Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 46 bis 60 von 114

Thema: Sollen Kinder sich körperlich wehren?

  1. #46
    Registrierungsdatum
    01.02.2006
    Beiträge
    10.720

    Standard

    Zitat Zitat von kelte Beitrag anzeigen
    ... Ich erzähl dir mal meine Theorie dazu:

    Zum anderen gibt es nach meiner Einschätzung unter Kampfsportlern (die Gruppe der Erwachsenen, welche aus beruflichen Gründen Kampfsport betreiben mal außen vor) 2 Hauptmotive für Kampfsport: ...

    nicht uninteressant!


    wie sieht´s denn gemäss dieser theorie mit den hauptmotiven der kampfkünstler aus?


    grüsse

  2. #47
    Registrierungsdatum
    05.03.2012
    Alter
    40
    Beiträge
    1.315

    Standard

    Zitat Zitat von Kannix Beitrag anzeigen
    Jaja, du Stütze
    Bei uns hat der Grundschulleiter dann immer gesagt: und jetzt gebt euch die Hand
    Hätte meine Mutter mitbekommen was da so abging(eigentlich harmlos) hätte sie wahrscheinlich ein Riesen Faß aufgemacht obwohl ich einer der größten Raufbolde war.
    Schwierig wirds doch immer wenn sich Eltern reinhängen. Die Kinder raufen sich doch meist harmlos, eher eskaliert es doch wenn die "ich sag meinem Kind es darf sich wehren"Fraktion ins Spiel kommt
    Wenn ich so etwas lese frage ich mich ernsthaft, wo und wann ihr zur Schule gegangen seid. In keiner meiner Schulen wurden Schlägereien akzeptiert oder von Lehrern gedeckt.

    Das "einer der größten Raufbolde" heute Kampfsportler ist, passt wiederum zu meiner Theorie.

  3. #48
    Registrierungsdatum
    28.11.2011
    Ort
    Offenbach
    Alter
    31
    Beiträge
    3.691

    Standard

    Zitat Zitat von kelte Beitrag anzeigen
    Die Kompensation von Minderwertigkeitskomplexen (wie bei mir der Fall) und gewalttätige Typen, welche sich selbst aufrüsten wollen.

    Die Gruppe der Menschen, welche Kampfsport aus sportlichen Motiven betreiben...
    Bei vielen, mir inklusive, ist es wohl auch eine Kombination aus allen drei Punkten.

    Bei mir z.B. Ich gewinne gerne, habe Spass am Sport, trete aber auch gerne Leuten ins Gesicht (im sportlichen Sinne ), pushe mein Ego mit Siegen und bin auch an einer Aufrüstung meiner körperlichen Stärke für mögliche Auseinandersetzungen interessiert.

  4. #49
    Registrierungsdatum
    01.02.2006
    Beiträge
    10.720

    Standard

    Zitat Zitat von kelte Beitrag anzeigen
    ... Dass "einer der größten Raufbolde" heute Kampfsportler ist, passt wiederum zu meiner Theorie.

    dadurch, dass kannix als zeuge zur verfügung steht, würde ich das sogar fast als gerichtsverwertbaren beweis bezeichnen.


    grüsse

  5. #50
    Registrierungsdatum
    21.02.2017
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    37
    Beiträge
    270

    Standard

    Zitat Zitat von zocker Beitrag anzeigen
    Höhere oder niedrigere jahrgangsstufe?


    Grüsse
    Kurioser Weise die drunter. Wobei sich das in der Altersklasse wenig genommen hat. Waren damals so um die 16/17.

  6. #51
    Registrierungsdatum
    05.03.2012
    Alter
    40
    Beiträge
    1.315

    Standard

    Zitat Zitat von clkblack Beitrag anzeigen
    Bei vielen, mir inklusive, ist es wohl auch eine Kombination aus allen drei Punkten.

    Bei mir z.B. Ich gewinne gerne, habe Spass am Sport, trete aber auch gerne Leuten ins Gesicht (im sportlichen Sinne ), pushe mein Ego mit Siegen und bin auch an einer Aufrüstung meiner körperlichen Stärke für mögliche Auseinandersetzungen interessiert.
    Was macht dich so sicher, dass du Leuten "nur im sportlichen Sinn" gerne ins Gesicht trittst? Warum würde dir das -beispielsweise im Rahmen einer "Notwehrsituation"- nicht auch Spaß machen?

  7. #52
    Registrierungsdatum
    22.07.2004
    Beiträge
    12.751

    Standard

    Zitat Zitat von kelte Beitrag anzeigen
    Wenn ich so etwas lese frage ich mich ernsthaft, wo und wann ihr zur Schule gegangen seid. In keiner meiner Schulen wurden Schlägereien akzeptiert oder von Lehrern gedeckt.



    Das "einer der größten Raufbolde" heute Kampfsportler ist, passt wiederum zu meiner Theorie.


    Grundschule, alles harmlose Rangeleien. Du weitest den Interpretationsspielraum recht großzügig aus damit es in dein Weltbild passt.
    Überwiegt bei mir mehr der Minderwertigkeitskomplex oder der Gewalttäter?
    Aller höherer Humor fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt -WT-Herb
    http://www.thaiboxen-bingen.de Facebook

  8. #53
    Registrierungsdatum
    01.02.2006
    Beiträge
    10.720

    Standard

    Zitat Zitat von Mardl Beitrag anzeigen
    Kurioser Weise die drunter. ...

    kenn´ich,


    grüsse

  9. #54
    Registrierungsdatum
    22.07.2004
    Beiträge
    12.751

    Standard

    Zitat Zitat von kelte Beitrag anzeigen
    Was macht dich so sicher, dass du Leuten "nur im sportlichen Sinn" gerne ins Gesicht trittst? Warum würde dir das -beispielsweise im Rahmen einer "Notwehrsituation"- nicht auch Spaß machen?


    Besonders wenn der andere am Boden liegt. Ganz klarer Fall von Verrohung durch diesen MMA-"Sport"
    Aller höherer Humor fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt -WT-Herb
    http://www.thaiboxen-bingen.de Facebook

  10. #55
    Registrierungsdatum
    21.02.2017
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    37
    Beiträge
    270

    Standard

    Zitat Zitat von kelte Beitrag anzeigen
    Das ist tatsächlich die klassische Story hier im KKB - netter, friedlicher Kampfsportler wird drangsaliert und geschubst, und als er sich dann wehrt, wird dieser bestraft. Natürlich zu unrecht.

    Dieses Konstrukt findest du hier in unzähligen Varianten im Bereich Selbstverteidigung etc.

    Ich erzähl dir mal meine Theorie dazu: Die Storys stimmen so gut wie nie. Nicht nur, weil diese Grundstory in unzähligen Variationen von Kampfsportlern erzählt wird, sondern weil diese in sich unglaubwürdig ist.
    Möööööp. Leider falsch, also von vorne bis hinten.

    Das mag zwar sicherlich irgendwo in gewissen Milieus zutreffen, aber bestimmt nicht generell.

    Zum einen bin ich dank (Budo-)Kampfsport + stabiles Elternhaus + Schule dahingehend sozialert, dass ich eben nicht sofort zuschlage, sondern erst, wenn es gar nicht mehr geht. Demzufolge bin ich bis dato aus fast allen Auseinandersetzungen relativ glimpflich hervorgegangen und meine Kontrahenten auch - ich konnte es jedes mal, auch wenn es zu einer physischen Auseinandersetzung kam mit Hebeln und Würfen beenden.

    Bei dem Geschilderten war ich Jugendlicher an einem sehr guten Gymnasium. In diesem Milieu war es genau umgekehrt, wie von dir beschrieben. Gedeckt und geschützt durch die Lehrer und Regeln, konnten sich kleine Pissnelken herausnehmen was sie wollten. "Opfer" waren vor allem Sportler und andere Leute, die nicht ins Bild gepasst haben. Ich war kein Außenseiter, wie von dir beschrieben, aber wir waren alle nicht das Hauptklientel der Schule, da beispielsweise meine Eltern "nur" kleine Akademiker waren und keine Ärzte, Juristen, Notare, Stadträte, etc.
    Drangsaliert wurden daher eben die Stärkeren, da man wusste, dass sie sich nicht wehren dürfen. Da kamen oft so sätze wie: "du machst doch Kampfsport, na was bringt es dir, kannst doch nix, lern lieber mal mehr, bla bla bla." Das war nicht Bronx, das war ein humanistisches Gymi. Es ging auch nur darum, dass es durchaus Fälle gibt, wo der, der sich begründet wehrt, am Ende der dumme ist.

  11. #56
    Registrierungsdatum
    01.02.2006
    Beiträge
    10.720

    Standard

    Zitat Zitat von Mardl Beitrag anzeigen
    ... Es ging auch nur darum, dass es durchaus Fälle gibt, wo der, der sich begründet wehrt, am Ende der dumme ist.

    wenn einem das einmal passiert ist, läge es m.e. nahe, wege zu suchen/zu finden, sich so zu wehren, dass am ende der stänkerer der dumme ist - quasi so ninjaartig.


    grüsse

  12. #57
    Registrierungsdatum
    05.03.2012
    Alter
    40
    Beiträge
    1.315

    Standard

    Zitat Zitat von Mardl Beitrag anzeigen
    Möööööp. Leider falsch, also von vorne bis hinten.

    Das mag zwar sicherlich irgendwo in gewissen Milieus zutreffen, aber bestimmt nicht generell.

    Zum einen bin ich dank (Budo-)Kampfsport + stabiles Elternhaus + Schule dahingehend sozialert, dass ich eben nicht sofort zuschlage, sondern erst, wenn es gar nicht mehr geht. Demzufolge bin ich bis dato aus fast allen Auseinandersetzungen relativ glimpflich hervorgegangen und meine Kontrahenten auch - ich konnte es jedes mal, auch wenn es zu einer physischen Auseinandersetzung kam mit Hebeln und Würfen beenden.

    Bei dem Geschilderten war ich Jugendlicher an einem sehr guten Gymnasium. In diesem Milieu war es genau umgekehrt, wie von dir beschrieben. Gedeckt und geschützt durch die Lehrer und Regeln, konnten sich kleine Pissnelken herausnehmen was sie wollten. "Opfer" waren vor allem Sportler und andere Leute, die nicht ins Bild gepasst haben. Ich war kein Außenseiter, wie von dir beschrieben, aber wir waren alle nicht das Hauptklientel der Schule, da beispielsweise meine Eltern "nur" kleine Akademiker waren und keine Ärzte, Juristen, Notare, Stadträte, etc.
    Drangsaliert wurden daher eben die Stärkeren, da man wusste, dass sie sich nicht wehren dürfen. Da kamen oft so sätze wie: "du machst doch Kampfsport, na was bringt es dir, kannst doch nix, lern lieber mal mehr, bla bla bla." Das war nicht Bronx, das war ein humanistisches Gymi. Es ging auch nur darum, dass es durchaus Fälle gibt, wo der, der sich begründet wehrt, am Ende der dumme ist.
    Sei mir nicht böse, aber diese Opferrolle nehme ich dir so nicht ab. Und damit auch nicht deine Rolle bei deinen -offensichtlich häufigeren- körperlichen Auseinandersetzungen.

    Ehrlicher Kampfsportler aus einfachen Verhältnissen wird von reichen Schnöseln gemobbt und natürlich bekommt er keine Hilfe von den Lehrern. Diese sind selbstredend auf der Seite der reichen Schnösel.
    Als sich der tapfere Held dann wehrt, wird er -wie könnte es auch anders sein- zu unrecht bestraft.


    Das dürfte im Kern dem Drehbuch eines billigen 80er Jahre Kung Fu Filmes entsprechen.

  13. #58
    Registrierungsdatum
    23.10.2010
    Alter
    30
    Beiträge
    9.423

    Standard

    Also ich finde über Jahre in der Schule gemobbt zu werden auch viel angenehmer als ein Verweis.
    Die paar Jahre musst als Schüler halt durchhalten, Hauptsache nicht zum Rektor müssen.
    I'm here to kick ass and chew bubblegum and I'm all out of bubblegum.

  14. #59
    Registrierungsdatum
    28.11.2011
    Ort
    Offenbach
    Alter
    31
    Beiträge
    3.691

    Standard

    Zitat Zitat von kelte Beitrag anzeigen
    Was macht dich so sicher, dass du Leuten "nur im sportlichen Sinn" gerne ins Gesicht trittst? Warum würde dir das -beispielsweise im Rahmen einer "Notwehrsituation"- nicht auch Spaß machen?
    Spass nicht, dann wäre es u.U. notwendig. Ist einfach eine andere Situation die man natürlich probiert zu vermeiden. Aber nicht um jeden Preis, so wie du.

  15. #60
    Registrierungsdatum
    01.02.2006
    Beiträge
    10.720

    Standard

    Zitat Zitat von clkblack Beitrag anzeigen
    ... Aber nicht um jeden Preis, so wie du.

    Ganz so ist‘s auch beim kelten nicht - das weisst du!


    Grüsse

Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Körperlich gegen Beleidigung wehren
    Von Kraken im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 445
    Letzter Beitrag: 08-02-2018, 11:22
  2. Körperlich unterlegen
    Von wimkn im Forum Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 185
    Letzter Beitrag: 20-06-2014, 07:49
  3. Körperlich überlegen???
    Von Mowster im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28-10-2008, 05:08
  4. Sich bei einem Angriff wehren
    Von kampfkunsttypi im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25-06-2008, 15:40
  5. Nicht fähig sich zu wehren??
    Von -=P!=- im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 17-05-2007, 09:23

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •