Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 93

Thema: Warum darf Papa beim Sport andere Menschen hauen?

  1. #1
    Registrierungsdatum
    26.07.2017
    Ort
    Essen
    Alter
    40
    Beiträge
    7

    Standard Warum darf Papa beim Sport andere Menschen hauen?

    Meine Große wird bald drei Jahre alt und ist sehr aufgeweckt (ich weiß, das denken alle Eltern von ihrem Kind).
    Sie fragt immer häufiger, wohin ich abends gehe, was ich da mache und warum ich das mache.
    Bis jetzt sage ich nur, dass ich "zum Sport" gehe, und dass das gesund ist und Spaß macht.

    Sie möchte auch unbedingt mal mitkommen. Allerdings sieht sie dann, wie ich andere Menschen haue und trete. Was dann kommt, kann man an einer Hand abzählen:

    "Papa, man darf doch niemanden hauen!"

    Habt Ihr Tipps und Erfahrungsberichte für mich?
    Besten Dank vorab!

    Andi

  2. #2
    Registrierungsdatum
    01.02.2006
    Beiträge
    10.720

    Standard

    Zitat Zitat von 4D-fence Beitrag anzeigen
    ... Was dann kommt, kann man an einer Hand abzählen:

    "Papa, man darf doch niemanden hauen!" ...

    Hast du ihr das beigebracht?


    Grüsse

  3. #3
    Registrierungsdatum
    05.09.2017
    Alter
    30
    Beiträge
    11

    Standard

    Ich denke es ist absolut notwendig, falls die Entscheidung lauten sollte sie einzuweihen, von Anfang an die Regeln bzw die Differenzierung zu realem Kampf in den Vordergrund zu stellen.

    Dass Kampf NUR innerhalb des Trainings/Sports und NUR bei Beachtung der Regeln etwas Positives sein kann, allerdings jede andere Form von Prügelei/Angriffen nicht in Ordnung ist. Ebenfalls relevant ist der gemeinschaftliche Aspekt, dass das Training etwas Gemeinsames zwischen den Sportlern ist.

    Das natürlich in kindgerechter Form aufbereitet.

    P.s. Ob man jetzt den SV-Gedanken direkt schon mit reinbringt oder nicht.. I dont know.
    Mit 3 Jahren macht es vermutlich noch nicht viel Sinn.

  4. #4
    Registrierungsdatum
    03.06.2015
    Ort
    NRW
    Alter
    27
    Beiträge
    722

    Standard

    Sag ihr einfach, dass die ihren Spinat nicht aufgegessen haben, das erspart dir in Zukunft Diskussionen.
    Aber mal Spass beiseite, wir haben auch einen Vater bei uns und seine Frau und der Kleine holen ihn des öfteren ab und gucken auch schonmal zu. Für ihn ist der Papa der Held, dem niemand etwas anhaben kann und da es bei uns eher familiär zugeht gehen wir auch öfter zu ihm hin und unterhalten ihn ein wenig. So merkt er, dass es nicht ernst ist und wir uns alle eigentlich gern haben. Ob es Unterschiede zwischen Jungen und Mädchen gibt, ob ihr die Matte während des Trainings verlassen dürft oder ob solche "Störungen" des Trainings bei euch gern gesehen werden weiss ich nicht. Ich würde sagen es schadet nicht vorher mit dem Kind darüber zu reden und ihm die Situation zu erklären.

    Gruss Magni
    Wir nennen Frieden, was doch nur Lethargie vor dem Tode ist, und ich fürchte, wir erwachen nur zu unserm Ende.-Johann Gottfried Seume-
    Was fällt, das soll man auch noch stossen.-Friedrich Nietzsche-

  5. #5
    Registrierungsdatum
    01.02.2006
    Beiträge
    10.720

    Standard

    Zitat Zitat von Magni Beitrag anzeigen
    ... Ob es Unterschiede zwischen Jungen und Mädchen gibt, ... weiss ich nicht. ...

    jetzt fang' bitte du nicht auch noch mit so einem käse an!


    Grüsse

  6. #6
    Registrierungsdatum
    03.06.2015
    Ort
    NRW
    Alter
    27
    Beiträge
    722

    Standard

    Zitat Zitat von zocker Beitrag anzeigen
    jetzt fang' bitte du nicht auch noch mit so einem käse an!
    Ich meinte in diesem alter, bezogen auf dieses spezifische Problem.
    Ich halte von diesen Gender-Schwachköppen auch nichts.
    Wir nennen Frieden, was doch nur Lethargie vor dem Tode ist, und ich fürchte, wir erwachen nur zu unserm Ende.-Johann Gottfried Seume-
    Was fällt, das soll man auch noch stossen.-Friedrich Nietzsche-

  7. #7
    Registrierungsdatum
    21.04.2017
    Beiträge
    287

    Standard

    Wurde auch sehr jung zum KS gebracht mit gleicher Befürchtung meiner Eltern, ansich hat sich mich der Trainer geschnappt und mich mitmachen lassen, wohl bemerkt haben alle aber sehr anständig trainiert und auch nichts übertriebenes am Anfang.

    Als Vater würde ich dir raten wenn du sie mitnimmt und ihr ein Wettkampf habt, dass du auch gewinnst

    Wichtig ist denke halt zu betonen das es Sport ist und du ihr zeigst das du mit Freunden trainierst und nicht mit Feinden, mit denen lachst und dich gut verstehst.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    01.02.2006
    Beiträge
    10.720

    Standard

    Zitat Zitat von Magni Beitrag anzeigen
    Ich meinte in diesem alter, bezogen auf dieses spezifische Problem.
    Ich halte von diesen Gender-Schwachköppen auch nichts.

    Weiss schon, war nur halb-ernst gemeint.

    Bist ja metaler,


    Grüsse

  9. #9
    Registrierungsdatum
    28.11.2011
    Ort
    Offenbach
    Alter
    31
    Beiträge
    3.673

    Standard

    Meiner ist im selben Alter.

    Er wächst jetzt schon mit Kampfaport auf.

    Papa hauen mit Handschuhen ist ok, anderen Kindern aua machen ist nicht ok.

    Klappt mehr oder weniger gut 😂.

  10. #10
    Registrierungsdatum
    01.02.2006
    Beiträge
    10.720

    Standard

    Zitat Zitat von clkblack Beitrag anzeigen
    ... anderen Kindern aua machen ist nicht ok. ...

    Und wenn die ihm aua machen wollen, gerade machen oder schon gemacht haben?


    Grüsse

  11. #11
    Registrierungsdatum
    28.11.2011
    Ort
    Offenbach
    Alter
    31
    Beiträge
    3.673

    Standard

    Zitat Zitat von zocker Beitrag anzeigen
    Und wenn die ihm aua machen wollen, gerade machen oder schon gemacht haben?


    Grüsse
    Da sträube ich mich noch ein wenig ihm zu sagen, dass er zurück schlagen soll.
    Zumindest sagen wir ihm, dass er sich nicht weh tun lassen soll.

    Er ist ja noch 2, wenn er etwas älter wird, wird das aber kommen.

  12. #12
    Registrierungsdatum
    05.10.2011
    Ort
    Hohenlohe
    Alter
    52
    Beiträge
    239

    Standard

    Zitat Zitat von zocker Beitrag anzeigen
    Und wenn die ihm aua machen wollen, gerade machen oder schon gemacht haben?
    So war es bei uns leider auch so, lange haben wir es versucht dass er es mit Worten klärt, hat nicht viel gebracht andere Kinder wollten es so nicht verstehen (ist bei manchen Erwachsenen nicht anders )
    Irgendwann war es zu viel, dann sagte ich ihm, dass er auch zurückschlagen darf und soll, und das hat funktioniert, seit dem war Ruhe.

    Solche Zweifel und Gedanken hat denke ich jeder Vater, der ein guter Vater sein möchte.

    Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr

  13. #13
    Registrierungsdatum
    01.02.2006
    Beiträge
    10.720

    Standard

    Zitat Zitat von clkblack Beitrag anzeigen
    Er ist ja noch 2, ...

    Da sind die kinderchen ja wahnsinnig lieb, in dem alter.

    Später aber auch noch!


    Grüsse

  14. #14
    Registrierungsdatum
    05.10.2011
    Ort
    Hohenlohe
    Alter
    52
    Beiträge
    239

    Standard

    Zitat Zitat von zocker Beitrag anzeigen
    Da sind die kinderchen ja wahnsinnig lieb, in dem alter.
    Später aber auch noch!
    Klar sind die lieb aber nicht zu einander, nein , nein

    Grüße

  15. #15
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    54
    Beiträge
    1.082

    Standard

    Ich würde lieber noch ein paar Jahre warten, eh die Kleine, Verzeihung: die Große mit dem Papa mitkommt. Der Hauptgrund dafür ist, dass Dreijährige rein kognitiv noch gar nicht imstande sind, zwischen "echt" und "gespielt" bzw. "nur zum Vergnügen" zu unterscheiden. Nicht, wenn sie Papa beim Leute-Verhauen zugucken ... und auch nicht im Kindergarten, wenn sie das Gesehene mittels Nachmachen zu verarbeiten versuchen.

    Das, was wir Erwachsenen bei Kleinkindern "Spiel" nennen, ist für sie - urprünglich lebensnotwendiges - Sich-für-den-Ernstfall-Ausprobieren.
    Und ehe Kinder die verschiedenen Ebenen nicht explizit, auch von ihnen verbalisierbar trennen können, würde ich davon Abstand nehmen. (Ihr kennt das! "ich wär' dann ... die Mama, der Herr Meier, der Ninja-Krieger". Kinder-Konjunktiv eben. Da WISSEN sie, dass sie "nur so tun". Ich meine, dieser Sprachgebrauch setzt so um die Einschulung herum ein. Aber da lasse ich mich korrigieren und konkretisieren)

    Und, ja, man KANN Vorschulkindern sagen, dass sie sich im Zweifel gegen Bullys im KiGa auch wehren dürfen. Viel eher würde ich aber den betreuenden Erwachsenen ein paar sehr ernste Worte in ihr Büchlein diktieren. DEREN Aufgabe ist es nämlich, die ihnen anvertrauten Zwockel vor entsprechenden Konflikten mit den Ar***krampen dieser Welt zu schützen, nicht daneben zu stehen und was von "sind ja so kleine Kinderchen" zu faseln.

    Oh, das Gesagte heißt übrigens nicht, dass man die Zwockel nicht - jenseits von Papas Hobbyprügeleien - spielerisch in Gleichaltrigen-Gruppen an die Materie heranführen kann. Aber auch da muss man halt aufpassen, was aus der Turnhalle in den Kiga rübergezogen wird.

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Ich bin der Papa, ich darf beim training mit meinen Kind reden"
    Von Mahmut Aydin im Forum Kampfkunst und Familie, Eltern & Kind Forum
    Antworten: 221
    Letzter Beitrag: 20-01-2018, 19:04
  2. Andere Menschen, die mir ähnlich sind
    Von Wörterbuch im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18-08-2011, 11:42
  3. Behinderte Menschen beim Grappling
    Von Gazelle im Forum Grappling
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 23-07-2010, 20:37
  4. Sport ist Mord, für andere..
    Von Icheben im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14-07-2007, 19:42
  5. Darf Man Beim Thaiboxen ...
    Von ChriStyle im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 08-08-2004, 10:27

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •