Seite 53 von 53 ErsteErste ... 343515253
Zeige Ergebnis 781 bis 793 von 793

Thema: Religion

  1. #781
    Registrierungsdatum
    22.08.2010
    Alter
    31
    Beiträge
    395

    Standard

    Zitat Zitat von Wong F. Beitrag anzeigen
    ??
    Andere Menschenarten haben keine Begräbniskulturen gepflegt. Die kamen erst vor etwa 40.000 Jahren regelmäßiger vor.

    Zitat Zitat von Wong F. Beitrag anzeigen
    ... es haben also Menschen entschieden, wer Gott sein soll und wer nicht...
    Äh... Ja. Wer sonst? Glaubst du das Pferd hat sich entschieden ein Gott zu sein? Glaubst du Zeus hat die griechische Mythologie geschrieben? Glaubst du JHWH hat den Tanach verfasst?

    Zitat Zitat von Wong F. Beitrag anzeigen
    Das hat natürlich nichts mit Kapitalismus zu tun.
    Kapitalismus ist das Mittel zur Ressourcensteigerung durch Produktionssteigerung. Riesige Sozialeinrichtungen mögen eine gewaltige Produktion hervorbringen... aber weder Geld noch andere Ressourcen.

    Zitat Zitat von Wong F. Beitrag anzeigen
    Ja? Na ja klar, ein Teller Suppe und ein Bett. Aber nur um Gottes Willen nichts an der Grundstruktur ändern, die solche Dinge erst hervorbringt.
    Wie soll die Kirche etwas an der "Grundstruktur" ändern? Armut abschaffen oder was? Deine Welt ist wohl rosa und von Einhörnern bevölkert.

    Zitat Zitat von Wong F. Beitrag anzeigen
    Entschuldige, jetzt muß ich doch mal lachen! Die kümmern sich um psychisch kranke Menschen? Da sprichst du aber nicht von denen, die sie selber hervorbringen, oder?
    Nein, sondern von Menschen mit ernsten psychischen Erkrankungen, die auf lebenslange Medikation angewiesen sind und ein eigenständiges Leben kaum führen können. Diese werden überdurchschnittlich häufig von Zeugen Jehovas besucht, da sich soziale Kontakte grundsätzlich positiv auswirken - auch bei derart schweren psychischen Störungen. Sozialarbeiter und Psychotherapeuten haben oft nur sehr begrenzt Zeit; die Damen und Herren kommen aber teilweise täglich.

    Zitat Zitat von LaberRhabarber
    Wohin der Großteil der Gelder geht weiß niemand, da die Kirche aufgrund ihrer Lobbyarbeit keinerlei Offenlegungspflichten hat.
    Ja, stimmt. Und die Kirche wird auch noch ein gewaltiges Vermögen haben - alleine die Ländereien, die noch denen gehören sind sicher ein größeres Sümmchen wert. Andererseits haben die auch viele Mitglieder verloren und erhalten teilweise kaum noch genug Einnahmen um ihre Ausgaben zu decken (die Mutter meiner Ex-Freundin war Buchhalterin bei einer Pfarrgemeinde und hatte da etwas mehr Einblick). Bei Kirchenrenovierungen sind sie auf Spenden angewiesen, da viel Geld in die Gehälter der Priester, Bischöfe und sonstigen Angestellten der Kirche fließt.

  2. #782
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    603

    Standard

    Zitat Zitat von Hu Quan Beitrag anzeigen
    Bei Kirchenrenovierungen sind sie auf Spenden angewiesen, da viel Geld in die Gehälter der Priester, Bischöfe und sonstigen Angestellten der Kirche fließt.
    Ich dachte, die meisten Bischöfe werden vom Staat, bezahlt, also insbesondere auch von den Steuergeldern von Nichtchristen...
    Stimmt das hier nicht?


    Die Gehälter von Bischöfen und Landesbischöfen bezahlt nämlich nicht etwa die Kirche – die bezahlt in nahezu allen Bundesländern der Staat! Ausnahmen sind nur die beiden Stadtstaaten Hamburg und Bremen.
    [...]
    Die bereits genannten Bundesländer bezahlen auch noch Weihbischöfe, Dignitäre, Kanoniker, Domkapitulare, Oberkirchenräte, Dom-Mesner, Leiter von bischöflichen Knabenseminaren usw. – sogar das Brimborium wie den Weihrauch für die Dom-Messen bezahlt der Staat. Eben alles, was zu einem feudalen Hof-Staat (im Staate) gehört.

    http://stop-kirchensubventionen.de/bischoefe.html
    Geändert von Pansapiens (12-01-2018 um 20:00 Uhr)

  3. #783
    Registrierungsdatum
    22.08.2010
    Alter
    31
    Beiträge
    395

    Standard

    Hm... kenne die deutsche Situation nicht so gut. Für Österreich könnt ihr es gerne auch selbst nachlesen: https://mobil.derstandard.at/1381369...in-Oesterreich

  4. #784
    Registrierungsdatum
    08.09.2017
    Beiträge
    1.655

    Standard

    Zitat Zitat von Hu Quan Beitrag anzeigen
    Andere Menschenarten haben keine Begräbniskulturen gepflegt. Die kamen erst vor etwa 40.000 Jahren regelmäßiger vor.
    Menschenarten?? … und abgesehen davon: Was soll das heißen, ein Konzept vom „Nachleben“?

    Äh... Ja. Wer sonst? Glaubst du das Pferd hat sich entschieden ein Gott zu sein? Glaubst du Zeus hat die griechische Mythologie geschrieben? Glaubst du JHWH hat den Tanach verfasst?
    Glaubst du, dass ich das glaube? Natürlich bestimmt der allmächtige Gott, wer Gott ist und wer nicht. Keineswegs der nichtswürdige Mensch!

    Kapitalismus ist das Mittel zur Ressourcensteigerung durch Produktionssteigerung.
    Dir scheint der Begriff „Ressourcen“ nicht geläufig zu sein. Produktionssteigerung führt zum gesteigerten Verbrauch von Ressourcen, und zwar im im Falle des globalisierten Kapitalismus zum Verbrauch von viel mehr Ressourcen, als uns auf der Erde eigentlich zur Verfügung stehen.

    Armut abschaffen oder was? Deine Welt ist wohl rosa und von Einhörnern bevölkert.
    Ja, ne. Unerhört. Völlig undenkbar!

    Nein, sondern von Menschen mit ernsten psychischen Erkrankungen, die auf lebenslange Medikation angewiesen sind und ein eigenständiges Leben kaum führen können. Diese werden überdurchschnittlich häufig von Zeugen Jehovas besucht, da sich soziale Kontakte grundsätzlich positiv auswirken - auch bei derart schweren psychischen Störungen. Sozialarbeiter und Psychotherapeuten haben oft nur sehr begrenzt Zeit; die Damen und Herren kommen aber teilweise täglich.
    Wäre mir neu, dass sich die Zeugen in irgendeiner Weise sozial engagieren. Mitglieder in ihre Organisation zu drücken, dass ist der Auftrag eines Zeugen.

    Und bei Leuten mit psychischen Problemen sind sie gerade richtig… mal z.B. hier lesen:

    http://www.manfred-gebhard.de/seelischen.htm

    Bei Kirchenrenovierungen sind sie auf Spenden angewiesen, da viel Geld in die Gehälter der Priester, Bischöfe und sonstigen Angestellten der Kirche fließt.
    Das bestätigt, was hier schon gesagt wurde.

  5. #785
    Registrierungsdatum
    10.07.2002
    Ort
    Hannover
    Alter
    40
    Beiträge
    1.624

    Standard

    Zitat Zitat von Wong F. Beitrag anzeigen
    Glaubst du, dass ich das glaube? Natürlich bestimmt der allmächtige Gott, wer Gott ist und wer nicht. Keineswegs der nichtswürdige Mensch
    Auch in Religionen in denen es gar keinen allmächtigen Gott gibt? Und wenn ja, welcher der Götter bestimmt wer Gott sein darf?
    Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.

  6. #786
    Registrierungsdatum
    08.09.2017
    Beiträge
    1.655

    Standard

    Zitat Zitat von Tyrdal Beitrag anzeigen
    Auch in Religionen in denen es gar keinen allmächtigen Gott gibt? Und wenn ja, welcher der Götter bestimmt wer Gott sein darf?
    Vielleicht sollte ich mir auch mal in meine Sig schreiben, dass einiges auch ironisch gemeint sein kann. Dachte das wäre erkennbar.

  7. #787
    Registrierungsdatum
    10.07.2002
    Ort
    Hannover
    Alter
    40
    Beiträge
    1.624

    Standard

    In Foren ist das nicht immer so ganz klar.
    Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.

  8. #788
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    603

    Standard

    Zitat Zitat von Hu Quan Beitrag anzeigen
    Hm... kenne die deutsche Situation nicht so gut. Für Österreich könnt ihr es gerne auch selbst nachlesen: https://mobil.derstandard.at/1381369...in-Oesterreich
    Gott, die Armen,
    im Vergleich zu den deutschen, staatlich finanzierten Bischöfen ja die reinsten Kirchenmäuse...
    (allerdings ist man da ja auf Vermutungen angewiesen, was die Mensalgüter so
    abwerfen)

  9. #789
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    603

    Standard

    Zitat Zitat von Wong F. Beitrag anzeigen
    Menschenarten?? … und abgesehen davon: Was soll das heißen, ein Konzept vom „Nachleben“?
    Ich nehme mal an, dass mit Menschenarten, die Arten der Gattung "Homo" gemeint sind:

    Homo antecessor †
    Homo erectus †
    Homo ergaster †
    Homo floresiensis †
    „Homo georgicus“ †
    Homo habilis †
    Homo heidelbergensis †
    Homo naledi †[1]
    Homo neanderthalensis †
    Homo rhodesiensis †
    Homo rudolfensis †
    Homo sapiens (anatomisch moderner Mensch)

    Wie man sieht, keine sehr erfolgreiche Gattung, nur eine Art hat überlebt...
    Ob diese Einteilung stimmt, mal dahingestellt.
    Zumindest mit dem Neanderthaler konnten unsere Vorfahren eventuell fortpflanzungsfähigen Nachwuchs zeugen, die meisten Leute außerhalb von Afrika sollen ja den ein oder anderen Neandertaler (oder Neandertalerin) in ihrem Stammbaum haben.
    Bei den Neandertalern wird übrigens inzwischen auch vermutet, dass die Tote systematisch bestattet haben.

    Mit "Konzept vom Nachleben" scheint mir eine Vorstellung gemeint zu sein, dass mit dem körperlichen Tod nicht die gesamte Existenz zu Ende ist und eine Seele oder was auch immer weiterlebt, vielleicht als Geist, in einer anderen Welt, oder in neuem Körper wiedergeboren wird.
    Deswegen muss man IMO nun nicht unbedingt seine Toten bestatten (es gibt ja Weltanschauungen, die die Toten von Geiern aufessen lassen) und Atheisten geben Ihre Toten ja auch nicht immer zur Tierkörperbeseitigungsanlage (in wie weit das den gesetzlichen Bestimmungen geschuldet ist weiß ich nicht).
    Wenn man die Vorstellung einer Seele hat, die unabhängig vom Körper existiert, dann muss man sich ja um den Kadaver nicht besonders kümmern.
    (Ob die alten Ägypter glaubten, dass der Verstorbene mit seiner Mumie ohne Hirn etc. noch ein tolles Leben im Jenseits haben könne erscheint mir fraglich, die waren ja auch sonst nicht auf den Kopf gefallen)
    Umgekehrt scheinen mir Begräbnisse insbesondere eine Funktion für die Überlebenden zu haben:
    Es ist ja zunächst mal unbegreiflich, dass da jemand nun nicht mehr da ist, und selbst wenn man ihn körperlich sieht, dass das nicht die Person ist, die man mal kannte.
    Ich hab mal eine Doku gesehen, wo ein Gorillaweibchen ein totes Baby noch eine Weile mit sich rum getragen hat, bis sie es schließlich los- und liegen lies.
    Entsprechend scheinen mir Begräbnisse auch die Funktion zu haben, den Verstorbenen los zu lassen.

  10. #790
    Registrierungsdatum
    22.08.2010
    Alter
    31
    Beiträge
    395

    Standard

    Danke Pansapiens, erspart mir zu antworten und enthält außerdem gute ergänzende Gedanken. Ist zwar vom eigentlichen Thema nun etwas weiter entfernt, aber für gute Gedanken machen wir gerne Umwege.

  11. #791
    Registrierungsdatum
    08.10.2015
    Beiträge
    908

  12. #792
    MasterKen Gast

  13. #793
    Registrierungsdatum
    08.09.2017
    Beiträge
    1.655

    Standard

    Den find ich gut.

Seite 53 von 53 ErsteErste ... 343515253

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kampfkünste durch Religion
    Von Dextrous im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16-12-2015, 13:41
  2. jesus > religion
    Von Killer Joghurt im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11-01-2012, 15:14
  3. Religion
    Von Robb im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20-08-2010, 17:52
  4. Wissenschaft Vs. Religion
    Von Siddharta im Forum Philosophie, Esoterik und Tradition
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 30-06-2007, 11:54
  5. Religion
    Von jkdberlin im Forum Arnis, Eskrima, Kali
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16-06-2003, 16:18

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •