Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 16 bis 30 von 71

Thema: Abwandlungen um JJ SV-tauglicher machen

  1. #16
    Registrierungsdatum
    22.07.2014
    Ort
    Ba wü
    Beiträge
    536

    Standard

    Wieso hat Joe aufgehört?

  2. #17
    Registrierungsdatum
    22.07.2014
    Ort
    Ba wü
    Beiträge
    536

    Standard

    Ich hab ein paar Monate vor etwa 10 Jahren oder mehr jj trainiert bei meiner biolehrerin im Dorf 😁
    Das war Technik a,schlägt technik b.
    Drum hab ich auch aufgehört (und wegen ihrer blinden vernarrtheit in Polizei und polizisten.strange)
    Ich traue mir nich zu zu bewerten was jj ist und was nicht.
    Wenn ich mir jetzt jj Videos anschaue finde ich Wettkampf,sv und ein Training das mich stark ans gute alte no touch shotokantraining erinnert (wie ich es erlebt hab)
    Jetzt hat jj ja ne eigene Abteilung für bjj und auch fma halten Einzug.
    Was ist denn jj?
    Wenn ihr mir als komplett ahnungslosen bzgl jj erklären müsstet was jj ist wie erklärt ihr mir das?
    Ich will niemandem auf die Füße treten aber wenn das nicht geht,wenn man das nicht anhand bestimmter Merkmale kann scheint jj mir recht beliebig.

  3. #18
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    44
    Beiträge
    32.734

    Standard

    Zitat Zitat von relaunch Beitrag anzeigen
    Wieso hat Joe aufgehört?
    Er ist in den nahen Osten ausgewandert.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  4. #19
    Registrierungsdatum
    04.10.2001
    Ort
    Netherlands, beyonde the dyke
    Alter
    42
    Beiträge
    781

    Standard

    Zitat Zitat von Geheimrat Heinrich Beitrag anzeigen
    wo verstecken sich denn diese ganzen Underground JJ-Gruppen die realistische SV trainieren? Im KKB liest man immer davon, also muss es sie ja geben.
    -Reinhard Ogritnik in Dormagen.
    Er setzt zwar die SV nicht puristisch in den Vordergrund, liefert aber sehr gutes Rüstzeug, um die Sachen dann mit wenig Aufwand selbst "scharf" zu machen.

    Gruß
    Lamiech

  5. #20
    Registrierungsdatum
    08.10.2015
    Beiträge
    1.073

    Standard

    Zitat Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
    Damals bei Joe und auch heute noch bei Günter solltest du eigentlich sehr gutes JJ finden.
    Günter ist nur noch sporadisch dort. Da viele Mitglieder sich realistischeres SV-Training wünschten, hat er das hier aus dem Hut gezaubert: https://www.psv-karlsruhe.de/kampfsp...et-combatives/

    Man hat sich also eines fremden Systems bedienen müssen, um die Wünsche der Mitglieder zu befriedigen. Eigentlich eine Bankrotterklärung des JJ.

  6. #21
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    44
    Beiträge
    32.734

    Standard

    Kenne ihn nur vom BuSe und von der Arge.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  7. #22
    Registrierungsdatum
    12.12.2003
    Alter
    44
    Beiträge
    480

    Standard

    Zitat Zitat von Geheimrat Heinrich Beitrag anzeigen
    wo verstecken sich denn diese ganzen Underground JJ-Gruppen die realistische SV trainieren? Im KKB liest man immer davon, also muss es sie ja geben.
    Frank Witte PSV Wiesbaden wäre ein Adresse für realistische SV

  8. #23
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    44
    Beiträge
    32.734

    Standard

    Kannst auch gerne zu mir nach Dortmund kommen.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  9. #24
    Registrierungsdatum
    06.10.2009
    Beiträge
    129

    Standard

    Zitat Zitat von Antikörper Beitrag anzeigen
    Und wie viel % aus dem Technik-Curriculum des JJ sind das dann?
    Ich sehe Ju-Jutsu nicht als SV sondern eher als Kampfkunst, daher stellt sich mir die Frage, welche Techniken unter Stress noch "funktionieren", nicht, zumal das sehr vom Trainingsstand des Verteidigers sowie der jeweiligen Situation abhängig ist.

    Zitat Zitat von Jobi Beitrag anzeigen
    Dieses alt bekannte Ju-Jutsu mit "gib mir mal 'ne Ohrfeige, so jetzt machen wir das, dann das, Abwehrtechniken in Kombination, das ist echte SV!!!", das machen doch wirklich nur noch die Alten/ Altgedienten, die Heute immer noch nix mit dem "neuen Zeug" anzufangen wissen.
    Genau so ist es!

    Das meiste wurde ja schon gesagt, also viel Sparring, Stressdrills und Szenarientraining. Abhängig vom Trainer muss man dafür wenig bis gar nichts ändern, da schon vorhanden. Wer jetzt meint, dass das Krav Maga sei: Für mich sieht Krav Maga aus wie unsauberes JJ.

    Ansonsten würde ich Wettkämpfe sogar KOMPLETT abschaffen, auch den Allkampf. Sobald es Regeln gibt, werden die Kämpfer daraufhin optimiert, das ist dann keine SV mehr. Hier mal einige Punkte aus der Liste der verbotenen Techniken im Allkampf:

    ● Kopf-, Knie- und Ellbogentechniken zum Kopf
    ● Gerade Beintechniken gegen die Beine
    ● Finger- und Handstiche zu den Augen
    ● Atemitechniken gegen den Hals, die Wirbelsäule und die Gelenke (insbesondere das Knie!)
    ● Techniken gegen die Genitalien
    ● Techniken gegen die Wirbelsäule mit Ausnahme des Genickbeugehebels
    ● Finger- und Zehenhebel
    ● Unkontrollierte Techniken
    ● Techniken, die vorsätzlich und regelwidrig den Gegner verletzen sollen

    Sparring ja, aber wozu Wettkämpfe für die SV? Aber wie gesagt, JJ ist für micht nicht (nur) SV.

  10. #25
    Gast Gast

    Standard

    Aber Sparring hat doch auch Regeln? Oder stecht ihr euch gegenseitig in die Augen?

  11. #26
    Gast Gast

    Standard

    Lange ist sie her meine JJ Zeit

    Ich denke man muss vor allem die psychologische Hürde überwinden, JJ als japanische Kampfkunst vermarkten zu wollen. Das beste aus Judo, Karate, Aikido und blabla

    Ich weiss, es ist nicht überall gleich, aber dennoch.

    Weil dann kann man sich auch von der vermeintlichen Tradition und deren Techniken lösen. Diesen Luxus haben wir im Karate nicht...

    Ich weiss noch wie viele geflucht haben als sie noch Kata für die Prüfung lehren mussten. Für was?

    Ich masse mir nicht an zu sagen was verschwinden sollte. Aber ich denke es gibt schon noch viel Müll auf den man verzichten könnte.

    Langjährige JJler, welche die Augen offen haben, können dies sicher bestätigen..
    Geändert von Gast (31-07-2017 um 06:04 Uhr)

  12. #27
    Registrierungsdatum
    05.08.2011
    Ort
    Vogtland
    Beiträge
    367

    Standard

    Zitat Zitat von -KINGPIN- Beitrag anzeigen
    Lange ist sie her meine JJ Zeit

    Ich denke man muss vor allem die psychologische Hürde überwinden, JJ als japanische Kampfkunst vermarkten zu wollen. Das beste aus Judo, Karate, Aikido und blabla

    Ich weiss, es ist nicht überall gleich, aber dennoch.

    Weil dann kann man sich auch von der vermeintlichen Tradition und deren Techniken lösen. Diesen Luxus haben wir im Karate nicht...

    Ich weiss noch wie viele geflucht haben als sie noch Kata für die Prüfung lehren mussten. Für was?

    Ich masse mir nicht an zu sagen was verschwinden sollte. Aber ich denke es gibt schon noch viel Müll auf den man verzichten könnte.

    Langjährige JJler, welche die Augen offen haben, können dies sicher bestätigen..
    100 % Zustimmung!!!
    MIT FREUNDLICHEN GRÜßEN JOBI

  13. #28
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    44
    Beiträge
    32.734

    Standard

    @Kniom Njam Bay:
    Das mit der Kampfkunst sehe ich auch so.
    Ich mache z.B. gerne einige Dinge, die man nicht unbedingt für die SV benötigt, aber die Bewegungen machen mir Spaß und ich tue es gerne.

    Denn Allkampf würde ich schon belassen. Ist ja kein zwingendes MUSS, sondern ein KANN und dort kann man im Bereich Pro sich im VK messen.

    Von daher muss man unterscheiden, ist es für mich ein reines SV Training oder ist es für mich mehr.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  14. #29
    Registrierungsdatum
    21.02.2017
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    37
    Beiträge
    270

    Standard

    Zitat Zitat von Jobi Beitrag anzeigen
    Lenny, warum soll sich in meinem Training was ändern?
    Was denkt denn Ihr alle, wie wir im Ju-Jutsu Trainieren? Keiner verbietet uns Drills, Stress- und Szenario- Training, keiner verbietet uns, im SV Bereich genau so wie im KM oder Beta 8 ect. zu trainieren. Nur ist es eben Aufgabe des Trainers,sich intensiv damit zu beschäftigen, Seminare bei der ARGE SV oder KM zu besuchen.
    Dieses alt bekannte Ju-Jutsu mit "gib mir mal 'ne Ohrfeige, so jetzt machen wir das, dann das, Abwehrtechniken in Kombination, das ist echte SV!!!", das machen doch wirklich nur noch die Alten/ Altgedienten, die Heute immer noch nix mit dem "neuen Zeug" anzufangen wissen.
    Weil leider 9 von 10 JJ-Vereinen eben genau so trainieren, wie es nicht sein sollte. Das Klischee kommt ja nicht von ungefähr.

    Und das was ich seit Jahren auf Lehrgängen sehe, ist eben auch genau dieses JJ. Unrealistische Hebelkombinationen, die sich in Detailreichtum verlieren. Stock- und Messerlehrgänge bei denen der Xte Hebel, Würger, Wurf mit dem Stock gezeigt werden. Oder reine Ne-Waza-Lehrgänge. Mit realistischer SV hat das immer weniger zu tun und das kommt, zumindest in Bayern, leider von "oben".

    Auch bei Dan-Prüfungen wirst du angeranzt, wenn du nur eine schnelle, harte Kombi zeigst. Da wird immer noch verlangt: Abwehr, Schocktechnik, Wurf, Kontrolle - aber bloß nicht den am Boden liegenden Gegner treten oder schlagen!
    Kleines Bsp.: Messerabwehr zum ersten Dan. Ich wehre ab, deute einen Schlag aufs Ohr an, entwaffne über einen Schlag auf den gespannten Handrücken, weil ich der Klinge nicht zu nahe kommen will und deute anschließend einen Kick auf die Außenseite des Knies an. Ich musste ab der Abwehr meine Position null verändern und es ging flüssig und schnell (Keep it simple).
    Kritik der Prüfer: also den Schlag aufs Ohr, ok, der war im Rahmen, wenn auch nicht so schön anzusehen. Aber Kick aufs Knie von außen wollen sie nicht mehr sehen, das ist zu brutal. Außerdem hätte ich schöner entwaffnen können. Waffe entwinden, eindrehen zum Hebel oder übers Bein(!). Auf meine Frage, ob ich jetzt SV mache oder mich im Duo-Wettkampf befinde, erntete ich nur Augenrollen.
    Das zog sich durch die Ganze Prüfung. Stirb in Schönheit. Komplexaufgabe war mal ein echt cooles Themengebiet. Jetzt sind Ellenbogen und Kniestöße unerwünscht und am besten zeigt man eine einstudierte Fighting-Choreografie.


    Das von dir beschriebene ist die Ausnahme. Wir haben früher auch deutlich mehr Szenarien und Drills gemacht. Aber es wird immer weniger. JJ entwickelt sich für mich in eine vollkommen falsche Richtung.

  15. #30
    Registrierungsdatum
    15.09.2013
    Beiträge
    2.510

    Standard

    Eine interessante Analyse.

    Es war einmal:
    Kriegs/Kampfkünste wurden einst nur an wenige,ausgesuchte....... Schüler weitergegeben.(siehe Koryu Bujutsu etc,)
    Mit der Öffnung für die Massen und der Budoisierung z.B. in Japan sind leider viele Aspekte,Konzepte usw. verwässert,ausgeblendet worden.



    So wie ich es damals mitbekommen habe, sollte das deutsche JuJutsu(Budo MIX) das pseudo jap. Jiu Jitsu von Erich Rahn ablösen und sich als SV Methode für Einsatzkräfte etablieren.

    Nach der Gründung in den späten 60ern , was ist noch davon übrig?

    Wird JuJutsu noch bei Eisatzkräften als SV Konzept vermittelt?
    Geändert von Huangshan (31-07-2017 um 11:21 Uhr)

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 09-08-2017, 19:48
  2. MMA tauglicher Guard Escape?
    Von EricZion im Forum MMA - Mixed Martial Arts
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13-10-2007, 16:59
  3. aikido ältere formen und abwandlungen
    Von busch im Forum Japanische Kampfkünste
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10-09-2004, 11:16

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •