Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 23

Thema: Schlag gegen Hals/Nacken

  1. #1
    Registrierungsdatum
    18.06.2016
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    19
    Beiträge
    8

    Standard Schlag gegen Hals/Nacken

    Was sind die Folgen, die bei einem Schlag von vorne gegen den Hals mit dem Handbereich zwischen Daumen und Zeigefinger oder bei einer Hammerfaust auf den Hinterkopf/Nacken entstehen?
    Mir ist durchaus bewusst, dass beides fatale Folgen haben kann, aber speziell bei der Hammerfaust auf den Nacken ist mir nicht klar, warum genau das zum K.O. oder gar Tod führen kann. Kann mir jemand das medizinisch etwas genauer erklären? Was genau wird beschädigt und sorgt deshalb für welche Folgen?
    Hoffe die Einordnung im Krav Maga Forum ist richtig.
    Geändert von mariuss (31-08-2017 um 01:35 Uhr)

  2. #2
    Registrierungsdatum
    08.05.2003
    Ort
    Bayern
    Alter
    47
    Beiträge
    13.707

    Standard

    Daumen Zeigefnger Fläche, bringt den anderen zum Zurückweichen, ermöglicht als Folgetechnik das Greifen des Kehlkopfes und Übergang zu Genickhebel.


    Hammerfaust auf Nacken verursacht erst mal Verspannungen und Kopfschmerzen, bei vollem durchziehen Bandscheibenvorfälle und Wirbelbrüche.
    Tod oder Behindert wäre dann die Konsequenz
    Geändert von Franz (31-08-2017 um 05:48 Uhr)

  3. #3
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    54
    Beiträge
    1.202

    Standard

    Kann man "auf medizinisch" auch hier nachgucken:

    Von vorne auf Kehlkopf: Medizinfo®HNO-Heilkunde: Äußere Verletzungen von Kehlkopf und Luftröhre

    Von hinten auf Genick/Halswirbelsäule: https://books.google.de/books?id=BvQ...trauma&f=false

    Hammerfaust ins Genick wäre ein "direktes" HWS-Trauma, das wesentlich häufigere "indirekte" hat man, wenn der Kopf z.B. bei einem Auffahrunfall heftig vor und zurück schnalzt.
    Aber die Folgen bzw. Risiken sind sehr ähnlich - und nicht ohne. Stehen zwei oder drei Seiten weiter in einer Tabelle aufgeführt. Einfach mal scrollen und blättern.

    Wer mich fragt: Beides darf erst dann - angedeutet - erfolgen, wenn der Ausführende wirklich ganz hervorragende Kontrolle über die Technik hat und der Angegriffene ebenso, da er ja nicht in solche Griffe/Schläge reinplumpsen darf.
    Oder in echter (!) Notwehr.

  4. #4
    Registrierungsdatum
    19.05.2002
    Ort
    bonn - bad godesberg
    Alter
    41
    Beiträge
    3.134

    Standard

    Zitat Zitat von mariuss Beitrag anzeigen
    Was sind die Folgen, die bei einem Schlag von vorne gegen den Hals mit dem Handbereich zwischen Daumen und Zeigefinger
    Zitat Zitat von Mr.Fister Beitrag anzeigen
    rich dimitri hat auf seinem letzten seminar in deutschland erzählt, wie er jemanden nach einem webhand-strike (The Web of Hand Blow - MDTS) fast verrecken gesehen hat... lag zuckend und röchelnd am boden und konnte wohl nur durch rasches eingreifen von helfern noch gerettet werden.
    aus:

    http://www.kampfkunst-board.info/for...9/#post3390376
    "Self defense, martial arts and fighting are as similar\different to each other as tennis, badminton and ping pong are." Rich Dimitri

  5. #5
    Registrierungsdatum
    18.06.2016
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    19
    Beiträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Kann man "auf medizinisch" auch hier nachgucken:

    Von vorne auf Kehlkopf: Medizinfo®HNO-Heilkunde: Äußere Verletzungen von Kehlkopf und Luftröhre

    Von hinten auf Genick/Halswirbelsäule: https://books.google.de/books?id=BvQ...trauma&f=false

    Hammerfaust ins Genick wäre ein "direktes" HWS-Trauma, das wesentlich häufigere "indirekte" hat man, wenn der Kopf z.B. bei einem Auffahrunfall heftig vor und zurück schnalzt.
    Aber die Folgen bzw. Risiken sind sehr ähnlich - und nicht ohne. Stehen zwei oder drei Seiten weiter in einer Tabelle aufgeführt. Einfach mal scrollen und blättern.

    Wer mich fragt: Beides darf erst dann - angedeutet - erfolgen, wenn der Ausführende wirklich ganz hervorragende Kontrolle über die Technik hat und der Angegriffene ebenso, da er ja nicht in solche Griffe/Schläge reinplumpsen darf.
    Oder in echter (!) Notwehr.
    Vielen Dank für die Antwort. Also deiner Meinung nach bei Messerbedrohung legitim? Von einfach Geld rausrücken mal abgesehen.

  6. #6
    Registrierungsdatum
    18.06.2016
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    19
    Beiträge
    8

  7. #7
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    54
    Beiträge
    1.202

    Standard

    Zitat Zitat von mariuss Beitrag anzeigen
    Also deiner Meinung nach bei Messerbedrohung legitim?
    Was rechtlich geht, musst du einen Juristen fragen.

    Was ich (hoffentlich) täte, sähe ich mich an Leib und Leben bedroht? Das Nötige.

    Wobei ich im Falle einer messermeinungsverstärkten Bitte um pekuniäre Unterstützung wohl tatsächlich eher das Portemonnaie rausrücken würde als zu versuchen, meinem Gegenüber am Messer vorbei den Kehlkopf zu zerdeppern. Ist eine schlichte Kosten-Nutzen-Abwägung.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    21.04.2017
    Beiträge
    287

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Was rechtlich geht, musst du einen Juristen fragen.

    Was ich (hoffentlich) täte, sähe ich mich an Leib und Leben bedroht? Das Nötige.

    Wobei ich im Falle einer messermeinungsverstärkten Bitte um pekuniäre Unterstützung wohl tatsächlich eher das Portemonnaie rausrücken würde als zu versuchen, meinem Gegenüber am Messer vorbei den Kehlkopf zu zerdeppern. Ist eine schlichte Kosten-Nutzen-Abwägung.
    Insofern die Faktoren erfüllt sind die eine Gegenwär/Kampf einleiten oder legitimieren, ist besonders wenn man als Kampfsportler in dieser Situation ist das mildeste auszusuchen aus dem Arsenal was du zur verfügung hast aber trd. effektiv genug ist der verteidigung dienlich ist, wenn du jedoch zu hart gegen dein gegner vorgehst und techniken benutz die zu gefährlich sind bist du der gef***** . So meine errinerung an das gesetz in deutschland, nachschlagen wäre aber trd. keine schlechte idee.

  9. #9
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    44
    Beiträge
    32.731

    Standard

    Wie wäre es erst mit nachschlagen und lesen, bevor man solch einen Schwachsinn verzapft?
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  10. #10
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    54
    Beiträge
    1.202

    Standard

    Ich glaube, die reine Kenntnis der jeweiligen Gesetzestexte (ja, ich kenne sie) bringt nur bedingt weiter. Da müsste man schon die diversen Auslegungen und relevanten (!) bisherigen Urteile kennen.
    Deswegen mein Rat, einen Juristen zu befragen. Der sieht und weiß dann auch, WER da um Rat fragt.

  11. #11
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    44
    Beiträge
    32.731

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Ich glaube, die reine Kenntnis der jeweiligen Gesetzestexte (ja, ich kenne sie) bringt nur bedingt weiter. Da müsste man schon die diversen Auslegungen und relevanten (!) bisherigen Urteile kennen.
    Deswegen mein Rat, einen Juristen zu befragen. Der sieht und weiß dann auch, WER da um Rat fragt.
    Zu erst kann lesen schonmal helfen.
    Hier wird es für die Meisten ausreichend aufgedröselt:
    http://www.kampfkunst-board.info/for...echt-sv-78769/
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  12. #12
    Registrierungsdatum
    06.01.2010
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    876

    Standard

    ich hab ja mal nen seminar mit ner richterin und nem rechtsmediziner gegeben und die meinten, es gibt keine eindeutige reglung. es wird jedr fall für sich behandelt. im rahmen der notwehr wird nicht gesagt, der ist kampfsportler und muss deswegen muss er besser seine fähigkeiten einsetzen. worauf man achtet, wurde nach der notwehr weiteres verzapft...nachgetreten usw.

    sollte die verteidigende person ihren angreifer lebensgefährlich oder tötlich verletzen wird auch hier im einzelfall entschieden und anhand der sachlage.

    pauschale aussagen für solche fälle gibt es nicht. hab mir meine alten notitzen gerade nochmal rausgekramt von dem seminar. war echt spannend. muss ich nochmal wiederholen

  13. #13
    Registrierungsdatum
    22.12.2011
    Ort
    Bremen
    Alter
    29
    Beiträge
    69

    Standard

    Wenn wir hier schon so detailliert diskutieren, sollten wir schon zwischen dem Hinterkopf und dem Nacken unterscheiden. Beides trennt nur wenige cm, Schläge auf diese unterschiedlichen Ziele haben aber immens unterschiedliche Folgen...

  14. #14
    Registrierungsdatum
    01.02.2006
    Beiträge
    10.720

    Standard

    Zitat Zitat von Snaxl Beitrag anzeigen
    ... , Schläge auf diese unterschiedlichen Ziele haben aber immens unterschiedliche Folgen...

    nämlich welche?

    und wie sieht´s mit den halsseiten aus?


    grüsse

  15. #15
    Registrierungsdatum
    22.12.2011
    Ort
    Bremen
    Alter
    29
    Beiträge
    69

    Standard

    Abgesehen davon, dass Schläge auf beide Ziele ein Schleudertrauma verursachen können, nimmst du bei Schlägen auf den Nacken das Risiko der direkten Verletzung der Halswirbel und der Nackenmuskulatur in Kauf (die zwar beim Schlag auf den Hinterkopf ebenfalls stark beansprucht werden, aber durch eine andere Belastung).

    Schläge seitlich auf den Hals und auf die Halswirbel (sowie von vorne auf den Adamsapfel) sind wegen der erhöhten Gefahr auf drastische Folgen im KM (bzw. zumindest bei uns) eigentlich nicht sehr verbreitet

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27-05-2016, 13:37
  2. Schmerzen nach Schlag gegen Den Hals
    Von Snowguide im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 05-05-2015, 16:40
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13-01-2014, 11:19
  4. Bodenkampf, Hals/Nacken tut weh
    Von alex-jannis im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07-09-2012, 16:24
  5. Hals- Nacken stärken
    Von heat_sloan im Forum Trainingslehre
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25-09-2009, 10:54

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •