Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 45 von 141

Thema: Unverantwortliches Weight In

  1. #31
    Registrierungsdatum
    05.03.2012
    Alter
    40
    Beiträge
    1.323

    Standard

    Zitat Zitat von sonntag Beitrag anzeigen
    Würden wir hier von Kindern sprechen wäre ich komplett deiner Meinung.
    Aber wir sprechen hier von einem Erwachsenen der im Leben nun mal seinen Entscheidungen eigenständig treffen kann.

    Wie soll ein Veranstalter diese extremen Weight Cuts unterbinden?

    Selbst wenn die Waage direkt vor dem Kampf erfolgen würde, bin ich mir sicher dass der eine oder andere versuchen würde so hart wie möglich zu cutten. Ob dass dann am Ende des Tages für die Gesundheit des Kämpfers besser wäre stelle ich mal in Frage.
    Du hast offensichtlich noch niemals irgendeine öffentliche Veranstaltung in Deutschland geplant - sonst wäre dir klar, für was du alles im Bezug auf erwachsene Menschen verantwortlich sein kannst.

    Nach diesen Bildern wäre es das Mindeste gewesen, dass der Veranstalter diesen Kämpfer aus Sicherheitsgründen gesperrt hätte.

  2. #32
    Registrierungsdatum
    05.03.2012
    Alter
    40
    Beiträge
    1.323

    Thumbs up

    Zitat Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
    Bei We Love MMA wird immer am Kampftag gewogen, maximal 6 Stunden vor dem ersten Kampf. Gewichtmachen über Dehydration ist dabei sinnlos.
    Sehr gut.

  3. #33
    Registrierungsdatum
    06.08.2010
    Ort
    Österreich
    Alter
    30
    Beiträge
    837

    Standard

    Zitat Zitat von kelte Beitrag anzeigen
    Nach diesen Bildern wäre es das Mindeste gewesen, dass der Veranstalter diesen Kämpfer aus Sicherheitsgründen gesperrt hätte.
    Da geb ich dir vollkommen recht. Ich würde sogar weiter gehen und sagen nicht nur für diesen Kampf sondern für weitere. Denn durch eine längerfristige Sperre wird ein extremer Weight Cut zusehens unattraktiver für die Kämpfer.

    Mir wäre keine Möglichkeit bekannt den Veranstalter für das übermässige dehydrieren einer Person zur Verantwortung zu ziehen und nur darum geht es am Ende des Tages.

    Das ich einen Kämpfer der so zur Waage erscheint nicht in den Käfig steigen lasse ist für mich siehe oben eigentlich Voraussetzung.
    gezeichnet Graf von Trausnitz.
    numquam retro!

  4. #34
    Registrierungsdatum
    04.04.2014
    Ort
    Frankfurt/Main
    Alter
    45
    Beiträge
    64

    Standard

    Hi,

    bin bei dem Thema nicht ganz so fit, aber wann ist man nach so einer Dehydrierung und der geistigen Einschränkung überhaupt wieder in der Lage adäquat auf hohem Niveau zu kämpfen?
    Schafft man das innerhalb eines Tages?

    Nach so extremer Behandlung muss das Immunsystem doch auch völlig aus dem Tritt sein.

    Schlimm schlimm

    Beste Grüße

    Gruggy

  5. #35
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    7.088

    Standard

    Beim Gewicht machen ist es halt so wie bei vielen Dingen, manche Leute kommen damit gut klar, manche weniger. Gesund ist es ab einem bestimmten Punkt für keinen mehr und es gab (ich glaube bei einer Veranstaltung in Asien) auch schon einen Toten.... Es gab wohl auch schon Leute, die danach Nierenprobleme, usw. bekommen haben.

    Wahrscheinlich gewöhnt sich der Körper ein bisschen daran, wenn man es öfters macht, aber wie gesagt, gesund ist es nicht und passieren kann immer was.

    Das Problem ist, wenn man direkt vor dem Kampf wiegen würde, gebe es immer noch Freaks die sich dehydrieren würden und in einem dehydrierten Zustand, ist die Gefahr von Gehirnverletzungen durch Schläge, wesentlich höher.....

    Von daher ist es halt sicherer, am Tag vorher zu wiegen....

  6. #36
    Registrierungsdatum
    05.03.2012
    Alter
    40
    Beiträge
    1.323

    Standard

    Zitat Zitat von gruggy Beitrag anzeigen
    Hi,

    bin bei dem Thema nicht ganz so fit, aber wann ist man nach so einer Dehydrierung und der geistigen Einschränkung überhaupt wieder in der Lage adäquat auf hohem Niveau zu kämpfen?
    Schafft man das innerhalb eines Tages?

    Nach so extremer Behandlung muss das Immunsystem doch auch völlig aus dem Tritt sein.

    Schlimm schlimm

    Beste Grüße

    Gruggy
    Wenn ein derart hilfloser Mann in einem Krankenhaus eingeliefert würde, kannst du dir sicher sein, dass der nach erfolgreicher Behandlung noch mindestens 1-2 Tage zur Beobachtung da bleiben würde.

    Den Arzt will ich sehen, der für den Folgetag eine Freigabe für einen Kampf unterschreiben würde.

    Das so etwas möglich ist zeigt eigentlich nur, dass sich niemand für die Gesundheit der Leute verantwortlich fühlt. Kein Promoter, kein Trainer, kein Betreuer, kein Ringarzt.

    Kohle verdienen um jeden Preis - da stecken alle unter einer Decke.

  7. #37
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    41.732
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von Björn Friedrich Beitrag anzeigen
    Das Problem ist, wenn man direkt vor dem Kampf wiegen würde, gebe es immer noch Freaks die sich dehydrieren würden und in einem dehydrierten Zustand, ist die Gefahr von Gehirnverletzungen durch Schläge, wesentlich höher.....

    Von daher ist es halt sicherer, am Tag vorher zu wiegen....
    Ist mir noch nicht ersichtlich untergekommen. Dehydrieren beeinträchtigt die Leistungsfähigkeit entscheidend. Ein paar Stunden reichen nicht um sich da wieder zu erholen. Solche Aussagen sind schnell gemacht, empirisch aber nicht zu halten.
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  8. #38
    Registrierungsdatum
    05.03.2012
    Alter
    40
    Beiträge
    1.323

    Standard

    Zitat Zitat von Björn Friedrich Beitrag anzeigen
    Das Problem ist, wenn man direkt vor dem Kampf wiegen würde, gebe es immer noch Freaks die sich dehydrieren würden und in einem dehydrierten Zustand, ist die Gefahr von Gehirnverletzungen durch Schläge, wesentlich höher...
    Wer schon mal so eine Tortur durchgemacht hat wird wissen, dass er im Anschluss keinen Kampf erfolgreich bestreiten kann.

    Würden alle Veranstalter das Kampfgewicht am Kampftag vor den Kämpfen überprüfen, wäre der "Szene" sehr schnell klar, dass Dehydrierung kein gangbarer Weg mehr ist, um betrügen zu können.

  9. #39
    Registrierungsdatum
    05.03.2012
    Alter
    40
    Beiträge
    1.323

    Standard

    Zitat Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
    Ist mir noch nicht ersichtlich untergekommen. Dehydrieren beeinträchtigt die Leistungsfähigkeit entscheidend. Ein paar Stunden reichen nicht um sich da wieder zu erholen. Solche Aussagen sind schnell gemacht, empirisch aber nicht zu halten.
    Ab einem Wasserverlust von etwa 1% des Körpergewichts nimmt die Leistungsfähigkeit bereits ab. Die Leute verlieren aber wohl locker 15% ihres Körpergewichtes in ein oder zwei Tagen. Damit ist der Körper nicht nur durch diesen Wasserverlust völlig aus der Bahn geworfen, auch die folterähnlichen Maßnahmen, um so etwas in so kurzer Zeit zu erreichen, hinterlassen zusätzlich ihre Spuren.

    Selbst wenn ich 2 Tage nichts trinke, verliere ich nicht 15% meines Körpergewichtes.

    Das so ein Raubbau an der Gesundheit in der Kampfsportszene unter Trainern und Betreuern weitestgehend Akzeptanz findet, zeigt eigentlich deutlich, dass diesen Leuten die Gesundheit anderer Menschen grundsätzlich nichts bedeutet.

    Und da gibt es immer noch Eltern, die diesen Leuten ihre Kinder anvertrauen.

  10. #40
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    41.732
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von kelte Beitrag anzeigen
    Und da gibt es immer noch Eltern, die diesen Leuten ihre Kinder anvertrauen.
    Echt? Was hat das eine mit dem anderen zu tun?
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  11. #41
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    7.088

    Standard

    Natürlich ist das ein Problem, wird in den USA auch schon seit Jahren diskutiert.

    Beim dehydrieren, reduziert sich auch die Gehirnflüssigkeit, dadurch ist das Gehirn anfälliger für traumatische Verletzungen, weil es eben härter an den Schädel knallen kann, wenn man einen Schlag auf den Kopf bekommt.

    Natürlich würden Kämpfer, wenn sie am selben Tag einwiegen würden, nicht genauso viel Gewicht machen, wie beim normalen Wiegen am Tag vorher, aber sie würden auch da an ihre Limits gehen.

    Im Ringen und BJJ mag das funktionieren, aber im MMA und Boxen gibt es viel mehr Schläge auf den Kopf und da wäre das ein großes Risiko.

  12. #42
    Registrierungsdatum
    05.03.2012
    Alter
    40
    Beiträge
    1.323

    Standard

    Zitat Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
    Echt? Was hat das eine mit dem anderen zu tun?
    Den Kindern werden dort auch charakterliche Werte vermittelt.

    Ich glaube nicht, dass Menschen, denen andere Menschen egal sind, der nächsten Generation positive Impulse geben.

  13. #43
    Registrierungsdatum
    02.09.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    3.140

    Standard

    Zitat Zitat von kelte Beitrag anzeigen
    Wer schon mal so eine Tortur durchgemacht hat wird wissen, dass er im Anschluss keinen Kampf erfolgreich bestreiten kann.
    Und da sprichst du aus eigener Erfahrung?
    “Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
    - Evolution

  14. #44
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    41.732
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von kelte Beitrag anzeigen
    Den Kindern werden dort auch charakterliche Werte vermittelt.

    Ich glaube nicht, dass Menschen, denen andere Menschen egal sind, der nächsten Generation positive Impulse geben.
    Nun ja, das mit den charakterlichen Werten und das mit dem Egal sind halt deine Vorstellungen davon, die du mal wieder zur "universal truth" erhebst. Gut, dass im realen Leben das nicht so ist wie du es gerne hättest.
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  15. #45
    Registrierungsdatum
    28.11.2011
    Ort
    Offenbach
    Alter
    31
    Beiträge
    3.696

    Standard

    Zitat Zitat von kelte Beitrag anzeigen
    Sehr gut.
    Finde ich auch gut.

Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. cutting weight
    Von Valerique im Forum Boxen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 14-04-2017, 16:03
  2. Weight Gainer
    Von Big F im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 144
    Letzter Beitrag: 22-12-2011, 09:53
  3. Heavy-Weight GP
    Von Reuma im Forum Spoiler
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09-04-2011, 21:42
  4. Open weight gp
    Von * Stef * im Forum MMA - Mixed Martial Arts
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24-03-2011, 21:33
  5. Cutting Weight
    Von ivo c. im Forum MMA - Mixed Martial Arts
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30-10-2007, 08:09

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •