Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Zeige Ergebnis 46 bis 56 von 56

Thema: Clinchen bei mehreren Gegner?

  1. #46
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    51
    Beiträge
    3.302
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Jede Situation ist halt anders . Was gut geklappt hat ( mehrmals ) ,,ist halt auf einen kurz konzentrieren und gegen Zaun ( oder durch) oder gegen Ein Auto zu werfen , und solange der nun mit sich zu tun hat , sich dem Anderen zu wenden.

    Garantie gibts nicht und wie Concrete jungle schon andeutete , die verdammte Messerthematik heutzutage , macht das Ganze noch gefährlicher .

    Vor 20 Jahren gabs da nur wenig damit . Wenn ich heute mit Leuten aus Security und Polizei spreche , dann häuft es sich enorm , daß Messer im Spiel sind . Mir egal was da öffentliche Statistiken sagen . Da höre ich eher auf die Erfahrungen der Leute vor ort.

  2. #47
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Beiträge
    2.697

    Standard

    Zitat Zitat von Cam67 Beitrag anzeigen
    Versteh den Unterschied nicht ganz. Wenn es ernst ist , schlägst du so zu das er am besten nicht mehr aufsteht und du wirfst so das er am besten nicht mehr aufsteht. Erst Recht bei mehreren Gegnern. Da legst du keinen sanft ab.
    Der Unterschied ist, das man mit den entsprechenden Würfen an Hals und Kopf wesentlich mehr Schaden anrichten kann, als durch das bewußtlos aufditschen lassen nach einem Schlag. Von Kreuzbändern, Schlüsselbeinen u.a. Lapalien ganz zu schweigen.

    Und einige Würfe auf dem Video haben das wohl getan.

    Geht aber auch einfach um das wie z.B. der Kopfkontrolle. Auch der Grappling/Clinchstil ist da relevant.
    "We are voices in our head." - Deadpool

  3. #48
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    51
    Beiträge
    3.302
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Gürteltier Beitrag anzeigen
    Der Unterschied ist, das man mit den entsprechenden Würfen an Hals und Kopf wesentlich mehr Schaden anrichten kann, als durch das bewußtlos aufditschen lassen nach einem Schlag. Von Kreuzbändern, Schlüsselbeinen u.a. Lapalien ganz zu schweigen.

    Und einige Würfe auf dem Video haben das wohl getan.

    Geht aber auch einfach um das wie z.B. der Kopfkontrolle. Auch der Grappling/Clinchstil ist da relevant.
    Ja , mag sein, nur denkt man darüber im Moment der Aktion , nicht nach. Genauso wenig wie ich mir ein Kopf zerbreche wo und wie er Fällt , wenn er fällt, nach einem Ko. Und hab auch noch keinen erlebt ( in real) der dem Liegenden noch eine stabile Seitenlage verpasst hat. Mich eingeschlossen.

    Und wenn es mehrere sind , dann zählt halt nur , wie schnell die Aktion braucht .
    Selbst mit Clinch , lass ich lieber seinen Kopf gegen was hartes ditschen , als mich auf ein Gezerre einzulassen , wo der Nächste schon wartet.
    Als wenn Kreuzbänder oder Schlüsselbeine da irgendwie relevant wären . Mal im Ernst , es geht doch gerade ums Kaputtmachen ! Worum denn sonst ? Er soll doch kein zweitesmal kommen können. !

    Genau diese Skrupel sind doch das ganz grosse Dilemma , wenn es z.b. Um Frauen-SV geht .
    Und Inkonsequenz , kannst du dir nur bei Überlegenheit leisten.

  4. #49
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.029

    Standard

    Ähm, bei den Schw***vergleichskämpfen die da teilweise auf Video waren möchte ich persönlich eher nicht meinen Gegenüber in die Leichenhalle bringen. Das sah teilweise aus nach "mit dem Kumpel vom Schulkollegen gewettet und auf dem Rasen übertrieben". Das ist was für Situationen wo man nüchtern und einen Tag später immer noch ok damit ist dass die nicht wiederkommen. Wenn es an sich völliger Blödsinn war, und derjenige einen noch angesehen hat und was sagen konnte bevor er bewusstlos wurde, verfolgt einen das. Ewig.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  5. #50
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    51
    Beiträge
    3.302
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
    Ähm, bei den Schw***vergleichskämpfen die da teilweise auf Video waren möchte ich persönlich eher nicht meinen Gegenüber in die Leichenhalle bringen. Das sah teilweise aus nach "mit dem Kumpel vom Schulkollegen gewettet und auf dem Rasen übertrieben". Das ist was für Situationen wo man nüchtern und einen Tag später immer noch ok damit ist dass die nicht wiederkommen. Wenn es an sich völliger Blödsinn war, und derjenige einen noch angesehen hat und was sagen konnte bevor er bewusstlos wurde, verfolgt einen das. Ewig.
    yep , seh ich genauso.
    deshalb ja auch die Frage, wo der Unterschied zw. Kaputtmachen und SV ist . ist es keine SV , wie z.b. eine zünftige , "abgesprochene" Prügelei , da verbieten sich manche Sachen von selbst .. Stichwort "unausgesprochene Absprachen" .
    nur , auch hier kann es schnell kippen. hatten wir ja schon in einen anderen Thread.

    will mich aber Einer OHNE Einladung (kein Duell) , zusammenfalten , dann verändern sich sofort die Regeln .

    PS: was die einzelne Ausgangslage im Video war und v.a. was in den Köpfen (ob sie es als bedrohlich genug empfanden) vor sich ging, keine Ahnung . da es im Thread aber um
    Clinch und mehrere Gegner geht , sollten die Aktionen schon schnell Wirkung zeigen.

  6. #51
    Registrierungsdatum
    03.05.2017
    Beiträge
    411

    Standard

    Man muss halt auch immer sehen, wer da grade clincht. Jemand der jahrelang aktiv auf einem gewissem Level gerungen hat/es noch tut, oder der Durchschnitts Kampfsportler. Habe 70 Kg Ringer Leute flippen sehen wie Kartoffelsäcke und weiß gar nicht, ob man da überhaupt noch von Clinch sprechen kann, so schnell und fließend wie das ging. Auch festgestellt, dass solche Leute meist sehr robust waren, selbst wenn es von außen noch gehagelt hat und meist war dann auch bei mehreren Gegnern schnell Ende, wenn auch mal ne Faust oder eine Kopfnuss von den Ringern eingestreut wurde.

    Die Erfahrung sich mal mit so einem Kerl auf die Matte zu stellen und sich einfach mal werfen/überpowern zu lassen wäre für viele Leute, die so Anti-Grappling SV sind goldwert. Also keine Ahnung wie es beim Rest aussieht, aber trainierte Ringer können sowas in der SV an den Mann bringen.

  7. #52
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.029

    Standard

    Kraft zählt halt in der realen Welt, dazu kommen technische Fähigkeiten sich schnell Würfe zu holen.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  8. #53
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Beiträge
    2.697

    Standard

    Zitat Zitat von Cam67 Beitrag anzeigen
    Ja , mag sein, nur denkt man darüber im Moment der Aktion , nicht nach. Genauso wenig wie ich mir ein Kopf zerbreche wo und wie er Fällt , wenn er fällt, nach einem Ko. Und hab auch noch keinen erlebt ( in real) der dem Liegenden noch eine stabile Seitenlage verpasst hat. Mich eingeschlossen.
    Ich hab selber schon Leute auf den Kopf gesetzt. Wenn das im Training/Wettkampf alle Jubeljahre passiert, ist es meist ein Unfall.
    Ausserhalb des Trainings war es immer eine Entscheidung.
    Ich glaube, sowohl Klaus als auch Du unterschätzt die Körperintelligenz des erfahrenen Werfers.
    Je nach Wurf ist da mehr oder weniger großer Entscheidungsspielraum.

    In den hohen Aushebern und Suplexen im Video war es m.E. Wunsch, nicht Unfall, den Kopf zu übersteuern.
    Gibt auch Leute, die mit der Wurfpuppe nicht wettkampfmäßiges Werfen trainieren.

    Tatsächlich ist es m. E. auch im Wettkampf oft zumindest im Kauf gemommen. Erschöpfung, Frustration, der "Gedanke" "Soll der doch vernünftig fallen und nicht immer so Probleme machen". Ausgenommen die Gurken, wo der erfahrene Gegner selbst die Wertung mindern will.

    Zum Clinchen mit mehreren Gegnern :

    Wir hatten früher immer das Ziel zu clinchen - als die mehreren.
    Die eigenen Arme dürfen nicht gefasst werden. Die Hüfte und Beine natürlich auch nicht, aber das ist hierzulande seltener.
    Den Griff in den Gürtel von hinten hab ich aber auch schon mal erlebt.

    Wie es wirft, hängt davon ab, ob jemand zuguckt oder nicht :

    Das Gürteltier
    Geändert von Gürteltier (19-07-2018 um 16:25 Uhr)
    "We are voices in our head." - Deadpool

  9. #54
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    51
    Beiträge
    3.302
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Gürteltier Beitrag anzeigen
    Ausserhalb des Trainings war es immer eine Entscheidung.
    Ich glaube, sowohl Klaus als auch Du unterschätzt die Körperintelligenz des erfahrenen Werfers.
    Je nach Wurf ist da mehr oder weniger großer Entscheidungsspielraum.


    Wie es wirft, hängt davon ab, ob jemand zuguckt oder nicht :

    Das Gürteltier
    Verstehe sein Einwand nicht so richtig. Irgendwie sagst du mit anderen Worten das Gleiche.
    Ob und wie ich den Entscheidungsspielraum nutze ist halt eine Frage der Situation.

    Ist es Prügelei , wird korrekter abgelegt . Ist es Haut verteidigen , ist mir egal wie der Fällt , im Gegenteil , Amplitude wird kleiner gewählt und es schon fast kein Wurf, sondern ein gegen den Boden reissen , rammen .

    Klingt bei dir nicht anders , wenn du guckst ob einer guckt.

  10. #55
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Beiträge
    2.697

    Standard

    Zitat Zitat von Cam67 Beitrag anzeigen
    Verstehe sein Einwand nicht so richtig. Irgendwie sagst du mit anderen Worten das Gleiche.
    Ob und wie ich den Entscheidungsspielraum nutze ist halt eine Frage der Situation.
    Es waren zwei Einwände. Erst hast Du schädigendes Werfen mit Schlagen gleichgesetzt. Werfen ist meines Erachtens gefährlicher.
    Dann klang es für mich so, als "denke man in der Situation nicht nach".
    Es sind aber in meiner Erfahrung meist Entscheidungen, die zu gefährlichen Würfen führen.
    Auch im Wettkampf.
    "We are voices in our head." - Deadpool

  11. #56
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Beiträge
    2.697

    Standard

    Zu dem verlinkten Video : Der kurzfristige und schlagartig angesetzte MT Clinch ist tatsächlich eine gute clinchform, um jemanden schnell mal zu bewegen und sich wieder zu lösen.
    Aber das Gelaber im Video ist Blödsinn und überschätzt das völlig.

    In unseren Sparrings werden schnell die Arme kontrolliert, weil die am Kopf zergeln und wenn man sich mit Knien die Hände runterholen will, wird man selber instabil. Diese Steuerungsphantasie lässt völlig ausser acht, das ein geclinchter zurückgreift.
    Klar haben wir gewisse Grunderfahrungen, aber z.B. erst den geclinchten als Kollege zu greifen und sich an dem ranzuziehen könnte auch einem Normalo schnell mal einfallen.

    Nicht solche Fragen stellen, lieber mit der Idee sparren.
    Zumindest beides.
    An TE : Inzwischen mal ausprobiert ?
    "We are voices in our head." - Deadpool

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Clinchen
    Von forumkk im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20-06-2014, 15:59
  2. clinchen
    Von buddah99 im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03-10-2009, 12:53
  3. Nackenschmerzen von Clinchen!
    Von Cro-Cop23 im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11-10-2008, 13:57
  4. nackenschmerzen vom clinchen!
    Von nEEdLzZz im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 06-10-2008, 16:09
  5. Clinchen
    Von peteraerzt im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17-11-2005, 19:47

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •