Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 19

Thema: Zunehmen, ohne Pickel zu kriegen?

  1. #1
    Registrierungsdatum
    03.06.2014
    Alter
    24
    Beiträge
    70
    Blog-Einträge
    1

    Standard Zunehmen, ohne Pickel zu kriegen?

    Also ich möchte etwas mehr Masse an den Armen zulegen, weil ich echt dünn bin. Bin eigentlich ganz sportlich gebaut (1,88 - 70kg), das meiste hab ich auf den Oberschenkeln und an meinen Armen so gut wie gar nichts. Hab es mal versucht mit der Ernährung durchzuziehen hab mehr als mein Kalorienbedarf gegessen und hab auch ne Zeit lang tatsächlich etwas zugenommen, aber musste direkt wieder aufhören wegen meiner Akne (Hab bzw hatte richtig starke Akne und befinden mich derzeit in Behandlung mit Tabletten muss da auch auf meine Ernährung achten)

    Meine eigentliche Frage: Wie nehme ich anständig Masse zu, ohne das es irgendwelche Auswirkungen auf meine Haut hat?

    P.s Bin 16 Jahre alt, männlich und gehe Boxen

    Danke

  2. #2
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    5.998

    Standard Zunehmen, ohne Pickel zu kriegen?

    Du warst doch schon mal bei 78 kg - wo sind die 8kg hin verschwunden?
    Geändert von Little Green Dragon (14-02-2017 um 20:43 Uhr)
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

  3. #3
    Registrierungsdatum
    03.06.2014
    Alter
    24
    Beiträge
    70
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Oh, weiß selber nicht wie ich auf die 78 gekommen bin

  4. #4
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    5.998

    Standard Zunehmen, ohne Pickel zu kriegen?

    Ein klarer Fall für Galileo Mystery...
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

  5. #5
    Registrierungsdatum
    03.06.2014
    Alter
    24
    Beiträge
    70
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
    Ein klarer Fall für Galileo Mystery...
    Kannst du mir trotzdem meine eigentliche Frage beantworten?

  6. #6
    Registrierungsdatum
    11.02.2005
    Ort
    Zürich
    Alter
    32
    Beiträge
    2.479

    Standard

    Leider ist es praktisch unmöglich zuzunehmen, wenn man unter seinem Kalorienverbrauch isst... außer der Körper lagert massig Wasser ein.

    Ich vermute mal, dass der Ernährungsansatz nicht sehr ausgewogen und / oder auf Dich abgestimmt war. Ich würde schon aus gesundheitlichen Gründen einen Allergietest vorschlagen, bei Akne ist Laktose oft mit schuld - wirkt sich in der Pubertät stärker aus als später, ist aber trotzdem etwas, auf das man achten sollte.

    Ansonsten lass Dir mal die Grundübungen (Kniebeugen, Kreuzheben, Bankdrücken, Rudern) von jemandem erklären, der Ahnung davon hat, und dann trainiere 2-3x pro Woche gewissenhaft und progressiv mit schweren Gewichten. Iss so viel Du verträgst (in jedem Fall mehr als Du verbrauchst), schlaf genug, und unter normalen Umständen nimmst Du zu. Ich möchte aber nochmal betonen, dass ohne Kontrolle über den Ernährungsansatz da nicht wirklich viel zu machen sein wird.

    Empfehlungen für Nahrungsergänzungsmittel spare ich mir an dieser Stelle, wenn Du Dich einlesen willst - in meinem Buch steht einiges dazu.

    Period.
    Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1

  7. #7
    Gast Gast

    Standard

    Zitat Zitat von period Beitrag anzeigen
    Ich würde schon aus gesundheitlichen Gründen einen Allergietest vorschlagen, bei Akne ist Laktose oft mit schuld - wirkt sich in der Pubertät stärker aus als später, ist aber trotzdem etwas, auf das man achten sollte.
    Milch enthält auch noch andere Bestandteile, die negativ mit Akne in Verbindung gebracht werden, bzw. einen Anstieg von Insulin und IGF-1 bewirken.
    D.h. auch ein negativer Test auf Laktoseintoleranz gibt keine Sicherheit, dass
    sich Milchkonsum bzw. der Konsum daraus hergestellter Proteinpulver das Hautbild ungestört lassen.
    Da müsste man eine entsprechende Eliminationsdiät machen.
    Paleodiät würde sich anbieten, wird die doch mit Verbesserung bei Akne in Verbindung gebracht.

    "Experten schätzen, dass Teenager derzeit mehr als 50 Prozent ihrer Kalorien mit insulinotropen Nahrungsmitteln decken. Diese sind aus metabolischer und dermatologischer Sicht sehr ungünstig. Da Talgdrüsen und Keratinozyten – in der Pubertät von Androgenen ohnehin kräftig stimuliert – Rezeptoren für Wachstumsfaktoren wie IGF-1 tragen, werden Talgproduktion und Zellproliferation hochgefahren. Es resultiert eine Dauerstimulation durch die Wachstumssignale von IGF und Insulin."

    Akne bei Erwachsenen: Milch und Zucker als Antreiber


    Aufbaudiäten wie die mit den 4 Litern Milch am Tag würde ich da eher meiden.
    Bei den Pillen kommt es dann darauf an, um was es sich handelt.
    Antibiotika mit der Potenz die Darmflora zu zerstören?
    Isotretinoin mit der Potenz auf verschiedene Organsysteme negativ zu wirken, insbesondere den Bewegungsaparat?

  8. #8
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    55
    Beiträge
    42.839
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von LeFanatical Beitrag anzeigen

    P.s Bin 16 Jahre alt, männlich und gehe Boxen

    Danke
    In deinem Profil steht 21.
    Mit 16 ist die Pubertät noch nicht zu Ende. Das dürfte eher der Hauptgrund für die Pickel sein.
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  9. #9
    Registrierungsdatum
    28.11.2011
    Ort
    Offenbach
    Alter
    32
    Beiträge
    3.735

    Standard

    Achte vor allem auf deine Ernährung, Schokolade, Fette und ungesunde Ernährung fördern Aken sehr.

    Ansonsten trainieren... und Ernährung anpassen. - Viel Eiweiß, viele Kohlenhydrate.

  10. #10
    Gast Gast

    Standard

    Zitat Zitat von clkblack Beitrag anzeigen
    Achte vor allem auf deine Ernährung, Schokolade, Fette und ungesunde Ernährung fördern Aken sehr.
    Hast Du eine Quelle bezüglich der Fette und der Schokolade (bezogen auf den Kakao-Anteil) ?

  11. #11
    Registrierungsdatum
    28.11.2011
    Ort
    Offenbach
    Alter
    32
    Beiträge
    3.735

    Standard

    Zitat Zitat von Aruna Beitrag anzeigen
    Hast Du eine Quelle bezüglich der Fette und der Schokolade (bezogen auf den Kakao-Anteil) ?
    Ne... musst du mal googlen. Hat mir mein Hautarzt damals gesagt. Und mittlerweile mit 29J. habe ich es auch selber gemerkt.

    Nach Weihnachten ist meine Haut immer deutlich schlechter.

  12. #12
    Registrierungsdatum
    18.04.2011
    Beiträge
    3.006

    Standard

    Zitat Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
    Mit 16 ist die Pubertät noch nicht zu Ende. Das dürfte eher der Hauptgrund für die Pickel sein.
    Muss nicht unbedingt sein. Gerade bei sehr starker Akne kann das z.B. durch einen Defekt im Immunsystem oder durch Krankheitserreger verursacht werden etc. Die äußeren Umstände wie die Ernährung beeinflussen natürlich dann die Akne, sind aber nicht ausschlaggebend.

    Interessant wäre zu wissen mit welcher Art von Tabletten du behandelt wirst und was die Ursache für deine Akne ist. Und wenn du dich schon in Behandlung bei einem Arzt befindest, warum fragst du nicht einfach den?!

  13. #13
    Gast Gast

    Standard

    Zitat Zitat von clkblack Beitrag anzeigen
    Ne... musst du mal googlen. .
    Da findet man z.B. das:
    Ernährung und Haut: Kann man sich Akne anfuttern?

    Zucker- und fetthaltige Nahrung führt bei Jugendlichen zu Akne, denken viele - doch wissenschaftlich erwiesen ist das nicht. Es gibt aber Hinweise, dass ein Zuviel an Schokolade, Pommes oder Milch nicht gut für reine Haut ist.
    Kakao scheint unschuldig:

    Mit der Studie hat man also nur festgestellt, dass der Kakao in der Schokolade keine Pickel verursacht, dennoch seien diese und ähnliche Studien fälschlicherweise immer wieder als Beleg zitiert worden, dass die Ernährung eine Akne nicht beeinflusse, schreibt Burris.
    verdächtig ist Milch und die glykämische Last der Lebensmittel:

    In drei solcher Studien mit knapp 50.000 Teilnehmern war die Aknerate bei hohem Milchkonsum deutlich erhöht. Da auch diese Studien zahlreiche Limitationen und Fehlerquellen haben, sehen Burris und Mitarbeiter aber noch keine ausreichende Evidenz, um bei Akne vor Milch zu warnen.

    Etwas besser sieht es mit der Evidenz beim Einfluss von Kohlenhydraten aus. Ein Forscherteam machte dazu vor einigen Jahren mehrere Interventionsstudien.

    Die Teilnehmer wurden über einige Wochen hinweg mit Essen ernährt, das eine hohe oder niedrige glykämische Last aufwies, also entweder besonders viel oder wenig leicht blutgängige Kohlenhydrate hatte.

    Mit niedriger glykämischer Last - also etwa wenig Zucker und Pommes - schwächte sich die Akne tatsächlich ab, auch verbesserte sich die Insulinsensitivität. Schließlich waren auch Konzentrationen von Hormonen und Wachstumsfaktoren, die eine Talgproduktion begünstigen, niedriger als bei hoher glykämischer Last.
    Die Fettdiffamierung geht neben Beobachtungen an Feiertage auf Befragungsstudien bzgl. fettigem Fastfood zurück, die widersprüchliche Ergebnisse zeigen:

    Wenig konsistent sind dagegen moderne Untersuchungen zum Fettkonsum und Akne. Einige Studienautoren fanden in Befragungen und Kohortenstudien beim fettigem Fastfood eine Verschlimmerung der Akne, andere hingegen keinen Einfluss.
    fettiges Fastfood besteht ja auch nicht nur aus Fett...

    Deine Empfehlung zu viel KH und viel Protein kann also IMO kontraproduktiv sein, je nachdem, welche KH- und Proteinquellen dann vermehrt verzehrt werden.
    Geändert von Gast (15-02-2017 um 09:47 Uhr)

  14. #14
    Registrierungsdatum
    20.03.2008
    Beiträge
    2.167

    Question

    Zitat Zitat von Aruna Beitrag anzeigen

    fettiges Fastfood besteht ja auch nicht nur aus Fett...

    Deine Empfehlung zu viel KH und viel Protein kann also IMO kontraproduktiv sein, je nachdem, welche KH- und Proteinquellen dann vermehrt verzehrt werden.
    ..btw, Aruna: Was treibst du eigentlich so? KK-mäßig, mein ich...

  15. #15
    Registrierungsdatum
    28.11.2011
    Ort
    Offenbach
    Alter
    32
    Beiträge
    3.735

    Standard

    Klar viel Eiweiß ist nicht gut für die Haut.. es geht halt nicht alles .

    Bei mir habe ich das mit Fett und Schokolade allerdings selbst getestet und merke das es so ist. (Ob das jetzt an anderen Bestandteilen liegt, weiß ich nicht.)

    Bei mir:

    Fast Food und Schokolade = wesentlich schlechtere Haut.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gegner lesen, ohne auf die Fresse zu kriegen
    Von Kraken im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 10-09-2016, 23:31
  2. Pickel durch den Sport
    Von BeatingCookie im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 02-09-2011, 20:13
  3. Pickel vom Boxhandschuh
    Von Davor123 im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21-09-2007, 21:56
  4. Gesund Zunehmen ohne Fett zu werden ??
    Von Dr.Wong im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11-06-2007, 07:34
  5. Pickel im Mund?
    Von Chris bamboozle im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11-07-2006, 09:05

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •