Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 29

Thema: Design und Videoschnitt

  1. #1
    Registrierungsdatum
    21.02.2008
    Ort
    Ingenbohl
    Alter
    30
    Beiträge
    18.774

    Standard Design und Videoschnitt

    Hallo liebe Forumiten

    Könnte ihr mir einen (gratis?) Online-Kurs empfehlen, wo man lernen kann, Dinge zu designen und ansprechende Videos zu schneiden?

    Wäre toll, wenn es so etwas gäbe, am besten auf Deutsch, welches für Anfänger geeignet ist.

    Meine Verlobte will nämlich künftig für unser Dojo und unsere Projekte Videos schneiden, Flyer und ähnliches designen. Hat ein sehr gutes Auge, aber einfach kein Know How in der Bedienung solcher Programme.

    Was könnt ihr mir empfehlen?

    Oder ist ein echter Kurs quasi Pflicht?

    EDIT: Wir haben ein MacBook pro retina 15" mit i7 prozessor, 16gb und intel grafik chip
    Geändert von Kraken (27-02-2017 um 18:45 Uhr)

  2. #2
    Registrierungsdatum
    02.09.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    3.198

    Standard

    Schon mal bei Youtube geguckt?
    Es gibt mittlerweile eigentlich für alles Tutorials.
    “Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
    - Evolution

  3. #3
    Registrierungsdatum
    24.10.2008
    Beiträge
    0

    Standard

    Zunächst muss sich deine Freundin entscheiden, welche Software sie nutzen möchte. State of the Art ist wohl die Adobe-Suite, die allerdings nur noch als Abo-Modell erhältlich ist. Die enthält u.a. Photoshop, InDesign und Illustrator für Fotobearbeitung und das designen von Flyern, Logos etc. Außerdem Premiere Pro, eine Videoschnittsoftware.

    Für Online-Kurse würde Ich mal nach folgenden Anbietern schauen:
    https://www.video2brain.com/de/ (auch deutsche Kurse)
    Digital-Tutors is now Pluralsight | Tutorials & training for creative pros > Pluralsight (nur Englisch)
    https://www.tutkit.com/uebersicht (deutscher Anbieter, Kursangebot allerdings deutlich geringer als bei den anderen Anbietern)
    Das sind allerdings auch alles Abo-Modelle, die bis auf TutKit allerdings monatlich kundbar sind.

    Allgemein ist zu sagen, daß die Einarbeitungszeit doch recht lang ist. Es gibt bei o.g. Anbieter beispielsweise Kurse die über 8-10 h gehen, für ein einzelnes Programm.
    Um ordentliche Ergebnisse zu erzielen muss man schon einiges an Zeit und Engagement investieren. Einen Kurs anschauen und dann loslegen wird meiner Meinung nach nicht ausreichen, wenn man keinerlei Vorerfahrungen in diesem Bereich hat.

  4. #4
    Registrierungsdatum
    21.02.2008
    Ort
    Ingenbohl
    Alter
    30
    Beiträge
    18.774

    Standard

    Adobe ist ja meeega teuer.

    Ich glaube, es ist wichtig, sich von Beginn an fest für ein bestimmtes Programm zu entscheiden.

    Gibt es ECHTE Alternativen zu Adobe, die den gleichen Workflow bieten?

    Ist Adobe wirklich so überlegen?

    Was sind die Bedingungen, um das Schüler-Abo zu kriegen und hat das irgendwelche Nachteile?

  5. #5
    Registrierungsdatum
    24.10.2008
    Beiträge
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Kraken Beitrag anzeigen
    Adobe ist ja meeega teuer.

    Ich glaube, es ist wichtig, sich von Beginn an fest für ein bestimmtes Programm zu entscheiden.
    Ja.

    Zitat Zitat von Kraken Beitrag anzeigen
    Gibt es ECHTE Alternativen zu Adobe, die den gleichen Workflow bieten?
    Leider Nein.

    Zitat Zitat von Kraken Beitrag anzeigen
    Ist Adobe wirklich so überlegen?
    Ja.
    Die meisten Programme sind keine Eigententwicklung von Adobe. Die haben über viele Jahre Photoshop, Illustrator und weitere von diversen Firmen zusammengekauft und u.a. dafür gesorgt, daß die Dateien von einem Programm auch in Andere eingebunden werden können.
    Ich habe z.B. ein Bild in Photoshop und füge diesem eine in Illustrator erstellte Vektorgrafik zu. Wenn ich die Illustrator-Datei in Photoshop öffne, kann ich jederzeit an der Vektorgrafik rumbasteln und die Änderungen werden von Photoshop direkt übernommen. Das ganze kann ich dann in Premiere Pro einbinden, als Titelbild am Beginn des Films z.B. und kann dann wieder Änderungen am Bild (Photoshop) oder an der Vektorgrafik (Illustrator) oder beidem vornehmen und die Änderungen werden direkt von Premiere übernommen ...
    Dieses ineinandergreifen bietet sonst leider niemand.

    Es gibt wohl einige Konkurrenzprodukte, aber wenn die genausogut oder besser sind, dann kosten die gerne mal 2000-3000€. Sony Vegas als Videoschnittsoftware zum Beispiel.

  6. #6
    Registrierungsdatum
    07.02.2005
    Beiträge
    1.743

    Standard

    Ich würde gucken, ob es da vllt Software für den Hobbybereich gibt(Magix?).

    Profischnittprogramme ala Final Cut Pro oder Premiere sind nicht nur teuer, sondern auch so umfangreich, dass man da mit einem halben Jahr Try&Error und ohne viel Hilfe nicht wirklich weiterkommt.

    Allein die ganzen Einstellungen, bevor es mit dem Schnitt losgeht sind immens.

    Hab da mal reingeschnuppert und auch mal ein Video für ne Punkband geschnitten, brauchte aber immer einen mit Plan, der die heiklen Dinge wusste und eingestellt hat. Alleine hätte ich das nicht gekonnt und ich weiss danach, dass ich nichts weiss.

    Ausserdem brauchst du einen echt fetten Rechner(teuer!).

    Ich möchte aber nicht sagen, dass es nicht autodidaktisch geht, dauert dann aber Jahre.


    Trotzdem viel Erfolg.


    http://www.chip.de/Downloads-Downloa...g_videoschnitt

    http://www.magix.com/de/videoschnitt/

    http://www.computerbild.de/artikel/c...-10409750.html
    Geändert von Macabre (27-02-2017 um 20:05 Uhr)
    Suckers try it, but I don't buy it.

  7. #7
    Registrierungsdatum
    25.12.2014
    Ort
    Berlin
    Alter
    25
    Beiträge
    1.348

    Standard

    Zitat Zitat von Kraken Beitrag anzeigen
    Adobe ist ja meeega teuer.

    Ich glaube, es ist wichtig, sich von Beginn an fest für ein bestimmtes Programm zu entscheiden.

    Gibt es ECHTE Alternativen zu Adobe, die den gleichen Workflow bieten?

    Ist Adobe wirklich so überlegen?

    Was sind die Bedingungen, um das Schüler-Abo zu kriegen und hat das irgendwelche Nachteile?
    Sony Vegas soll auch gut sein, liegt aber in einer ähnliche Preisklasse.
    Schmerz ist nur ein Anreiz noch mehr zu geben.
    OSU
    Schlafen Essen Training Essen Training Essen repeat.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    08.01.2010
    Ort
    nrw
    Beiträge
    2.032

    Standard

    Ich habe 2 Leute im Freundeskreis, die Mediengestalter gelernt haben. Wenn die etwas entwerfen / designen / schneiden ist das ein Riesenunterschied zu laienhaften Versuchen (vom Arbeitstempo mal ganz abgesehen). Bist du dir sicher, dass es nicht besser wäre, jemanden zu beauftragen, der das professionell macht? Die Kosten müsstest du doch absetzen können. Falls du nicht auf gecrackte Versionen zurückgreifst, wirst du nämlich auch erst mal ordentlich investieren müssen (s.o.)
    Kannix, 24.06.2010, 14:17 Uhr: "Also ich hab noch oben ein Luftgewehr, ganz normal. Bei Katzen jedenfalls gibts keine sichtbaren Verletzungen"

  9. #9
    Registrierungsdatum
    16.02.2016
    Ort
    Hessen
    Alter
    40
    Beiträge
    440

    Standard

    Zitat Zitat von hand-werker Beitrag anzeigen
    Ich habe 2 Leute im Freundeskreis, die Mediengestalter gelernt haben. Wenn die etwas entwerfen / designen / schneiden ist das ein Riesenunterschied zu laienhaften Versuchen (vom Arbeitstempo mal ganz abgesehen). Bist du dir sicher, dass es nicht besser wäre, jemanden zu beauftragen, der das professionell macht?
    Da ich auch aus "dem Bereich" komme, danke für die Anmerkung.

    Wenn es professionell werden, und wirklich als Werbung dienen soll, stellt sich hier wirklich die Frage, ob es nicht Sinn macht, das Ganze auszugliedern. Deine Freundin kann ja die Entwürfe machen und mit der Agentur oder dem Freelancer abstimmen - aber das Erstellen der Videos würde ich dann den Profi machen lassen.

    Auch wenn jemand gut zeichnen kann oder kreativ ist, ist die Umsetzung in Adobe & Co. etwas komplett anderes.

  10. #10
    Registrierungsdatum
    27.08.2001
    Alter
    56
    Beiträge
    3.073

    Standard

    Zitat Zitat von Kraken Beitrag anzeigen

    EDIT: Wir haben ein MacBook pro retina 15" mit i7 prozessor, 16gb und intel grafik chip
    Dann schau dir mal Affinity Foto und Affinity Designer an. Kosten je 49,-- Euro und sind am Mac den genannten Adobe-Produkten deutlich überlegen. https://affinity.serif.com/de/

    Am Mac gibts iMovie. Ich selbst schneide mit FinalCut. Aber ich hab damit schon mal rumgespielt. Das ist Leistungsfähig genug, um Trailer zu schneiden.

    Für alle genannten Programme gibt Videoanleitungen genug.

  11. #11
    Registrierungsdatum
    16.02.2016
    Ort
    Hessen
    Alter
    40
    Beiträge
    440

    Standard

    Zitat Zitat von Rene Beitrag anzeigen
    Dann schau dir mal Affinity Foto und Affinity Designer an. Kosten je 49,-- Euro und sind am Mac den genannten Adobe-Produkten deutlich überlegen. https://affinity.serif.com/de/
    Begründung??

    PS: Das soll keine Stichelei sein, sondern eine ernst gemeinte Frage. Ich arbeite beruflich seit ca. 20 Jahren mit Adobe Produkten und es gab bisher einige Anbieter, die angeblich besser sein sollten. Durchgesetzt, im professionellen Umfeld, hat sich davon aber keiner.
    Geändert von below (28-02-2017 um 09:50 Uhr)

  12. #12
    Registrierungsdatum
    12.09.2009
    Beiträge
    437

    Standard

    Zitat Zitat von below Beitrag anzeigen
    Begründung??

    PS: Das soll keine Stichelei sein, sondern eine ernst gemeinte Frage. Ich arbeite beruflich seit ca. 20 Jahren mit Adobe Produkten und es gab bisher einige Anbieter, die angeblich besser sein sollten. Durchgesetzt, im professionellen Umfeld, hat sich davon aber keiner.
    Die Affinity-Produkte sind ganz ok, aber definitiv keine Alternative zu Adobe. Für einen einfachen Flyer reicht es noch grade so. Aber z. B. im Bereich Farb- und Tonwerteinstellungen, ist Adobe vollkommen überlegen.

    Bezüglich schneiden ist (meiner Meinung nach) die einzige Alternative Sony Vegas.

    Wenn es quick&dirty sein soll, tut es zur größten Not auch noch GIMP und ein billo Schneideprogramm. Nervt dann aber tierisch vom Workflow und man sieht es dem Ergebnis auch deutlich an. Alleine wegen der Konvertiererei würde ich schon kotzen.

    Ich würde ebenfalls empfehlen, dass an jemand externes, professionelles zu vergeben. Ist günstiger und derjenige kann die eigenen Ideen mit Sicherheit besser umsetzen, als der Laie mit "gutem Auge". Mediengestaltung ist halt eine ganz eigene Ausbildung bzw. Studium. Wenn das irgendwie gut aussehen soll, kann man das als Laie eigentlich knicken. Es sei denn man arbeitet sich ein bis zwei Jahre richtig in die Materie ein.

  13. #13
    Registrierungsdatum
    27.08.2001
    Alter
    56
    Beiträge
    3.073

    Standard

    Zitat Zitat von below Beitrag anzeigen
    Begründung??

    PS: Das soll keine Stichelei sein, sondern eine ernst gemeinte Frage. Ich arbeite beruflich seit ca. 20 Jahren mit Adobe Produkten und es gab bisher einige Anbieter, die angeblich besser sein sollten. Durchgesetzt, im professionellen Umfeld, hat sich davon aber keiner.
    Was ist denn das "professionelle" Umfeld und wo hab ich davon gesprochen?
    Warum schaust du dir das Programm nicht an, schaust was andere 'Profis' dazu sagen und bildest dir ein Urteil, dass völlig unabhängig von meiner Empfehlung an Kraken ist. Beide Programme gibt es als kostenlose Testversion. Ich mach den Grafik-Kram erst seit '89.

  14. #14
    Registrierungsdatum
    16.02.2016
    Ort
    Hessen
    Alter
    40
    Beiträge
    440

    Standard

    Aber Du hast doch geschrieben die Programme sind Adobe Produkten deutlich überlegen. Da muss es doch dann auch Gründe für geben. Und nach denen hab ich gefragt, nichts weiter.

  15. #15
    Registrierungsdatum
    27.08.2001
    Alter
    56
    Beiträge
    3.073

    Standard

    Ne, haste nicht. Du hast geschrieben dass du Profi bist und im professionellen Bereich nix gegen Adobe anstinken kann. Eine Bereich, von dem ich nicht gesprochen hab. Und nun soll ich mich dafür rechtfertigen. Ich hab ehrlich gesagt, weder Zeit noch Lust mich auf so einer Basis in eine fruchtlose Diskussion ziehen zu lassen. Ich arbeite als Gewerbetreibender und Dienstleister mit den Programmen am Mac, seit die ersten Betas verfügbar waren und rühre Photoshop schon ewig nicht mehr an. Und die meisten meiner Kollegen, mit denen ich regelmäßig zu tun habe, haben sich die Programme zugelegt und arbeiten damit professionell. Was die Softwares können, kann man sich, wenn es einen wirklich interessiert, auf der Homepage anschauen und sich die kostenlosen Testversionen ziehen. Und da kann man schnell feststellen, was die besser können, oder eben schlechter, ganz wie man will.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Tarox Design
    Von Holzkeule im Forum Feedback & Service fürs Kampfkunst-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12-06-2017, 12:05
  2. Foren Design
    Von Armin im Forum Feedback & Service fürs Kampfkunst-Board
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18-09-2014, 19:09
  3. Berimbau (Design)
    Von Envy im Forum Capoeira, Akrobatik in der Kampfkunst
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04-05-2011, 17:18
  4. neues Design
    Von Sebastian im Forum Board Regeln und Board News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12-09-2005, 04:06

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •