Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 75 von 121

Thema: Asiatische oder Europäische Kampfkünste lernen?

  1. #61
    Gast Gast

    Standard

    @jpk@kkb:
    Achso es geht also um das verstehen der tieferen Bewegungslehre?

    Okay, sorry. Dann habe ich den Artikel tatsächlich missverstanden. Dachte es geht darum wie Anfänger schneller lernen. Wahrscheinlich hab ich mal wieder nur das gelesen was ich lesen wollte weil ich gerade selber mit recht vielen Anfängern bei uns im Dojo zu tun habe wo einige Links und Rechts nicht unterscheiden zu scheinen können(was mich frustriert) wo ich momentan nicht mal tiefer gehende japanische Konzepte Erwähne.

    Dann geh ich mit dir D'accord.

    Ein Deutscher wird sicherlich mehr mit Eber und Pflug anfangen können als mit Kusanagi und Tenchijin.
    Geändert von Gast (28-11-2017 um 12:25 Uhr)

  2. #62
    Registrierungsdatum
    17.01.2004
    Beiträge
    2.567

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin.G Beitrag anzeigen
    Das ist schön für ihn.
    Meinst Du nicht das Tyson wie ein „Tier“ war als er alles weggehauen hat?

  3. #63
    Registrierungsdatum
    23.10.2010
    Alter
    30
    Beiträge
    9.413

    Standard

    Zitat Zitat von Gong Fu Beitrag anzeigen
    Meinst Du nicht das Tyson wie ein „Tier“ war als er alles weggehauen hat?
    Nein, der hatte nie ein geschichtliches und kultures Verständnis. So wie 99,9999% der Boxchampions nehme ich mal an.
    I'm here to kick ass and chew bubblegum and I'm all out of bubblegum.

  4. #64
    Registrierungsdatum
    04.10.2016
    Ort
    Münsterland
    Alter
    35
    Beiträge
    652

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin.G Beitrag anzeigen
    Bezweifelt an sich hab ich das nie, das einzige was ich bezweifel, dass das Lehrmodell gegenüber einem anderen einen Vorteile bringt, bis jetzt sehe ich nur Nachteile wie längere Lernphase, mehr Möglichkeiten für Missverständnisse, einen riesigen zusätzlichen geschichtlichen und Kulturen Lehrinhalt ...
    [...]
    ja, den Eindruck kann man bei der rein schriftlichen Vermittlung vermutlich bekommen.... aber der täuscht m.E.

    Da kommt man aber auf dieser Ebene schlicht nicht weiter.
    Insofern, mit allem Respekt, klink ich mich hier aus.

    Grüße

    Münsterländer
    I'm going through changes

  5. #65
    Registrierungsdatum
    29.06.2010
    Ort
    Frankfurt / Main
    Beiträge
    392
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin.G Beitrag anzeigen
    @ jpk@kkb
    Dir ist anscheinend nicht klar wie moderne Stile Stile unterrichten, das Schema eine Bewegung isoliert, ohne Bezug und ohne Partner 10000 zu wiederholen ist völlig veraltet und obsolet.
    Jedoch genau so, keine kampfspezifischen Zusammenhänge und Prinzipien zu verwenden, sondern abstrakte Bilder, die man erstmal mühselig entschlüsseln muss.
    Doch ist mir schon klar. Moderne Stile versuchen gar keine Kampfkunst mehr zu vermitteln, sondern durch Pseudo-Selbstverteidigungs-Psycho-Mumpitz Geld zu machen.
    Lust auf Schwertkampf? Zornhau oder Fechtfabrik

  6. #66
    Registrierungsdatum
    17.06.2004
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    3.139

    Standard

    Also mir bringt die Bildgeschichte in Richtung QiGong was, wenn es um die innere Generierung von Energie geht. Da sind auch viele Aspekte dabei, die man bis heute medizinisch/wissenschaftlich nicht so richtig erklären kann. Zumindest nicht so, dass es der Mainstream rafft.

    Bei allem anderen empfinde ich solche bildhaften Beschreibungen eher als Umweg, und bin da mehr bei Maddin. Mir bringt es mehr, wenn ich einen konkreten Block oder Hebel erklärt kriege, als irgendwas vom Tiger- oder Löwenmaul zu hören. In dem Bereich würde ich das eher verbuchen unter, die Trainings- und Sportwissenschaften waren damals eben noch nicht so weit.
    Oder damit, dass bestimmte Dinge verschlüsselt wurden, um dem Hinz und Kunz von Nebenan das Abgucken zu erschweren...

  7. #67
    Registrierungsdatum
    29.06.2010
    Ort
    Frankfurt / Main
    Beiträge
    392
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    Zitat Zitat von Bär-Knuckle Beitrag anzeigen
    Nach den par Seiten ist mir zumindest bewusst geworden, dass ich neben fern östlichen auch keine traditionellen europäischen Kampfkünste erlernen möchte
    Passt schon. Überaschungseierfigurensammeln ist auch nicht für jeden.
    Lust auf Schwertkampf? Zornhau oder Fechtfabrik

  8. #68
    Registrierungsdatum
    27.05.2002
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    8.707
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
    Mir bringt es mehr, wenn ich einen konkreten Block oder Hebel erklärt kriege, als irgendwas vom Tiger- oder Löwenmaul zu hören. In dem Bereich würde ich das eher verbuchen unter, die Trainings- und Sportwissenschaften waren damals eben noch nicht so weit..
    Darum geht es doch.. in jeder Kultur erzeugen bestimmte Wörter andere Bilder - abhängig von der jeweiligen Erfahrungswelt... Wenn ich Tiger höre, denke ich an Tony von Kellogs oder den Tiger von Esso - hilft also nicht.

    Wenn mir aber jemand sagt, ich solle die rechte Hand in der Deckung halten als würde ich telefonieren sieht das schon anders aus.

    Der Krempel den wir trainieren stammt halt aus einer anderen Zeit, da macht es schon Sinn sich damit zu beschäftigen und wenn auch nur um sich das selber "übersetzen" zu können.

  9. #69
    Registrierungsdatum
    27.05.2002
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    8.707
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von jpk@kkb Beitrag anzeigen
    Doch ist mir schon klar. Moderne Stile versuchen gar keine Kampfkunst mehr zu vermitteln, sondern durch Pseudo-Selbstverteidigungs-Psycho-Mumpitz Geld zu machen.
    Bis eben warst Du mir sympathisch aber das kommt jetzt doch sehr arrogant rüber.

  10. #70
    Registrierungsdatum
    23.10.2010
    Alter
    30
    Beiträge
    9.413

    Standard

    Zitat Zitat von jpk@kkb Beitrag anzeigen
    Doch ist mir schon klar. Moderne Stile versuchen gar keine Kampfkunst mehr zu vermitteln, sondern durch Pseudo-Selbstverteidigungs-Psycho-Mumpitz Geld zu machen.
    Das ist jetzt Esobullshido vom feinsten.
    I'm here to kick ass and chew bubblegum and I'm all out of bubblegum.

  11. #71
    Registrierungsdatum
    23.10.2010
    Alter
    30
    Beiträge
    9.413

    Standard

    Zitat Zitat von Eskrima-Düsseldorf Beitrag anzeigen
    Der Krempel den wir trainieren stammt halt aus einer anderen Zeit, da macht es schon Sinn sich damit zu beschäftigen und wenn auch nur um sich das selber "übersetzen" zu können.
    Der Krempel hat aber auch immer wieder Wandlungen durchlaufen. Manche haben das Alte beibehalten, andere sich ein neues Vokabular geschaffen.
    Gegen beides ist nichts einzuwenden. Der Artikel sagt aber explizit nur ersteres ist die wahre Kunst.
    I'm here to kick ass and chew bubblegum and I'm all out of bubblegum.

  12. #72
    Registrierungsdatum
    24.01.2014
    Alter
    33
    Beiträge
    1.936

    Standard

    Es hat mir immer noch niemand gesagt was moderne Stile eigentlich sind? So Hybride wie Krav Maga die es erst seit den 1940ern oder waren es die 50 gibt? Oder die Hybride die noch später erfunden worden sind? Wie das Keysi Fighting System oder so ähnlich?

    Oder was genau sind moderne Stille?

  13. #73
    Registrierungsdatum
    27.05.2002
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    8.707
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von karate_Fan Beitrag anzeigen
    Oder was genau sind moderne Stille?
    Gute Frage aber ich würde z. B. schon Boxen dazu zählen.

  14. #74
    Registrierungsdatum
    23.10.2010
    Alter
    30
    Beiträge
    9.413

    Standard

    @karate_Fan

    Siehe Beitrag #50.
    I'm here to kick ass and chew bubblegum and I'm all out of bubblegum.

  15. #75
    Registrierungsdatum
    27.05.2002
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    8.707
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin.G Beitrag anzeigen
    Der Krempel hat aber auch immer wieder Wandlungen durchlaufen. Manche haben das Alte beibehalten, andere sich ein neues Vokabular geschaffen.
    Gegen beides ist nichts einzuwenden. Der Artikel sagt aber explizit nur ersteres ist die wahre Kunst.
    Ich habe den Artikel eher so verstanden:
    "Wenn Dein Stil altes Vokabular benutzt, musst Du es kennen sonst verstehst Du Deinen Stil nicht."

Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Asiatische oder Europäische Kampfkünste? Was ist die Beste?
    Von ITF_Trainer im Forum Koreanische Kampfkünste
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05-11-2010, 08:41
  2. Literatur europäische Kampfkünste
    Von Primo im Forum Europäische Kampfkünste
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18-04-2007, 16:02
  3. asiatische vs europäische kampfkünste (kein was ist besser thread)
    Von Godfather im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 29-04-2004, 18:30
  4. Alte europäische Kampfkünste
    Von Capizzi Andrea im Forum Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27-11-2002, 13:52

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •