Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Zeige Ergebnis 46 bis 57 von 57

Thema: Weniger bekannte trad. chinesische Waffen...

  1. #46
    Registrierungsdatum
    07.06.2017
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    5

    Standard

    Hi,

    hier mal eine Interressante Waffe der Südlichen Gottesanbeterin aus dem Sou Gar Kune System.

    https://www.youtube.com/watch?v=aRQtTBR2qIg

  2. #47
    Registrierungsdatum
    05.09.2002
    Ort
    Monaco di Baviera
    Alter
    41
    Beiträge
    2.981

    Standard

    Ist das echt? Gibt es irgendwelche anderen Quellen für diese Waffe?

    Ich frage nur, weil das echt so aussieht, als hätte da irgendein Fantasy-Fan die Gottesanbeterin zu wörtlich genommen... aber in China gibts ja irgendwie Alles...
    "Natürlich bewegen kannst du dich, wenn es egal ist." - ein Fechtlehrer
    Scuola d'Armi Tigre di Giada - Duellkunst italienischer Tradition in München

  3. #48
    peep Gast

    Standard

    KK gehört in China zur Unterhaltungsbranche...

  4. #49
    Registrierungsdatum
    07.06.2017
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    5

    Standard

    Ja, das ist schon eine ernst gemeinte und auch sehr ernst zu nehmende Waffe. Eine gewisse Spektakularität kann man ihr aber gewiss nicht absprechen. Sie kommt, wie schon geschrieben und im Video zu sehen/lesen aus einem Hakka Stil der Südlichen Gottesanbeterin aus dem Sou Gar Kune System. Da es sich bei diesem Stiel um einen Familien Stiel handelt, der nur von sehr wenigen trainert wird, wird es außer auf der im Video verlinkten Seite glaube keine weiteren deutschsprachigen oder englischsprachigen Quellen geben, wenn es überhaupt noch andere Quellen gibt. Wer die Waffe wann und warum entwickelt hat, weiß ich nicht. Einfach mal nachfragen vlt. ist das sogar noch bekannt. Durfte die Waffe mal live vor vielen Jahren, am rande eines Seminares sehen. Kann mich zwar kaum noch erinnern, aber bei einer Demonstration gegen einen Speer und einen ich glaube einen Säbel, war sie sehr beeindruckend/effektiv ;-). Wenn ich mich recht entsinne, ziehlen viele Aspekte der Waffe (was man auch schon von ihrem Aussehen her erkennen kann) unteranderem, auf das fangen und zusätzlich brechen der gegnerischen Waffe hin. So wie man es auch aus einigen anderen chinesischen oder europäischen Waffen her kennt. (Stichwort Klingenfänger oder Degenbrecher) Ich stelle mir die Handhabung in vielen Bereichen ähnlich der eines Schmetterlingsmessers vor, welches man am Arm hin eingeklappt/gedreht hat. Jemand der schon mal mit welchen trainiert hat weiß, was ich meine ;-). Finde diese Waffe äußerst interessant, mir ist auch nichts Vergleichbares bekannt. Obwohl, glaube ich habe mal etwas Ähnliches als europäische Hellebarde natürlich noch mit Spitze irgendwo in meinen Büchern gesehen, ist dann aber natürlich eine andere Waffengattung und für eine andere Kampfweise/Entfernung gedacht.

    Hier mal der link zur Seite:

    Waffen im Hokkian Hakka Naam Paai Tong Long Kuen – HA OH LAY


    Gleich am anfang wird leider nur kurz auf die Gottesanbeterin Krallenhaken eingegangen.
    Danach kommt noch mal ein interessanter Artikel über die verschiedenen Arten von Schmetterlingsmessern, die mMn mit dem Stab, Säbel, Schwert und Speer irgendwie schon zu den „Standard Waffen“ gehören.

    Was das „Gottesanbeterin zu wörtlich genommen betrifft“, sprichst du bei mir einen Punkt an, auf den ich als ich sag mal großen Bionik Fan eingehen muss :-)) .
    Wenn man ein gewisses Problem lösen oder Ziel erreichen will, lohnt sich ein Blick in die Natur und ihre unzähligen Problemlösungsstrategien allemal. Stellt es doch oft eine enorme Abkürzung dar und liefert Lösungen auf die man so vlt. nie gekommen wäre. Man muss nur offen sein, sich inspirieren lassen und das Vorbild auf das eigene Problem umbauen. Wenn man noch zusätzlich den Gottesanbeterinnenstil ausübt, ist die Entwicklung solch einer Waffe mMn sehr naheliegend.

    In diesem Fall hat die Natur in mehreren unabhängigen Entwicklungen nicht nur die Gottesanbeterin mit solchen Waffen hervorgebracht. Unsere einheimische Fanghaft, die zur Familie der Netzflüglern gehört, hat fast die identischen Fangwerkzeuge entwickelt. Bei Fangschreckenkrebsen oder Libellen finden sich auch sehr ähnlich Aspekte wieder. Was also die Evolution in konvergenter Entwicklung bei mehreren Arten hervorgebracht hat und in Jahrmillionen täglichen Überlebenskampf getestet hat, muss doch irgendwie auf den menschlichen Waffenkampf sinvoll anwendbar sein ;-).

    Auf Anhieb würden mir das Tigerklauenmesser besser bekannt als Karambit und diese Schlagringe? mit den Tigerkrallen einfallen, wo der Bezug zur Inspirationsquelle Natur noch gut erkennbar wäre.


    Wäre bestimmt auch mal ein interessanter Thread, von der Natur Inspirierte Waffen und Kampfweisen/Strategien, da liefern ja schon alleine die unzähligen Tierstiele reichlich Stoff.


    Beste Grüße

    Drachenfliege ;-)

  5. #50
    WulongCha Gast

    Standard

    Sicher auch keine uninteressante Seite für die "Nerds", mal vietnamesisch geprägt:

    https://miaodaointernational.com

    @Drachenfliege: Schöner Beitrag!

  6. #51
    Registrierungsdatum
    05.09.2002
    Ort
    Monaco di Baviera
    Alter
    41
    Beiträge
    2.981

    Standard

    Zitat Zitat von Drachenfliege Beitrag anzeigen
    Ja, das ist schon eine ernst gemeinte und auch sehr ernst zu nehmende Waffe. Eine gewisse Spektakularität kann man ihr aber gewiss nicht absprechen.
    Was mich als Fechter an der Waffe verwundert hat ist zweierlei:

    1) "Zu wörtlich genommen": Tierstile und Tierimmitationsstile sind nicht das selbe: Gerade die Südliche Gottesanbeterin zielt mal abgesehen von der Grundstellung nicht darauf ab "so auszusehen wie eine Gottesanbeterin". Die Mantis ist hier eher ein Wappentier, das eine gewisse Geisteshaltung repräsentiert. Ebenso ist es auch z.B. mit den Tigerstilen. Wer da auf Vorführungen faucht und herumschleicht wie eine große Katze, hat die Idee mMn nicht verstanden.

    2) Eine Waffe sollte immer meine Möglichkeiten gegenüber dem Waffenlosen erweitern. Die hier gezeigte Waffe ist schwer herzustellen, sauschwer und hat kaum Reichweite. Das bedeutet ich gebe sehr viel Geld für etwas aus und kann damit im wesentlich in der gleichen Distanz kämpfen, wie waffenlos, kann kann die gleichen Techniken anwenden wie waffenlos, bin aber viel langsamer

    Sicher kann man sich für sowas schon Kampfstrategien einfallen lassen, aber ich persönlich würde die Dinger sicher nicht in die Hand nehmen. Da gibt es einfach weit Effektiveres.
    Das sieht mir einfach sehr nach "Familienwaffe um jeden Preis" aus.

    Zitat Zitat von Drachenfliege Beitrag anzeigen
    Hier mal der link zur Seite:

    Waffen im Hokkian Hakka Naam Paai Tong Long Kuen – HA OH LAY


    Gleich am anfang wird leider nur kurz auf die Gottesanbeterin Krallenhaken eingegangen.
    Sorry, aber mal abgesehen davon, das die abgebildete Waffe nicht wie im Video ist, ist der Text absolut seltsam und lächerlich. Vierpunktangriff? Wollen die uns veräppeln? Das sind ja perfekte 1970er-Shaw Brothers-Fantasien. Schon mal überlegt, warum wirkliche Spezialisten mit zwei Waffen in 99% aller Fälle nicht mal einen Zweipunktangriff machen?

    So, genug gestänkert:

    Auf jeden Fall (und das ist ernst gemeint) danke für die Erweiterung des kulturellen Horizonts. Das ist ja der Zweck dieses Threads.
    Geändert von Jadetiger (21-06-2017 um 13:42 Uhr)
    "Natürlich bewegen kannst du dich, wenn es egal ist." - ein Fechtlehrer
    Scuola d'Armi Tigre di Giada - Duellkunst italienischer Tradition in München

  7. #52
    Registrierungsdatum
    10.11.2004
    Alter
    42
    Beiträge
    6.333

    Standard

    Na ja, die Dinger aus dem Video können eine Variante hiervon sein:



    eine sehr ernstzunehmende und hoch effektive Waffe.

    Die Dinger aus der Homepage können hierher abstammen (gab es auch in größer und mit anderen "Haken"):



    Mit solchen Waffen zwei Ziele gleichzeitig anzugreifen ist ein ganz normales Vorgehen in den CMA und funktioniert blendend.

    Grüße

    Kanken

  8. #53
    Registrierungsdatum
    16.03.2006
    Beiträge
    10.046

    Standard

    Plum Blossom International Federation

    Ein wenig zur Choy Lee Fut Axt Form.



    Liebe Grüße,
    Shin
    2019 NTD Martial Arts Competition in New York mit Europäischer Vorausscheidung in Dresden am 1.Juni
    https://competitions.ntdtv.com/martialarts(Seite

  9. #54
    Registrierungsdatum
    29.03.2010
    Beiträge
    39

    Standard Seltene Waffen im Hung Fut Kung Fu

    Seltene Waffen gibt es im Hung Fut Kung Fu einige:

    ab 4.48 min Sitzbank
    ab 5.10 min Reisschale und Esstäbchen
    dann Farmerhacke, Regenschirm
    ab 5.40 min Abakus


  10. #55
    Registrierungsdatum
    15.09.2013
    Beiträge
    2.729

    Standard

    少林黑虎門 - 風雷雙鈸 Sil Lum Hark Fu Mun - Gale Thunder Double Cymbals (Doppel Becken)

    https://www.youtube.com/watch?v=QTVqtU8Cpvg


    少林黑虎門 - 寶鴨穿蓮 Sil Lum Hark Fu Mun - Po Ap Chuen Lin (Rattan Ring)

    https://www.youtube.com/watch?v=66j4L26Kopg

    少林黑虎門 - 夜虎大扒 Sil Lum Hark Fu Mun - Yeah Fu Dai Pa (Trident)

    https://www.youtube.com/watch?v=jA5rT53t9Rs
    Geändert von Huangshan (01-11-2017 um 20:15 Uhr)

  11. #56
    Registrierungsdatum
    29.03.2010
    Beiträge
    39

    Standard Spazierstock

    Spazierstock aus dem Adlerklauen Kung Fu (Walking cane, kantonesisch Si Dek Guan)

    In der Linie von Meister Leung Shum als Einzelwaffen Form,
    in der Linie von Meister Ng Kwan Bok als Partnerwaffen Form gegen Langstock


  12. #57
    Registrierungsdatum
    24.01.2014
    Alter
    34
    Beiträge
    2.097

    Standard

    Diese Schilde hier sind ziemlich interssant. Auch das Rekonstruieren von Skalagrim ist nicht schlecht, auch wenn der gute Mann nur HEMA Bezug und nichts mit dem CMA hat

    Gibt es hier jemanden der in seiner CMA mit solchen Schilden arbeitet oder nicht? Sind ja Schilde aus der Han Dynastie. Aus dem Zeitraum gibt es ja keine überlieferte CMA so weit ich weiß?

    Die noch bekannten CMA stammen ja aus der Ming oder aus der Qing Zeit???


Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Literatur über chinesische Waffen gesucht
    Von karate_Fan im Forum Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 09-01-2016, 08:21
  2. KK / KS für Bekannte
    Von Xcelent84 im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14-10-2011, 10:06
  3. Such ältere chinesische Waffen
    Von BakMee im Forum Kauf, Verkauf und Tausch
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08-04-2010, 12:46
  4. trad. chinesische Akkupunktur in Nürnberg??
    Von rawhide im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03-05-2005, 00:08
  5. Chinesische Waffen
    Von SQ im Forum Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05-11-2002, 12:50

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •