Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 16 bis 30 von 35

Thema: Kata als Meditation

  1. #16
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    1.290

    Standard

    Zitat Zitat von Wong F. Beitrag anzeigen
    Man man man ... das geht ja ab hier im Forum! Minimaler, optimaler, jetzt perfekter...
    Du scheinst der Einzigste, den das stört.

  2. #17
    Registrierungsdatum
    08.09.2017
    Beiträge
    1.654

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Du scheinst der Einzigste, den das stört.
    Nicht schlecht! ... Vielleicht bin ich der einzige der es merkt? Wäre schade für Pflege von der deutschen Sprache.

  3. #18
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    54
    Beiträge
    1.098

    Standard

    Du bist vielleicht aber auch der Einzig(st)e, dessen Ironie-Modul gerade ein bisschen klemmt?

  4. #19
    Registrierungsdatum
    24.11.2017
    Ort
    Schweiz
    Alter
    34
    Beiträge
    57

    Standard Gut so, Ripley

    Zum Glück halten wir beide uns an Funakoshis zweite Regel.

  5. #20
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.599

    Standard

    Zitat Zitat von Reimeansrespect Beitrag anzeigen
    Zum Glück halten wir beide uns an Funakoshis zweite Regel.
    ... die da wäre (fragt ein Funakoshi-Unbeleckter, der die Grundfrage aber interessant findet)?
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  6. #21
    Registrierungsdatum
    11.03.2012
    Ort
    Süd-Schweden
    Beiträge
    134

    Standard

    Zitat Zitat von Wong F. Beitrag anzeigen
    Man man man ... das geht ja ab hier im Forum! Minimaler, optimaler, jetzt perfekter...
    Trink Deinen Tee.

    Höre den Vöglein zu, denn die hat eine Gottheit zu Deiner Freude gemacht!


    Ein freundliches
    Ommmmmmmm....
    „Die Fragen sind es, aus denen das, was bleibt, entsteht.“ (Erich Kästner)

  7. #22
    Registrierungsdatum
    08.09.2017
    Beiträge
    1.654

    Smile

    Zitat Zitat von * Silverback Beitrag anzeigen
    ... die da wäre (fragt ein Funakoshi-Unbeleckter, der die Grundfrage aber interessant findet)?
    https://de.wikipedia.org/wiki/Funakoshi_Gichin

  8. #23
    Registrierungsdatum
    08.09.2017
    Beiträge
    1.654

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Du bist vielleicht aber auch der Einzig(st)e, dessen Ironie-Modul gerade ein bisschen klemmt?
    Hm - hatte ich doch grade drauf geantwortet ... ist weg...

    Also ich finde meines funktioniert zufriedenstellendst, wie dir gerade der vorhergegangene Beitrag zeigen sollte.
    Geändert von Wong F. (14-12-2017 um 13:50 Uhr)

  9. #24
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.599

    Standard

    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  10. #25
    Registrierungsdatum
    08.12.2013
    Beiträge
    5.553

    Standard

    Zitat Zitat von Wong F. Beitrag anzeigen
    Nicht schlecht! ... Vielleicht bin ich der einzige der es merkt? Wäre schade für Pflege von der deutschen Sprache.
    von wem oder was ...?
    ach so, von der deutschen sprache.

    man kann sich zwar an allem gewöhnen, auch an dem dativ, ich aber sage euch: rettet des genitivs!
    für die deutsche sprache wäre das optimalst!
    www.judo-blog.de
    Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!

  11. #26
    Registrierungsdatum
    08.09.2017
    Beiträge
    1.654

    Standard

    Zitat Zitat von rambat Beitrag anzeigen
    von wem oder was ...?
    ach so, von der deutschen sprache.

    man kann sich zwar an allem gewöhnen, auch an dem dativ, ich aber sage euch: rettet des genitivs!
    für die deutsche sprache wäre das optimalst!
    Genau! Die Verwendung vom Dativ nimmt langsam etwas überhand!

  12. #27
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    44
    Beiträge
    32.559

    Standard

    Zitat Zitat von Reimeansrespect Beitrag anzeigen
    Zum Glück halten wir beide uns an Funakoshis zweite Regel.
    Vielleicht solltest du als erstes mal ordentlich trainieren, in dem Rahmen deiner Möglichkeiten, als hier die ganze Budo-Romantik-Welle rauszuhauen.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  13. #28
    Registrierungsdatum
    18.02.2015
    Ort
    MV
    Alter
    37
    Beiträge
    382

    Standard

    Katas sind doch eher für Selbstbewusstsein training. Um so öfters du den Ablauf trainierst um so selbst sicherer bewegst dich. Dabei ist es egal ob es eine harte oder weiche ist.

    Beim Meditieren ist es auch nicht großartig anders. Dort werden Denkprozesse und bewegungsritualle so oft wiederholt bis eine Art von selbstsichere rutine entsteht.
    Dieses Selbstsicher sein kann sich so stark manifestieren. Das sich manche einbilden das diese über glühende Kohlen laufen können.
    Oder diese Zen Meditationen dabei werden viele so dermaßen vom "richtigen Weg" überzeugt das selbst die härtesten Typen zu Veganer werden.
    Bei diesem Mittagsgebet wird es auch nicht anders sein.
    Geändert von Robb (30-12-2017 um 20:40 Uhr)

  14. #29
    Registrierungsdatum
    10.09.2013
    Ort
    Südwestpfalz
    Alter
    49
    Beiträge
    478

    Standard

    Bei Soloformen (z.B. Kata) kann man manches besser üben als in Partnerformen (Kumite) oder Freikampf/Sparring.
    Man übt z.B., sich auf den ganzen Bewegungsablauf zu konzentrieren, ohne mit den Gedanken bei ganz anderen Dingen zu sein. Man lernt, auf seinen Körper, die Ausrichtung der Gelenke, die Muskelanspannung usw. zu achten. Man visualisiert vielleicht einen imaginären Gegner, dessen Angriffe man abwehrt und den man selbst angreift.

    Das alles sind meditative Aspekte. Insofern kann man eine Soloform als Meditation in Bewegung betrachten. Prinzipiell kann man diese Aspekte (Achtsamkeit, Aufmerksamkeit, Konzentration) aber in allen Alltagstätigkeiten üben, wenn man will. Insofern ist an Soloformen nichts Besonderes. Ich finde aber, sie erleichtern es, abzuschalten und zur (geistigen) Ruhe zu kommen.

  15. #30
    Registrierungsdatum
    05.03.2017
    Beiträge
    2.640

    Standard

    Zitat Zitat von * Silverback Beitrag anzeigen
    Also im Taiji ist das IMHO ganz sicher so - da wird ja mittlerweile sogar mit diesen Attributen ("Meditation in Bewegung") geworben.
    Und von daher kann ich mir das auch gut für andere KKs vorstellen.
    Die WT-Formen wurden mir ebenfalls als "Bewegungsmeditation" vorgestellt. nicht mittlerweile, sondern seit immer.

    Die haben auch einen sehr wörtlichen Aspekt von "Meditation", was ja ungefähr übersetzt werden kann wie "sich der Mitte bewusst werden, in die Mitte gehen" - viele Bewegungen in den Form sind darauf angelegt, dass man lernt, die eigene Mitte konkret (also physisch, körperlich - wo ist *rechts* und wo *links* und wo genau die Mitte?) zu finden.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Koshiki Kata - Die klassischen Kata des Karatedô NEU !!!
    Von shotokan-man im Forum Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28-04-2006, 18:39
  2. Verkaufe: Koshiki Kata - Die klassischen Kata des Karatedô
    Von shotokan-man im Forum Kauf, Verkauf und Tausch
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23-11-2005, 10:19
  3. Kime no Kata VS. Goshin Jitsu no Kata
    Von der-jojo im Forum Termine & Infos, Lehrgänge, Seminare, Turniere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04-03-2003, 21:15
  4. Kime no Kata VS. Goshin Jitsu no Kata
    Von Gregor im Forum Japanische Kampfkünste
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01-03-2003, 21:30

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •