Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 16 bis 30 von 114

Thema: Familie und Hausfriedensbruch

  1. #16
    Registrierungsdatum
    22.07.2004
    Beiträge
    12.745

    Standard

    Du solltest primär die Beziehung zu deiner Frau beackern, eventuell Therapie. Wenn ihr zusammen haltet finden sich Lösungen. Wenn nicht musst du irgendwo neustarten.
    Aller höherer Humor fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt -WT-Herb
    http://www.thaiboxen-bingen.de Facebook

  2. #17
    Registrierungsdatum
    25.07.2011
    Ort
    "Fast" am "Weißwurstäquator"
    Beiträge
    3.681

    Standard

    Zitat Zitat von kampftroll Beitrag anzeigen
    ...

    Mit einer Verurteilung wegen Hausfriedensbruchs hätte ich eine gute Positionierung, wenn er ein Großelternumgangsrecht hinsichtlich der Kinder einklagen wollte.

    ...
    Schon mal daran gedacht, dass die Nummer zu Lasten der Kinder gehen könnte, da sie wohl ihren Großeltern nicht mehr sehen werden, wenn die die Sache so durchziehst, wie du sie offensichtlich planst.

    Wenn es zu Lasten meiner Kinder ginge, würde ich persönlich jedenfalls keine Fehde gegen wen auch immer führen.

    Zitat Zitat von kampftroll Beitrag anzeigen
    ...

    Und ja - ich suche keinen Ausgleich.

    ...

    Wenn Ihr noch Tipps habt - immer her damit.

    ...
    Ich bin zwar kein gläubiger Mensch - doch hast du schon mal an "Vergebung" gedacht?

    Im Endeffekt würde dir diese Geste helfen - sofern sie denn ernst gemeint ist - da sie in psychischer Hinsicht eine reinigende Wirkung entfalten und zu innerem Frieden führen kann.

    Kurz um: Was spricht denn dagegen, deinem Schwiegervater seinen Altersstarrsinn und vor allem wohl, seine Sorge um das Wohlergehen seiner Tochter und Enkelkinder zu vergeben.

    Das ganze könnte man dann noch damit abrunden, dass man ihn dazu auffordert, bzw. bittet, einem aus dem Schlamassel zu helfen, den er einem eingebrockt hat.

    Egal wie es ausgeht, so könnte man jedenfalls versuchen, inneren Frieden zu finden, die Beziehung zu seinem Partner zu kitten und den Kindern die Großeltern zu erhalten.

    Vielleicht klappt es ja.
    Geändert von Doc Norris (24-10-2017 um 08:17 Uhr)
    Zitat.: ciws
    "Ja, weil gegen MMAler niemand eine Chance hat. Die vergiften unser Trinkwasser und fressen Nachts unsere Kinder."

  3. #18
    Registrierungsdatum
    25.01.2008
    Beiträge
    268

    Standard

    Zitat Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
    Ihr seid beide (Mit-)Eigentümer und übt daher beide das Hausrecht aus. Du kannst zwar ein Hausverbot aussprechen - das ist nur nichts wert, wenn Deine Frau ihre Eltern reinlässt / einlädt.

    Um Deine Frau zu „überstimmen“ müsste Dir der Besuch der Schwiegereltern unzumutbar sein und das wirst Du im juristischen Sinne nicht nachweisen können.

    Also müsstet Ihr euch da bzgl. der Besuche schon einig sein, sonst wird das mit dem Hausverbot nichts.


    Was den Rest angeht - weniger Zeit und Energie auf die Schwiegereltern und Streit verschwenden (bringt nichts außer Magengeschwüre) und die so freie Zeit und Kraft in Haus und Familie investieren.
    soweit war ich auch schon...

    damit wird wird meine Reaktion dann wohl richtung sozialverhalten der "unterste schublade" verschoben. was mir zwar unangenehm ist, aber der leidensdruck des ertragens oder/untätigkeit ist mir zu hoch.

  4. #19
    Registrierungsdatum
    13.05.2009
    Beiträge
    759

    Standard

    Zitat Zitat von kampftroll Beitrag anzeigen
    soweit war ich auch schon...

    damit wird wird meine Reaktion dann wohl richtung sozialverhalten der "unterste schublade" verschoben. was mir zwar unangenehm ist, aber der leidensdruck des ertragens oder/untätigkeit ist mir zu hoch.
    Heist jetzt was?

    Willst deinen Schwiegervater rauswerfen?
    Ihn durch die Polizei wegschaffen lassen?

    Ich würd ja das Gespräch suchen. Meinetwegen nur du und er, könnt ihr natürlich auch mit einem Mediator führen.

    Über eine Therapie würd ich in euern Fall auch mal nachdenken.

    Eltern müssen irgendwann einsehen, dass ihre Kinder sachen alleine Regeln, dass passiert allerdings nur wenn man Entscheidungen ohne sie eigenständig trifft.

  5. #20
    Registrierungsdatum
    25.01.2008
    Beiträge
    268

    Standard

    Zitat Zitat von Kannix Beitrag anzeigen
    Du solltest primär die Beziehung zu deiner Frau beackern, eventuell Therapie. Wenn ihr zusammen haltet finden sich Lösungen. Wenn nicht musst du irgendwo neustarten.
    Hallo kannix, das hatten wir schon besprochen. wollen wir auch machen, nur soweit ich das bisher gesehen habe ist eine paartherapie rein privat zu finanzieren. bisher habe ich ausser kirchlichen trägern niemanden gefunden der es quasi für wenig macht und dabei noch seriös ist. Problem ist im moment wirklich geld.

    Zitat Zitat von Doc Norris Beitrag anzeigen
    Schon mal daran gedacht, dass die Nummer zu Lasten der Kinder gehen könnte, da sie wohl ihren Großeltern nicht mehr sehen werden, wenn die die Sache so durchziehst, wie du sie offensichtlich planst.

    Wenn es zu Lasten meiner Kinder ginge, würde ich persönlich jedenfalls keine Fehde gegen wen auch immer führen.



    Ich bin zwar kein gläubiger Mensch - doch hast du schon mal an "Vergebung" gedacht?

    Im Endeffekt würde dir diese Geste helfen - sofern sie denn ernst gemeint ist - da sie in psychischer Hinsicht eine reinigende Wirkung entfalten und zu innerem Frieden führen kann.

    Kurz um: Was spricht denn dagegen, deinem Schwiegervater seinen Altersstarrsinn und vor allem wohl, seine Sorge um das Wohlergehen seiner Tochter und Enkelkinder zu vergeben.

    Das ganze könnte man dann noch damit abrunden, dass man ihn dazu auffordert, bzw. bittet, einem aus dem Schlamassel zu helfen, den er einem eingebrockt hat.

    Egal wie es ausgeht, so könnte man jedenfalls versuchen, inneren Frieden zu finden, die Beziehung zu seinem Partner zu kitten und den Kindern die Großeltern zu erhalten.

    Vielleicht klappt es ja.
    hallo doc norris,
    von vergebung halte ich gar nix. nicht in dem fall. eine Baupleite ist ein verdammt teurer spaß. da gibst du ganz schnell für nen anwalt der nur so 2-3-4 schreiben rausschickt 5000-6000€ aus. dazu kommen noch die kreditbereitstellungszinsen, immer auf die nicht in anspruch genommene summe, das sind ganz schnell belastungen von 800€/Monat! oder mehr, neben dem geld das einfach weg ist. ein neuerer bauunternehmer baut üblicherweise nur deutlich teurer weiter. ehe du dich versehen hast, hast du eine finanzierungslücke von 80.000-100.000€; ausgehend von der ursprungsplanung. und zurücklehnen geht auch nicht. in baugebieten hast du eine bauverpflichtung(!) binnen der nächten jahre, sonst wird das alles mit grundstückskauf usw. rückabgewickelt. sprich: man hat noch eine zeitpistole auf der brust.

    uns auch noch dieses desaster zuzumuten, das uns ohne weiteres nochmal 35.000€ kosten kann für nix und wieder nix, das ist echt nicht wahr.... tut mir leid. wenns vielleicht um 100 oder 500€ gehen würde, dann wäre das was anderes. dann könnte ich mal auch sagen, naja war ein netter versuch - nun ist fehlgeschlagen. probieren wirs neu. aber bei den summen.... da ist jeder spaß vorbei.

    wenn ich ihn bitten würde, dann wäre ich ja wieder der bittsteller. wenn müsste ich fordern.

    thema"altersstarsinn": richtig den hat er wohl - und in seinem altersstarsinn verspielt er mal eben so jahre unserer zukunft, die wir permanent die schulden, die er uns eingebrockt hat auslöffeln müssen. aber er hat das verdammt geschickt verspielt. btw. wir sitzen zwar in einem neuen haus, aber der lebensstandard ist letzendlich durch seine hilfe an boden. das gilt im übrigen auch für die kinder. mal eben losgehen und die kinder einem sportverein (was auch immer die machen möchten) anmelden ist nicht dran zu denken.

  6. #21
    Registrierungsdatum
    25.01.2008
    Beiträge
    268

    Standard

    Zitat Zitat von miskotty Beitrag anzeigen
    Du willst deiner Frau den Umgang mit ihrem Vater untersagen und ihn von der Polizei, am besten vor den Kindern...,rauswerfen lassen?
    Wolltest du die Scheidung jetzt haben oder nicht?
    hier bei uns - ja das will ich.
    aber wenn sie ihn besuchen will, oder an einem anderen ort treffen will das kann sie das gern machen. auch wenn die kinder ihren opa (der er ja leider weiterhin ist) sehen wollen.

    zum thema scheidung habe ich mir in der letzten zeit(also des letzen jahres) sehr sehr viele gedanken gemacht. ich habe auch nie eine ehe angestrebt in der man sich alle 1 bis 2 wochen gegenseitig anschreit, dass man das mit der heirat wohl besser hätte bleiben lassen sollen, ob scheidung nicht doch das beste wäre ... und und und....

  7. #22
    Registrierungsdatum
    25.01.2008
    Beiträge
    268

    Standard

    Zitat Zitat von Kohleklopfer Beitrag anzeigen
    Google doch mal nach "Kindergarten" in deiner Nähe und mach da mal ein paar Pläne mit den dort anwesenden. Das ist ungefähr das gleiche Niveau.
    Aber bloß nicht die Brustmuskeln anspannen, nicht das ein Kind was sich dir in den Weg stellt noch aus dem Fenster geschleudert wird!

    Jaja, Sonntage können schon langweilig werden....
    Name ist hier wohl Programm.
    ja, es wäre vielleicht kindergarten, wenn es nicht im hintergrund um solche summen gehen würde.

    ich möchte irgendwie zurückpiesacken. wenigstens ein bisschen. wenn wir hier jahrelang diesen müll anschauen müssen .... und auch noch reparieren müssen. das macht mich unglaublich wütend.

  8. #23
    Registrierungsdatum
    25.01.2008
    Beiträge
    268

    Standard

    Zitat Zitat von Hogerus Beitrag anzeigen
    Willst deinen Schwiegervater rauswerfen?
    Ihn durch die Polizei wegschaffen lassen?

    Ich würd ja das Gespräch suchen. Meinetwegen nur du und er, könnt ihr natürlich auch mit einem Mediator führen.

    Über eine Therapie würd ich in euern Fall auch mal nachdenken.

    Eltern müssen irgendwann einsehen, dass ihre Kinder sachen alleine Regeln, dass passiert allerdings nur wenn man Entscheidungen ohne sie eigenständig trifft.
    ich will den kerl hier nie wieder sehen.

    ich will auch kein gespräch mit ihm - ich will ihn soweit wie möglich hier streichen aus meinem leben.

    "Eltern müssen irgendwann einsehen, dass ihre Kinder sachen alleine Regeln, dass passiert allerdings nur wenn man Entscheidungen ohne sie eigenständig trifft."

    das dachte ich auch immer, nur leider ist meine frau so unsicher und vertraut dann lieber ihm und lässt sich gern und bereitwillig in die eine oder andere richtung schieben. --- und ich habe dann nix mehr zu sagen dabei

  9. #24
    Registrierungsdatum
    21.05.2015
    Beiträge
    456

    Standard

    evtl hättest du was früher einschreiten sollen statt jetzt erst auszurasten. hätte den schaden bestimmt um einiges begrenzt.

  10. #25
    Registrierungsdatum
    01.02.2006
    Beiträge
    10.720

    Standard

    @te:

    Mach‘ doch einfach wie du meinst!


    Grüsse

  11. #26
    gast Gast

    Standard

    Also entweder ich hab ein verständnis problem oder ein anzeige problem mit taptalk (hatte ich mal bei ner pn).

    Ich habe nirgends erlesen was genau der schwiegervater gemacht hat ausser zu nörgeln?
    Kannst du das nochmal in stichworten schildern?

  12. #27
    Registrierungsdatum
    25.01.2008
    Beiträge
    268

    Standard

    Zitat Zitat von wusau Beitrag anzeigen
    . 2. trotz Studium kein Job im Bereich des Studiums - Junge junge - das muss man auch erst mal schaffen.


    Du hast kein rechtliches Problem sondern ihr solltet mal zur Paartherapie gehen!


    Und ganz wichtig: für Deine Situation bist in erster Linie Du selbst verantwortlich!
    deshalb habe ich da reingeschrieben naturwissenschaftlich. im grunde kenne ich kaum eine einzige erfolgsgeschichte. egal ob promoviert oder nur mit dipl/master. unter keinen umständen würde ich nach meinen erfahrungen jemanden ein studium im bereich physik, bio/lifescience, chemie, ökotrophologie usw. auch nur im entferntesten anraten. EGAL WIE GUT MAN IST!!!


    paartherapie wird wohl nächstes jahr mal geben.(hoffe ich)


    ich wäre ja gern verantwortlich. es gibt dinge, die sind höhere gewalt, die kann man nur bis zu einem gewissen grade beeinflussen , s. baupleite. man prüft, bespricht, überlegt, zieht andere hinzu.... und geht baden. das kann passieren. hinterher ist man immer klüger.

    die baupleite war ja deutlich teurer als das "gartendesaster". aber mit dem gravierenden unterschied das gartendesaster habe ich schon ein halbes jahr bevor hier auch nur einer von den bauarbeitern war klipp und klar abgelehnt. in allen besprechungen mit meiner frau. bis ich eben in die falle gegangen bin und mein schwiegervater das projekt garten übernommen hat.

  13. #28
    Registrierungsdatum
    25.01.2008
    Beiträge
    268

    Standard

    Zitat Zitat von Rentner Beitrag anzeigen
    Also entweder ich hab ein verständnis problem oder ein anzeige problem mit taptalk (hatte ich mal bei ner pn).

    Ich habe nirgends erlesen was genau der schwiegervater gemacht hat ausser zu nörgeln?
    Kannst du das nochmal in stichworten schildern?
    so blöde es sich anhört: im wesentlichen hast du leider recht (hinsichtlich nörgeln).

    letzlich war es eine form von "verhandlungsgeschick" durch ihn, die beeinflussung meiner frau und überforderung meinerseits, die ich ja schon geschildert habe. ich bin mir ziemlich sicher dass er sich darüber im klaren war was er wie tat. Der wäre nicht an die position gekommen und dort viele jahre geblieben, wenn er davon keine ahnung hätte.

  14. #29
    Registrierungsdatum
    25.01.2008
    Beiträge
    268

    Standard

    Zitat Zitat von DEKAR Beitrag anzeigen
    evtl hättest du was früher einschreiten sollen statt jetzt erst auszurasten. hätte den schaden bestimmt um einiges begrenzt.
    die gefahr habe ich ~7 Monate vorher erkannt. nur meine frau wollte das parout nicht wahrhaben und hat da voll gegen mich gearbeitet.

  15. #30
    gast Gast

    Standard

    Hat dein Schwiegervater finanziell beim Hausbau mitgeholfen?

    Es wäre auch interessant, was konkret bei dem Haus jetzt schief gegangen ist...

Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Polizei vs Familie
    Von Max13 im Forum Video-Clip Diskussionen zu Selbstverteidigung und Security
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09-10-2016, 11:35
  2. Theoretischer Hausfriedensbruch
    Von Mahmut Aydin im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 03-02-2013, 19:06
  3. Hausfriedensbruch, Bedrohung, Körperverletzung?
    Von coug4r im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 20-12-2011, 10:37
  4. Familie als Dummy?
    Von Xartos im Forum Archiv Wing Chun Videoclips
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09-05-2011, 14:55
  5. wenn die familie raucht ..
    Von spowny im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04-05-2010, 07:22

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •