Seite 4 von 27 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 46 bis 60 von 401

Thema: Make Aikido great again

  1. #46
    Registrierungsdatum
    18.04.2011
    Beiträge
    2.735

    Standard

    Zitat Zitat von Inryoku Beitrag anzeigen
    ...
    Worauf willst du denn hinaus? Was willst du uns mit deinem Einwand verdeutlichen? Auch wenn er 30 Jahre+ Aikido trainiert hätte würde er in einem wie auch immer gearteten Sparring (von SV mag ich gar nicht reden) mit reinem Aikido Training auf die Mütze bekommen...

  2. #47
    Registrierungsdatum
    03.05.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.774

    Standard

    Zitat Zitat von Antikörper Beitrag anzeigen
    Worauf willst du denn hinaus? Was willst du uns mit deinem Einwand verdeutlichen?
    Welchen Einwand meinst du genau, und was ist deiner Meinung nach "reines Aikidotraining"? Das Aikido das in deinem Heimatverein trainiert wird, oder das im Aikikai, oder das, was bei der Tokyo Metropolitan Police trainiert wird, oder das Aikido, das Bestandteil des Rukopashnii Boy der russischen Spezialkräfte ist?
    Welches ist das "reinere" oder "echtere" Aikido?

    Zitat Zitat von Antikörper Beitrag anzeigen
    Auch wenn er 30 Jahre+ Aikido trainiert hätte würde er in einem wie auch immer gearteten Sparring (von SV mag ich gar nicht reden) mit reinem Aikido Training auf die Mütze bekommen...
    Das kannst du nicht verifizieren, also ist eine solche Aussage natürlich völlig sinnlos.

  3. #48
    Registrierungsdatum
    09.01.2007
    Ort
    Zürich
    Alter
    36
    Beiträge
    626

    Standard

    Hmmm...
    Hab da irgendwie ein Problem damit.
    KK ausbildung muss xx jahre dauern? Polizeischule (in CH) geht mit allem drum und dran 10M, beim Militär 3M. Nahkampfausbildung geht nicht so lange. Klar bleibt man am Ball um die gelernten Sachen bei zuhalten und zu verbessern. Klar braucht man gewisse Grundfitness. Hab es selber erlebt wie Leute mit 6M training andere mit 4-5Jahren Kk im sparring zerpflückt haben. Oder ein anderer mit wenigen Monaten training bei einem Seminar als Schwarzgurt eingestuft wurde. Ich finde es gut was der macht er testet was er gelernt hat und es wird einfach zuviel erzählt. Was soll der $cheiss man beherrscht ne KK nur wenn man mind. 20Jahre 10std. Pro Tag trainiert. Waren den alle im Krieg erst 50j. alt? Wenn was Effektiv ist braucht man ja nicht xx jahre um es zu lernen. Da ist man ja sogar noch schneller wenn man Arzt/Chirurg werden will. Oder Lehrer an der Schule da muss man ja auch nicht 20Jahre studieren sonst wären ja alle Lehrer über 39. Muss sagen er macht es gut, auch das er sagt er unterrichtet keine SV u.s.w.

  4. #49
    Registrierungsdatum
    08.09.2017
    Beiträge
    1.654

    Standard

    Zitat Zitat von Gabe Beitrag anzeigen
    Hmmm...
    Hab da irgendwie ein Problem damit.
    KK ausbildung muss xx jahre dauern? Polizeischule (in CH) geht mit allem drum und dran 10M, beim Militär 3M. Nahkampfausbildung geht nicht so lange..
    Wie alt bist du?

  5. #50
    Registrierungsdatum
    09.01.2007
    Ort
    Zürich
    Alter
    36
    Beiträge
    626

    Standard

    36 jahre alt.
    Musste grad lachen steht ja. Dieses jahr. Bin 82er jahrgang....
    Geändert von Gabe (08-05-2018 um 19:00 Uhr)

  6. #51
    Registrierungsdatum
    09.01.2007
    Ort
    Zürich
    Alter
    36
    Beiträge
    626

    Standard

    Und wäre das so das ich mit 12J angefangen habe als Beispiel, wäre ich erst jetzt so weit das ich die tiefgründigste blabla u.s.w. beherrschen würde natürlich nur wenn ich beim gleichen Meister war all die Jahre...
    U d das auch nur wenn ich 8std. Pro Tag trainiert hätte...
    Hab Nahkampf ausbildung, und vieles mehr auch in der Armee. Ich weiss die CH ist neutral wenn es ihr passt aber Armee haben die trotzdem.

  7. #52
    Registrierungsdatum
    08.09.2017
    Beiträge
    1.654

    Standard

    Zitat Zitat von Gabe Beitrag anzeigen
    36 jahre alt.
    Musste grad lachen steht ja. Dieses jahr. Bin 82er jahrgang....
    .. stimmt nicht immer, was da angegeben ist. Vielleicht hätte ich noch nach dem "Kampfkunstalter" fragen sollen. Weil deine Aspekte so eindimensional sind. "Wie lange muß ich trainieren, bis ich kämpfen kann?" fragt ein Kind seinen Vater. Naja.

    Ich finde nicht, dass der hier besprochene Aikidoka eine besonder Würdigung verdient. Er trainiert jahrelang die Abwehr bestimmter Angriffsmodelle, ist darin nicht mal besonders gut, und wundert sich dann, dass er schlecht aussieht gegen andere Angriffsformen? Es hat natürlich was, das dann auch noch auf Youtube breitzutreten.

  8. #53
    Registrierungsdatum
    15.05.2008
    Beiträge
    306

    Standard

    Zitat Zitat von Inryoku Beitrag anzeigen
    Die 3 Jahre in Cassidys Dojo mögen ihm, was Aikido angeht, eine gute Bewegungsfähigkeit vermittelt haben, was eine gute Voraussetzung für weiteres Üben und Lernen ist, aber nicht dafür ausreicht, als professioneller Aikido-Lehrer aufzutreten, dafür war es viel zu früh.
    Seh ich auch so. Er war halt ein (sehr solider) Nidan.Und es ist eins, im hochstrukturierten Uchideshi-Tagesablauf zurechtzukommen, wo man halt letztlich macht was der Lehrer sagt und der Stundenplan vorschreibt, und ein anderes, Trainingsfortschritt und Motivation aufrechtzuerhalten, wenn man dann auf sich selbst gestellt ist. Besonders wenn der Lehrer eine charismatische Persönlichkeit ist, auf die man dann allen möglichen Unsinn projezieren kann, fühlt man sich dann recht schnell verloren, wenn er nicht mehr zur Verfügung steht. Aber irgendwie auch schade, zumal Patrick Cassidy immer sehr deutlich macht, dass Aikido für ihn nicht zum Kämpfen da ist.

  9. #54
    Registrierungsdatum
    09.01.2007
    Ort
    Zürich
    Alter
    36
    Beiträge
    626

    Standard

    Kampfkunst und sport schon seit 1987. Und genau wie du sagst er trainiert das was in dem System aktuell(traditioneĺ) ist... mehr brauch ich dazu nicht zu sagen...

  10. #55
    Registrierungsdatum
    09.01.2007
    Ort
    Zürich
    Alter
    36
    Beiträge
    626

    Standard

    Und um kleine Namen zu nennen ist zwar Jahre her aber bei Jumin Chen und Patrick Rault, wurde/bin ich als Lehrer angesehen. Patrick Rault hat mich als Lehrer/Sensei oder wie man das gerne nennen möchte anerkennt, obwohl ich als Weissgurt bei ihm aufem Seminar war. Und wenn ihr nicht wisst wer das ist dieser Patrick tuts mir auch nicht leid. Ich weiss einfach das der make it better aikido typ gecheckt hat das er bullshido gelernt hat

  11. #56
    Registrierungsdatum
    08.09.2017
    Beiträge
    1.654

    Standard

    Zitat Zitat von Gabe Beitrag anzeigen
    Kampfkunst und sport schon seit 1987. Und genau wie du sagst er trainiert das was in dem System aktuell(traditioneĺ) ist... mehr brauch ich dazu nicht zu sagen...
    Also mit 4 Jahren angefangen?

    Logischerweise kann man nur das, was man auch übt. Wobei die Aikidoka da wiederum einer speziellen Gefahr ausgesetzt sind, meine ich. Da ist ja doch mancherorts die Vorstellung, dass das "Ki" es schon richten wird... ..

    .. andererseits bemerke ich hier immer wieder, dass der Begriff der "Kampfkunst" von vielen viel zu eng gefaßt und verstanden wird. Kampfkunst hat mehr Dimensionen als die reine kämpferische Auseinandersetzung, und es kenn gut sein, dass man sich entscheidet, die andern Aspekte stärker zu gewichten.

  12. #57
    Registrierungsdatum
    09.01.2007
    Ort
    Zürich
    Alter
    36
    Beiträge
    626

    Standard

    Jep mit vier angefangen... Ringen und Judo...
    Ja es gibt verschiedene aspekte, war auch lange im Militär da hat SV auch nicht viel gemeinsam.
    .

  13. #58
    Registrierungsdatum
    03.05.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.774

    Standard

    Zitat Zitat von Gabe Beitrag anzeigen
    Hmmm... a
    Hab da irgendwie ein Problem damit.
    KK ausbildung muss xx jahre dauern?
    Ne, muss nicht. Aber wenn behauptet wird man habe 13 Jahre intensiv trainiert, wenn das mal mit der Realität nicht übereinstimmt, werden falsche Erwartungen geweckt, bzw. falsche Schlussfolgerungen gezogen.
    Ueshiba hatte Schüler, die nach 6 oder 10 Jahren Top-Leute waren. Das ist nur überhaupt nicht vergleichbar.

  14. #59
    Registrierungsdatum
    06.10.2009
    Beiträge
    129

    Standard

    Ich kenne so einige Leute, die etwas vom Kämpfen verstehen. Keiner von denen (bis auf einer) ist Aikido-ka.

    Aber alle sind sich einig: Aikido ist 'ne feine Sache. Wenn man schon kämpfen KANN, dann ist Aikido eine super Ergänzung. Das Kämpfen an sich lernt man da aber eher nicht. Und das auch nicht der Sinn von Aikido.

    Die Tutorials vom Rokas sind echt gut. Ich halte ihn für sehr kompetent. Er kann halt lediglich nicht "kämpfen". Hat aber nichts mit Aikido zu tun. Es ist kein Widerspruch Aikidomeister zu sein und nicht "kämpfen" zu können.

  15. #60
    Registrierungsdatum
    03.05.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.774

    Standard

    Zitat Zitat von aikibunny Beitrag anzeigen
    Aber irgendwie auch schade, zumal Patrick Cassidy immer sehr deutlich macht, dass Aikido für ihn nicht zum Kämpfen da ist.
    ndw
    Was man ja auch deutlich an seinen Bewegungen sieht.
    Umso erstaunlicher die falsche Selbsteinschätzung bzw. Erwartungshaltung von Rokas.
    Aber die Aikidowelt ist ja voll von "charismatischen" Selbstdarstellern, die ihren Narzissmus auf Kosten ihrer Schüler ausleben.

Seite 4 von 27 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ultimate Fighter make out
    Von Falk Berberich im Forum Video-Clip Diskussionen zu MMA
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22-04-2010, 14:33
  2. Make it like Zidane. :D
    Von hi-there im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12-07-2006, 17:56
  3. Mighty Mo to make boxing debut!
    Von Yugi16 im Forum Kickboxen, Savate, K-1.
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 20-05-2006, 17:34

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •