Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 32

Thema: tahi Chi -Chen oder -Yang Stil unterschied?

  1. #1
    frojo Gast

    Standard tahi Chi -Chen oder -Yang Stil unterschied?

    Hallo zusammen,

    ich möchte mit dem Tai CHi anfangen. In meiner Stadt Heilbronn gibt es 2 Schulen die den Chen und Yang Stil lehren. Scheinen beide seriös zu sein und sind Mitgleider in den Tai Chi WCTAG. Ich frage mich

    - was ist der unterschied beider Stile - welche ist mehr zur Selbstverteidigung ausgelegt
    - welcher Stil eignet sich besser zur Entspannugn und Lösung von Nacken-Rückenverspannungen
    - kennt jemand vielleicht eine Schule in Heilbronn und kann mir diese empfehlen?

    Danke für die Antworten
    Geändert von frojo (20-09-2016 um 10:26 Uhr)

  2. #2
    Registrierungsdatum
    10.09.2013
    Ort
    Südwestpfalz
    Alter
    51
    Beiträge
    490

    Standard

    Am Stil kann man nicht festmachen, was besser zur Selbstverteidigung ist. Das liegt am Lehrer und an seinen Schülern (d.h. daran, ob genügend viele Schüler TC zur Selbstverteidigung lernen wollen und der Lehrer fähig und willig ist, das zu vermitteln).

    Was die Form angeht, hat Chen tendenziell mehr explosive Bewegungen und manche schwierigere „Techniken“ (Tritte, Sprünge, z.T. sehr tiefe Stellungen), aber die Form kann nicht das einzige Kriterium zur Beurteilung sein. Entspannung kannst du bei Chen und bei Yang haben, da dürften die Unterschiede nicht so groß sein.

    Es gibt wohl TC-Schulen, wo generell mit der Yang-Form angefangen wird, weil sie einfacher sein soll; Fortgeschrittene dürfen dann die Chen-Form lernen. Ich finde das nicht so gut. Man braucht ohnehin viel Zeit, um sich mit den Formen zu beschäftigen, da finde ich es besser, wenn man bei einem Stil bleibt und dafür irgendwann auch noch zu den Waffen kommt.

    Ich denke, eine WCTAG-Schule ist schon mal kein Fehler. Soviel ich weiß, gibt es da eine fundierte Lehrerausbildung.

    Am besten machst du in beiden Schulen Probetrainings und sprichst mit den Lehrern und Schülern. Und dann mache das, was dir eher zusagt.

  3. #3
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    20.075

    Standard

    Der Stil an sich reisst es nicht, aber meistens hat man es bei Chen-Stilisten eher mit "Handwerkern" zu tun als bei vielen Yang-Schulen. Das ist dann oft eher die Eso-Richtung, was aber nicht immer so sein muss, man kann auch Glück haben.

    Von daher, mehr als einmal mitmachen und sich das reguläre Training ansehen. Eventuell als Probemitgliedschaft für 4 Wochen oder so, wenn das möglich ist.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  4. #4
    Registrierungsdatum
    09.02.2011
    Beiträge
    1.722

    Standard

    wenn du Hung Gar gemacht hast / machst, dann eher Chen stil. da darf man die energie auch mal kräftig rauslassen. Yang habe ich relativ gleichmäßig und "emotionsfreier" kennegelernt, aber wie es schon gesagt wurde, es hängt stark vom lehrer ab.

  5. #5
    Registrierungsdatum
    01.11.2010
    Beiträge
    307

    Standard

    Chen sieht von Außen meistens "schöner" aus.

  6. #6
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.982

    Standard

    Wie schon vielfältig gesagt:

    1. Auf jeden Fall in beiden Schulen ein PROBETRAINING machen (wenn das mehrere Stunden umfasst: Umso besser).

    2. Generell wird dem Yang-Stil nachgesagt, etwas einheitlich fließender zu sein, als der Chen-Stil mit seinen kraftvollen Elementen (nicht nur, aber auch); das kann und wird aber lehrerabhängig differieren.

    3. Mal abgesehen davon, dass viele Gesundheitskurse (von vhs bis zu Studios et.al.) heute eher die Yang-Richtung anbieten, können IMHO beide Stile (wieder lehrerabhängig) hervorragend auch für SV geeignet sein. Heisst also wieder: Probetraining.

    4. Persönlich könnte ich mir auch vorstellen, dass das, was Du schon betreibst (Hung Gar) eine Idee enger an Chen dran ist (wieder: lehrerabhängig).

    5. Wenn beide Schulen eine Website haben: Vor dem Probetraining schon mal checken.

    In Summe:
    + ProbetrainingS machen.
    + Die Lehrer mit Deinen Wünschen konfrontieren und fragen, ob das bei Ihnen auch Bestandteil ist.
    + Neue Erfahrungen sammeln.

    Viel Erfolg bei Deiner Wahl!
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  7. #7
    frojo Gast

    Standard

    Danke für eure Antworten. Ich werden beides mal ausprobieren, aber tendiere momentan zum Chen stil. da es Hung gar mehr ähnelt. Hier sind mal beide Schulen zum Vergleich

    Yang stil: Tai Chi Schule Heilbronn

    Chen Stil: Taijiquan(Tai Chi Chuan), Qigong und Meditation in Bad Friedrichshall/Heilbronn

    vll. könnt ihr die beiden Schulen besser einschätzen.
    Geändert von frojo (21-09-2016 um 09:23 Uhr)

  8. #8
    Gast Gast

    Standard

    Zitat Zitat von frojo Beitrag anzeigen
    Danke für eure Antworten. Ich werden beides mal ausprobieren, aber tendiere momentan zum Chen stil. da es Hung gar mehr ähnelt. Hier sind mal beide Schulen zum Vergleich

    Yang stil: Tai Chi Schule Heilbronn

    Chen Stil: Taijiquan(Tai Chi Chuan), Qigong und Meditation in Bad Friedrichshall/Heilbronn

    vll. könnt ihr die beiden Schulen besser einschätzen.
    Harald Bundschuh ist innerhalb der WCTAG Ausbilder mit Meistergrad.
    In Heilbronn gibt es wohl auch noch Herrmann Koffend, der ist zwar laut Website "nur" Ausbilder, sollte Dir aber auch alle Inhalte des Curriculums (runterscrollen) vermitteln können.

    siehe auch hier:
    Unterricht - Lehrkräfte | WCTAG (World Chen Xiaowang Taijiquan Association Germany)

    Bezüglich CXW-Taijiquan bist Du also in Heilbronn bestens versorgt.
    Meiner Einschätzung nach ist das allerdings eher intensive/detaillierte Körperarbeit (was natürlich auch bei Verspannungen helfen kann).
    Du kannst ja mal das KKB-Mitglied Luggage fragen, der übt IMO in einer WCTAG-Schule.
    Ob und in welchem Maß Du da SV lernen kannst, erfragst Du am besten direkt bei den Lehrkräften.
    Geändert von Gast (21-09-2016 um 10:15 Uhr)

  9. #9
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    20.075

    Standard

    Das kommt auf das mentale Makeup, den Grad des Trainings und das Verständnis von SV an. Wenn man schlau genug und reaktionsstark genug ist um Schläge zum Kopf nicht mit dem Gesicht zu stoppen, sondern den Kopf vorher wegzunehmen oder die Hände gezielt in die richtige Linie, dann ist das als SV sicher prima. Packen und in die nächste Wand werfen, die grosse Stand- und Zugkraft machen es möglich. Das ist auch ein sehr originäres Verständnis von Selbstverteidigung. Die nötigen emotionalen Komponenten sind entweder da oder kommen eher nebenbei durch meditative Vorgänge. Der Mut sich zu wehren. Angst und Hemmungen lassen sich aber nicht so einfach entfernen, damit muss man sich auseinandersetzen, über längere Zeit, und die Lösung liegt irgendwo dazwischen. Nicht schlagen lassen und immer wieder packen und wegwerfen sind trotzdem ein probates Mittel, gerade die nichtsnutzigen Alltagstäter zu entnerven.
    Geändert von Klaus (21-09-2016 um 10:25 Uhr)
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  10. #10
    frojo Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Aruna Beitrag anzeigen
    Harald Bundschuh ist innerhalb der WCTAG Ausbilder mit Meistergrad.
    In Heilbronn gibt es wohl auch noch Herrmann Koffend, der ist zwar laut Website "nur" Ausbilder, sollte Dir aber auch alle Inhalte des Curriculums (runterscrollen) vermitteln können.

    siehe auch hier:
    Unterricht - Lehrkräfte | WCTAG (World Chen Xiaowang Taijiquan Association Germany)

    Bezüglich CXW-Taijiquan bist Du also in Heilbronn bestens versorgt.
    Meiner Einschätzung nach ist das allerdings eher intensive/detaillierte Körperarbeit (was natürlich auch bei Verspannungen helfen kann).
    Du kannst ja mal das KKB-Mitglied Luggage fragen, der übt IMO in einer WCTAG-Schule.
    Ob und in welchem Maß Du da SV lernen kannst, erfragst Du am besten direkt bei den Lehrkräften.
    Kurze Frage zu den Abkürzungen: Was heißt
    -IMO
    -CXW

  11. #11
    Registrierungsdatum
    10.07.2013
    Beiträge
    94

    Standard

    Zitat Zitat von frojo Beitrag anzeigen
    Danke für eure Antworten. Ich werden beides mal ausprobieren, aber tendiere momentan zum Chen stil. da es Hung gar mehr ähnelt. Hier sind mal beide Schulen zum Vergleich

    Yang stil: Tai Chi Schule Heilbronn

    Chen Stil: Taijiquan(Tai Chi Chuan), Qigong und Meditation in Bad Friedrichshall/Heilbronn

    vll. könnt ihr die beiden Schulen besser einschätzen.
    Wenn man vom Internetauftritt ausgeht, spielt das Thema KK / SV bei der Yang-Schule wohl keine Rolle. Taiji wird als "Bewegungskunst" bezeichnet, keine Bilder von Partnerarbeit, lediglich in den Fortgeschrittenen-Kursen Tui Shou, aber keine Anwendungen...

    Also wenn das Ziel (auch) SV ist, dürfte das eher die falsche Schule sein...

    Mit Chen kenne ich mich nicht aus.

    Gruß

    Geist_Faust

  12. #12
    Gast Gast

    Standard

    Zitat Zitat von frojo Beitrag anzeigen
    Kurze Frage zu den Abkürzungen: Was heißt
    -IMO
    -CXW
    IMO: "in my opinon" => "meiner Meinung nach" oder im konkreten Fall "meinem Eindruck nach" (der auch täuschen kann).

    CXW: Chen Xiaowang (siehe den 2. Link in obigen Post)
    (WCTAG = World Chen Xiaowang Taijiquan Association Germany)

    Es gibt ja durchaus auch noch andere Chenlinien, auch in Deutschland (wenn auch nicht unbedingt in Heilbronn)

    Hier z.B. der Deutsche Verband eines Vetters von CXW, Chen Yu:
    Chen-Stil Taijiquan (Tai-chi-chuan) Netzwerk Deutschland (CTND)

    oder kleiner Rahmen (hat sich ein paar Generationen vorher abgespalten):
    Die Pagode - Die Pagode, Zentrum für traditionelle Bewegungs- & Kampfkunst

    und wahrscheinlich noch weitere Varianten....
    Geändert von Gast (21-09-2016 um 11:00 Uhr)

  13. #13
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    20.075

    Standard

    Chen Yu ist auch der richtige Mann für sowas, wenn man an den drankommt.

    Ansonsten gilt, man muss viel selbst investieren. Wobei man mit täglich ner Stunde hinkommt, wenn man kein Bewegungslegastheniker ist. Ein Ballsport ist auch hilfreich bei der Reaktionsschulung.

    Solange Du nicht in einem Township wohnst, bist Du mit ein bischen angewandtem Ringen gut genug aufgestellt. Man braucht kein herausragender Könner zu sein um mit irgendwelchen Idioten ringen zu können, dafür reicht es die körperlichen Grundlagen zu legen und täglich ein bischen Grundlagen zu trainieren. Insbesondere auch nicht kraftaversiv zu werden, es heisst zwar "lead to emptiness", aber danach kommt "then, attack". Leute die man fest wirft fliegen meist besonders weit.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  14. #14
    Registrierungsdatum
    28.01.2002
    Ort
    Bayern
    Alter
    62
    Beiträge
    4.673

    Standard

    Wenn du das Augenmerk auf KK und intensives Training legst, wirst du bei Harald Bundschuh sicher gut aufgehoben sein.
    Probetraining ist das Maß der Dinge!!!
    Liebe Grüße Dao

  15. #15
    frojo Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Dao Beitrag anzeigen
    Wenn du das Augenmerk auf KK und intensives Training legst, wirst du bei Harald Bundschuh sicher gut aufgehoben sein.
    Probetraining ist das Maß der Dinge!!!
    KK = Kampfkunst ??

    gibt's irgendwo einen Thread mit einer Auflistung der Abkürzungen

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. MMA und/oder Thai Chi (Yang/Chen?) - gute/sinnvolle Kombo?
    Von Druce im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03-10-2012, 18:03
  2. Wien: Chen Stil Tai Chi - ChenJiaGou 20.Generation Vertreter GM Chen Bing´s Seminar
    Von ChenJiaGou Secretary im Forum Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14-10-2009, 11:18
  3. Vom Yang Stil zum Chen Stil
    Von Ludmilla im Forum Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14-08-2009, 20:24
  4. 17.02.2008:Tai Chi Seminar: Kampfanwendungen des Yang Stil Tai Chi Chuan
    Von mr_mo im Forum Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22-12-2007, 00:25
  5. TaiChi Chen und Yang Stil
    Von Sanguinius im Forum Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04-11-2007, 12:44

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •