Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 16 bis 30 von 31

Thema: Tai Chi Schwertformtraining

  1. #16
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    18.461

    Standard

    Ich glaube eine einheitliche Antwort zu Trainingsgeräten zur Brauchtumspflege wird man nicht bekommen. Sicher sollte man seinen Kram in einem gut zugeschnürten Beutel transportieren, so dass auch einem Polizeibeamten klar wird dass man da nicht einfach schnell rankommt. Der Seidenanzug hilft auch, optisch zu untermalen dass man einem harmlosen Hobby nachgeht und der Kategorie der Gutmenschen angehört.

    Das mit der Hiebwaffe weil man damit auch "Menschen verletzen kann" halte ich für eine Meinung die so eher nicht von jedem Gericht geteilt werden würde. Ich kann Menschen auch mit einem Bohrhammer, Rechen, ner Sense oder ner Schaufel schwerstens verletzen. Diese Dinge sind aber dazu nicht speziell entworfen, und das trifft auch auf Trainingswaffen zu. Die sind ja extra dafür entworfen NICHT zu verletzen. Mit nem Holzschwert kann ich jemandem auch den Schädel einschlagen.

    Akzeptieren und teilen würde ich das Argument, dass ein "stumpfes" Schwert das einfach nur nicht mehr scharf ist immer noch eine Waffe ist. Auch eine stumpfe Spitze geht durch einen Körper wie nix, selbst bei ner Aluminiumwaffe. Damit kommt man problemlos durch eine Schrankrückwand aus Pressspan. Mit einer breiten geplätteten Schlagkante nicht mehr.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  2. #17
    Registrierungsdatum
    04.10.2016
    Ort
    Münsterland
    Alter
    34
    Beiträge
    433

    Standard

    Zitat Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
    Das mit der Hiebwaffe weil man damit auch "Menschen verletzen kann" halte ich für eine Meinung die so eher nicht von jedem Gericht geteilt werden würde. Ich kann Menschen auch mit einem Bohrhammer, Rechen, ner Sense oder ner Schaufel schwerstens verletzen. Diese Dinge sind aber dazu nicht speziell entworfen, und das trifft auch auf Trainingswaffen zu. Die sind ja extra dafür entworfen NICHT zu verletzen. Mit nem Holzschwert kann ich jemandem auch den Schädel einschlagen.

    Akzeptieren und teilen würde ich das Argument, dass ein "stumpfes" Schwert das einfach nur nicht mehr scharf ist immer noch eine Waffe ist. Auch eine stumpfe Spitze geht durch einen Körper wie nix, selbst bei ner Aluminiumwaffe. Damit kommt man problemlos durch eine Schrankrückwand aus Pressspan. Mit einer breiten geplätteten Schlagkante nicht mehr.
    Wie gesagt, meinem persönlichen Rechtsempfinden nach würde ich dir da prinzipiell Recht geben.
    Speziell bei dem Hiebwaffen-Argument bin ich ganz deiner Ansicht: So würde nicht jeder Richter entscheiden.
    Aber der eine oder andere eben vielleicht leider doch.
    Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es bei der Frage (oder zumindest Details wie z.B. wie schmal/breit darf die Schlagkante denn wohl sein) eben wohl durchaus uneinheitliche Meinungen gibt.

    Grüße

    Münsterländer
    I'm going through changes

  3. #18
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    18.461

    Standard

    Ich denke da sind wir uns einig. Wenn man 100 Leute vom Ordnungsamt fragt, bekommt man vermutlich zu X% negative Auskünfte und zu Y% positive, wenn es wirklich um Trainingsgeräte geht und nicht um "stumpfe" echte Waffen. Ob das dann eher bei 90:10 oder bei 50:50 liegt kann man nur raten. Ich würde jedenfalls, ausser bei Veranstaltungen wo man das MUSS, nie beim Ordnungsamt nachfragen sondern immer bei der örtlichen zuständigen Polizeidienststelle. Oder halt gar nicht, und schön die gesetzlichen Vorgaben erfüllen (nix scharf, nix echt mit stumpf, gut gesicherter geschlossener Behälter).

    Bei einer Schlagkante die kaum als solche zu erkennen ist würde ich mich auch nicht darauf verlassen dass das anerkannt wird. Bei solchen die schon ordentlich breit sind schon. Wichtig ist aber auch die Spitze, da darf nichts pieken und die muss richtig rund und am besten leicht platt sein.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  4. #19
    Registrierungsdatum
    17.07.2016
    Ort
    Bergkamen
    Alter
    46
    Beiträge
    7

    Standard

    Hi Leute !
    Vielen Dank für Eure Antworten !
    Ich hab mich jetzt dazu entschlossen die Leute in der von mir gewählten Anlage an Tai Chi Übende, mit den Handformen, zu gewöhnen (Hab da sonst noch niemanden üben gesehen)
    Die Schwertform trainiere ich erstmal für mich im stillen Kämmerlein .
    Sollte ich dann doch mal schwach werden und ein Aussentraining planen werde ich das wohl mit nem Holzschwert machen um niemanden zu erschrecken !
    Liebe Grüße und Danke nochmals
    Shrooty

  5. #20
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.147

    Standard

    Super Entscheidung - Dein Umfeld, das Ordnungsamt und die Leute mit den blauen Lämpchen werden's Dir danken .
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  6. #21
    Registrierungsdatum
    20.05.2002
    Ort
    Bei Mannheim
    Alter
    35
    Beiträge
    8.685

    Standard

    Also ich habe mit meinem Schwabbel-Schwert und Langstock immer in einem Familiensportpark geübt (städtisches Sportgelände für alle möglichen sportlichen Betätigungen) und im Waldstadion, da gab es nie Probleme. Ich denke mir, dass die Widmung des jeweiligen Geländes für den Sport da hilft, außerdem ist die Taichischwertform ja nun alles andere als besonders bedrohlich. Ab- und Antransport natürlich immer in der Schwerttasche. Im Park, Wald oder auf offener Straße habe ich immer nur die Handform gemacht.

  7. #22
    Registrierungsdatum
    21.11.2008
    Ort
    NK, Saarland
    Beiträge
    1.743

    Standard

    Zitat Zitat von Luggage Beitrag anzeigen
    außerdem ist die Taichischwertform ja nun alles andere als besonders bedrohlich.
    Hmm, das verwundert mich gerade etwas... Wird die Schwertform bei Euch komplett langsam gelaufen oder wieso meinst Du das?

    Da gibt es dann wohl schon unterschiedliche Herangehensweisen. Ich möchte jedenfalls nicht ungünstig in der Nähe stehen wenn jemand eine der Waffenformen läuft.
    Kämpfe nicht gegen jemanden oder etwas -
    kämpfe für jemanden oder etwas.

  8. #23
    Registrierungsdatum
    20.05.2002
    Ort
    Bei Mannheim
    Alter
    35
    Beiträge
    8.685

    Standard

    Zitat Zitat von Glückskind Beitrag anzeigen
    Hmm, das verwundert mich gerade etwas... Wird die Schwertform bei Euch komplett langsam gelaufen oder wieso meinst Du das?

    Da gibt es dann wohl schon unterschiedliche Herangehensweisen. Ich möchte jedenfalls nicht ungünstig in der Nähe stehen wenn jemand eine der Waffenformen läuft.
    Die wird unterschiedlich gelaufen, je nach Übungsschwerpunkt - wie die Handform genau und langsam, ggf. mit Fajin-Momenten, komplett flüssig aber noch locker, oder eben zackig. Aber das ganze hat mE. in jeder Variante einen deutlichen Eso-Touch, zumal die Waffen meist auch noch rote Bommel und anderen Tand haben. Das ist nicht das selbe, wie mit einem Kampfmesser oder vergleichbarem aus der Neuzeit rumzufuchteln und macht es aus meiner Warte weniger anstößig. Ich hatte jedenfalls nie Probleme beim Schwerttraining - wohlgemerkt mit Schwabbelschwert - beim Stehen dagegen habe ich mir etliche dumme Sprüche anhören müssen und auch Hunde scheinen regelmäßig durchzudrehen, wenn sich jemand erdreistet, einfach im Wald zu stehen und nichts zu tun.

    Aber in unterm Strich war einer der Faktoren für mich, mit dem Taichi aufzuhören, dass ich es satt hatte, mir in der Öffentlichkeit Plätze zum Üben suchen zu müssen. Mit eigenem Garten wäre ich eher noch dabei.

  9. #24
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    18.461

    Standard

    Also, ich hätte meine Übungen nicht im Park machen dürfen.

    Das hier habe ich von einem jungen und richtig guten Mädchen mal komplett in schnell gesehen, der Hammer.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  10. #25
    Registrierungsdatum
    15.09.2013
    Beiträge
    2.298

    Standard

    Das Ewige Thema.

    Wer Bedenken hat kann z.B. mit einem Holz Schwert,Säbel üben und Speer Formen kann man ja auch mit einem Stab ausführen.

  11. #26
    Registrierungsdatum
    19.02.2018
    Beiträge
    4

    Standard

    In unserer Schule wird öffentlich das Training mit Holzwaffen empfohlen. Am besten natur belassen. Das heißt nicht lackiert/nicht echt aussehend etc. Man will ja die Polizisten nicht unnötig beunruhigen. Das Teleskopschwert finde ich recht interessant, da sehr transportabel, aber ich wäre mir nicht sicher, ob man das nicht auch als Schlagstock in Deutschland verkennen könnte. Außerdem bin ich mir bei der Handhabung der meisten Teleskopschwerter recht unsicher. Man möchte ja auch ein gutes /balanciertes Trainingsschwert haben.
    Ansonsten könnte ich noch aus Erfahrung sagen, dass Metallwaffen in Parks generell sehr schlecht bei Polizisten ankommen. Meine Kumpels haben deswegen allesamt schonmal ärger gehabt, obwohl die nur geposed haben. Alles in allem aber auch sehr verständlich und richtig.

  12. #27
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.147

    Standard

    Zitat Zitat von Karma&Effect Beitrag anzeigen
    ...Das Teleskopschwert finde ich recht interessant, da sehr transportabel, aber ich wäre mir nicht sicher, ob man das nicht auch als Schlagstock in Deutschland verkennen könnte. Außerdem bin ich mir bei der Handhabung der meisten Teleskopschwerter recht unsicher. Man möchte ja auch ein gutes /balanciertes Trainingsschwert haben.
    @ Schlagstock: IMHO wohl kaum, so labbrig wie die Dinger sind.

    @ ausbalanciert: Dafür gibts ja so einen "jadesteinbeschwerten Pömpel" am Ende; mit dem kann man das ziemlich gut austarieren.


    Ansonsten könnte ich noch aus Erfahrung sagen, dass Metallwaffen in Parks generell sehr schlecht bei Polizisten ankommen. ...
    Mit nem Polizisten zusammen würde ich auch nicht gerade posen.
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  13. #28
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    18.461

    Standard

    "Balanciert" bedeutet nicht grifflastig. Ein Jian ist an sich an der Grenze zu kopflastig und muss das auch sein, der Point of Balance wo das Teil auf dem Finger in der Waage ist muss ca. 15cm vom unteren Ende des Griffs sein - nicht vom Beginn der "Klinge" aus, und nicht weniger als 14cm oder mehr als 16,5.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  14. #29
    Registrierungsdatum
    27.05.2002
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    8.307
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
    Also, ich hätte meine Übungen nicht im Park machen dürfen.
    Doch, hättest Du - weil es im Zweifel keinen ******* interessiert. Ich halte das für die übliche "Wichtigtuerei" unter Kampfkünstlern wer gefährlicher und "authentischer" ist.

    Als ich noch in Düsseldorf die Gruppe hatte, haben wir regelmäßig am Rhein oder im Eller Schloßpark trainiert - teilweise auch mit Helm und Handschuh gesparrt oder mit Macheten rumgefummelt.

    Es kam weder die Polizei noch die GSG9 - es interessiert einfach niemanden - so traurig das auch ist

  15. #30
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.147

    Standard

    Zitat Zitat von Eskrima-Düsseldorf Beitrag anzeigen
    ... - es interessiert einfach niemanden - so traurig das auch ist
    Düsseldorf halt
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Tai Chi Actionfilm :D man of tai chi
    Von Arganth im Forum Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13-06-2013, 17:04
  2. Internal Tai Chi vs. External Tai Chi
    Von Hongmen im Forum Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 09-07-2011, 15:55
  3. 17.02.2008:Tai Chi Seminar: Kampfanwendungen des Yang Stil Tai Chi Chuan
    Von mr_mo im Forum Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22-12-2007, 00:25
  4. Vortrag medizinische Wirkung von Chi Gong/TAi Chi am 30.1. in Berlin
    Von christoph im Forum Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29-01-2003, 13:32
  5. Vortrag medizinische Wirkung von Chi Gong/TAi Chi am 30.1. in Berlin
    Von christoph im Forum Termine & Infos, Lehrgänge, Seminare, Turniere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29-01-2003, 13:28

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •