Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 45

Thema: MMA Kämpfer schlägt Schiedsrichter

  1. #1
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    55
    Beiträge
    42.785
    Blog-Einträge
    12

    Standard MMA Kämpfer schlägt Schiedsrichter

    Video und Story auf Englisch:
    WATCH: MMA Fighter Power Punches Referee After Losing

    Ganz kurz gefasst: Kämpfer landet in Rear Naked Choke und tappt. Der Schieri übersieht den Tap und Kämpfer tappt wie wild bis Gegner loslässt, im gleichen Augenblick schreitet auch Schieri ein. Kämpfer ist sauer und geht auf den Schieri los.

    Was sagt ihr dazu? Einerseits verstehe ich den Kämpfer. Schiedsrichter sind für die Sicherheit der Kämpfer da und derartige Fehler sollten nicht passieren. Rechtfertigt das aber das Schlagen des Schiedsrichters? Wie würdet ihr danach mit dem Kämpfer umgehen? Sperren? Anzeigen? Entschuldigung abwarten?
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  2. #2
    Registrierungsdatum
    18.04.2011
    Beiträge
    2.997

    Standard

    Der Schieri reagiert viel zu spät. Als der RNC dicht ist muss er eigentlich beenden, da pennt er. Die Reaktion des Fighters geht trotzdem gar nicht. Man stellt sich freiwillig in den Ring und muss auch damit rechnen bewusstlos gehoked zu werden... sieth eher so aus als würde er mit der Niederlage nicht zurecht kommen. Sperre auf Zeit ist das Mindeste

  3. #3
    Registrierungsdatum
    05.01.2013
    Beiträge
    1.752

    Standard

    Hab den ersten Tap auf den Ringboden auch erst beim zweiten Mal gucken gesehen...meiner Meinung leidet diese Veranstaltung unter Dingen die man auf allen dieser "billig" Events und generell bei kleinen Organisationen sieht:

    1) Schlechtes Licht !
    Warum muss ein MMA Ring immer so düster beleucgtet sein,absoluter Bullshit...

    2) Schlechte Ringrichter...selbst in den Staaten oft so ne Sache,aber hier in Europa meist unterirdische Vögel

    Deswegen sind auch die meisten Events hier armselig,sad but true...

    PS: Sehe keinen Grund für ne Sperre,der Ref hat wie ein Idiot gehandelt und sollte den Punch verkraften können

  4. #4
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    5.967

    Standard

    Ja der Schiri hat einen Fehler gemacht bzw. nicht schnell genug reagiert (auch wenn der erste Tap auf dem Boden jetzt auch nicht so deutlich war).

    Ist trotzdem kein Grund danach auf den Schiri loszugehen und erst recht nicht dann zu schlagen. Man stelle sich mal vor in der Bundesliga geht jetzt jeder Spieler der rüde gefoult wurde hin und haut dem Schiri eine vor den Latz weil er das Foul nicht geahndet hat.

    Ob und welche Sanktionen man dem Kämpfer verpassen sollte hängt m.E. sehr stark davon ab wie er reagiert wenn er wieder klar denken kann. Aber auch wenn es eine Entschuldigung o.ä. gibt - so ganz ohne Strafe / Sperre würde ich das nicht durchgehen lassen, allein schon damit auch für alle anderen klar ist, dass hier eine Grenze überschritten wurde.
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

  5. #5
    Registrierungsdatum
    28.11.2011
    Ort
    Offenbach
    Alter
    32
    Beiträge
    3.735

    Standard

    Die zwei Sekunden, dachte bei dem geschriebenen hier schon, der hing da ne halbe Ewigkeit drin. Dann hätte ich eine Überreaktion verstehen können. Aber so? Geht mal gar nicht.... klar war nicht mal ein richtiger Treffer oder harter Punsh, aber trotzdem. Schiri angreifen geht nicht... Sperre.

  6. #6
    Registrierungsdatum
    27.09.2005
    Ort
    Wuppertal
    Alter
    45
    Beiträge
    3.383

    Standard

    Okay, er hat Panik gekriegt in dem Choke - aber es war extrem kurz.

    Völlig übertrieben die Aktion... erst nix aushalten, und dann ausflippen. Pfeife.
    "Die meisten Menschen gehen von dieser Welt wie sie gekommen sind - sie schreien und zappeln."(aus The Fountain)

  7. #7
    Registrierungsdatum
    27.11.2005
    Alter
    35
    Beiträge
    5.008

    Standard

    Zitat Zitat von HAZ3 Beitrag anzeigen

    1) Schlechtes Licht !
    Warum muss ein MMA Ring immer so düster beleucgtet sein,absoluter Bullshit...
    Da muss ich als ex Kämpfer mal sagen .. weil es auch schon vorkam dass man vom Licht teilweise geblendet wird !
    Das ist dann auch nix...


    Ansonsten ist die Lage klar...
    Ott hat instant getappt ... noch in der Sekunde in der der Choke angesetzt wurde....

    Wieso ? Anscheinend hat er Panik vorm gewürgt werden.... dann ist er aber im falschen Sport.

    Der Schiri hat es nicht gesehen...

    Hätte er beim alleresten Tap gleich interveniert , bin ich mir aber fast sicher hätte es hinterher geschrei gegeben dass es kein Tap war...

    Danach dem Ref die Meinung zu sagen ist ist noch okay
    Handgreiflich werden absolutes No Go.

    Sperre für 1 Jahr ist imo das mindeste
    -

  8. #8
    Registrierungsdatum
    06.12.2013
    Beiträge
    399

    Standard

    Schiris sind tabu. Punkt.

  9. #9
    Registrierungsdatum
    18.04.2011
    Beiträge
    2.997

    Standard

    Zitat Zitat von HAZ3 Beitrag anzeigen
    Deswegen sind auch die meisten Events hier armselig,sad but true...

    PS: Sehe keinen Grund für ne Sperre,der Ref hat wie ein Idiot gehandelt und sollte den Punch verkraften können
    Was stimmt mit dir eigentlich nicht? Die "Events" armselig finden wegen "dunklem Licht" aber einen Angriff auf den Ref gut heißen? Sry, aber so richtig rund läufst du nicht.

  10. #10
    Registrierungsdatum
    24.01.2012
    Ort
    Duisburg
    Alter
    37
    Beiträge
    4.244

    Standard Willi Ott - der Umberto des MMA

    Ich hatte das gestern über ein Posting von Niklas Stolze (der ja seinerseits vor nicht allzu langer Zeit von Ott "versetzt" wurde bei einem Kampf) gesehen.

    Zu sehen war zunächst nur der letzte Teil des Kampfes.
    Willi Ott rechtfertigte sich gestern auf Facebook mit folgenden Worten:

    "Erste Runde verlief sehr gut für mich und hätte schon frühzeitig zu meinen Gunsten abgebrochen werden sollen. Warum der Referee das nicht getan hat bleibt ein Rätsel. (...) Der Referee und ich kennen uns persönlich und ich besiegte zu meinen Anfangszeiten einige seiner Kämpfer. Einbildung oder nicht aber das wäre der einzige pausible Grund für seine Fehlentscheidungen an diesen Abend. (...) Als wir dann am Boden waren und ich ihm meinen Rücken zudrehte nutzte Nihad seine Chance.

    Gegen das Regelwerk versetzte er mir jedoch einen sehr starken Schlag auf den Hinterkopf wobei ich kurzzeitig die Orrientierung verlor. Abermals kein Abbruch. Nihad nutzte diese Gelegenheit und setzte seinen würger an wobei ich auch mehrfach abklopfte. Wieder kein Abbruch. Der Referee stand daneben und schaute zu. Nach einer gefühlten Ewigkeit wurde der Kampf abgebrochen und ich verlor meine Beherrschung.
    (...)

    Der Grund für meinen Ausraster ist unentschuldbar und ich möchte mich an dieser Stelle bei Nebil entschuldigen was ich auch direkt noch im Cage machte."

    Schaut man sich dann sowohl den ganzen Kampf, wie auch die nachfolgenden Postings von Willi Ott an, ergibt sich folgendes:

    Bei Minute 1.30 / 1.36 ca. tritt Ott Nasufovic mit dem Knie zum Kopf während Nasufovic sich auf beiden Knieen befindet. Das ist, egal nach welcher Auslegung der Unified Rules gekämpft wird, ein glasklarer Verstoß gegen die Regeln. Sowas muss auch ein Willi Ott wissen und kann sich da nicht auf ein Versehen rausreden. So viel zum "sehr fairen Sportsmann" Ott!

    Vor dem besagten Knie schlägt Ott Nasufovic mehrfach im Clinch auf die Kopfseite und partiell den Hinterkopf. Da eine Absicht nicht ausgemacht werden kann, wird nicht unterbrochen oder verwarnt. Die Treffer sind mMn. exakt so zu bewerten wie Nasufovics angeblicher Regelverstoß kurz vor Ende der zweiten Runde.

    Einen bewusst zum Hinterkopf ausgeführten Schlag seitens Nasufovic kann ich nicht ausmachen.

    Zur Dominanz im Schlagabtausch der ersten Runde: Ja, Ott ist dominanter als Nasufovic. Von einer Dominanz die einen Kampfabbruch rechtfertigt, kann ich jedoch nichts sehen. An dieser Stelle mag ich dem Referee wirklich keinen Vorwurf machen.

    Auch wenn es für Willi Ott verständlicherweise frustrierend ist, aber der Kampf wurde fair von Nasufovic für sich entschieden. Dem Ref kann man den Vorwurf machen, beim RNC und dem ersten Tap nicht abgebrochen zu haben.

    Eine Rechtfertigung für einen derartigen Ausraster ist dieses Versagen aber in keinem Fall.

    In den nachfolgenden Statements von Ott, lässt sich dann weiterhin auch kein echtes einsehen erkennen:

    "PS.:Und beim nächsten mal vielleicht auch beide Türen beim Cage absichern. Denn es geht auch über den Käfig- rein als auch raus. #bartmachtdichnichtzummann"

    "Sometimes peoples want to fuck me.
    Do it and you will see whats happen!!
    "

    Fazit: Ott ist in meinen Augen nicht der faire Sportsmann für den er sich selbst hält. Das war aber bereits weit vor dem Kampf gegen Nasufovic und den Ausraster gegen den Ref der Fall.

    Willi Ott ist ein denkbar schlechtes Vorbild im MMA Sport und sollte Eventübergreifend hart sanktioniert werden bis er lernt sich an Regeln und Gepflogenheiten zu halten.

  11. #11
    Registrierungsdatum
    05.01.2013
    Beiträge
    1.752

    Standard

    Zitat Zitat von Antikörper Beitrag anzeigen
    Was stimmt mit dir eigentlich nicht? Die "Events" armselig finden wegen "dunklem Licht" aber einen Angriff auf den Ref gut heißen? Sry, aber so richtig rund läufst du nicht.
    Wieso ?
    Die Belichtung spielt ne große Rolle,wenn UFC,Bellator und die ganzen großen so "düster" wären würde es a) wenig bis kaum Spaß machen zu gucken und b) viel mehr Missverständnisse im Octagon / Ring geben.
    Eine gute Sicht auf das Geschehen für Zuschauer,Ref und Kämpfer ist ein wichtiger Faktor.

    Und jetzt mal ehrlich,der Ref fängt sich einen nichtmal so starken Punch mit Gloves und ist obviously nicht beeinträchtigt+ wie man nun durch Stay Safes Beitrag erfahren hat haben die beiden ne gemeinsame Vorgeschichte.

    Keiner von uns kann jetzt sagen was da genau dran ist,aber wenn das professionell laufen würden hätten die Veranstalter sowas vorher abgeklärt / bedacht und ihn genau für diesen Fight nicht als Ref eingesetzt.
    Prävention ist hier das Stichwort.

  12. #12
    Registrierungsdatum
    18.04.2011
    Beiträge
    2.997

    Standard

    Zitat Zitat von HAZ3 Beitrag anzeigen
    Wieso ?
    Die Belichtung spielt ne große Rolle,wenn UFC,Bellator und die ganzen großen so "düster" wären würde es a) wenig bis kaum Spaß machen zu gucken und b) viel mehr Missverständnisse im Octagon / Ring geben.
    Eine gute Sicht auf das Geschehen für Zuschauer,Ref und Kämpfer ist ein wichtiger Faktor.

    Und jetzt mal ehrlich,der Ref fängt sich einen nichtmal so starken Punch mit Gloves und ist obviously nicht beeinträchtigt+ wie man nun durch Stay Safes Beitrag erfahren hat haben die beiden ne gemeinsame Vorgeschichte.

    Keiner von uns kann jetzt sagen was da genau dran ist,aber wenn das professionell laufen würden hätten die Veranstalter sowas vorher abgeklärt / bedacht und ihn genau für diesen Fight nicht als Ref eingesetzt.
    Prävention ist hier das Stichwort.
    Es geht um Verhältnismäßigkeit. Du regst dich über die Lichtstärke auf, findest aber gleichzeitig die Attacke auf den Schiri in Ordnung

  13. #13
    Registrierungsdatum
    26.05.2006
    Ort
    Bremen
    Alter
    46
    Beiträge
    2.698

    Standard

    "Ewigkeit", "viel zu spät"... es geht um weniger als drei Sekunden.
    Das ist völlig im Rahmen. Und selbst wenn es das nicht wäre, kein Grund den Schiedsrichter zu schlagen. Keine Selbstbeherrschung-kein guter Athlet.
    Das Licht, die Qualität des Refs bzw der Veranstaltung stehen damit in keinem Zusammenhang.
    Grapple&Strike
    BJJ//MuayThai//MMA//Boxen//Ringen

  14. #14
    Registrierungsdatum
    06.08.2010
    Ort
    Österreich
    Alter
    30
    Beiträge
    837

    Standard

    Wie bereits von einem Vorposter angemerkt, genießt Willi Ott in der Szene einen gewissen Ruf. Es steht jedem frei sich selbst ein Bild von dem Athleten Wili Ott zu machen.

    Das gezeigte Verhalten gegenüber dem Ref, war klar nicht im Rahmen, passt allerdings in das Gesamtbild welches Willi Ott für mich zeichnet.
    gezeichnet Graf von Trausnitz.
    numquam retro!

  15. #15
    Registrierungsdatum
    14.08.2012
    Alter
    27
    Beiträge
    705

    Standard

    Ich finde den Full Fight nicht kann da jemand einen Link posten?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Tankwart mit MMA Erfahrung schlägt Räuber in die Flucht
    Von Gladbeck im Forum MMA - Mixed Martial Arts
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 04-08-2014, 13:19
  2. 12 Jähriger Viet va do Kämpfer schlägt 19 Jährigen ko
    Von Mumi00 im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17-07-2012, 12:17
  3. Schiedsrichter in MMA
    Von Teashi im Forum Video-Clip Diskussionen zu MMA
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 21-07-2011, 17:05
  4. MMA-Kämpfer für MMA-Konzept gesucht
    Von mmakonzept im Forum MMA - Mixed Martial Arts
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 15-04-2011, 10:00
  5. Frage an die Schiedsrichter
    Von Kouhei im Forum Karate, Kobudō
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03-09-2007, 21:55

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •