auf dem Boden (Jiu-Jitsu) ist.

    Was ist Eure Meinung?

  2. #2
    Registrierungsdatum
    20.11.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    54

    Standard

    Ich weiß ja nicht, in was für Dojos du gelernt hast, aber man lernt in jedem (guten) Training, einzustecken, unabhängig vom Stil. Und die 1000-Kontertechniken-Gegenwehr ist auch nicht überall Standard. Ansonsten- die beste SV ist schlicht und einfach, seinen Körper optimal als Waffe einsetzen, sprich, kämpfen zu können.

  3. #3
    Registrierungsdatum
    27.04.2016
    Beiträge
    717

    Standard

    Spätestens wenn man etwas fortgeschrittener ist kommen die ersten Freikämpfe und dann schlägt es auch ein und der Gegner lässt die eigenen Techniken auch nicht mehr so ohne weiteres zu. Wie hart und wo getroffen wird kommt halt darauf an, was du an Schutzkleidung in dem Sport hast und zu was du bereit bist.
    Und Selbstverteidigung ist ein eigenes Gebiet ohne sportliche Regeln und dementsprechend muss man das anpassen so man denn seine KK zur Selbstverteidigung verwenden möchte. Das sollte man noch einmal extra trainieren.

  4. #4
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    44
    Beiträge
    32.829

    Standard

    Für mich hört es sich so an, als wenn du nur Turnstangen-JJ kennengelernt hast. Es soll immer Sparring und unkooperative Gegner geben, passende Schutzausrüstung und ab geht es.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  5. #5
    Registrierungsdatum
    25.12.2010
    Alter
    34
    Beiträge
    3.927

    Standard

    Dachte die Sommerferien wären inzwischen überall vorbei?

  6. #6
    Registrierungsdatum
    10.02.2014
    Alter
    28
    Beiträge
    1.449

    Standard

    Beim judo lernt man nicht einstecken? Warum hab ich mich dann immer so auf die matte schnalzen lassen müssen?

  7. #7
    Registrierungsdatum
    06.01.2016
    Ort
    China, 浙江
    Alter
    29
    Beiträge
    296

    Standard

    Bestes System gibt es nicht, sondern Mischung aus all dem was gibt
    Ein Kampfsystem, das kein leistungsorientierter Wettbewerb ist, sondern eine Familie, ist eine Vetternwirtschaft

  8. #8
    Registrierungsdatum
    08.05.2003
    Ort
    Bayern
    Alter
    47
    Beiträge
    13.709

    Standard

    Das Beste für dich ist das was du sicher und auch nicht nett Druck beherrschst.

    Damit Techniken im Ernstfall funktionieren gibt es Stresstesining, Aber Stürmung mit Störung von außen, je,and versucht dich abzudrängen, der Angreife haut dir immer wieder eine Ohrfeige rein, dann lernst du auch die Eigensicherung zu bedenken.

    Entspannt arbeiten ist gut um die Technik k zu kapieren, Bedingungen außen rum zu prüfen zB Stand, Winkel usw.
    Dann im Fluss trainieren zB als Drill und dann unkooperstiv und mit Stress.

    Ist egal welches System nach dem Schema bekommt man fast jedes halbwegs vernünftige Keine Neptun SV tauglich wenn es einem motorisch liegt.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Beste Straßenkampf - Kampfsportart
    Von Magnesiumtablette im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 03-10-2013, 14:44
  2. Beste Selbstverteidigungs-Kampfsportart für mich
    Von TKD-Jens im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 12-03-2012, 10:32
  3. Beste Kampfsportart
    Von NunchakuFreak im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 20-12-2008, 01:10
  4. Welche ist die beste Kampfsportart?
    Von Denniz59 im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 26-11-2008, 06:50
  5. 1,54m groß:Welche ist die beste Kampfsportart?
    Von Jeet Kune Do im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27-04-2006, 11:24

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •