Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 16 bis 30 von 68

Thema: Jiu Jitsu in a street fight

  1. #16
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    7.182

    Standard

    Naja, wenn man sich das Messervideo genauer anschaut, dann sieht man folgendes:

    Der Kerl, der leider am Ende erstochen wird, WIRD zu Boden geworfen, nicht er sucht den Bodenkampf, sondern der andere....

    D.H. WENN da einer BJJ konnte (was ich bezweifle bei den Aufnahmen), dann war es der Werfende und dessen Kollege hat ja dann auch zugestochen......

    Von daher hat, so grausam es auch ist, für die Beiden Täter ihre ringerischen Mittel funktioniert.

    Aber im Grunde lehrt das Video nur eines: Zwei Angreifer von denen einer auch noch ein Messer hat, sind in den meisten Fällen zu viel, egal was man trainiert hat......

  2. #17
    Empedokles Gast

    Standard

    Leider ist aber der Angriff durch mehrere Gegner die Realität. Wann werde ich denn von einem einzelnen angegriffen? Vielleicht nach einem Streit, der eskaliert, aber dann ist man selber schuld, wenn man solche Leute kennt. Vielleicht im Security-Einsatz gegen Einbrecher, gegen Ladendiebe, gegen randalierende Gäste u. ä. Aber in den meisten Fällen, wo plötzlich Gewalt entsteht, geht es gegen Gruppen.

  3. #18
    Registrierungsdatum
    10.11.2004
    Alter
    41
    Beiträge
    5.705

    Standard

    Dieses Video ist ein schönes Beispiel für das, was passieren kann wenn es mal nicht um Monkeydance geht, sondern um echte Gewalt. Achtet mal auf den späteren Messerstecher was er im Vorfeld tut und wie das Opfer sich völlig falsch verhält und worauf es alles nicht achtet. "He fucked up a long time ago" wie es so schön heißt...

    "Wenn es auf den Boden geht ist man tot", das ist eine Regel die leider nur zu richtig ist. Man ist nur sehr selten in einer wirklichen Auseinandersetzung alleine, habe ich früher nie! erlebt (dummes Affengetanze mal rausgenommen) und wer ohne Backup auf den Boden geht, der sollte zusehen ganz schnell da wieder weg zu kommen (auch etwas was einem BJJ zeigen kann).

    Wie gesagt, ich mag BJJ und ich mag vor allem die Art wie dort oft trainiert wird, man sollte aber nicht den Fehler machen und damit automatisch annehmen man könne in einer gewalttätigen Auseinandersetzung damit immer zurechtkommen.
    Sicher, Würger sind schön und Hebel auch, aber man muss halt wissen wo man sie einsetzt und wo besser nicht.
    Ich persönlich gehe IMMER davon aus dass mein Gegenüber ein Messer in der Tasche hat (ich habe da aber evtl. auch einen anderen "Nullabgleich" als andere hier).

    Grüße

    Kanken
    Geändert von kanken (31-03-2017 um 07:51 Uhr)

  4. #19
    Registrierungsdatum
    17.01.2004
    Beiträge
    2.576

    Standard

    Zitat Zitat von kanken Beitrag anzeigen
    Ich persönlich gehe IMMER davon aus dass mein Gegenüber ein Messer in der Tasche hat (ich habe da aber evtl. auch einen anderen "Nullabgleich" als andere hier).
    Better safe than sorry!

    Daher ist es in meinen Augen auch so wichtig BJJ als komplette Kampfkunst zu trainieren und nicht nur auf den sportlichen Vergleich zu reduzieren. Stand up to base ist in der SV um einiges wichtiger als ein inverted Triangle.
    No punches, no headbutts, no kicks, no Jiu Jitsu

  5. #20
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    7.182

    Standard

    Ich persönlich gehe immer davon aus das ein Angreifer bewaffnet ist, von daher will ich immer die Hände der Leute sehen, die sich in meinem näheren Umfeld um mich herum bewegen. Sehe ich die Hände nicht, bleibt die Person in meinem Fokus, egal ob Assi oder 80 jährige Oma, ich will die Hände sehen......

    Idealerweise haut man jemanden mit einem Schlag oder Kick um. "Precision beats Power" hat Connor McGregor mal gesagt und wenn man die Awarness und das Timing hat wäre das meine erste Wahl.

    Wenn das nicht funktioniert, wäre der Clinch (mit Handkontrolle als Fokus) meine zweite Wahl, von da lassen sich wunderbare Kopfstöße, usw. abfeuern.

    Wenn das nicht funktioniert, bleibt der Bodenkampf, um das Ding schnell und vor allem konsequent zu beenden

    ABER

    Ohne zu gemein zu sein, die meisten durchschnittlichen SV Anwender, haben nicht einmal annhähernd die Skills jemanden wirklich auszunocken, geschweige denn zu entwaffnen.....Ich hab das an anderer Stelle schonmal geschrieben, aber wer nicht wenigstens eine Phase in seinem Leben gehabt hat, in der er Leute im Training ausgenockt hat und selber hart geschlagen wurde, der braucht sich keine Hoffnungen auf eine effektive SV mit Schlägen machen.

    Und wenn das Messer ins Spiel kommt, dann geht der Level nochmal krass nach oben

    Und wenn (wie in dem Video) eine echte Tötungsabsicht dabei ist, dann ist es noch einmal krasser.......

    Natürlich bietet BJJ nicht alle Lösungen, aber ich glaube BJJ bietet die kleinste Lösung die man als normaler Mensch erwarten kann. Man kann EINEN UNBEWAFFNETEN Gegner kampfunfähig machen., ohne dabei zuviel abzubekommen. Wenn man das gelernt hat und vertrauen darin hat, dann kann man alle möglichen Bewegungen und Möglichkeiten einbauen, wenn Zeit und Motivation es erlauben.

    Ich liebe Standkampf, ich liebe Clinch, sogar die Arbeit mit Waffen macht manchmal ein bisschen spaß (wobei mir das eigentlich zu destruktiv ist), ABER ich weiss auch, wenn die Muskeln zugehen, die Luft knapp wird und meine Feinmotorik sich gerade verabschiedet hat, dann bleibt mir wenigstens eine simple Methode, mit der ich jemanden schnell und konsequent die Knochen brechen oder ihn ohnmächtig machen kann.....

    Ich glaube BJJ hat den realen Zweikampf für normale Menschen erreichbar gemacht und deshalb finde ich, ist es eine gute Basis auf der man in alle Richtungen aufbauen kann.....

  6. #21
    Registrierungsdatum
    10.11.2004
    Alter
    41
    Beiträge
    5.705

    Standard

    Zitat Zitat von Björn Friedrich Beitrag anzeigen
    Ich glaube BJJ hat den realen Zweikampf für normale Menschen erreichbar gemacht
    Für den Duchschnittsbürger in Westeuropa oder Nordamerika mag das richtig sein, das stimmt, jedenfalls so lange der Gegenüber auch ein Durchschnittsbürger aus der Region ist...

    Warum zum Geier kann man nicht sagen BJJ ist ein super Sport, schult hervorragend den Körper, den Verstand und Attribute die einem in einer körperlichen Auseinandersetzung helfen können? Muss es denn gleich ein "auf der Straße ist es voll krass" sein? Das ist halt, abseits des Monkeydances, eine andere Welt und BJJ kann da nur ein kleines Puzzlestück sein (wie Boxen, Ringen oder eine andere seriöse KK auch).

    Grüße

    Kanken
    Geändert von kanken (31-03-2017 um 11:17 Uhr)

  7. #22
    Registrierungsdatum
    22.07.2004
    Beiträge
    12.887

    Standard

    Egal was auf den Videos zu sehen ist, man könnte immer noch von einem Panzer überrollt oder von einer Maschinengewehrsalve überrascht werden. Ist also für echte SV nicht anwendbar
    Aller höherer Humor fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt -WT-Herb
    http://www.thaiboxen-bingen.de Facebook

  8. #23
    Registrierungsdatum
    20.05.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    54
    Beiträge
    8.903

    Standard

    Zitat Zitat von Kannix Beitrag anzeigen
    Egal was auf den Videos zu sehen ist, man könnte immer noch von einem Panzer überrollt oder von einer Maschinengewehrsalve überrascht werden. Ist also für echte SV nicht anwendbar
    mg-salve wird schwer , aber wie man mit rollenden schwergewichten umgeht, ist doch wohl absoluter standard...

    wie so oft: klasse für sv-situationen, suboptimal in anderen sv-situationen.
    nicht jede, aber so manche dieser sorte diskussion ist doch eigentlich für die katz.
    "I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

  9. #24
    Registrierungsdatum
    06.04.2008
    Ort
    Nordpol
    Alter
    32
    Beiträge
    1.423

    Standard

    Better safe than sorry!
    Im Grunde hast du recht und doch sieht das der Staat evtl. anders. Denn wer von einem bewaffneten Angreifer bzw. einer "Leben oder Tod-Situation" ausgeht, wird vermutlich nochmal anders bzw. brutaler kämpfen. Da kann die Selbstverteidigung schnell zum sozialen Ruin führen. Auch wenn einige sagen mögen "besser als tot", so hab ich da irgendwo Bauchschmerzen. Natürlich kann jede körperliche Auseinandersetzung den Tod einer der Beteiligten zur Folge haben und doch ist dies nicht die "Normalität". Eine Denkweise wie "ich schalte ihn aus und denke wirklich 0 über die Konsequenzen nach" mag um zu Überleben wohl am "sichersten" sein, aber ich tue mich mit dem Konzept schwer. Ich glaube es würde einem im Bezug auf die Wahrscheinlichkeit des eigenen Todes eher schaden als helfen.

  10. #25
    Registrierungsdatum
    21.02.2008
    Ort
    Ingenbohl
    Alter
    29
    Beiträge
    18.774

    Standard

    Was ist eigentlich, wenn einer plötzlich die Masern kriegt?

  11. #26
    Registrierungsdatum
    22.07.2004
    Beiträge
    12.887

    Standard

    Zitat Zitat von Kraken Beitrag anzeigen
    Was ist eigentlich, wenn einer plötzlich die Masern kriegt?
    Da gibt's bestimmt demnächst nen Workshop
    Aller höherer Humor fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt -WT-Herb
    http://www.thaiboxen-bingen.de Facebook

  12. #27
    Registrierungsdatum
    24.06.2007
    Ort
    3. ebene 2.tür links
    Alter
    38
    Beiträge
    5.179

    Standard

    Zitat Zitat von Kraken Beitrag anzeigen
    Was ist eigentlich, wenn einer plötzlich die Masern kriegt?
    Dann hat er den Grundkurs impfen-do vernachlässigt.

  13. #28
    Registrierungsdatum
    24.10.2005
    Beiträge
    4.986

    Standard

    Zitat Zitat von miskotty Beitrag anzeigen
    dann hat er den grundkurs impfen-do vernachlässigt.
    :d:d:d
    Zitat Kohleklopfer: "Ich will in dem Moment kämpfen, und keinen Workshop über Mundhygiene halten."

  14. #29
    Registrierungsdatum
    08.10.2015
    Beiträge
    1.107

    Standard

    Zitat Zitat von Empedokles Beitrag anzeigen
    Leider ist aber der Angriff durch mehrere Gegner die Realität. Wann werde ich denn von einem einzelnen angegriffen? ....
    Leider. Wenn ich abends durch die City laufe, sehe ich komische Gestalten die immer in Gruppen auftreten, niemals alleine. Und wenn ich mir den Polizeibericht durchlese dann sitzt bei einigen von denen das Messer scheinbar recht locker.

    Ergo: Umdenken und bewaffnen.
    Jeder reitet auf seinem eigenen Esel.
    aus Persien

  15. #30
    Registrierungsdatum
    26.08.2010
    Alter
    30
    Beiträge
    1.428

    Standard

    Zitat Zitat von Empedokles Beitrag anzeigen
    Leider ist aber der Angriff durch mehrere Gegner die Realität. Wann werde ich denn von einem einzelnen angegriffen? Vielleicht nach einem Streit, der eskaliert, aber dann ist man selber schuld, wenn man solche Leute kennt. Vielleicht im Security-Einsatz gegen Einbrecher, gegen Ladendiebe, gegen randalierende Gäste u. ä. Aber in den meisten Fällen, wo plötzlich Gewalt entsteht, geht es gegen Gruppen.
    Guck dir mal das Video an:



    Finde ich gleichzeitig lustig aber auch bedenklich wenn hier mal wieder Worte wie "Realität" für eine höchst subjektive Wahrnehmung genommen werden.
    Ich komme aus einer deutschen Millionenstadt und sehe es genau anders herum.
    Wann wird man mal von mehreren angegriffen?
    Wenn man entweder ein absolut falsches soziales Umfeld hat, selber drauf aus ist oder irgendwelchen komischen Hobbies wie Hooligantreffen oder Kriminalität nachgeht. Wer tatsächlich Gewalt einer ganzen Gruppe erleidet, wird in den meisten fällen mit dran schuld sein.

    Das Video mit dem Messerstecher ist aus Mittel- oder Südamerika, das sind gänzlich andere Verhältnisse als hier. Da ist es sicherlich genau so wahrscheinlich erschossen zu werden und schon ist es absolut egal was man trainiert.

    Zitat Zitat von Geheimrat Heinrich Beitrag anzeigen
    Leider. Wenn ich abends durch die City laufe, sehe ich komische Gestalten die immer in Gruppen auftreten, niemals alleine. Und wenn ich mir den Polizeibericht durchlese dann sitzt bei einigen von denen das Messer scheinbar recht locker.

    Ergo: Umdenken und bewaffnen.
    Stimmt weil die komisch aussehen und einem nicht ganz geheuer sind, muss man sich direkt mit tödlichen Waffen ausstatten. So ne Waffe deeskaliert ungemein und alle sind danach wieder Freunde ohne sich jemals wieder in die Haare zu kriegen oder auf die Idee zu kommen beim nächsten mal selber noch besser bewaffnet zu sein. Gewalt ist ja keine Spirale, sondern ein Zauberknoten der sich durch Bewaffnung einfach von alleine löst.

    Und Polizeiberichte sind natürlich die beste Quelle um sich einen objektiven und nicht verzerrten Überblick zu verschaffen wie gewaltbereit die Menschen in Deutschland sind.
    Fahre selber auch keine KFZ mehr weil ich in diversen Krankenhausberichten gelesen habe, das da wohl doch öfter mal schlimme Unfälle passieren.


    Zitat Zitat von kanken Beitrag anzeigen
    Für den Duchschnittsbürger in Westeuropa oder Nordamerika mag das richtig sein, das stimmt, jedenfalls so lange der Gegenüber auch ein Durchschnittsbürger aus der Region ist...
    Ich denke mal du, ich und die meisten anderen User hier sind aber Durchschnittsbürger in Westeuropa, also trifft es doch zu.
    Ich kann hier auch irgendwelche Szenarien von der Küste Somalias oder den Straßen Aleppos diskutieren, aber da hilft wohl beten mehr als KK/KS.

    Wenn einer vor hat dich bewaffnet zu killen und mit mehreren angreift, dann wird er es auch in aller Regel schaffen. Muss man sich mit abfinden und bringt imho auch recht wenig da ein Leben lang auf Szenario X zu trainieren welches zu 99,999% nicht eintreten wird und man wahrscheinlich trotzdem unter geht. Da rettet es einem wohl eher das Leben Judorollen oder Fallschule allgemein zu lernen falls man mal irgendwie hart stürzt.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. True Street Jiu Jitsu
    Von jkdberlin im Forum Videoclips Grappling
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06-10-2015, 13:03
  2. Sport Jiu-Jitsu in a Street Fight! (Gracie Breakdown)
    Von chris87 im Forum Videoclips Grappling
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02-03-2015, 12:51
  3. how to fight a jiu jitsu player
    Von Killer Joghurt im Forum Videoclips Grappling
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 15-07-2011, 20:00
  4. Gracie-Jiu-Jitsu in der Fight Area Recklinghausen
    Von Jay-Ar im Forum Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13-10-2008, 08:18
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13-03-2007, 15:02

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •