Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 16 bis 30 von 114

Thema: Sollen Kinder sich körperlich wehren?

  1. #16
    Registrierungsdatum
    10.07.2002
    Ort
    Hannover
    Alter
    41
    Beiträge
    1.669

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Nicht ganz zufällig weiß ich genau, was passiert. Kleiner Tipp: Nicht der "arme, geschundene Kleine" kriegt aufs Dach.
    Kann passieren, seine Lektion hat der "Kleine" trotzdem bekommen.
    Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.

  2. #17
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    54
    Beiträge
    1.097

    Standard

    Zitat Zitat von Tyrdal Beitrag anzeigen
    Kann passieren, seine Lektion hat der "Kleine" trotzdem bekommen.
    Ah!
    Und das nützt dem gemobbten Großen genau WIE VIEL, wenn er selbst wegen "Verhaltensauffälligkeit" von der Schule fliegt?

  3. #18
    Registrierungsdatum
    01.02.2006
    Beiträge
    10.720

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Ah!
    Und das nützt dem gemobbten Großen genau WIE VIEL, wenn er selbst wegen "Verhaltensauffälligkeit" von der Schule fliegt?

    Kann mir vorstellen, dass es dem gemobbten grossen, je nach seinen gesamtumständen, (sogar sehr viel) nützen könnte, auch wenn er dann von der schule fliegen sollte.


    Grüsse

  4. #19
    Registrierungsdatum
    02.01.2010
    Beiträge
    279

    Standard

    Ich sage meinen Söhnen immer,warnt 2 Mal, wenn der andere dann immer noch auf Konfrontation aus ist, bitte...

    Es gehört auch dazu im Leben Grenzen zu setzen, ich bin schon gespannt auf meinen ersten Stuhlkreis!

  5. #20
    Registrierungsdatum
    01.02.2006
    Beiträge
    10.720

    Standard

    Zitat Zitat von BorisM Beitrag anzeigen
    Ich sage meinen Söhnen immer,warnt 2 Mal, ...

    warum genau 2 mal?


    grüsse

  6. #21
    Registrierungsdatum
    10.07.2002
    Ort
    Hannover
    Alter
    41
    Beiträge
    1.669

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Ah!
    Und das nützt dem gemobbten Großen genau WIE VIEL, wenn er selbst wegen "Verhaltensauffälligkeit" von der Schule fliegt?
    Besseres Selbstbewusstsein und Ruhe vor dem Mobber?! Aber warum sollte er von der Schule fliegen? Der Mobber fliegt doch auch nicht?
    Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.

  7. #22
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    54
    Beiträge
    1.097

    Standard

    Geh noch mal zurück zu #9. DAS ist mein Ausgangspunkt. Und m.E. eine realistische Annahme.
    Und, richtig, die Mobber werden tatsächlich seltenst bestraft. Die "tun ja (fast) nix".
    Erfahrungswert. Kannste mir jetzt abkaufen oder nicht.

  8. #23
    Registrierungsdatum
    05.03.2012
    Alter
    40
    Beiträge
    1.217

    Standard

    Zitat Zitat von Geheimrat Heinrich Beitrag anzeigen
    Wir haben uns oft und gerne geprügelt, und zwar ohne dass dann die Eltern antanzen mussten um das gemeinsam in einem Stuhlkreis mit irgendwelchen Pädagogen ausdiskutieren zu müssen. Shit happens.
    Ein verklärter Blick auf die eigene Kindheit, die Vergangenheit ist normal. Gerade unsichere Menschen, die Angst vor der Zukunft haben, flüchten in die Vergangenheit. Dort kennen Sie sich aus, dort sind sie sicher. Natürlich muss dieser Blick in die Vergangenheit angenehm sein, deswegen setzen wir beim Blick in den Rückspiegel immer die rosarote Brille auf.

    „Früher war alles besser“ ist ein psychologischer Trick unseres Gehirns - aber natürlich selbstredend Unsinn.

  9. #24
    Registrierungsdatum
    01.02.2006
    Beiträge
    10.720

    Standard

    Zitat Zitat von kelte Beitrag anzeigen
    „Früher war alles besser“ ist ein psychologischer Trick unseres Gehirns - aber natürlich selbstredend Unsinn.
    Natürlich!

    Und wie ist‘s zb, wenn man es jetzt gut findet und früher auch, also ungefähr so gleich gut?


    Grüsse

  10. #25
    Registrierungsdatum
    05.03.2012
    Alter
    40
    Beiträge
    1.217

    Standard

    Zitat Zitat von 4D-fence Beitrag anzeigen
    Im Thread "Warum darf Papa beim Sport andere Menschen hauen?" hat sich ein interessantes Off-Topic entwickelt.

    Und zwar ging es darum, ob bzw. ab wann sich Kinder gegen Kinder körperlich wehren sollen.
    Angeblich entstehen viele Schulhof-Kloppereien nur deswegen, weil beide Kinder von ihren Eltern hören, dass sie bei einem körperlichen Angriff zuschlagen dürfen/sollen. Nur leider ist es für die Kinder wohl sehr schwer einzuschätzen, ab welcher Brenzlichkeit so ein Verhalten angemessen ist.

    Ich stelle mir dabei zwei Fragen:

    1. Was sage ich meinem Kind konkret, AB WANN es sich körperlich wehren soll? Bei Androhung von Schlägen? Beim Schubsen? Oder erst, wenn man schon geschlagen wurde?

    2. WIE soll es sich wehren? So lange es geht mit Worten, ist ja klar. Aber wenn dass nicht reicht? Gleich "auf die Fresse"?
    Bitte keine "geeigneten Kampfkünste/Kampfsportarten" auflisten. Ich denke, dazu gibt es reichlich Lesestoff hier im Forum. Mir geht es eher darum, meinem Kleinkind erste Bewegungen und Taktiken an die Hand zu geben, um einen eskalierten Streit für beide Seiten unblutig zu beenden.
    Aus meiner Erfahrung heraus prügeln sich nur Kinder, die im Elternhaus selbst geschlagen und misshandelt wurden. Schläge ersetzen dort Argumente. Diese Kids lernen, dass man sich durch Gewalt durchsetzen kann.

    Das (kleine) Kids unter Umständen raufen ist normal - wenn Sie sich gegenseitig blutig schlagen, kannst du davon ausgehen, dass ein Problem im Elternhaus vorliegt. Ich habe von meinen Eltern und meinem großen Bruder ne simple Strategie vermittelt bekommen: Man prügelt sich nicht, wenn dir einer dumm kommt, lass ihn stehen. Fertig.

    Ich bin in meinem Leben in vielen Ländern, auf vielen Kontinenten beruflich unterwegs gewesen, ich kann dir sagen: es funktioniert prima. Ich gehöre offensichtlich zu den wenigen Leuten in diesem Forum, die ohne Nahkampfausbildung früh vom Bäcker die Brötchen holen, die nicht ständig sich selbst oder Freunde (natürlich heldenhaft) verteidigen und beschützen müssen. Ich bin niemals in meinem Leben von irgendjemandem ernsthaft körperlich angegriffen worden. Ich konnte jede Situation problemlos deeskalieren.

    Mein Brüderchen hatte mir aber noch einen Plan B mit auf den Weg gegeben. Falls gar nichts mehr geht: Anspucken und wegrennen.

  11. #26
    Registrierungsdatum
    01.02.2006
    Beiträge
    10.720

    Standard

    Zitat Zitat von kelte Beitrag anzeigen
    ... Mein Brüderchen hatte mir aber noch einen Plan B mit auf den Weg gegeben. Falls gar nichts mehr geht: Anspucken und wegrennen.

    sehr schön,


    Grüsse

  12. #27
    Registrierungsdatum
    28.11.2011
    Ort
    Offenbach
    Alter
    31
    Beiträge
    3.675

    Standard

    @Kelte, wenn man damit klar kommt sich alles bieten zu lassen, kann man sicher aus sehr vielen Situationen ohne eine Auseinandersetzung rauskommen. Es gibt aber auch Menschen, die lassen sich eben nicht alles bieten... Aber bitte, in D. ist es ja weit verbreitet keine Ehre zu haben. (Ode dies als nicht notwendig anzusehen)
    Geändert von Passion-Kickboxing (09-10-2017 um 09:49 Uhr)

  13. #28
    Registrierungsdatum
    01.02.2006
    Beiträge
    10.720

    Standard

    Zitat Zitat von clkblack Beitrag anzeigen
    Es gibt aber auch Menschen, die lassen sich nicht alles bieten...

    Wenn‘s dem kelten zu bunt wird, hat er ja plan b auf lager (s.o.).


    Grüsse

  14. #29
    Registrierungsdatum
    10.07.2002
    Ort
    Hannover
    Alter
    41
    Beiträge
    1.669

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Und, richtig, die Mobber werden tatsächlich seltenst bestraft.
    Also musste der Junge das selbst übernehmen!
    Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.

  15. #30
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    54
    Beiträge
    1.097

    Standard

    Zitat Zitat von Tyrdal Beitrag anzeigen
    Also musste der Junge das selbst übernehmen!
    q.e.d.
    Gegen so viel "Logik" komme ich nicht an. "Landet in der E-Schule, hat aber wenigstens frühzeitig sein 'Recht' in eigene Hände genommen!"

    Aber was soll's. Kann mir egal sein. Unserer studiert inzwischen.
    Wie viele Kinder hast DU inzwischen mit oder ohne Erfolg durchs Schulsystem des 21. Jhdts. begleitet?

Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Körperlich gegen Beleidigung wehren
    Von Kraken im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 445
    Letzter Beitrag: 08-02-2018, 11:22
  2. Körperlich unterlegen
    Von wimkn im Forum Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 185
    Letzter Beitrag: 20-06-2014, 07:49
  3. Körperlich überlegen???
    Von Mowster im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28-10-2008, 05:08
  4. Sich bei einem Angriff wehren
    Von kampfkunsttypi im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25-06-2008, 15:40
  5. Nicht fähig sich zu wehren??
    Von -=P!=- im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 17-05-2007, 09:23

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •