Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 19

Thema: Krav Maga in Israel

  1. #1
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    1.163

    Standard Krav Maga in Israel

    Hallo,

    wer hat von euch schon mal Krav Maga in Israel für länger trainiert?
    Was für Erfahrungen habt ihr dort gemacht.

    Kennt jemand empfehlenswerte Schulen dort?
    Am liebsten mit einem "alten Vollblutlehrer".

    Gruß
    Christoph

  2. #2
    Registrierungsdatum
    27.02.2014
    Beiträge
    3.038

    Standard

    Zitat Zitat von Christoph Delp Beitrag anzeigen
    Am liebsten mit einem "alten Vollblutlehrer".


    Nicht erstaunt sein, wenn das dort trainierte " Krav Maga " völlig anders aussieht als hier zu Lande. Gerade die eher traditionellen Schulen sollen sich wohl deutlich unterscheiden ... farbige Gürtel/Gi´s und Doboks/hohe Tritte/Würfe usw. . Auch von den Waffentechniken her ... Langstock, Bajonetfechten findet man noch hier und dort.

    Krav Maga hat einen längeren Entwicklungsprozeß hinter sich. Schaut man sich Unterlagen aus den 50er Jahren an und das was heute gemacht wird - da liegen Welten dazwischen. RBSD-Systeme unterliegen auch gewissen Moden, Moden die auch mal länderübergreifend sein konnten. Als Beispiel sei Combat Judo der 50er genannt.

  3. #3
    Registrierungsdatum
    24.01.2012
    Ort
    Duisburg
    Alter
    36
    Beiträge
    4.132

    Standard

    kommt drauf an was du suchst...eher "klassisches" oder eher "modernes" Krav Maga?

    Für klassisches Krav Maga: Haim Gidon / IKMA in Netanja. Gidon unterrichtet auch noch viel selbst in der Schule. https://www.facebook.com/gidonsystemkravmaga/

    Für modernes Krav Maga auf jeden Fall Itay Gil in Jerusalem.
    Geändert von StaySafe (11-07-2017 um 17:14 Uhr)

  4. #4
    Registrierungsdatum
    16.05.2017
    Beiträge
    113

    Standard

    Oh, dieses Thema interessiert mich auch!
    Wobei ich da auch an Trainingscamps gedacht hätte.
    Spannend wohl allemal!


    LG, Yarisha

  5. #5
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    1.163

    Standard

    Zitat Zitat von Willi von der Heide Beitrag anzeigen


    Nicht erstaunt sein, wenn das dort trainierte " Krav Maga " völlig anders aussieht als hier zu Lande. Gerade die eher traditionellen Schulen sollen sich wohl deutlich unterscheiden ... farbige Gürtel/Gi´s und Doboks/hohe Tritte/Würfe usw. . Auch von den Waffentechniken her ... Langstock, Bajonetfechten findet man noch hier und dort.

    Krav Maga hat einen längeren Entwicklungsprozeß hinter sich. Schaut man sich Unterlagen aus den 50er Jahren an und das was heute gemacht wird - da liegen Welten dazwischen. RBSD-Systeme unterliegen auch gewissen Moden, Moden die auch mal länderübergreifend sein konnten. Als Beispiel sei Combat Judo der 50er genannt.
    Den Eindruck habe ich auch, wobei meine Erfahrung hierzu begrenzt ist.

    Manchmal sind die "Alten" mit ihrer Erfahrung auch interessant, war in Thailand immer spannend. Ich höre gerne zu und teste aus.

  6. #6
    Registrierungsdatum
    24.01.2012
    Ort
    Duisburg
    Alter
    36
    Beiträge
    4.132

    Standard

    Zitat Zitat von Yarisha Beitrag anzeigen
    Oh, dieses Thema interessiert mich auch!
    Wobei ich da auch an Trainingscamps gedacht hätte.
    Spannend wohl allemal!


    LG, Yarisha
    Trainingscamps sind so ne Sache. Es gibt von zwei großen Verbänden sog. "Train & Travel": Rundreisen und Krav Maga Training. Gemessen an dem was einem geboten wird in Punkto Sightseeing stimmt der Preis. Ansonsten... naja Geschmackssache.

    Alles andere ist meistens mehr oder weniger Individualtraining oder man kann in einer ausländischen Besuchergruppe mittrainieren. Und für unverschämte Aufschläge wird man ggf. mal an eine Sehenswürdigkeit gefahren. Diesen Part bedienen IKMF und KMG aber viel besser.

    Die IKMA bietet ein jährliches Summercamp. Tägliches Training am Vormittag und am Abend. Da sind immer wieder auch viele Einzelreisende mit denen man dann über die Zeit des Camps ein Trainingsteam bildet. Teilweise findet parallel auch die Vorbereitung für Teilnehmer des jährlichen Instruktorkurses statt. Hier is allerdings nix mit Sightseeing oder so. Man kann Netanja und Tel Aviv auf eigene Faust erkunden, sollte aber Abends wieder auf der Matte stehen.

  7. #7
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    1.163

    Standard

    Zitat Zitat von StaySafe Beitrag anzeigen
    kommt drauf an was du suchst...eher "klassisches" oder eher "modernes" Krav Maga?

    Für klassisches Krav Maga: Haim Gidon / IKMA in Netanja. Gidon unterrichtet auch noch viel selbst in der Schule. https://www.facebook.com/gidonsystemkravmaga/

    Für modernes Krav Maga auf jeden Fall Itay Gil in Jerusalem.
    Danke Dir, schaue ich mir alles genau an.

    Ich bin für alles offen. Muss mal sehen, bei welcher Schule/Team ich das Gefühl bekomme, das passt zu mir.

    Einerseits interessiert mich "modern" schon, ich kann aber nicht mehr 2 x am Tag je 2-3 Std. voll trainieren, mein Körper lässt es mich nicht mehr zu :-) So hatte ich es selbst in einer Schule dort im Netz gefunden.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    24.01.2012
    Ort
    Duisburg
    Alter
    36
    Beiträge
    4.132

    Standard

    Zitat Zitat von Christoph Delp Beitrag anzeigen
    Danke Dir, schaue ich mir alles genau an.

    Ich bin für alles offen. Muss mal sehen, bei welcher Schule/Team ich das Gefühl bekomme, das passt zu mir.

    Einerseits interessiert mich "modern" schon, ich kann aber nicht mehr 2 x am Tag je 2-3 Std. voll trainieren, mein Körper lässt es mich nicht mehr zu :-) So hatte ich es selbst in einer Schule dort im Netz gefunden.
    Kommt halt auch drauf an was du willst: Schnell sehr wirksame, hochtaktische und moderne Lösungen von einem ehemaligen Special Forces Ausbilder oder Krav Maga als neuzeitliches Allkampfsystem für die SV ?

  9. #9
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    1.163

    Standard

    Wie lange hast du dort trainiert? Hat es dir gefallen?

    Ich bin interessiert, was für Erfahrung beim Training vor Ort gemacht wurden.

  10. #10
    Registrierungsdatum
    20.03.2006
    Ort
    München, Bayern
    Alter
    46
    Beiträge
    3.762

    Standard

    Hi Christoph,

    ich bin in den letzten 6 Jahren vier Mal je eine Woche in Israel gewesen um Krav Maga zu trainieren. Dabei handelte es sich immer um die IKMF Krav Maga Crash Camps. Dort ist Training angesagt und Sight-Seeing muss man sich nach 7 bis 8 Stunden Training pro Tag selbst organisieren (was meistens nicht passiert...).
    Ich war immer im Expert Camp, aber zwei Schüler von mir sind dieses Jahr im Practitioner Camp gewesen, an dem man auch als "verbandsfremder" teilnehmen kann, und waren begeistert.
    Man trainiert morgens meist auf eigenem Level und Nachmittags geht es in die spezialisierteren Bereiche (Executive Protection, Law Enforcement, Military, Agieren mit körperlichen Einschränkungen, im und um das eigene Fahrzeug,...).
    Trainiert wird im Caesarea Sea Center einem Beach Resort mit sportlichen Anlagen.
    Die Camps finden immer im Mai statt. Infos sind dann hier zu finden:
    IKMF Krav Maga Crash Camps

    Wenn Du auf Sight-Seeing scharf bist, kann man wie schon erwähnt am Train & Travel (T&T) Programm teilnehmen, welches meist kurz nach der Weihnachtszeit stattfindet. Ob das T&T Programm dieses Jahr stattfindet, weiss ich allerdings nicht, da in den letzten Jahren die Teilnehmerzahlen recht klein waren.
    Einer meiner Schüler war mit 7 anderen im T&T und es fühlte sich an wie intensives Kleingruppentraining mit Einblicken in alle Bereiche von Krav Maga. Training dauert ca. 4 Stunden pro Tag und den Rest der Zeit sieht man Israel und so ziemlich alles was es an Sehenswürdigkeiten gibt.
    Das T&T Programm ist für alle offen.
    Infos und Bilder findest Du hier (sowie die nächsten Daten, wenn sie online gestellt werden):
    IKMF Krav Maga Train & Travel Program

    Bei Fragen stehe ich jederzeit zur Verfügung.

    Gruß
    John
    Geändert von F-factory (11-07-2017 um 19:57 Uhr)

  11. #11
    Registrierungsdatum
    25.11.2003
    Ort
    Lübeck
    Alter
    38
    Beiträge
    3.418

    Standard

    Lior Offenbach hat gerade eine feste Trainingslocation für Camps und dergleichen aufgemacht; macht solides Striking und Grappling, serh durchdachtes System, viel Kritik an anderen KM Ausrichtungen. Vielleicht auch interessant für Dich.

  12. #12
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    1.163

    Standard

    Hi John, danke für deinen Erfahrungsbericht.

    Wie stellen sich 7-8 Stunden Training dort dar? Ich kenne das halt nur von prof. Thai-Boxen, und das würde mein Körper nicht mehr mitmachen. Auch viel Theore? oder hauptsähclich körperlich intensiv?

    Was haben deine Schüler zu Intensität beim Training T&T erzählt?

  13. #13
    Registrierungsdatum
    09.11.2005
    Beiträge
    1.163

    Standard

    Zitat Zitat von Pyriander Beitrag anzeigen
    Lior Offenbach hat gerade eine feste Trainingslocation für Camps und dergleichen aufgemacht; macht solides Striking und Grappling, serh durchdachtes System, viel Kritik an anderen KM Ausrichtungen. Vielleicht auch interessant für Dich.

    Habe ein paar Youtube-Sachen gesehen, auch etwas von Lior. Hat mir gut gefallen. Gibt es HP dazu?

  14. #14
    Registrierungsdatum
    20.03.2006
    Ort
    München, Bayern
    Alter
    46
    Beiträge
    3.762

    Standard

    Zitat Zitat von Christoph Delp Beitrag anzeigen
    Hi John, danke für deinen Erfahrungsbericht.

    Wie stellen sich 7-8 Stunden Training dort dar? Ich kenne das halt nur von prof. Thai-Boxen, und das würde mein Körper nicht mehr mitmachen. Auch viel Theore? oder hauptsähclich körperlich intensiv?

    Was haben deine Schüler zu Intensität beim Training T&T erzählt?
    Das Training ist phasenweise intensiv, d.h. die erste Stunde kann ein recht anstrengendes Aufwärmen und Fightspiele beinhalten, dann geht es ruhiger ins Techniktraining. Vor dem Mittagessen wird es dann mit Summary Drills wieder etwas härter. Dieses Jahr war es im P-Camp wohl für meine Schüler okay, da sie selbst 3 bis 4 mal die Woche trainieren, aber bei anderen die seltener im Training sind, war es schon anstrengender.
    Theorie wird meist nach dem Mittagessen gemacht, bevor man dann nochmal ca. 3 Stunden Training macht. Je nach Themenfeld ist es am Nachmittag eher mental anstrengend.
    Zum Schluss des Tages kommen meist alle wieder zusammen und es werden wieder Summary Drills gemacht.

    Grüße
    John

  15. #15
    Registrierungsdatum
    06.01.2010
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    876

    Standard

    Zitat Zitat von Christoph Delp Beitrag anzeigen
    Habe ein paar Youtube-Sachen gesehen, auch etwas von Lior. Hat mir gut gefallen. Gibt es HP dazu?
    Fitness Bootcamp in Portugal | Löwenfitness - Ihr Fitnessstudio in Braunschweig für Crossfit, Krav Maga und Fitness

    glaube das meint er.

    War selber schon bei 2 Lehrgängen von Ihm und muss sagen es war wirklich gut. Beim zweiten mal nur etwas voll.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Krav Maga Verband Israel
    Von Ununoctium im Forum Krav Maga und Derivate
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 09-04-2015, 04:12
  2. Krav Maga oder Kapap in Israel
    Von Snake Doctor im Forum Training im Ausland
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20-03-2013, 08:50
  3. Krav Maga Logbuch Israel 2009
    Von Krav Maga Essen im Forum Event- und Seminarberichte
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 07-10-2009, 08:32
  4. Krav Maga in Israel? = Jede KK in Israel
    Von Panther im Forum Hybrid und SV-Kampfkünste
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07-11-2008, 16:58
  5. Krav Maga in Israel
    Von alpenlümmel im Forum Hybrid und SV-Kampfkünste
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15-08-2008, 22:39

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •