Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 17

Thema: Schlagdrills

  1. #1
    Registrierungsdatum
    29.09.2002
    Beiträge
    70

    Standard Schlagdrills

    Hallo Leute,
    ich führe gerade einen Frauen-SV-Kurs durch. Damit die Mädels mal etwas Gas geben, mache ich Schlagdrills mit Pratzen. Nun würde es mich interessieren, ob ihr mir einen Rat geben könnt, wie man die Aggression hervorrufen könnte, um das Schlagtraining an den Pratzen zu intensivieren (hier sind noch Defizite bei vielen Frauen...). Ich dachte da an eine Visualisierung /"Meditation" kurz vor dem Pratzen-Training. Wir hatten sowas früher mal gemacht; dabei mussten sich die Frauen die schlimmste Situation, in der sie sich jemals befanden/befinden könnten, vorstellen. Nach dieser Visualisierung wurden die Pratzen dann malträtiert als gäbe es kein Morgen......
    Ich bin aber speziell hiervon abgerückt, da ich ja nicht weiß, ob eventuell Traumata vorhanden sind (Am Anfang des jetzigen Kurses wies ich jedoch darauf hin, daß falls bei einer Teilnehmerin derartige Erfahrungen da sind, diese im Vorfeld mit der Co-Trainerin oder mir besprochen werden sollten).

    Beste Grüsse

    Naphtali

  2. #2
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    1.407

    Standard

    Musik?

  3. #3
    Registrierungsdatum
    01.10.2004
    Beiträge
    1.712

    Standard

    foto auf die pratze kleben. motiv sollte für die jeweilige teilnehmerin individuell ausgewählt sein.

    die teilnehmerin muss vorwärts drängen, während sie von einer dritten teilnehmerin gehalten wird (hosengriff, gürtelgriff). die pratze geht dabei rückwärts.

  4. #4
    Registrierungsdatum
    08.01.2010
    Ort
    nrw
    Beiträge
    2.022

    Standard

    Leichte Ohrlaschen / auf-die-Deckung-klopfen mit den Pratzen. Sanft anfangen, Intensität steigern.
    Kannix, 24.06.2010, 14:17 Uhr: "Also ich hab noch oben ein Luftgewehr, ganz normal. Bei Katzen jedenfalls gibts keine sichtbaren Verletzungen"

  5. #5
    Registrierungsdatum
    17.10.2010
    Alter
    31
    Beiträge
    184

    Standard

    Wenn du sowas hast, würde ich ein großes Schlagpolster empfehlen (60x30).
    Da kann man einfach auch wilder draufschlagen, und muss nicht so genau treffen, wie bei Pratzen.
    Wenn sie nicht genug Druck machen, verkürzt du Distanz, ganz leicht anbuffen, um etwas zu "stressen" ;-)

  6. #6
    Registrierungsdatum
    06.01.2010
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    876

    Standard

    anschreien, oder eine dritte person wurschtelt ihr durchs gesicht ...

  7. #7
    Registrierungsdatum
    25.08.2009
    Beiträge
    1.975

    Standard

    Zum Thema kann ich nicht wirklich viel beitragen, den Leuten, denen ich Schlaghemmungen abgewöhne, widme ich grundsätzlich nicht lediglich einen Kurs und die wollen es auch im Rahmen des Sports. Das SV-Klientel, das ich kennengelernt habe, war da teilweise gänzlich anders. Hab auch keine Ahnung, wie lange der Kurs überhaupt geht - bei manchen dauert es Monate, bis es einigermaßen funktioniert.

    (Bei Musik oder dem aktiven Gegendruck bzw. Abfragen oder Angreifen mit den Pratzen sehe ich das nicht zu vernachlässigende Problem, dass es funktionieren kann, jedoch nicht muss und ich immer wieder (insbesondere bei Damen) erlebe, dass sie unter dem Gegendruck erstarren, anstatt härter zu agieren.)

    Ich habe immer gute Erfahrungen gemacht, wenn man in die reine Frauengruppe noch 2-3 erfahrene Wettkämpferinnen gepackt hat, die die Anfängerinnen mitgezogen und für die entsprechende Stimmung und Atmosphäre gesorgt haben. Da konnte der Rest dann auch sehen, wie es irgendwann aussehen soll und viele haben sich anstecken lassen und an den Pratzen die Hemmungen fallen gelassen. (Ob das für manche zu viel Druck ist oder zu einschüchternd wirkt, kann ich nicht sagen.)
    Andererseits wird es auch erst witzig, wenn sie nicht mehr auf die Pratzen, sondern dem Partner ins Gesicht schlagen sollen . Das ist häufig die weitaus größere Hürde, wenn ich mir dann noch Lieschen Müller vorstelle, die lernen will, sich zu verteidigen...

    Nur der kurze Einwurf bzw. die kurze Bitte: Passt auf, dass sie sich nicht selbst beim unkontrollierten und möglichst harten Schlagen auf die Pratzen verletzen...

    LG

    Vom Tablet gesendet.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    12.02.2002
    Beiträge
    948

    Standard

    Zitat Zitat von Naphtali Beitrag anzeigen
    Hallo Leute,
    ... Ich dachte da an eine Visualisierung /"Meditation" kurz vor dem Pratzen-Training. Wir hatten sowas früher mal gemacht; dabei mussten sich die Frauen die schlimmste Situation, in der sie sich jemals befanden/befinden könnten, vorstellen. Nach dieser Visualisierung wurden die Pratzen dann malträtiert als gäbe es kein Morgen......
    Ich bin aber speziell hiervon abgerückt, da ich ja nicht weiß, ob eventuell Traumata vorhanden sind (Am Anfang des jetzigen Kurses wies ich jedoch darauf hin, daß falls bei einer Teilnehme
    ...

    Naphtali
    Das muss ja alles gar nicht so plakativ sein. Es reicht erst mal mit einer Suggestion, die mit Bildern gespickt sind, die einfach das Schlagen an sich leichter macht und mehr Kraft rein bringt. Der wirklich destruktive Zweck kann man dann als nächste Stufe mit rein nehmen.
    Egal was du tust besteht die Möglichkeit, dass Traumata, Phobien und sonstwas an alten Erinnerungen antpuschiert werden. Da kannst du natürlich heulend dabei stehen und sagen "ich bin kein Psychologe, ich weiß nicht was ich tun soll" oder du kannst nehmen, was kommt und es als mittel zum Zweck nutzen.
    Wenn man sich mit solchen Dingen befasst - egal ob man so eine Fremd-Suggestion "meditative Visualisierung" nennt oder was Anderes ... ist eh das selbe - dann muss man auch darauf gefasst sein, dass man hier und da improvisieren muss. Da wird nämlich NIE etwas GENAU nach Plan laufen. Wer das glaubt wird nicht optimale Ergebnisse haben.
    Aber wenn man damit umgehe kann, ist es ein super Werkzeug.

  9. #9
    Registrierungsdatum
    13.12.2010
    Beiträge
    1.560

    Standard Langsam steigern

    Langsam steigern, vorher prep talk : Motivieren, draufsingen,
    dann die oben schon genannten Techniken step by step einbauen.

    Techniken zur Krafterzeugung nicht vergessen vorher zu üben:

    Falling Step
    Hüft-twist
    shoulder whirl

    Damit die Ladies da schon was von mitnehmen (Erfolgserlebnis!)

  10. #10
    Registrierungsdatum
    06.10.2009
    Beiträge
    129

    Standard

    Burpees einbauen wirkt wahre Wunder! (Jede andere HIIT-Übung tut es natürlich auch.)

    Beispiel: 1min Pratze bearbeiten -> 10 Burpees -> 1min Pratze bearbeiten -> 10 Burpees -> Augen zu und sich um die eigene Körperachse drehen bis einem Schwindlig ist -> Pratze bearbeiten

    Das ganze schön mit aggressiver Musik und mit entsprechenden Zurufen wie "Schneller!" oder "Härter!!" untermalen. Wer nicht sputet, kriegt eins auf die Ohren. Deine Ladies werden kotzen, aber sich toll fühlen danach. So kannst du schön eine Stresssituation erzeugen ohne irgendjemanden an irgendetwas Unangenehmes erinnern zu müssen.

    Das eignet sich gut zum Ende einer Einheit, hängt natürlich auch von der Gruppe ab, sie muss motiviert sein.

  11. #11
    Registrierungsdatum
    05.03.2017
    Beiträge
    2.715

    Standard

    Zitat Zitat von Narexis Beitrag anzeigen
    Hab auch keine Ahnung, wie lange der Kurs überhaupt geht - bei manchen dauert es Monate, bis es einigermaßen funktioniert.
    ich kenn welche, da dauerte es Jahre.

    und einige, die diesen Reflex hier nicht loskriegen:



    und all ihre Gedanken haben bei dem armen Angreifer und ob der sich wohl weh getan haben könnte. *seufz*


    Ein kurzer SV-Kurs kann aber sicher hilfreich sein für Leute, die grundsätzlich psychisch stabil sind und nicht allzu viele Hemmungen haben, die einfach ein paar Informationen benötigen und ein paar praktische Übungen, und dann läufts.

    (insbesondere bei Damen) erlebe, dass sie unter dem Gegendruck erstarren, anstatt härter zu agieren.)
    Das wäre dann wohl der Moment, abzubrechen, das Erstarren anzusprechen, und dann die Übung zu wiederholen mit Fokus auf möglichem Erstarren und wie man rauskommt. mit zwei Aktionen, die auf die Welt wirken, gemäss Miller - z.B. ein Schrei, ein Schlag. und dann läufts wieder. Eine sinnvolle Gebrauchsanweisung zu haben, kann sehr nützlich sein.

    Andererseits wird es auch erst witzig, wenn sie nicht mehr auf die Pratzen, sondern dem Partner ins Gesicht schlagen sollen . Das ist häufig die weitaus größere Hürde,
    ja, das stimmt, das ist oft sehr schwierig.

    Aber Lieschen Müller hat ja meist eine Handtasche bei sich, eventuell ist es einfacher, jemandem die Handtasche ins Gesicht zu knallen und nicht die Hand. Dass kein direkter Kontakt Haut auf Haut entsteht.

    Wenn man Hemmungen nicht sofort auflösen kann, kann man doch oft brauchbare Alternativen finden.

  12. #12
    Registrierungsdatum
    27.10.2017
    Alter
    33
    Beiträge
    7

    Standard

    Ich glaube das Hauptproblem ist dass die meisten Frauen entweder Hemmungen haben oder im Grunde eigentlich gar nicht lernen wollen wie man zuschlägt... das klingt jetzt echt fies, aber ich sehe immer wieder, dass ich meine Geschlechtsgenossinen anbrüllen muss, dass sie zupacken oder zuschlagen, weil sie mich streicheln und patschen (und rumheulen wenn sie mit blauen Flecken aus dem Training kommen). Auf meine Ermahnung hin kommt dann "ich mag dich, ich kann dir nicht wehtun!" wenn ich ihnen dann sage, dass das daußen keine Rolle spielt, kommt das tolle Argument "ich kann doch die Bewegung, dann werd ich das schon hinkriegen."
    Ich habe bis jetzt erst eine Frau kennengelernt, die keine Hemmungen hatte. Bei mir selbst hat es lange gedauert bis es "klick" gemacht hat und es ging auch erst nach vielen vielen vielen Ermahnungen meiner Trainingspartner (sorry, ich will nicht überheblich rüberkommen, ich mach das auch noch nicht lange).
    Ich denke das einzige was hilft ist Klarmachen, dass Streicheln nicht ihr Leben rettet und immer immer wieder ermahnen und aufmuntern.

  13. #13
    Registrierungsdatum
    12.02.2002
    Beiträge
    948

    Standard

    Zitat Zitat von oOhoneyOo Beitrag anzeigen
    Ich glaube das Hauptproblem ist dass die meisten Frauen entweder Hemmungen haben oder im Grunde eigentlich gar nicht lernen wollen wie man zuschlägt... das klingt jetzt echt fies, aber ich sehe immer wieder, dass ich meine Geschlechtsgenossinen ...

    Da ist definitiv was dran - das gilt zwar nicht nur für Frauen, aber kommt häufiger bei Frauen vor. Da bietet es sich schon an konkret anzusprechen, was die eigentlich wollen und dabei schön direkt werden.

    Im Prinzip werden Mädchen dazu erzogen - obwohl es eigentlich ein natürliches Instinkt sein müsste, auch Gewalt anzuwenden, wenn man selbst oder wenn andere, schwächere, z.B. Kinder bedroht werden. Aber einige halten wirklich kramphaft an dieser Erziehung fest, dass man wirklich fragen muss: Was willst du eigentlich hier - du willst ja sowieso nur Opfer sein.
    Andere müssen aber auch nur daran erinnert werden, was eigentlich in ihnen steckt - und dann knallt es wirklich. In den meisten Fällen ist es so, würde ich sagen.

    Es gibt sozusagen zwei Barrieren zu überwinden - Die eine, dass man auch siegen kann, obwohl der andere größer ist, und die Andere, dass überwiegend Mädchen zu einer bestimmten Rolle erzogen werden, nämlich, dass man z.B. nicht "zurück schlägt". Das Phänomen ist aber auch bei Männern zu beobachten - auf unterschiedlichen Levels.
    Delhalb hört man auch immer wieder von Situationen, wo jemand Jahre lang irgend eine Kampf-Technik geübt hat und dann trotzdem von einem weitgehend untechnischen Gewalttäter verprügelt wird.
    Geändert von Lino (22-11-2017 um 12:30 Uhr)

  14. #14
    Registrierungsdatum
    27.10.2017
    Alter
    33
    Beiträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von Lino Beitrag anzeigen
    Es gibt sozusagen zwei Barrieren zu überwinden - Die eine, dass man auch siegen kann, obwohl der andere größer ist, und die Andere, dass überwiegend Mädchen zu einer bestimmten Rolle erzogen werden, nämlich, dass man z.B. nicht "zurück schlägt". Das Phänomen ist aber auch bei Männern zu beobachten - auf unterschiedlichen Levels.
    Delhalb hört man auch immer wieder von Situationen, wo jemand Jahre lang irgend eine Kampf-Technik geübt hat und dann trotzdem von einem weitgehend untechnischen Gewalttäter verprügelt wird.
    Oh ja, da hast du so Recht! Und es ist so schwer aus dieser Rolle rauszukommen und diese Blockade zu überwinden (vorausgesetzt man will es wirklich)... erschwerend kommt auch hinzu, dass die meisten Männer wenn sie mit einer Frau trainieren plötzlich denken sie müssten sie wie Glas behandeln... aber das ist ein anderes Thema und gehört auch nicht hier her... sorry!


    Wie hast du es jetzt gemacht, Naphtali? Würde mich schon interessieren... und wie haben die Frauen reagiert?

  15. #15
    Registrierungsdatum
    13.12.2010
    Beiträge
    1.560

    Standard Leute coachen

    Das dauert dann auch, wie bei jeder Verhaltensänderung.

    Bei jungen Leuten geht es schneller, da sieht man dann auch Veränderungen vom Mauerblümchen zur selbstbewussten jungen Frau über paar Monate,
    bei gutem Training und guter Gruppendynamik.Intensiv und häufig trainieren
    hilft da natürlich, mit einem Wochenendkurs ist es nicht getan!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. WT Schlagdrills
    Von die Chisau im Forum Wing Chun Videoclips
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 27-09-2017, 15:55

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •