Umfrageergebnis anzeigen: Rousey vs Nunes - wer gewinnt bei UFC 207?

Teilnehmer
7. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ronda "Rowdy" Rousey

    3 42,86%
  • Amanda "Lioness" Nunes

    4 57,14%
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 45 von 76

Thema: UFC 207 Rousey vs Nunes

  1. #31
    Registrierungsdatum
    07.03.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    33
    Beiträge
    3.419

    Standard

    Ich verstehe die Kritik auch nicht.
    Bei so einem grossen Kader ist es wichtig nicht nur für Kämpfer zu sein sondern auch gegen welche und das hat man bei dem Team. Dazu kommt, wie andere schon erwähnt haben, das Training bei Edmund die Kämpfer schlechter macht und sie durch dieses schlechte Training dazu neigen per KO/TKO zu verlieren.

    Fallobst braucht auch die Welt.
    Jiu Jitsu is about respect - earn it for yourself and take it away from the other guy

  2. #32
    Registrierungsdatum
    26.07.2014
    Beiträge
    340

    Standard

    Also ich habe mindestens 12 klare Treffer (wahrscheinlich eher 14) für Nunes gezählt.

    Bei Roussey hat garnichts gestimmt. Bis auf ein oder zwei Versuche eines Front Kick, mit denen sie sich Nunes auf Distanz halten wollte, war da nichts.

    Ich denke, sie ist mental nach wenigen Sekunden eingebrochen.

    Okay, Nunes ging aggressiv vor und machte mit ihren permanenten 1-2 Kombinationen und ihren Overhand Punches ziemlichen Vorwärtsdruck, aber normalerweise gibt es Mittel und Wege, um diesem Typ Fighter die Luft zu nehmen.

    Roussey hätte erstmal konsequent den Rückwärtsgang einlegen und dabei immer wieder horizontale Richtungswechsel machen können. Dabei aus dem Rückwärtsgang immer mal wieder einen gestochenen Jab schlagen, Nunes anlocken, dann wieder abhauen, Sidestep und wieder zuschlagen.

    Aber dieses Konzept hatte sie entweder nicht drin oder war mit der Situation so überfordert, dass sie sich mehr oder weniger nur ungeordnet bewegen konnte. Es ist ja ein Unterschied, ob man Hals über Kopf flüchtet oder eine Rückzugstaktik aufbaut, um den Gegner zu ermüden und sich selbst in eine gute Abschussposition zu bringen.

    Die andere Möglichkeit wäre ja gewesen, einen Takedown zu vollziehen, um Nunes auf den Boden zu bekommen und damit die Beschleunigung aus ihren Punches. Aber so wie Roussey aussah, hätte sie nicht die Konsequenz gehabt, den Takedown auch wirklich in die Frau hinein durchzuziehen. Halbherziges Grappling führt da gegen eine solcher Puncherin auch zum Knockout.

    Auch wenn Roussey stand, waren da kapitale Fehler zu sehen. Teilweise null Deckung, ausgestreckte Arme, einmal hat sie sich am Käfig festhalten müssen. Das da dann Punch um Punch der Gegnerin einfährt dürfte nicht verwunderlich sein.

    Den Kampf abzubrechen war absolut richtig. Mich würde interessieren, welche Verletzungen Roussey von den vielen Treffern getragen hat, mal abgesehen von ihrem zerstörten Kämpferherz, welches wohl schon vor Kampfbeginn nicht intakt war.
    Geändert von ~Wolf´s Den~ (02-01-2017 um 17:13 Uhr)

  3. #33
    Registrierungsdatum
    26.07.2014
    Beiträge
    340

    Standard

    Zitat Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
    Ich sehe da auch keinen Sachverstand und ein "Bob-Sapp-Problem", der konnte nämlich vorher schon nichts und danach immer noch nichts.

    Rousey hat ein mentales Vaterkomplex-Problem weil sie bei ihrem abusiven Nixkönner-Schwachmaten als Trainer bleibt der ja nun nachweislich eine riesige Jagdstrecke an Kämpfern hat die alle Nase lang durch KO verlieren weil sie völlig an ihren Stärken und denen der Gegner vorbei agieren. Hauptsache der Trähna sieht im Hightlight-Trainingsvideo gut aus und kassiert ordentlich Kohle, und dann noch schön auf die armen Tropfe einreden "Ihr habt mich enttäuscht!!! Es ist eure Schuld!". Wie soll so jemand einen Sportler nach desaströsen Niederlagen auf starke Gegner vorbereiten ? Es gibt haufenweise Boxer die nach teils üblen KO-Niederlagen wiedergekommen sind, und das nicht unbedingt mit miesen Karrieren (Manny Pacquiao).
    Klingt für mich auch einleuchtet. Wenn der Trainer keine Konzepte entwickelt, die Stärken des Schützlings zur Geltung zu bringen, die Schwächen zu verstecken und kein durchdachtes Anti-Boxer-Konzept trainieren lässt, dann liegt die Schuld bei ihm.

    Wenn Nunes nun mal eine Puncherin ist und Roussey eher auf Grappling spezialisiert, dann bringt es nichts sie zur Puncherin umzuerziehen.

    Natürlich muss sie an ihren Striking-Skills feilen, aber nicht, um mit Nunes mithalten, sondern, um sie sich vom Leib halten zu können, bis sie Nunes z. B. clinchen und den Takedown setzen kann.

    Selbst im Boxen ist mittlerweile bekannt, dass man eine Anti-Strategie in Bezug auf den Gegner fahren muss. Siehe Mike Tyson, mal abgesehen vom Alter und der fehlenden Prime, war irgendwann bekannt, wie man mit seinem aggressiven (und hervorragenden) peek-a-boo-Style umzugehen hat. Nämlich aus einer guten Deckung und aus dem Rückwärtsgang heraus boxend, insbesondere dann, wenn man Reichweitenvorteile hat.

    Die Roussey-Vorbereitung ist in etwa so gelaufen als hätte man einem Wladimir Klitschko gesagt, dass er gegen einen Typ Fighter "Tyson in der Prime" den Infight hätte suchen sollen.

  4. #34
    Registrierungsdatum
    28.11.2011
    Ort
    Offenbach
    Alter
    31
    Beiträge
    3.696

    Standard

    Gute Beiträge Wolf.

  5. #35
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.156

    Standard

    Bei Rousey war überhaupt keine Strategie erkennbar, und für mich heisst das es wurde auch keine mit kompetenten Sparringspartnern wirklich professionell einstudiert. Bei Leuten die das tun (super Beispiel: Froch vs. Abraham) erkennt man dass die fundamentale geplante Aktionen machen um sich der Gefahr zu entziehen, und stehen nicht wie Deer in the headlights in der Gegend rum und improvisieren "irgendwie" zu greifen. "Head movement!" reinzuschreien ohne genau das vorher wirklich wochenlang im Sparring so vorbereitet zu haben dass das auch unter Druck automatisch kommt ist ein Witz.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  6. #36
    Registrierungsdatum
    23.03.2004
    Ort
    Pfalz
    Alter
    40
    Beiträge
    10.116

    Standard

    Rousey ist klare Siegerin! Börse 200.000 für Nunez und 3 Mio. für Rousey.

  7. #37
    Registrierungsdatum
    13.03.2010
    Beiträge
    4.466

    Standard

    @Wolf's Den


    Rousey hätte bei ihrem komisch in die Höhe gereckten Ellbogen überhaupt keinen Jab schlagen können. Das sah aus, als wolle sie sich in jeder Sekunde krampfhaft decken ohne dabei aber die Innenbahn zuzumachen. So stand sie dann halt in Angriff und Verteidigung völlig beschnitten da.

    Wenn dann noch das Selbstvertrauen fehlt um der Gegner zumindest den Clinch aufzuzwingen, kann das eigentlich nur so ausgehen.

  8. #38
    Registrierungsdatum
    02.10.2014
    Beiträge
    652

    Standard

    Zitat Zitat von ~Wolf´s Den~ Beitrag anzeigen
    Klingt für mich auch einleuchtet. Wenn der Trainer keine Konzepte entwickelt, die Stärken des Schützlings zur Geltung zu bringen, die Schwächen zu verstecken und kein durchdachtes Anti-Boxer-Konzept trainieren lässt, dann liegt die Schuld bei ihm.

    Wenn Nunes nun mal eine Puncherin ist und Roussey eher auf Grappling spezialisiert, dann bringt es nichts sie zur Puncherin umzuerziehen.

    Natürlich muss sie an ihren Striking-Skills feilen, aber nicht, um mit Nunes mithalten, sondern, um sie sich vom Leib halten zu können, bis sie Nunes z. B. clinchen und den Takedown setzen kann.

    Selbst im Boxen ist mittlerweile bekannt, dass man eine Anti-Strategie in Bezug auf den Gegner fahren muss. Siehe Mike Tyson, mal abgesehen vom Alter und der fehlenden Prime, war irgendwann bekannt, wie man mit seinem aggressiven (und hervorragenden) peek-a-boo-Style umzugehen hat. Nämlich aus einer guten Deckung und aus dem Rückwärtsgang heraus boxend, insbesondere dann, wenn man Reichweitenvorteile hat.

    Die Roussey-Vorbereitung ist in etwa so gelaufen als hätte man einem Wladimir Klitschko gesagt, dass er gegen einen Typ Fighter "Tyson in der Prime" den Infight hätte suchen sollen.
    Ich würde nicht sagen, dass Tysons "Untergang" die Anpassung seiner Gegner an seinen Stil war, sondern wie er selbst es in seiner Dokumentation zugab, er hat einfach aufgehört richtig zu trainieren. Und das recht früh, die Phase fing schon nach dem Tod seines Trainers an, und wurde immer schlimmer, so wie ich mich aus der Dokumentation erinnern kann.
    http://ifo-jeetkunedo-frankfurt.de/
    Three main targets, knee, groin, eyes. Three distances, long, medium, close. Three levels, low, medium, high.

  9. #39
    Registrierungsdatum
    28.11.2011
    Ort
    Offenbach
    Alter
    31
    Beiträge
    3.696

    Standard

    Zitat Zitat von Abstauber Beitrag anzeigen
    Ich würde nicht sagen, dass Tysons "Untergang" die Anpassung seiner Gegner an seinen Stil war, sondern wie er selbst es in seiner Dokumentation zugab, er hat einfach aufgehört richtig zu trainieren. Und das recht früh, die Phase fing schon nach dem Tod seines Trainers an, und wurde immer schlimmer, so wie ich mich aus der Dokumentation erinnern kann.
    Ja glaube ich auch... hat man ihm auch angemerkt.

  10. #40
    Registrierungsdatum
    18.02.2016
    Beiträge
    112

    Standard

    Ich habe den Fight gerade nochmal gesehen. Viel zu früh gestoppt, wenn ein Diaz Fight so enden würde, wäre die Empörung ahnbar.

  11. #41
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.405

  12. #42
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    21.622

    Standard

    nichts neues wird dort analsiert!

  13. #43
    Registrierungsdatum
    07.03.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    33
    Beiträge
    3.419

    Standard

    Der Hauptgrund fehlt auch, die ganze Gewichtsklasse ist einfach grottig. Nunes und Schevchenko habe ich zu wenig gesehen aber dort ist niemand objektiv gut.
    Dazu noch der ganze Hype den sie selber geglaubt hat weil sie Englisch spricht, passabel aussieht, das aggressive Auftreten und die Art und Weise wie sie ihre Kämpfe gewonnen hat.

    Ganz nach dem Motto, der Einäugige ist der König unter den Blinden.
    Jiu Jitsu is about respect - earn it for yourself and take it away from the other guy

  14. #44
    Registrierungsdatum
    20.12.2012
    Ort
    Ruhrgebiet
    Alter
    47
    Beiträge
    1.230

    Standard

    Man müsste mal eine Statistik erstellen, wie die von Edmond Tarverdyan vorbereiteten Kämpfer in den letzten 10,20 Kämpfen abgeschnitten haben.
    Die Bilanz ist so verheerend, dass sofort klar ist, dass man da weg muss.

    Da Rousey immer noch absurd hohe Summen durch ihr scheinbar unbesiegbares UFC Image verdient, glaube ich eher nicht an einen Rücktritt.
    Das erinnert mich an Ken Shamrock, der auch nach etlichen Niederlagen immer noch mehr Kohle machte, als die Leute die ihm das Licht ausknipsten.
    Be here now.
    Andy Whitfield (17.10.1971 - 11.9.2011)

  15. #45
    Registrierungsdatum
    27.11.2005
    Alter
    34
    Beiträge
    4.988

    Standard

    Zitat Zitat von Beginner`s Mind Beitrag anzeigen
    Man müsste mal eine Statistik erstellen, wie die von Edmond Tarverdyan vorbereiteten Kämpfer in den letzten 10,20 Kämpfen abgeschnitten haben.
    Die Bilanz ist so verheerend, dass sofort klar ist, dass man da weg muss.

    Da Rousey immer noch absurd hohe Summen durch ihr scheinbar unbesiegbares UFC Image verdient, glaube ich eher nicht an einen Rücktritt.
    Das erinnert mich an Ken Shamrock, der auch nach etlichen Niederlagen immer noch mehr Kohle machte, als die Leute die ihm das Licht ausknipsten.
    Die Statistik gibts schon.
    Reminder - Records since moving to Edmond Tarverdyan's gym:

    Baszler 0-3
    Guida 0-2
    Duke 1-5
    Shafir 1-2
    Ellenberger 2-5
    Browne 2-4

    6-21
    Dazu noch 0-2 von Ronda

    Die Frage ist warum gehen Top Leute wie Jake Ellenberger , Travis Brown und Ronda zu so jemanden ?
    -

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. UFC 190: "Rousey vs. Correia"
    Von Gladbeck im Forum Spoiler
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 14-08-2015, 21:51
  2. Ronda Rousey vs. Cat Zingano (UFC 184 - Gracie Breakdown)
    Von chris87 im Forum Videoclips Grappling
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02-03-2015, 12:53
  3. UFC 157: Rousey vs Carmouche
    Von axon im Forum Spoiler
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 27-02-2013, 22:14
  4. Seminar-Reihe mit Schwarzgürtel Andre Nunes
    Von Groundfighters BJJ Hamburg im Forum Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05-07-2011, 13:39
  5. Amanda Nunes vs Julia Budd - Strikeforce Challengers 13
    Von Ben K. im Forum Video-Clip Diskussionen zu MMA
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08-01-2011, 14:59

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •