Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 16 bis 23 von 23

Thema: Hat jemand eine Langzeiterfahrung mit Wander-Barfußschuhen?

  1. #16
    Registrierungsdatum
    13.08.2015
    Beiträge
    115

    Standard

    Eine dünne Sohle stört micht nicht, sonst trete ich immer Barfuß.

    An die Metall oder Hartplastikteile der Schnürung hätte ich beim Treten nicht gedacht.
    Solche könnten da helfen, die haben aber einige negative Bewertungen wegen der Haltbarkeit, muss ich am besten einfach mal ausprobieren.

    Edit: Link repariert
    Geändert von L0KI (08-11-2017 um 16:28 Uhr)

  2. #17
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    54
    Beiträge
    1.098

    Standard

    Vorweg: Ich hab nur ein paar wenige Monate (gute) Erfahrungen im Wandern mit Zehenschuhen und keine im Training damit.

    Aber ...
    - Mae-Geri damit stelle ich mir unangenehm vor. Ich hätte Bedeken, dass die Zehenzwischenräume der Schuhe in die Zehenzwischenräume der Füße gerammt werden, wenn der Fußballen mit Schmackes trifft. Würde ich, wenn überhaupt, dann erst mal sehr vorsichtig antesten.
    - Mawashi-Geri würde ich damit nur "klassisch", also mit dem Ballen treffend, nicht "modern", also mit dem Fußrist treffend, treten. Eben wegen dem Gedöns auf der Schuh-/Fußoberseite. Dann (mit dem Balen treffend) gilt aber wieder das gleiche wie oben für den Mae-Geri geschildert.

    ...

    Den Kellerboden mit Matten auslegen geht nicht? Und wenn es Bautenschutzmatten sind? Die müssten auch isolieren.

  3. #18
    Registrierungsdatum
    25.08.2009
    Beiträge
    1.975

    Standard

    Zitat Zitat von L0KI Beitrag anzeigen
    [...]
    Gibt’s einen Grund, warum Du die Schuhe, die genau für diesen Zweck entwickelt wurden bzw. benutzt werden, nicht verwenden willst?

    Beispielsweise aus dem TKD?

    Sonst könntest Du auch endlich mal das richtige Kicken lernen und mit dem Schienbein statt dem Spann treffen und Deine Probleme wären zum Teil gelöst bzw. die Schuhe egal . (Konnte ich mir nicht verkneifen und bin dieselben Sprüche aus dem TKD gewöhnt .)

    (Ripleys Frage zu den Matten ist auch sehr berechtigt .)


    Zu Barfußschuhen kann ich Dir leider nichts sagen, entweder bin ich barfuß unterwegs oder ich trage Schuhe .

    LG

    Vom Tablet gesendet.

  4. #19
    Registrierungsdatum
    04.06.2009
    Beiträge
    11.677

    Standard

    Zitat Zitat von L0KI Beitrag anzeigen

    An die Metall oder Hartplastikteile der Schnürung hätte ich beim Treten nicht gedacht.
    Solche könnten da helfen, die haben aber einige negative Bewertungen wegen der Haltbarkeit, muss ich am besten einfach mal ausprobieren.
    Der Link geht nicht. Es gibt ja auch günstige Brafußschuhe inzwischen, da gibt's auch Slipper, probiere das doch einfach mal.

    Hier:

    http://www.kampfkunst-board.info/for...0/#post3590584


    _

  5. #20
    Registrierungsdatum
    13.08.2015
    Beiträge
    115

    Standard

    Mawashi Gheri Trete ich zwar auch gerne mal mit dem Schienbein (je nach Distanz), das wird aber in unserem Dojo so nicht Akzeptiert, daher bin ich auf eine Möglichkeit Mawashi mit dem Fuß als trefferzone zu trainieren angewiesen. Die Ballen als Trefferzone mag ich nicht, die Verletzungsgefahr bei Pendelndem Sandsack oder Böswillig abwehrendem Gegner (Ellbogen gegen Zehen) ist mir da zu hoch.

    Ich habe schon kurze Ketten am Sandsack und er hängt direkt an der Decke, ist aber dennoch etwas zu tief um normal Jodan zu treten. Mit Matten wäre ich noch höher...

    Ich kenne das Zeug von anderen KS schlicht und ergreifend nicht, deshalb habe ich nach einem Schuh gesucht, mit dem ich trainieren kann wie gewohnt (Barfuß). Ich werde mir die anderen Schuhe mal angucken.
    Geändert von L0KI (08-11-2017 um 16:30 Uhr)

  6. #21
    Registrierungsdatum
    25.08.2009
    Beiträge
    1.975

    Standard

    Zitat Zitat von L0KI Beitrag anzeigen
    Ich kenne das Zeug von anderen KS schlicht und ergreifend nicht, deshalb habe ich nach einem Schuh gesucht, mit dem ich trainieren kann wie gewohnt (Barfuß). Ich werde mir die anderen Schuhe mal angucken.
    Ich denke beispielsweise an Savate Schuhe oder die im TKD häufig benutzten (wie beispielsweise diese). Man merkt allerdings einen Unterschied zwischen dem Training barfuß und mit Schuhen. Für mich persönlich sind Schuhe nichts, vielleicht erfüllen sie ja für Dich den Zweck. Sonst könnte man auch einfach Schoner über ein normales Schuhwerk ziehen.

    LG

    Vom Tablet gesendet.

  7. #22
    Registrierungsdatum
    04.11.2018
    Alter
    29
    Beiträge
    1

    Standard

    Ich würde gerne nochmal zurück zur Ausgangsfrage kommen - Ich hoffe das stört nicht

    Selbst bin ich ein großer Freund von Barfußschuhen. Egal ob im Alltag, beim Sport oder auch beim Wandern. Ich betreibe selbst eine Seite rund um Barfußschuhe um Leuten bei dem Thema zu helfen und besonders Anfängern den Einstieg zu erleichtern. Dort habe ich auch das Thema bzw. die Frage geklärt, dass und warum Barfußschuhe zum Wandern gut sind sind. Zu dem Thema hab ich auch noch weitere Artikel geschrieben.

    Beste Grüße,
    Lucas

  8. #23
    Registrierungsdatum
    29.10.2009
    Alter
    39
    Beiträge
    553

    Standard

    Zitat Zitat von Lucas Beitrag anzeigen
    Ich würde gerne nochmal zurück zur Ausgangsfrage kommen - Ich hoffe das stört nicht

    Selbst bin ich ein großer Freund von Barfußschuhen. Egal ob im Alltag, beim Sport oder auch beim Wandern. Ich betreibe selbst eine Seite rund um Barfußschuhe um Leuten bei dem Thema zu helfen und besonders Anfängern den Einstieg zu erleichtern. Dort habe ich auch das Thema bzw. die Frage geklärt, dass und warum Barfußschuhe zum Wandern gut sind sind. Zu dem Thema hab ich auch noch weitere Artikel geschrieben.

    Beste Grüße,
    Lucas
    Danke für den Link!

    Nach meiner letzten Tour (160km an Portugals Küste mit dem Primus Trail an den Füßen) muss ich sagen, dass meine Meinung etwas gespalten ist
    Einerseits ist es angenehm, weil leicht und luftig, anderseits ermüden die Füße im tiefen Sand schneller und wenn dazu grobe spitze Steine kommen (teilweise flächendeckend), dann kommt man nur sehr langsam voran und wünscht sich bei solchen Strecken derbe Wanderschuhe. Positiv war jedoch, dass bei mir dadurch ein Paar hartnäckige Fußverletzungen "wegmassiert" wurden.
    Auf normalen Schotter- und Waldwegen war es aber super angenehm.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Waden trainieren mit Barfußschuhen?
    Von marto4ka im Forum Boxen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27-06-2016, 22:26
  2. Pekiti Tirsia Kali - Wander / Bergseminar mit Sixt WetzlerJuli 2013
    Von Tracer im Forum Seminare außerhalb Deutschlands
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10-05-2013, 17:39
  3. hat die jemand???
    Von MARIO STAPEL im Forum Video-Clip Diskussionen zu MMA
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20-11-2008, 23:23
  4. hat jemand....?
    Von Nikolaos im Forum MMA - Mixed Martial Arts
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22-01-2008, 00:49

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •