Umfrageergebnis anzeigen: Was für Muay Thai Projekte findest du interessant?

Teilnehmer
37. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Muay Boran - Techniken und Hintergründe - Buch

    12 32,43%
  • Muay Boran - Techniken - DVD

    5 13,51%
  • Muay Boran - Techniken - APP

    2 5,41%
  • Buakaw - Training und Techniken - Buch

    4 10,81%
  • Buakaw - Training und Techniken - Buch

    3 8,11%
  • Buakaw - Training und Techniken - Buch

    4 10,81%
  • Saenchai - Training und Techniken - Buch

    4 10,81%
  • Saenchai - Training und Techniken - DVD

    4 10,81%
  • Saenchai - Training und Techniken - App

    1 2,70%
  • Legenden - Techniken und Kampfstrategien - Buch

    6 16,22%
  • Legenden - Techniken und Kampfstrategien - DVD

    5 13,51%
  • Legenden - Techniken und Kampfstrategien - App

    1 2,70%
  • Muay Thai - Selbstverteidigung - Buch

    11 29,73%
  • Muay Thai - Selbstverteidigung - DVD

    5 13,51%
  • Muay Thai - Selbstverteidigung - App

    3 8,11%
  • Muay Thai - Solotraining - Buch

    18 48,65%
  • Muay Thai - Solotraining - DVD

    11 29,73%
  • Muay Thai - Solotraining - App

    5 13,51%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Zeige Ergebnis 76 bis 84 von 84

Thema: Muay Thai - Buch

  1. #76
    Registrierungsdatum
    25.08.2009
    Beiträge
    1.645

    Standard

    Zitat Zitat von Christoph Delp Beitrag anzeigen
    Wäre ein Thai-Box-Technikbuch am Boxsack interessant?

    Ganz viele Techniken, deutlich mehr als nur die üblichen Grundtechniken.

    Z. B. linke Gerade eine Seite 3-4 Bilder und beschreibenden Text, nächste Seite dann rechte Gerade. Und so für alle Techniken vorgehen.

    Könnte von einem richtig guten Thai gezeigt werden.

    Einfach eine Techniksammlung für das Selbststudium am Boxsack zuhause.

    Interessant oder nicht? Bin immer für offene Meinungen interessant. Verlag hat abgelehnt, ich müsste es selbst finanzieren und deshalb frage ich besser auch hier mal :-)
    Meine persönliche Meinung:
    Reines Technikbuch, also einfach ein Übertrag Deiner Technikbücher an den Sandsack: Nein. Dafür ist der Unterschied zu gering und Du würdest damit nur in Konkurrenz zu Dir treten.

    Sandsackspezifisches Arbeiten mit der Technik (auch nach Erklärung der Technik) - wie schule ich am Sandsack die Distanz, während ich die linke Gerade übe, wie bewege ich mich vor, während und nach dem Schlag, wie nutze ich die unterschiedlichen Arten von Sandsäcken (usw.), um die Technik daran zu drillen und welche Vor- oder Nachteile haben die jeweiligen Säcke, was kann ich vom Sandsack so nicht direkt ins Sparring übertragen, usw. und wie arbeite ich dahingehend strukturiert auch ohne Trainer, wie kann ich das Training der linken Geraden am Sandsack aufbauen und steigern - ja, das wäre für mich persönlich sehr interessant und es wäre ein Segen Anfängern endlich ein Buch dazu empfehlen zu können. Insbesondere bei Kombinationen. Z.B. bei der klassischen Kombination linke Gerade, rechte Gerade, linker Lowkick, wie kann ich das Umlaufen am Gegner, um das hintere Bein anzugreifen, am Sandsack trainieren, was ist der Unterschied beim Training am Sandsack, wenn ich dieselbe Kombination allerdings ohne Umlaufen (mit einem Angriff als Innenlowkick) am Sandsack trainieren will usw. Sehr gerne auch noch viel mehr (mögliche) Fehler aufzeigen - dann in einem eigenen Kapitel und nur die wichtigsten direkt bei der Technik, um den Anfänger nicht zu überfordern, sollte sich das Buch an Fortgeschrittene richten, gerne auch direkt bei der Technik. Ich denke dabei an die Grundtechniken und einzelne, gängige Kombinationen mit je 1-3 Varianten.

    Ist für mich auch eine Frage, wen Du ansprechen willst: Einen Leitfaden für Anfänger, wie sie die Technik ohne Trainer zuhause am Sandsack trainieren können, bis zum nächsten Training oder für Fortgeschrittene, die lernen wollen, wie sie am effektivsten am Sandsack arbeiten und sich sogar noch etwas für die Wettkampfvorbereitung (alleine) aneignen können.


    Zitat Zitat von Christoph Delp Beitrag anzeigen
    Thai-Boxen Basics erscheint im Frühjahr eine Neuauflage. Narexis hat mir eine sehr hilfreiche Rezension geschrieben. Vielen Dank nochmal!
    Jederzeit, es war mir eine Ehre . Du weißt ja, von meiner Seite aus gerne wieder und gerne auch noch ausführlicher .

    Zitat Zitat von Christoph Delp Beitrag anzeigen
    Mir geht es auch etwas um Größe der Darsteller. Habe noch eine frühere Kritik in Erinnerung: "warum sind da lauter "kleine" Thais in dem Buch. Das passt doch nicht für schwere Europäer".
    Dann ist der Thai halt nicht klein, sondern der Sandsack sehr groß und aus einer ungünstigen Perspektive fotografiert .

    Zitat Zitat von Christoph Delp Beitrag anzeigen
    Wäre z. B. Saenchai zu klein, für jemanden der ihn nicht kennt? Singdam oder Phetbonchu könnte ich mir auch vorstellen. Phetbonchu wäre zumindest "recht groß".
    Saiyok und Kem hatte ich leider schon.
    Meine persönliche Erfahrung: Die wenigsten Trainierenden wissen überhaupt, wie groß oder klein die Kämpfer (wirklich) sind und kennen sie nur von Videos etc. Ich habe nicht selten erlebt, dass Trainierende aus Thailand zurück kamen und regelrecht enttäuscht waren, dass Saenchai gar kein Bär von Mann ist . Dort wird dann eher Wert darauf gelegt, wie „muskulös und trainiert“ die Kämpfer sind. Auch handelt es sich um Photos, wie groß oder muskulös jemand auf dem Photo wirkt, kann sehr stark beeinflusst werden, nur würde ich nicht direkt neben das Bild schreiben, dass der Kämpfer nur 1,62m groß ist.

    LG

    Vom Tablet gesendet.

  2. #77
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    993

    Standard

    Danke für die vielen guten Anregungen.
    Ich muss da weiter nachdenken.

    Einsteiger auf jeden Fall. Eine umfangreiche Technikaufzählung wäre auch für Fortgeschrittene, als Liste. Das Problem ist dabei die richtige Mischung zu finden. Wenn ich mich nur auf die einfachen Sachen/Fehler/Kombos konzentriere ist es einfacher. Wenn ich in Details gehe, wird das Buch zu umfangreich und nicht mehr finanzierbar und dann wieder missverstanden, insb. von Einsteigern.

    Habe noch deine Anregungen zu Kombos in Erinnerung und wie diese u. a. bei Fußarbeit schwierig verstanden werden. Muss da wohl besser weniger Techniken auflisten und die gezeigten in Details abarbeiten.

    Generell ist Fußarbeit sehr schwierig in Buch darzustellen. Wir sehen das ja gerade wieder bei Fußballenstand bei dem Front Kick Thread. Um alle Facetten zu beschreiben, muss man in Details und wird dann aber auch wieder nicht unbedingt verstanden. Oder Darsteller stehen bei Shooting nicht 100 Prozent korrekt, da wir Schrittfolgen abstoppen und nicht dynamisch fotografieren können.

    Habe gestern mal Liste erstellt, dann war ich bei ca. 80 Grundtechniken (inkl. vordere und hintere Seite). Dann habe ich bei Jab mal rumgespielt und war schnell auf 2 Din A4 Seiten, wenn ich auf alle Details und mir bekannten Fehler eingehe. Das Buch würde so rießig und für mich nicht finanzierbar. Muss ich weiter testen.

    Ja, bei Größe muss sich Fotograf anstrengen :-)

  3. #78
    Gast Gast

    Standard

    Ich denke am erfolgreichsten wären detaillierte Darstellungen von Kombinationen und taktischen Elemente von bekannten Kämpfern. Am besten in Videoform (nicht DVD), aber als Buch sicher auch möglich.

    Ich denke so an die Art hier nur mit Trainingstipps und besser produziert (und auf MT bezogen)



    Oder auch die Artikel von Jack Slack

    Articles by Jack Slack | Fightland - Fightland

    nur als Idee...

    Ein Technikbuch über Buakaw würde sich mE von den dargestellten Optionen auch gut verkaufen.

    Reine Anleitungen (Techniksammlungen) evtl. nur in Videoform wenn sie sehr gut gemacht sind, aber da gibt es schon sehr viel.

    edit: evtl. wäre "MT für MMA" noch ein sehr derzeitig erfolgreiches Projekt
    Geändert von Gast (26-07-2017 um 12:13 Uhr)

  4. #79
    Registrierungsdatum
    25.08.2009
    Beiträge
    1.645

    Standard

    Zitat Zitat von Christoph Delp Beitrag anzeigen
    [...]
    Ich bin mir sicher, dass du etwas Gutes auf die Beine stellen wirst ; ich habe lediglich meinen Gedanken freien Lauf gelassen und ein bisschen „wünsch-dir-was“ gespielt - für mich persönlich und die Anfänger u. Fortgeschrittenen, mit denen ich zu tun habe. Die auftretenden Probleme habe ich dir ja schon damals geschrieben und ich weiß leider auch nicht, wie man das gänzlich umgehen könnte... Ich könnte meine Wünsche wahrscheinlich selbst nicht oder nur sehr schwer umsetzen.

    Wie gesagt, das oder generell alles, was über die bloße Technikerklärung - in Richtung Didaktik, Struktur und Aufbau, häufige Fehler, Strategie, Kombinationen/Verknüpfungen, sekundäre Trainingseffekte (wie kann ich, während ich die linke Gerade übe, noch andere Bereiche wie die Beinarbeit, das Distanzverständnis o.Ä. indirekt mit trainieren und verbessern), warum (und nicht nur wie) mache ich etwas bzw. eine Technik, usw. - hinausgeht, wäre für mich ein wahrgewordener Traum und sehr interessant. (Im Prinzip all die Punkte, die bis jetzt mündlich im Laufe der Jahre übergeben oder im Training selbstständig erlernt werden und die viele Kämpfer selbst nicht verstehen, sondern lediglich anzuwenden gelernt haben.) Falls Technikerklärung, würde mich persönlich nur eine Erklärung, die absolut in die Tiefe geht und versucht, so viele Details wie möglich abzudecken, interessieren. Für die oberflächliche Behandlung gibt es mittlerweile mehr kostenlose Youtubevideos als ich mir vorstellen möchte (und das eigentliche Training, egal wie wenig Technikschulung betrieben wird).
    Generell alles, das über das normale Training hinausgeht oder in einer normalen Trainingseinheit aufgrund der Zeit nicht so intensiv angesprochen werden kann. Eine Art Selbststudium sozusagen. Ein kleiner Trainer für zuhause. (Das, was ich mit den Wettkämpfern und Trainern nach der regulären Stunde diskutiere oder die Tipps, die man sich abholt, wenn man zuhause alleine trainieren will und nicht weiß, wie.) Den Rest bekommt der Anfänger auch im Training mit oder bedient sich einer kostenlosen Quelle, wenn es ihn denn überhaupt interessiert.

    Beim Muay Boran wäre ich andererseits wirklich mit jeder kleinen Information zufrieden bzw. würde mich über jede Kleinigkeit freuen . Das würde mich auch sehr interessieren.

    Ich habe sehr hohe Wünsche - Ansprüche möchte ich nicht sagen und ich hoffe, du weißt, dass ich keine Ansprüche stellen will - und weiß, wie schwer es umzusetzen wäre bzw. was das für eine Herausforderung darstellen würde. Trotzdem hoffe ich, dass dir die Gedankengänge vielleicht etwas weiterhelfen können.

    Wie auch immer, falls man dir helfen oder dich unterstützen kann, lass es mich wissen .

    LG

    Vom Tablet gesendet.

  5. #80
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    993

    Standard

    Zitat Zitat von pak_a Beitrag anzeigen
    Ich denke am erfolgreichsten wären detaillierte Darstellungen von Kombinationen und taktischen Elemente von bekannten Kämpfern. Am besten in Videoform (nicht DVD), aber als Buch sicher auch möglich.

    Ich denke so an die Art hier nur mit Trainingstipps und besser produziert (und auf MT bezogen)

    Oder auch die Artikel von Jack Slack

    Articles by Jack Slack | Fightland - Fightland

    nur als Idee...

    Ein Technikbuch über Buakaw würde sich mE von den dargestellten Optionen auch gut verkaufen.

    Reine Anleitungen (Techniksammlungen) evtl. nur in Videoform wenn sie sehr gut gemacht sind, aber da gibt es schon sehr viel.

    edit: evtl. wäre "MT für MMA" noch ein sehr derzeitig erfolgreiches Projekt
    danke für die Ideen.

    Ich muss es mal auf mich "wirken" lassen.

    Das mit bekannten Kämpfern würde ich gerne machen. Ist halt leider mit hohen Kosten verbunden, insbes. wenn unterschiedliche Kämpfer, Lizenzen für Kampffilmsequenzen etc.

    Was würdest du in einem Technikbuch über Buakaw gerne sehen?

  6. #81
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    993

    Standard

    Zitat Zitat von Narexis Beitrag anzeigen
    Ich bin mir sicher, dass du etwas Gutes auf die Beine stellen wirst ; ich habe lediglich meinen Gedanken freien Lauf gelassen und ein bisschen „wünsch-dir-was“ gespielt - für mich persönlich und die Anfänger u. Fortgeschrittenen, mit denen ich zu tun habe. Die auftretenden Probleme habe ich dir ja schon damals geschrieben und ich weiß leider auch nicht, wie man das gänzlich umgehen könnte... Ich könnte meine Wünsche wahrscheinlich selbst nicht oder nur sehr schwer umsetzen.

    Wie gesagt, das oder generell alles, was über die bloße Technikerklärung - in Richtung Didaktik, Struktur und Aufbau, häufige Fehler, Strategie, Kombinationen/Verknüpfungen, sekundäre Trainingseffekte (wie kann ich, während ich die linke Gerade übe, noch andere Bereiche wie die Beinarbeit, das Distanzverständnis o.Ä. indirekt mit trainieren und verbessern), warum (und nicht nur wie) mache ich etwas bzw. eine Technik, usw. - hinausgeht, wäre für mich ein wahrgewordener Traum und sehr interessant. (Im Prinzip all die Punkte, die bis jetzt mündlich im Laufe der Jahre übergeben oder im Training selbstständig erlernt werden und die viele Kämpfer selbst nicht verstehen, sondern lediglich anzuwenden gelernt haben.) Falls Technikerklärung, würde mich persönlich nur eine Erklärung, die absolut in die Tiefe geht und versucht, so viele Details wie möglich abzudecken, interessieren. Für die oberflächliche Behandlung gibt es mittlerweile mehr kostenlose Youtubevideos als ich mir vorstellen möchte (und das eigentliche Training, egal wie wenig Technikschulung betrieben wird).
    Generell alles, das über das normale Training hinausgeht oder in einer normalen Trainingseinheit aufgrund der Zeit nicht so intensiv angesprochen werden kann. Eine Art Selbststudium sozusagen. Ein kleiner Trainer für zuhause. (Das, was ich mit den Wettkämpfern und Trainern nach der regulären Stunde diskutiere oder die Tipps, die man sich abholt, wenn man zuhause alleine trainieren will und nicht weiß, wie.) Den Rest bekommt der Anfänger auch im Training mit oder bedient sich einer kostenlosen Quelle, wenn es ihn denn überhaupt interessiert.

    Beim Muay Boran wäre ich andererseits wirklich mit jeder kleinen Information zufrieden bzw. würde mich über jede Kleinigkeit freuen . Das würde mich auch sehr interessieren.

    Ich habe sehr hohe Wünsche - Ansprüche möchte ich nicht sagen und ich hoffe, du weißt, dass ich keine Ansprüche stellen will - und weiß, wie schwer es umzusetzen wäre bzw. was das für eine Herausforderung darstellen würde. Trotzdem hoffe ich, dass dir die Gedankengänge vielleicht etwas weiterhelfen können.

    Wie auch immer, falls man dir helfen oder dich unterstützen kann, lass es mich wissen .

    LG

    Vom Tablet gesendet.
    Bin immer für alle Ideen und Tipps dankbar. Gibt nichts besser als solche Rückmeldungen. Danke für dein Angebot, wenn ich etwas habe, werde ich natürlich gerne ansprechen.

    Im Prinzip erscheint mir im Boran zwei Möglichkeiten:

    - eine Technikauflistung, die sehr an einem Meister und sein Team gekoppelt ist.
    oder
    - eine Technikauswahl aus Boran und Sport MT mit Bezug zur Selbstverteidigung. Techniken, die man einsetzen könnte.
    Wären dann auch einige schwerere Techniken dabei, die sich für MTler eignen, die das Verständnis für die Bewegungsabläufe entwickelt haben.

    Muay Boran ist halt kompliziert, wegen geringer Überlieferungen/ unterschiedlicher Richtungen/Stile und Steitigkeiten zwischen den Meistern.

    Hast du Vorstellungen zu Boran, was dich interessieren würde?

  7. #82
    Registrierungsdatum
    25.08.2009
    Beiträge
    1.645

    Standard

    Zitat Zitat von Christoph Delp Beitrag anzeigen
    Bin immer für alle Ideen und Tipps dankbar. Gibt nichts besser als solche Rückmeldungen. Danke für dein Angebot, wenn ich etwas habe, werde ich natürlich gerne ansprechen.

    Im Prinzip erscheint mir im Boran zwei Möglichkeiten:

    - eine Technikauflistung, die sehr an einem Meister und sein Team gekoppelt ist.
    oder
    - eine Technikauswahl aus Boran und Sport MT mit Bezug zur Selbstverteidigung. Techniken, die man einsetzen könnte.
    Wären dann auch einige schwerere Techniken dabei, die sich für MTler eignen, die das Verständnis für die Bewegungsabläufe entwickelt haben.

    Muay Boran ist halt kompliziert, wegen geringer Überlieferungen/ unterschiedlicher Richtungen/Stile und Steitigkeiten zwischen den Meistern.

    Hast du Vorstellungen zu Boran, was dich interessieren würde?
    Ich hatte das Boran (bzw. die Bruchstücke davon), das mir in Thailand gezeigt wurde, generell als sehr an den jeweiligen Lehrer gebunden empfunden. Deshalb würde mich das nicht stören, wobei ein Einblick in die Vielfalt auch sehr interessant wäre.
    (Am Rande: Ich hätte z.B. persönlich ein riesengroßes Interesse an allem, was mit dem Muay Chaiya (und danach dem Muay Korat) zu tun hat. Ich habe auch noch die Hoffnung, dass ich gerade aus dem Chaiya ein paar Techniken in meinen Stil übernehmen könnte .)
    Da ich allerdings das Gefühl hatte, dass ich als Farang kaum die Möglichkeit hatte, wirklich einzutauchen - insbesondere nicht als einer, der wieder in sein Land zurückkehrt - ist mein Wissen so beschränkt, dass ich wirklich alles nehmen würde, um mich weiterzubilden. Die Geschichte und insbesondere die Auslegung hier im Westen ist mir zu umstritten, weshalb ich mich persönlich über Techniken etc. (also den Inhalt des Systems, nicht die Hintergrundinformationen) freuen würde.

    (Insbesondere die schwereren Techniken würden mich sehr reizen. Die SV ist für mich persönlich irrelevant, ist andererseits für viele jedoch ein Dauerbrenner.)

    Wirklich konkrete Vorstellungen habe ich leider nicht, dazu ist das Thema für mich fast schon zu mystisch.

    LG

    Vom Tablet gesendet.

  8. #83
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    993

    Standard

    Das haben wir in Thailand ähnlich erlebt :-)

    Die Geschichte und insbesondere die Auslegung hier im Westen ist mir zu umstritten, weshalb ich mich persönlich über Techniken etc. (also den Inhalt des Systems, nicht die Hintergrundinformationen) freuen würde.

    (Insbesondere die schwereren Techniken würden mich sehr reizen. Die SV ist für mich persönlich irrelevant, ist andererseits für viele jedoch ein Dauerbrenner.)
    Zum jetzigen Zeitpunkt erscheint mir dieses Vorgehen als Möglichkeit, um keine Streitigkeiten zwischen unterschiedl. Lehrern und ihren Auslegungen anzufangen.

    Ich muss noch etwas Ideen zur Herangehensweise sammeln.

    LG

  9. #84
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    993

    Standard

    Das mit dem Boran Buch wird nichts. Es nervt mich nur noch. So ein Theater mit den Lehrern habe ich, was die fuer Trainingssummen verlangen. Ich schreibe nicht wer, was verlangt hat. Ueber 1000 EUR fuer 10 Tage Training in Upcountry zzgl aller Nebenkosten, ein anderer 6 Wochen Training ueber 3.000 EUR zzgl Nebenkosten. Der dritte Lehrer wollte mich gar nicht. Ich habe Vermutung, dass es daran liegt, dass ich Autor bin oder aber Boran ist einfach eine Form geworden, um die Farangs zum Geld zu bezahlen zu bringen. Ansonsten mache ich vielleicht Gruppentraining, aber das geht dann nicht intensiv und wird kein Buch.

    Positiv ich treffe mich bald wieder mit zwei der Legenden und erhalte Training. Vielleicht mache ich doch noch Projekte zu Solotraining und/oder Muay Thai Legenden.

    Fuer weitere Anregungen, Wuensche und Ideen zu Buechern und sonstigen Medien wie apps, online training, dvds etc bin ich immer sehr dankbar. Danke dass icvh hier die Moeglichkeitzum Austausch habe.

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. muay thai buch
    Von ktea im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23-02-2010, 15:05
  2. Suche gutes Muay Thai Buch
    Von DieKlette im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21-11-2004, 15:49
  3. Muay Thai Buch runterladen/Muay Thai Literatur
    Von Hoppsinglebt im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 13-05-2003, 06:31
  4. Muay Thai Buch runterladen!
    Von Pantha im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11-05-2003, 11:19
  5. Suche Muay Thai - Buch
    Von beris im Forum Kauf, Verkauf und Tausch
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13-03-2002, 21:11

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •