Zeige Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Explosive Beschleunigung trainieren

  1. #1
    Registrierungsdatum
    08.05.2011
    Ort
    Gießen
    Alter
    31
    Beiträge
    264

    Standard Explosive Beschleunigung trainieren

    Hallo Leute,

    ich würde gerne trainieren aus dem Stand explosiv vorwärts zu beschleunigen.
    Also aus dem Stand eine maximal spontane und schnelle Vorwärtsbewegung auszuführen.

    Habt ihr irgendwelche Tipps wie man darauf hin trainieren kann?
    Das neue Kampfkunstforum:
    http://kampfkunst-forum.com/

  2. #2
    Registrierungsdatum
    11.11.2015
    Ort
    Nähe Münster
    Alter
    26
    Beiträge
    41

    Standard

    Hallo Serjoscha,

    ich denke mit Sprints kann man das ganz gut üben. (Am besten Berg auf)

    Eine weitere Idee wäre, ein Thera Band oder ähnliches um die Hüfte zu befestigen um explosive Vorwärtsbewegungen zu üben.

    Ich hoffe ich konnte helfen

    Gruß, YopChagi
    TRAIN HARD - FIGHT EASY

  3. #3
    Registrierungsdatum
    08.05.2011
    Ort
    Gießen
    Alter
    31
    Beiträge
    264

    Standard

    Das mit den Bergauf Sprints klingt sehr gut, vielen Dank.

    Das mit dem Theraband kann ich mir allerdings noch nicht ganz vorstzellen. benötigt man dann nicht noch eine passende vorrichtung um es zu befestigen?
    Das neue Kampfkunstforum:
    http://kampfkunst-forum.com/

  4. #4
    der_General Gast

    Standard

    schau doch mal, ob du Trainingsvideos von Profis findest; sowas kann sehr hilfreich sein. Dabei musst du allerdings erkennen, ob das auch für dich was taugt, denn als Nicht-Profi ist es natürlich nicht immer sinnvoll oder möglich, wie ein Profi zu trainieren.

  5. #5
    Registrierungsdatum
    24.01.2011
    Alter
    31
    Beiträge
    19

    Standard

    Ich denke was das explosive beschleunigen aus dem stand betrifft hilft das sprinten bergauf alleine nicht so viel. Aber vermutlich findet man da ne Menge wenn man im Kontext 100 Meter Lauf oder so sucht. Die starten zwar meistens tief, aber von 0 auf Maximalgeschwindigkeit kommt wohl kaum einer besser.

    Gesendet von meinem XT1032 mit Tapatalk

  6. #6
    Registrierungsdatum
    27.04.2016
    Beiträge
    1.001

    Standard

    Dein Trainingspartner steht seitlich hinter dir und wirft einen Handschuh vor dich. Den musst du in der Luft kriegen. Schwieriger ist es, wenn du den Handschuh erst dann siehst wenn er schon im Flug an dir vorbei ist.
    Mit Waffe stellt man sich vor eine Wand, der Handschuh wird mit der Waffe an der Wand "festgenagelt". Etwas einfacher ist es wenn der Handschuh mit einer Waffe an der Wand festgehalten wird, dann lässt man ihn runtergleiten, du muss ihn dann wieder "festnageln". Natürlich umso schwerer, je weiter du von der Wand wegstehst.
    Schult auch das Auge.
    "Ich habe alle diese Degen selbst geschmiedet und übe täglich acht Stunden mit ihnen, um einen Piraten töten zu können." "Du brauchst dringend ein Mädchen mein Freund!" (Fluch der Karibik)

  7. #7
    Registrierungsdatum
    19.03.2014
    Beiträge
    69

    Standard

    Power-Cleans oder andere Schnellkraftübungen?

  8. #8
    Registrierungsdatum
    08.05.2011
    Ort
    Gießen
    Alter
    31
    Beiträge
    264

    Standard

    Zitat Zitat von Billy die Kampfkugel Beitrag anzeigen
    Dein Trainingspartner steht seitlich hinter dir und wirft einen Handschuh vor dich. Den musst du in der Luft kriegen. Schwieriger ist es, wenn du den Handschuh erst dann siehst wenn er schon im Flug an dir vorbei ist.
    Mit Waffe stellt man sich vor eine Wand, der Handschuh wird mit der Waffe an der Wand "festgenagelt". Etwas einfacher ist es wenn der Handschuh mit einer Waffe an der Wand festgehalten wird, dann lässt man ihn runtergleiten, du muss ihn dann wieder "festnageln". Natürlich umso schwerer, je weiter du von der Wand wegstehst.
    Schult auch das Auge.

    Sind die Übungen aus dem Fechten? Die passen glaube ich extrem gut.

    Springst du zum loslassen und pinnen des Hanschuhs dann zurück und direkt wieder vor?
    Das neue Kampfkunstforum:
    http://kampfkunst-forum.com/

  9. #9
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.982

    Standard

    Zitat Zitat von YopChagi Beitrag anzeigen
    ...
    ich denke mit Sprints kann man das ganz gut üben. (Am besten Berg auf)...
    Ich würde auch das umgekehrte Üben, heißt:
    - Sprints bergauf (aber wirklich nur für kurze Strecken): Üben unter erschwerten Bedingungen
    - Sprints bergab (auch nur kurz): Üben unter erleichterten Bedingungen.
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  10. #10
    Registrierungsdatum
    27.04.2016
    Beiträge
    1.001

    Standard

    Zitat Zitat von Serjoscha Beitrag anzeigen
    Sind die Übungen aus dem Fechten? Die passen glaube ich extrem gut.

    Springst du zum loslassen und pinnen des Hanschuhs dann zurück und direkt wieder vor?
    Ja, sind sie. Florett ist biegsam, das biegt sich halt entsprechend an Wand oder Stoßkissen. Das hält dann . An Beinarbeit kannst du natürlich im Prinzip alles einbauen, allerdings wird es mit normalem Schritt Ausfall schon anspruchsvoller.
    An und für sich hält der Partner den Handschuh an der Wand fest und lässt ihn los, je mehr Fallstrecke desto mehr Zeit hast du. Fallstrecke ist natürlich länger wenn der Haltende mit einer Waffe oder Stock festhält.
    Selber an der Wand mit der Waffe festhalten zurückspringen, vorspringen und dann etwas tiefer im Fall treffen - ambitioniert .
    Man kann den Handschuh auch auf den vorderen Fuß legen diesen dann mit dem Fuß hochschleudern und in der Luft fangen.
    Nimm große Handschuhe ein Fechthandschuh geht über den halben Unterarm. Wenn man uns ärgern wollte hat man so einen kleinen Kinderhandschuh benutzt...
    Ansonsten viel Spaß.
    "Ich habe alle diese Degen selbst geschmiedet und übe täglich acht Stunden mit ihnen, um einen Piraten töten zu können." "Du brauchst dringend ein Mädchen mein Freund!" (Fluch der Karibik)

  11. #11
    BUJUN Gast

    Standard

    Mit geschlosssenen Füßen auf den Tisch springen !

    Klappt das gut kommst du auch aus dem Stand schnell vorwärts.

    UND

    alte Fahrradschläuche sammeln + langes Gummiband draus machen
    - um festen Gegenstand binden
    ( Pfosten, Baum ... ) und um die eigene Hüfte
    soweit vor bis Spannung - dann gegen den Wiederstand vor
    ( haben wir schon 1970 im Shotokan gemacht - und heute noch )
    hab's auch bei Sprintern gesehen

    Grüße

    BUJUN

  12. #12
    Registrierungsdatum
    11.11.2015
    Ort
    Nähe Münster
    Alter
    26
    Beiträge
    41

    Standard

    Zitat Zitat von Serjoscha Beitrag anzeigen
    Das mit den Bergauf Sprints klingt sehr gut, vielen Dank.

    Das mit dem Theraband kann ich mir allerdings noch nicht ganz vorstzellen. benötigt man dann nicht noch eine passende vorrichtung um es zu befestigen?

    Getestet habe ich es selber noch nicht. Es war auch bisher nur eine Idee. Ich denke eine besondere Vorrichtung benötigt man aber nicht.

    Ich hatte es so gedacht, dass man das Band um die Hüfte bindet und dann z.B. an einem Pfeiler knotet.


    Aber hier gab es ja auch noch andere gute Vorschläge.
    TRAIN HARD - FIGHT EASY

  13. #13
    Gast Gast

    Standard

    ab ins freibad, vom block springen, salto üben.
    rückenschwimmen: Perfekt rückenschwimmen ? wikiHow
    vielleicht hast du glück und die haben noch so 'nen pfahl auf der wiese mit seil und , ah käse wie heissen die dinger sowas wie ne drehschaukel..wo man sich vorwärts abstössr und dann immer schneller wird..
    ihr wist sicher wie das heißt.

  14. #14
    Balthus Gast

    Standard

    Schau' doch am Besten auch mal beim Football, Leichtathletik, Turnen etc. vorbei.

    Es kommt halt auch immer drauf an was du dann weiter machen willst.

    Im Leichtathletik haben wir im Winter oft trainiert explosiv aus dem liegen, stehen, Startposition nach vorne weg zu springen.

    Was mir geholfen hat war ein Ausklinkbarer schlitten der nach 15-20m ausgeklinkt hat.

    Explosiv starten, nach 15-20m Klinkt das Gewicht aus, das gibt dann nochmal einen kleienn "Boost" für die nächsten 10-30m ...


    Wenn du eher in kürzeren Distanzen denkst... Schaue mal beim Ringen oder Sumo vorbei ...

    Oder eben American Football die versiuchen auch möglichst schnell innerhalb von 1-3m explosiv Kraft auf den Gegner zu bekommen ... (zumindest die Offensive/defensive Line)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Explosive Dynamik...
    Von Gunting82 im Forum Jeet Kune Do
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 12-11-2009, 22:33
  2. hypertophie explosive ausführung
    Von rocky_balboa91 im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 30-08-2008, 08:51
  3. Explosive Bewegungen und Atmung?
    Von Scary99 im Forum Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10-11-2007, 17:20
  4. Wie schneller Muskelkater weg; Beschleunigung der Rekonvaleszens
    Von BBQ1 im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 31-05-2007, 14:31
  5. Explosive Low Kicks
    Von lezsii im Forum Kickboxen, Savate, K-1.
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19-01-2003, 10:59

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •