Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 16 bis 30 von 32

Thema: SV für meine Frau: Ju Jutsu oder Judo?

  1. #16
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.027

    Standard

    Wenn's in der Nähe sonst nichts gibt, ist der beste Judoverein sicher erstmal keine schlechte Adresse. Beim Schlagen bin ich für den Bereich SV ein Fan von einfachen Setups (Bedrängen, Crouch) mit wenigen, einfachen auf Power trainierten funktionalen Schlägen (Uppercuts, Overhands, Powerslaps, etc.). BJJ ist aber insbesondere für fitte nicht so kleine Frauen super, solange man das halbwegs in der Nähe findet mal probieren.

    Nebenbei könnte sie auch einfache Grundlagenübungen aus dem IMA-Bereich machen, erstmal als "Fitnesstraining". Das wirkt über die Zeit auch so positiv auf Beweglichkeit, Schnelligkeit, Haltestruktur, bevor andere Effekte dann irgendwann kommen (oder auch nicht). Baguazhang-Circle-Walking, -Palmchanges, einfache extrem langsame Bewegungsübungen wie eine Chen-Taijiquan-Kurzform oder die Senkong-Übung (Forensuche). 20-30 Minuten am Tag reicht, und es wirkt zumindest körperlich. Sie wird ja vermutlich nicht täglich in Überfälle verwickelt und muss mit den Jadewächtern kämpfen.
    https://www.youtube.com/watch?v=UNMCurdnoow und die weiteren Links mal durchklicken.

    Schnell entziehen, fliehen, wegrennen können ist oft hilfreich. Dafür ist Bagua ideal.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  2. #17
    Registrierungsdatum
    13.05.2009
    Beiträge
    759

    Standard

    Wie schaut es denn in eurer Gegend mit den philipinischen Systemen aus. Da gibts ja auch schöne Sachen, die ich sehr gut finde zur SV wie das ETF Escrima beispielsweise.

  3. #18
    Registrierungsdatum
    06.03.2016
    Beiträge
    212

    Standard

    Zitat Zitat von Hogerus Beitrag anzeigen
    Wie schaut es denn in eurer Gegend mit den philipinischen Systemen aus. Da gibts ja auch schöne Sachen, die ich sehr gut finde zur SV wie das ETF Escrima beispielsweise.
    Nichts was in Reichweite wäre. Leider! Es gibt zwar ein paar WT Ableger die so ein bisschen Escrima zum WT dazu machen - aber hey - wir wissen beide, dass das nicht das ist was Du meinst.

  4. #19
    Registrierungsdatum
    06.03.2016
    Beiträge
    212

    Standard

    Vielen Dank für Eure zahlreichen Antworten!

    Vor allem Danke ich für die Aufklärung was es mit Ju Jutsu und Judo auf sich hat.

    Ich bin gespannt wo meine Frau dann letztlich landen wird.

  5. #20
    Registrierungsdatum
    28.11.2011
    Ort
    Offenbach
    Alter
    31
    Beiträge
    3.676

    Standard

    Zitat Zitat von Mardl Beitrag anzeigen
    Das gilt für das Kickboxen aber auch Wir haben zwei Damen bei uns im Karate, die vorher über einen schon beachtlichen Zeitraum Kickboxen betrieben haben. Leider können die zwei weder richtig kicken, noch richtig schlagen... Da wurde offenbar nur wild drauf gehauen und dem Trainier war die Technik offenbar ziemlich egal.
    Ja gibts öfter vor allem im K1 Kickboxen.

  6. #21
    Registrierungsdatum
    08.12.2013
    Beiträge
    5.553

    Standard

    @mardl:

    Die Samurai in Japan hatten, je nach Klan oder Familie, verschiedene Schulen ihrer Kampfkunst. Alle zusammen kann man als Ju-Jutsu bezeichnen
    nöö.

    die nahkampfmethoden der koryû kann man eben NICHT pauschal als jûjutsu bezeichnen.
    jûjutsu war lediglich EINE von vielen verschiedenen bezeichnungen für diese art des nahkampfes.
    andere namen lauteten bspw. (je nach schule) kogusoku, torite, koshi no mawari, hakuda, shubaku, yawara, judo.
    es waren keine eigenständigen kk, sondern bestandteile der koryû.
    wurde hier im forum schon so oft erklärt, daß es langsam dann doch mal verstanden werden sollte ...



    btt:
    ich rate davon ab, einer frau, die noch nie eine kk trainiert hat, judo als "SV" anzubieten.
    die überwiegende mehrzahl aller judo-trainingsgruppen hierzulande wird wohl meiner erfahrung nach ausschließlich sportjudo anbieten, und bevor man DAMIT in einer brenzligen situation etwas anfangen kann, vergehen viele jahre fleißigen trainings ...
    außerdem bieten sportjudo-vereine nur selten "SV" an. der gesamte komplex "schlagen, deckung, nehmerqualitäten" wird da bestenfalls am äußersten rand gestreift, zudem mußte der DJB solche kenntnisse importieren, und zwar aus dem krav maga.

    ich denke, da kann man auch gleich zum krav maga gehen.
    persönlich würde ich, wenn's das irgendwo in erreichbarer nähe gibt, zur "keysi methode" tendieren.
    oder zu etwas noch "dreckigerem", nämlich zum "libre fighting".
    obwohl das wahrscheinlich eher unter overkill läuft ...
    www.judo-blog.de
    Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!

  7. #22
    Registrierungsdatum
    08.01.2010
    Ort
    nrw
    Beiträge
    2.015

    Standard

    Zitat Zitat von rambat Beitrag anzeigen
    die überwiegende mehrzahl aller judo-trainingsgruppen hierzulande wird wohl meiner erfahrung nach ausschließlich sportjudo anbieten, und bevor man DAMIT in einer brenzligen situation etwas anfangen kann, vergehen viele jahre fleißigen trainings ...
    Echt? Meinste nicht, dass halbwegs gescheit werfen können einen SV-mäßig schon oredentlich nach vorne bringt? Natürlich nur, wenn man bereit ist, dass dann auch zu machen.

    Zitat Zitat von rambat Beitrag anzeigen

    oder zu etwas noch "dreckigerem", nämlich zum "libre fighting".
    obwohl das wahrscheinlich eher unter overkill läuft ...
    Das macht ja niemandem Spaß, wie wir in dem anderen Thread gelernt haben.
    Kannix, 24.06.2010, 14:17 Uhr: "Also ich hab noch oben ein Luftgewehr, ganz normal. Bei Katzen jedenfalls gibts keine sichtbaren Verletzungen"

  8. #23
    Registrierungsdatum
    01.02.2006
    Beiträge
    10.720

    Standard

    Zitat Zitat von hand-werker Beitrag anzeigen
    ... Das macht ja niemandem Spaß, wie wir in dem anderen Thread gelernt haben.

    ist doch wurscht, wenn´s um sv geht.


    grüsse

  9. #24
    Registrierungsdatum
    08.09.2017
    Beiträge
    1.654

    Standard

    Zitat Zitat von hand-werker Beitrag anzeigen
    Echt? Meinste nicht, dass halbwegs gescheit werfen können einen SV-mäßig schon oredentlich nach vorne bringt? Natürlich nur, wenn man bereit ist, dass dann auch zu machen.
    Er hat absolut recht. Das gleiche trifft auf das "Breitensport"-Karate zu, also Wettkampf-Karate, nur eben ohne Wettkampfteilnahme und -training. Geschätzt gute 80 % derer, die sich zum Karate rechnen.

  10. #25
    Registrierungsdatum
    08.12.2013
    Beiträge
    5.553

    Standard

    @hand-werker:
    Zitat von rambat Beitrag anzeigen
    die überwiegende mehrzahl aller judo-trainingsgruppen hierzulande wird wohl meiner erfahrung nach ausschließlich sportjudo anbieten, und bevor man DAMIT in einer brenzligen situation etwas anfangen kann, vergehen viele jahre fleißigen trainings ...
    Echt? Meinste nicht, dass halbwegs gescheit werfen können einen SV-mäßig schon oredentlich nach vorne bringt? Natürlich nur, wenn man bereit ist, dass dann auch zu machen.
    sehe ich ein wenig differenzierter ...
    zunächst muß man ja in die wurfdistanz kommen.
    dann geht's um die faßart - und nicht immer kann man die klamotten des gegners im ernstfall so greifen wie einen gi.
    folglich sollte man schon trainieren, mit solchen situationen umgehen zu können und verschiedene grips (vor allem auch no gi) anwenden zu können.
    sodann ist da noch das problem "punch protection".
    zu werfen braucht man gewöhnlich (jedenfalls ist das bei mir so) beide hände. wenn der gegner ein klein wenig erfahrung in kloppereien hat (und davon sollte man vorsichtshalber ausgehen) hat er beide hände frei, wenn man bei ihm einen wurf anzusetzen versucht.

    geht auch anders, klar, aber wie gesagt - das muß man trainieren.
    "SV" ist eben dreckig, und genau damit kommen meiner erfahrung nach sehr viele nicht klar, die in der klinisch reinen laborsituation auf der matte gelernt haben, sich zu "verteidigen" ...

    im bjj gibt es erfreulicherweise viele lehrer, die auf "punch protection" wert legen.
    im (sport)judo sieht das leider ganz, ganz anders aus ...

    judo an sich ist eine extrem gut geeignete kk für die eigene wehrhaftigkeit.
    sportjudo ist davon aber bitte zu unterscheiden ...
    www.judo-blog.de
    Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!

  11. #26
    Registrierungsdatum
    20.05.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    54
    Beiträge
    8.829

    Standard

    Zitat Zitat von hand-werker Beitrag anzeigen
    Das macht ja niemandem Spaß, wie wir in dem anderen Thread gelernt haben.
    stimmt nicht. ich hab geschrieben, dass es (overkill) mir einen riesenspaß macht - aber nur im training!
    "I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

  12. #27
    Registrierungsdatum
    20.05.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    54
    Beiträge
    8.829

    Standard

    Zitat Zitat von zocker Beitrag anzeigen
    ist doch wurscht, wenn´s um sv geht.


    grüsse

    wo kämen wir dann hin... SV-training und spaß - geht gar nicht. das ist fürchterlich ernst

    ansonsten: ich geb rambat mal wieder recht.
    trotzdem... hätte ich in meiner jugend mal vernünftig judo gelernt (selbst, wenn es sportjudo gewesen wäre), könnte ich jetzt ganz passabel werfen. mir "verunglücken" wurfversuche viel zu oft. aber, da es sv ist und das "unglück" meist (!) die schief und schräg fallenden trainingspartner trifft...
    Geändert von amasbaal (31-10-2017 um 15:28 Uhr)
    "I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

  13. #28
    Registrierungsdatum
    01.02.2006
    Beiträge
    10.720

    Standard

    Zitat Zitat von amasbaal Beitrag anzeigen
    ... das ist fürchterlich ernst ...

    bierernst!


    grüsse

  14. #29
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    44
    Beiträge
    32.566

    Standard

    Zitat Zitat von amasbaal Beitrag anzeigen
    stimmt nicht. ich hab geschrieben, dass es (overkill) mir einen riesenspaß macht - aber nur im training!
    Du verkappter Psycho!
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  15. #30
    Registrierungsdatum
    20.05.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    54
    Beiträge
    8.829

    Standard

    Zitat Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
    Du verkappter Psycho!
    verkappt?

    das ist doch ganz offensichtlich! fma training und trainierende... das sieht ganz offen und immer so aus:
    "I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ju-Jutsu oder Judo für Kinder in Berlin gesucht
    Von Sokolo im Forum Suche: Verein, Schule, Club, Trainingspartner, freie Gruppe
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05-11-2011, 19:43
  2. Gi für Ju-Jutsu und Judo
    Von stagediver im Forum Ju-Jutsu
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27-05-2011, 08:18
  3. Judo oder Ju-Jutsu für Takedown Training
    Von SSebi1 im Forum Grappling
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 29-12-2010, 13:20
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04-03-2009, 10:38
  5. Suche Trainer für Ju Jutsu oder Judo
    Von City-GYM im Forum Suche: Verein, Schule, Club, Trainingspartner, freie Gruppe
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15-02-2008, 09:53

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •